PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : was ist mit meinem molly weibchen los?



white.capricorn
27.03.2007, 23:09
hallo erstmal!

ich habe mein neues aquarium noch nicht lange. