PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachbarskatze Dautertragend



paulinesmama
28.03.2007, 10:27
:0(
Wir wohnen in einem kleinen Dorf und die Nachbarn meiner Schwiegereltern hatten bisher nur eine Katze, die allerdings 2 x im Jahr Nachwuchs bekommen hat. Weder ein kostenloses Sterilisationsangebot vom örtlichen Tierschutzverein noch das Bitten der Nachbarn hat irgendwas bewierkt. Ich finde es gut wenn Katzen Nachwuchs haben, aber 2 x im Jahr und was ich viel schlimmer finde, wenn die kleinen keinen neuen Besitzer finden werden Sie auf einemal "geklaut". Unser Fellnäschen haben wir von dieser Familie und im Nachhinein hat sich rausgestellt, dass Sie einen 2fach gebrochenen Schwanz hat. Laut TA keine Sache die bei der Geburt auftritt. wir haben unse Chefin wirklich lieb, aber als ich gestern die Mamakatze gesehen hab, die Eindeutig wieder tragend ist, kommen wir wirklich zweifel daran, ob das wirklich noch Tierliebe ist. Vom Letzten Wurf hat die Familie noch eine 2. Katze behalten und ich denke, dass auch diese bald Babys in die Welt setzten wird. Die beiden Fressen und Schmusen bei meinen SChwiegereltern, da die zwei zu Hause anscheinend nciht die nötige Aufmerksamkeit und Versorgung bekommen. Gibt es eine Möglichkeit den beiden Fellnasen zu helfen? Ist es rechtlich gesehen verboten, die Zwei einfach "einzufangen" und sterelisieren zulassen??? auch gegen den willen der Besitzer. mir tun die Fellnasen einfach Leid aber wir können auch wenn wir jetzt ein Haus gekauft haben, nicht alle "übrig gebliebenen" Katzenkinder aufnehmen!

Eule
28.03.2007, 11:18
:0(
Gibt es eine Möglichkeit den beiden Fellnasen zu helfen? Ist es rechtlich gesehen verboten, die Zwei einfach "einzufangen" und sterelisieren zulassen??? auch gegen den willen der Besitzer.

Ich sag's mal so: Wenn die Katzen rein zufällig in eine vom Tierschutz irgendwo aufgestellte Falle gehen, wenn sie, da nicht markiert (wovon ich mal ausgehe), für herrenlos erklärt werden und dann der Tierschutz die Tiere kastriert, dann...:cup:

frank&melanie
28.03.2007, 11:42
Ich gebe meiner Vorrednerin recht, Freigänger "verschwinden" schonmal ein oder zwei Tage und wenn man gewisse Sachen nicht an die große Glocke hängt...

paulinesmama
28.03.2007, 12:56
Für mich ist es wichtig, dass wir keinerlei Probleme bekommen, wenn wir die initiative ergreifen. die Mutterkatze ist sehr zutraulig und eigendlich jeden Tag bei meiner Schwiemu. Die sollte also kein PRoblem werden. Die 2. Katze ist leider noch etwas scheu. Da die Mutterkatze leider wieder tragend ist, stellt sich mri die Frage, wann eine Kastration überhaupt möglich wäre?
Vielleicht sollte ich mir auch überlegen, die Mamakatze dann bei mir einziehen zu lassen oder die Tochter. Denn die Mutter jagt die "kleine" inzwischen auch 6 Monate alt, immer wieder vom Fressnapf weg. Das Mäusl ist sehr dünn aber so süß

Claudia2
28.03.2007, 13:24
Hallo zusammen, :cu:

also meiner Meinung nach ist eine Kastration/Sterilisation immer angebracht. Manche muss man dann auch einfach zu ihrem Glück "zwingen".

Meiner Tierärztin fallen auch manchmal ein paar Bauernkatzen zufällig in die Tasche :floet: :)

Es fällt niemanden auf, wenn die Miezen mal ein paar Tage nicht da sind. Die Katzen vertragen die OP meist sehr gut und ziehen sich die Fäden selber. :tu:

Meist ist nicht mal Nachschauen nötig.

Also jede operierte Katze sind tausende von unschuldigen Nachkommen weniger, die meist ein Dasein mit nicht artgerechtem Futter und Vernachlässigung fristen müssen, wenn sie nicht sogar nach der Geburt oder kurz danach umgebracht werden.
Außerdem ersparst Du der armen Mieze die ständige Tragerei und auch bei den Katzen ist jede Geburt auch ein Risiko.

Also nur Mut und macht es einfach. Außerdem wenn es rauskommt, regt sich der Besitzer vielleicht mal kurz auf und danach wird es ihm egal sein. Er macht sich ja anscheinend sonst auch nicht viel Gedanken wegen seiner Tiere, sonst hätte er schon lange Maßnahmen ergriffen.

Liebe Grüße

Claudia :bl:

Eule
28.03.2007, 14:19
Du musst ja nicht in der Tageszeitung ankündigen, dass du die Initiative ergreifst!!!

Unterstützen dich deine Tierschutzleute? Dann kann man ihnen in einer Nacht- und Nebelaktion ein Tier übereichen, damit die alles weitere veranlassen.

Oder hast du einen bodenständigen TA an der Hand, mit dem du auch diese...naja...nicht ganz saubere Aktion besprechen kannst. Dann plumst ihm eben wie durch Zauberhand eine Katze in die Praxis, die dann ebenso plötzlich wieder verschwindet, nachdem er sie operiert und vielleicht einen Tag oder zwei betreut hat. Allerdings wirst du dann wohl zahlen müssen für diese Aktion.

Wenn du unbedingt willst, dass die Tiere kastriert werden und du auf keinerlei Unterstützung durch die Besitzerin hoffen kannst, dann musst du eben deinen Mut zusammennehmen und machen, was DU für richtig hälst.

Es ist eigentlich nicht erlaubt, Tiere zu entführen und operieren zu lassen. Aber manchmal muss ein Mensch eben auch mal nicht ganz gerade Wege gehen. Aber ich kann dir nix raten, du musst schon selber wissen, was du riskieren willst. Vielleicht hilft es dir, dass du "nur" Sachbeschädigung begehst. Schließlich ist eine Katze "nur" ein Gegenstand in der Rechtssprechung.

Zipfel
29.03.2007, 16:09
Hallo,
mich würde mal interessieren was der Tierschutzverein der ja offenbar von dieser Katze weiss dazu sagt. Haben die nicht vor da was zu machen?
Weil Tierschutzvereine wissen meist besser über die Rechtslage bescheid, da sie tagtäglich mit sowas zu tun haben. Setz dich mal mit denen in Verbindung. Vielleicht haben die schon was vor.
Man müsste auch mal nachlesen ob das nicht evtl. schon unter Tierquälerei fällt? Immerhin ist in letzter Zeit einiges passiert was die rechtliche Seite angeht. Das Tierschutzgesetz ist ja mittlerweile im Grundgesetz. Und es ist auch nicht mehr so das Tiere als Sache gelten.
Leider ist das irgendwie bisher ziemlich untergegangen, so das praktisch noch nicht so viel passiert ist wie schriftlich (im Gesetz) aber gerade deshalb ist es wichtig das wir alle gemeinsam versuchen da was dran zu ändern.
Ich finde es gut das du dich darum kümmern möchtest. Und ich glaube auch nicht, das diese Leute sich die Mühe machen zum Anwalt zu gehen und irgendwas zu erstreiten. Da müssten die erstmal erklären warum die Katze unbedingt unkastriert bleiben sollte schließlich sind sie keine Züchter und damit machen die sich dann auf jeden Fall selber strafbar.

Liebe Grüße und viel Mut wünscht

Zipfel

Elli-Pirelli
29.03.2007, 20:26
Hallo.

Ich bin auch aktiv im Katzenschutzbund tätig. Ich kann - wie die anderen -nur dringend dazu raten, Dir bei Deinem ortsansässigen Tier-/Katzenschutzverein eine Falle zu leihen und die Katzen einzufangen zwecks Kastration. Die Kosten werden nach Rücksprache vom Verein übernommen. Die Katze bleibt, so ist es zumindest bei mir so gewesen, 1 bis 2 Tage in der Klinik und wird dann an ihrer gewohnten Stelle wieder rausgelassen. Und fertig!

Bei aller Liebe zum Freigang... Immer nur kastriert!

Ich gebe Dir gerne Tipps, wie Du beim einfangen vorgehen mußt.

Liebe Grüße
Elli

~ML~
30.03.2007, 16:22
Hallo.
Bei aller Liebe zum Freigang... Immer nur kastriert!
Elli


Das gilt aber auch für Wohnungskatzen;)

Grizabella
31.03.2007, 00:13
Ja, wie ist denn das bei euch in Deutschland?

Bei uns ist die Kastration für Katzen Vorschrift, sofern sie nicht zur Zucht angemeldet sind, ebenso das Chippen.

Klar, wo kein Kläger, da kein Richter. Ich kann auch verstehen, dass man Nachbarn nicht gleich mit Vorschriften kommen will. Dass sie aber gar so uneinsichtig sind?

Wenn die Katze dann irgendwann überhaupt keinen Nachwuchs mehr bringt, muss den Besitzern ja auch was auffallen, ebenso der rasierte Bauch oder die Narbe. Wird da nicht sowieso der Teufel los sein?

Mammahanserl
31.03.2007, 00:40
Nein Helga, dass ist bei uns leider nicht vorschrift. Das wird immer noch dem Halter überlassen. Gerade in ländlichen Gebieten habe ich schon oft gehört, dass es keiner wirklich für nötig hält. Werden die Knirpse ja schon oft früh überfahren, erschlagen oder verschwinden anderweitig. Die Population würde sich so also selbst in Grenzen halten:man:

Grizabella
31.03.2007, 13:18
Tja, über die Entwicklung von Katzenpopulationen habe ich schon eine (für mich ziemlich katzenverachtende) Studie gelesen. Darin wird behauptet, dass sich die Anzahl der Katzen auf einem Hafengelände, wo auch viel Verkehr ist, immer innerhalb einer gewissen Grenze hält. Ich meine aber, dass auch das Queren der Katzen über Straßenzüge usw. nicht nur für das Tier selbst, sonder auch für den PKW-Fahrer eine gewisse Gefahr in sich birgt. Ich würde auf jeden Fall versuchen, die Katze nicht zu überfahren, aber wer weiss, was ich dann anrichte. Der LKW- oder Busfahrer ist meiner Meinung nach nicht gefährdet, der wird kaum wegen einer Katze verreissen (würde ich auch nicht, um ehrlich zu sein), der fährt einfach drüber.

Übrigens ist es auch bei uns so, dass die bäuerlichen Betriebe von der Kastrationspflicht für Katzen vorläufig ausgenommen sind. Die wissen ja oft nicht einmal, wieviele Katzen der Hof beherbergt. Es gibt aber auch dort, wie ich sehr oft feststellen muss, riesengroße Unterschiede in der Haltung. Auf manchen Höfen dürfen die Katzen ein- und ausgehen, wie sie wollen und auch im Haus bleiben, kriegen auch zusätzliches Futter. Auf anderen dürfen sie gerade mal in die Stallungen.

Vielleicht könnte Paulinesmama den Tierschutz dazu bringen, mit den Nachbarn zu reden, um ihre Katze kastrieren zu lassen. In meinem Hinterkopf ist das das Wichtigste für eine Katze (natürlich auch für die Herren Kater), kommt noch vor den Impfungen.

Elli-Pirelli
31.03.2007, 17:10
Das gilt aber auch für Wohnungskatzen;)

Normal, zumindest bei den meisten hier... :tu:

Nochmal an Paulinesmama:
Wenn doch die beiden Katzen bei Deinen Schwiegereltern fressen und schmusen, dann ist es doch ein Leichtes, sie auch "unauffällig" kastrieren zu lassen. Man sieht heute keine rasierten Stellen mehr. Dies kenne ich von den Wilden, die ich schon kastrieren ließ.

Liebe Grüße! :cu:

paulinesmama
01.04.2007, 21:13
QElli-Pirelli
aktion schwarzes Mäusschen läuft - seit donnerstag kommt sie jeden morgen und abend zum fressen und wird immer zahmer! läßt sich inzwischen anfassen und heute nachmittag sogar auf den arm nehmen. Dabei hab ich festgestellt, dass die kleine wirklich super mager ist. Aber wengstens konnte ich heute abend schonmal eine Flohkur auftragen. Hat sie super lieb über sich ergehen lassen ohne schwierigkeiten!
die mamakatz hat inzwischen 4 Junge bekommen (am Donnerstag) und am Freitag war schon eins od angeblich nicht genug zu trinken bekommen.
Werd sehen, dass ich die kleine Schwarze inzwischen handzahme Tochter unauffällig nach der Kastration "umsiedle".... ;-)
Mal sehen wie es geht.
Leider kümmert sich der Katzenschutz bei uns in der Gegend nicht so, wie ich es gern sehen würde (die haben anscheinend Angst das irgendwas nachkommt....) , haben einige bei uns im Dorf die frei zwar leben aber wenigstens Kastriert bzw sterilisiert sind und regelmäßig gefüttert werden. Aber die sind immer in privat Aktionen steriliert worden.
vielen Dank für eure rege Anteilnahme....
Find ich echt super! Bestärkung in einem so gradwandligen Vorhaben ist nicht selbstverständlich!

Claudia2
02.04.2007, 12:48
Hallo PaulinesMama,

ich find das spitze, wie Du Dich engagierst. :bow:

Das ist wirklich nicht selbstverständlich. Mach bitte weiter so. :cu: :wd:


Liebe Grüße :bl:

Claudia

paulinesmama
02.04.2007, 14:51
@claudia
versprochen, für mich ist es selbstverständlich! seit ich meine kleine vom gleichen Besitzer bekommen habe und sie erstmal aufgepeppelt habe, schau ich bei denen etwas genauer hin. Naja und irgendwann ist halt das maas voll.
fütterung heute morgen lief wieder mit dankesschmusen ab und inzwischen scheint sie auch zu hören wenn man sie ruft...
sag mal Claudia, das Katzi was rechts im Bild zu sehen ist, ist das eine Wiskaskatze?????? *knuddeln mag*:love: Hast du noch mehr Bilder von dem/der kleinen???:cu: :kraul:

Claudia2
02.04.2007, 15:56
Hallo Paulinesmama, :cu:

wir haben zwei sogenannte Whiskaskatzen, BKH silver spotted und silver classic tabby, Melody und Marlow sind die Beiden, die Du auf dem Foto siehst.
Das waren unsere ersten Miezen, es sind Geschwister, sie sind jetzt gerade 2 Jahre alt geworden. :love:

Danach haben wir noch den Chico, er ist eine BKH colourpoint, weiss mit bräunlichen Flecken, dunkelbraunen Ohren und dunkelbraunen Pfoten geholt, er ist unser kleiner Sonnenschein und wird im Mai 1 Jahr alt. :love:

Des Weiteren haben wir noch die kleine Stella zu uns geholt, sie ist eine Bauernhofkatze und unsere Tierärztin hat uns auf sie aufmerksam gemacht. Sie ist ein kleiner Wildfang und hat unser Trio ganz schön durcheinander gewirbelt. :love:

Stella kam auch von einem Bauernhof, dessen Besitzer sich standhaft weigert, seine Tiere kastrieren zu lassen, daher habe ich mich breitschlagen lassen und habe die Kleine zu uns genommen, um ihr das Schicksal der Dauerträchtigkeit zu ersparen. :(

Vielleicht schaffe ich es noch, Bilder der zwei Kleinen ins Netz zu stellen!!:floet:

Liebe Grüße :bl:

paulinesmama
03.04.2007, 13:19
tja das mit dem weigern sterilisieren zu lassen - kenn ich!!!!:rolleyes:
aber auch dass bekomm ich noch in den griff...*wird kräftig dran gearbeitet*
unsere kleine ist übrigends sehr interessiert nach wem die Katzeneltern denn da ständig riechen, irgendwie doch vertraut der duft.
Heute nacht durfte unsere kleine sogar bei uns schlafen (was sie sonst nie darf) belohnung heute morgen punkt 5min vor 7 Nasenstuber und ein zärtliches wachttatzen auf die nase, aber ganz vorsichtig krallen eingezogen nur mit dem ballen! Gut erzogen unsere kleine maus.

Talia
05.04.2007, 00:13
Mann ich könnt net schlafen ohne meine KLeine - die ratzt immer neben meinem Kopfkissen!

Bei uns ists wieder mal die Stallkatze die tragend ist - des zweite Weiberl ist komischerweise verschwunden (war vorher aber nicht dick) und die Tochter der werdenden Mama vom letzten Jahr ist so klein, die kann hoffentlich nicht gedeckt werden!

paulinesmama
05.04.2007, 08:12
noch mal kleiner zwischenbericht:
gestern war die kleine von denen bei meiner Schwimu im Haus, gaaaanz mutig. Hat ganz vorsichtig miaut als sie mich gesehen hat, Schwanz hoch laut gemaut und auf mcih zugelaufen! :love:
ich glaub die mag mich!!! Wieder gefüttert und inzwischen kommt sie morgends kurz vor 7 von allein an die Terassentür und abends wenn sie jemanden sieht kommt sie auch.:t:
wünsch euch allen frohe ostern und viel spass beim eier suchen :easter:

Claudia2
05.04.2007, 10:29
Hallo paulinesmama, :cu:

es freut mich sehr, dass es so gut bei euch läuft. Die Miezen merken halt einfach, wenn es jemand gut mit ihnen meint. :tu:

Viele Grüße

Claudia :bl:

paulinesmama
05.04.2007, 13:27
und machen usn damit zu willenlosen glücklichen Dosis.
Heute nacht hat unsere mal wieder bei uns geschlafen, naja und um 3h hatte SIE ausgeschlafen, ICH aber nicht! War ihr aber egal!;)
Also auf Rücken gedreht Pauline auf mich drauf geklettert und gebrummt.... *grrrrrrrr - man war ich heute morgen müde*, gekuschelt und die Fellnase an mamas Kinn....:love:
Weiss schon warum ich schon immer eine Dosine sein wollte!

Selda
05.04.2007, 19:13
Hey Pailinasmama,
wieso sagst du nicht dem Tierheim/Tierschutz bescheid
die werden dann die Tiere kostenlos Kastrieren lassen!Wenn sie mit-
bekommen wie es da abläuft!!Aber ich bin nicht sicher ob
sie dann die Katze wieder den aleten Besitzern zurück geben.:?:

Viele Grüße

VelvetKitty
06.04.2007, 22:36
Hallo Selda,
leider ist es nicht so, dass der örtl. Tierschutzverein immer alle Katzen einfängt, tierärztlich behandeln u. kastrieren lässt, ihnen fehlen Geld und helfende Hände. Sie sind auf "Zivilcourage" angewiesen und die Tiere werden doch den alten Besitzern, falls sie diese natürlich nicht misshandelt haben, zurückgegeben, aber ich denke einfach, dass viele Katzen keine Besitzer mehr haben. Sie streunen oft - wenn sie nicht kastriert sind - kilometerlang und oftmals suchen sie sich neue Besitzer. Wie bei meiner rot-weißen Miezi, die ist auch weg von ihrem alten Zuhause, natürlich trächtig dann bei mir angekommen und war spindeldürr (heute nicht mehr :D ) und ausgehungert, hat dann 3 Babies gekriegt und hat dann gedacht: Yipiieh hier gefällts mir.

Gruß N.:easter:

Selda
09.04.2007, 10:40
Also ich kenne es so wenn die Katze leiden o.ä ruft man das Tierheim/Tierschutzverein an,sie flegen dei Katze und verkaufen es an neue,wenn
sie von den aletn Besitzern gedämütigt wurde!!

PS:Paulinesmama was ist den mit der Katze passiert?Oder haben die alten Besitzer sie Kastrieren/Sterilisieren lassen?
Wir sind alle drauf gespannt :cu:

Viele Grüße Sabrina

paulinesmama
10.04.2007, 08:31
war über ostern morgends und abends bei meiner schwiemu, zum anfüttern der kleinen, sie wird immer zahmer - wenn alles glatt geht ta in den nächsten zwei wochen, halte euch auf dem laufenden!
bei uns ist es leider so, dass das Tierheim nicht kommt und die Katzen abholt, sondern wartet bis sie jemand abgiebt!
Aber für das Mäuschen wäre das nix glaube ich, die ist so auf Schmusekurs, dass die eingehen würde im Tierheim.
also wird sie vielleicht bei uns einziehen....:floet:

Zipfel
10.04.2007, 12:06
Also ich kenne es so wenn die Katze leiden o.ä ruft man das Tierheim/Tierschutzverein an,sie flegen dei Katze und verkaufen es an neue,wenn
sie von den aletn Besitzern gedämütigt wurde!!

PS:Paulinesmama was ist den mit der Katze passiert?Oder haben die alten Besitzer sie Kastrieren/Sterilisieren lassen?
Wir sind alle drauf gespannt :cu:

Viele Grüße Sabrina

Sabrina,

Tierheime verkaufen Katzen nicht. Sie vermitteln sie und verlangen eine Schutzgebühr. Diese dient dem Schutz der Katzen und wird in das Tierheim gesteckt. Mir fällt das immer etwas unangenehm auf wenn du in dem Zusammenhang von "kaufen" sprichst. Aber ich nehme mal an das du es einfach nicht besser wusstest.

Gruß

Zipfel

Selda
10.04.2007, 12:55
Ja Zipfel in dem Moment viel mir das nicht ein,und jetzt klingt es doch schon komisch,aber vermittel wäre eigendlich das wort!!Und das klingt auch wirklich komisch ....es ist schon peinlich,aber ansonsten sage ich auch vermitteln....

Viele Grüße :cu:

paulinesmama
11.04.2007, 08:19
:wd: gestern abend hat sie den abend auf der Terasse verbracht und Kuscheleinheiten gefordert :love: und somit das Herz meiner Schwiegereltern erobert, sogar mein Schwiegerpapa konnte nicht wiederstehen

paulinesmama
23.04.2007, 08:30
Hallo alle zusammen!
es ist geschaft, schwarzes Mäuschen ist beim Arzt gewesen und kann jetzt keinen Nachwuchs mehr bringen! Und ein neues Zuhause hat sie warscheinlich auch bald. (meine schwiegereltern sind ganz verliebt in die kleine *fg*)
vielen Dank für eure Hilfe!
:cu:

Claudia2
23.04.2007, 12:35
Hallo paulinesmama,

spitze, dass alles so geklappt hat. :wd:

Die kleine Miezi wird es Dir ewig danken, solange sie lebt, mit viel, viel Liebe. :love:

Du wirst sehen, die OP ist gar kein Problem. :tu:

Liebe Grüße :bl:

Claudia

VelvetKitty
23.04.2007, 21:15
:tu: :tu: :tu: :tu: super!!!! lass es uns wissen, wenn und wann sie einzieht bei den lieben schwiegereltern!

LG

Ronjakatze
24.04.2007, 11:22
Hallo,

mensch, SUUUUUPER GEMACHT :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: !!!

Aber was ist mit der "Mama" ..... :?: :?:
Wenn die WIEDER trächtig wird (und davon können wir ja wohl ausgehen...), dann gibt's in den nächsten Monaten wieder "Mäuschen" und alle wirst Du halt doch nicht retten können (und die "Mäuschen" kriegen wieder "Mäuschen" und wieder und wieder.......)

Schnapp Dir "Mama" und ab zum TA !!
Der kann notfalls auch WÄHREND einer Trächtigkeit kastrieren !!
Nicht so schön, aber MACHBAR !!
Nur so kannst Du verhindern, daß es noch viele weitere "Mäuschen" geben wird, die NICHT das Glück haben, von Dir gerettet zu werden !!

Und wenn's ums Geld geht.......
Notfalls wäre bestimmt die eine oder andere hier (ich incl.) bereit, da mit ein paar Euro's mitzuhelfen........
10 x 5 Euro wären ja auch schon mal was.......

Liebe Grüße und nochmals ...... WIRKLICH KLASSE !!!!!!!!!!

Susanne

paulinesmama
24.04.2007, 16:10
kaum zu glauben, aber die kleine hat die Nacht in der Küche meiner Schwiegereltern verbracht, ist einfach durchs Fenster geklettert....
die weiß halt wo ihr futter "versteckt" ist.Meine Schwimu hat eine schrei losgelassen als sie die Küche heute morgen betrete hat.:D

die mamakatze kommt nicht mehr so häufig im Moment, muss auch erstmal unseren Umzug geregelt bekommen, bevor ich mich wieder den Fellis zuwenden kann, die nciht zu meinem Haushalt gehören. Aber ich bleib dran.

Mal schauen wie es mit der Mamakatze weiter geht

CattyCat
26.04.2007, 17:35
und gibt es schon Neuigkeiten?

Schmusebirmchen
29.04.2007, 09:28
Paulinesmama - super es hat richtig Spaß gemacht diesen Trade zu lesen und mitzuerleben wie sich die Kliene bei Deinen Eltern und Dir eingeschmust hat:wd:

Wenn Mamakatze zu Euch zum fressen kommt könnt ihr ihr vieleicht die Pille geben - einmal wöchentlich - bis die Kleinen größer sind damit sie nicht wieder trächtig wird. Vieleicht könnt ihr sie in Leckerlies z.B. Leberwurst verstecken;) Natürlich geht das auch in die Milch -aber wenn ich das richtig mitbekommen ahbe sind ie Klienen jetzt auch schon 4 Wochen alt und normalerweise fressens ie schon dazu.

Wenn es Euren Eltern möglichist - bitte kuschelt mit den Minis -sie werden JETET (3-7 Wochen) auf dem Menschen geprägt -um so leichter ist es später für die Minis ein gutes zu Hause zu finden.

Wo in Pheinland Pfalz wohnst Du???

Ich lebe auch in einem keleinen Ort in RP - erfreulicherweise kann man hier feststellen, dass die Zahl der Katzenkinder wohl zurück geht - als ich klien war, war es nie ein Problem von irgenwo ein junges Kätzchen zu bekommen - vor ein paar Jahren hat meine Mama ein Babykätzchen gesucht - es war keins zu finden (obwohl sie viele leute im Ort kennt) und sie hat dann über die Tierhilfe ein Katerchen gefunden:wd:

Thema Bett - ähm inzwischen ist es wohl für Eure ein ständiger Schlafplatz geworden:floet: man kann sie einfach auf dauer nicht raus halten. Wir haben es vor Jahren auch mal versucht:floet: :floet: :floet: aber sie sind dann ja sooooooo süß :love:

:cu: :cu:

Becky
29.04.2007, 17:33
hat meine Mama ein Babykätzchen gesucht - es war keins zu finden (obwohl sie viele leute im Ort kennt) und sie hat dann über die Tierhilfe ein Katerchen gefunden:wd:

Aber Carmen - ich bin entsetzt... hattest du kein Birmchen-Kind für deine Mama "übrig"??? :D :?: :schmoll:
Böse Carmen :schmoll: :schmoll: :D

Schmusebirmchen
29.04.2007, 18:45
Mama will kein Birmchenkind - die weißen Haare sind "etwas" zu auffälig;) außerdem will sie nur eine Katze und hatte schon immer Hauskatzen.
Jetzt hat sie einen schwar zeißen Felix - er haart helle Stelln dunkel ein und dunkle Stellen hell:floet:

Ich habe superliebe Eltern -aber meine Birmaleidenschaft teilen sie eben nicht so und ich dränge meine Katzen niemand auf. Mama ist glücklich mit ihrem Kater und so soll es sein.

Schmusebirmchen
29.04.2007, 18:46
Paulinesmama - wie ist es bei Euch weiter gegangen - habt Ihr den Umzug geschafft und sich die Kleine so gut eingelebt wie es aussah?????

Becky
29.04.2007, 18:55
Ich habe superliebe Eltern .

:floet: :floet: :floet: Na... wie sollte das auch anders sein... bei der lieben Tochter :floet: :floet: :floet: :floet: :D

paulinesmama
02.05.2007, 13:23
Hallo alle miteinander...
was für ein stressiges WE! bin noch fix und alle!
am samstag morgen hab ich meine chefin ins neue haus gebracht. war ein wirklich tolles bild, ersten 2 schritte aus dem kennel noch ganz selbstbewusst. stutz - moment mal, also ich bin weder zu hause noch beim weißkittel! HEY WAS SOLL DAS!? MAMAMAMAMAMAMAMAMAMA Rückwärtzgang wieder in den Kennel! ich die kleine also rausgelockt, mich auf den boden gesetzt bups belagert!, keine chance aufzustehen. ihr noch was zu fressen gemacht gekuschelt und dann schweren herzens allein gelassen. bin dann über den tag verteilt immer wieder zu ihr. abends um 6 als alle weg waren und der größte teil stand, haben wir sie rausgelassen.... ist super schön die kleine zu sehen, wie sie jeden raum beschnuppert und erkundet. inzwischen ist sie so frech wie immer, hat alles entdeckt und ist froh wenn wir in der nähe sind. Fressen, klo und kuscheln alles wie gewohnt. Das klo wird benutzt ohne aussetzter! Bin echt erleichtert.

Zu unserer angefütterten: da meine schwie-eltern derzeit im urlaub sind fahr ich morgends und abends zu ihr zum füttern! und wehe ich bin spät dran und kuschel nicht:eek: dann wird geschriehen!
die Babykatzen sind inzwischen 5 wochen alt, gestern bekam ich dann zu hören, ab freitag können die abgegeben werden!:eek: hab fast einen herzinfakt bekommen. ist ein kleiner süßer kater dabei, aber schatzi sträubt sich beharlich! schnuddelige handvoll braun schwarz gestreift, also falls jemand einen sucht, 2 mädchen sind auch dabei, grau mit hellen flecken.
Werd versuchen die Mama auch noch zu kaschen, aber halt erst später, da sie die babys ja noch hat.
Birmamama: euer bisou ist ja echt ein süßer! schick dir gleich mal eine PN

Schmusekatze83
02.05.2007, 22:21
WAAAAS? Die wollen die Babys mit 5 Wochen abgeben??? Oh je, sag mal haben die überhaupt gepeilt, was mit der Süßen bei deinen Eltern ist?

Hab immer mitgelesen und das ist echt ne blöde Situation die du irre gemeistert hast. Könntest du die nicht überzeugen irgendwie, weiß nur grad nicht wie, bin grad total baff.

Wir haben damals Maxi und Moritz auch mit 6 oder 7 Wochen bekommen. Nur da hat sich die Mama irgendwie nicht mehr gekümmert und selbst wenn, der Herr Bauer hatte halt kein Bock auf die kleinen.

Ich drück dir weiter die DAumen und Knuddler an deine Süße :kraul:

paulinesmama
03.05.2007, 13:29
wir haben unsere Fellnase damals mit angeblichen 10 Wochen bekommen, laut TA beim Erstbesuch war sie aber erst 7 wochen. die kann man nicht überreden, den Tierschutz wollen Sie auch nicht mehr sehen, geschweige denn den Gutschein fürs Sterilisieren einzulösen. würd gern den kater zu mir nehmen, aber wie gesagt, da stäubt sich einer beharlich!
werd vielleicht mal einen tread hier posten, wird nur mit dem abgeben schwierig, da die kleinen ja nicht bei mir sind.
Find ich übrigends sehr lustig, dass wir 2 gleich heissen: Susann und Susann:D

Onyx
03.05.2007, 21:49
ich hab da rechtlich keine Ahnung von und ich weiß, dass du da schon sooo viel getan hast, aber ist so was nicht ein Fall fürs Veterinäramt?

Schmusekatze83
03.05.2007, 22:50
Ne du heißt nicht ernsthaft Susann mit doppel-n und ohne e? Musst du das auch immer erklären??? Ich sag dann immer, das waren die Hormone in der SS :D

Ich kanns aber nicht verstehen mit den Nachbarn. Was ist denn mit dem Veterinäramt??? Ich mein, wirklich verstehen tut ihr euch ja nicht mit denen. Wie wärs wenn du einen Bericht verfasst, so genau wie möglich evtl. mit Zeugen, die du natürlich vorher fragst. Denen muss doch das Handwerk gelegt werden. Egal, ob die sich ne goldene Nase verdienen oder nicht.


Hups, Onyx, hab mich grad wegen dem VetAmt gewundert, wo ich das herhab. Grade bei dir gelesen. *rotwerd*

paulinesmama
04.05.2007, 09:13
Ja Susann mit doppel n und ohne e - aber bei mir war es mein Papa der sich durchgesetzt hat, neee ich will keine Susanne und Susan mit einem n sieht nur so halb aus.... lass mal die zwei n dran *fg*:D

Die verkaufen die ja nicht, sondern verschenken sie, bzw wenn sie die nicht los bekommen, sind sie halt geklaut worden etc. aber zeugen gibt es nicht ob die babys wirklich geklaut wurden oder *schluck* mag gar nicht daran denken wenn das mit dem süßen katerle passieren sollte....:0(

das Veterinäramt bei uns besteht nur aus Schlafmützen. Der Vorsteher vom Katzenschutzbund hat denen schon 2x einen Gutschein fürs Sterelisieren gegeben, aber die wollen einfach nicht.... naja und die Nachbarschaft will hier halt auch keiner kaputt machen...

keine ahnung was ich da noch tun soll, kann ja schliesslich nicht alle katzenbabys von denen zu mir holen, da bekomm ich ärger zu haus.

Onyx
06.05.2007, 13:12
Kann man die Katze nicht mal für ne Nacht... ähem... ausborgen, sobald die Jungen abgestillt sind?

paulinesmama
07.05.2007, 14:04
leichter gesagt als getan...
hab schon im bekanntenkreis werbung für die kleinen fellis gemacht (würd ja selbst gern den kater nehmen - aber mein Schatz :0( *grummel grummel*)

keine ahnung was man da noch machen kann. find es eh schon ne sauerei, dass jemand der nicht im tierschutzbund oder so ist, sich mehr darum kümmert und einsatz zeigt als jemand der die anderen dann als schutz im Rücken hat!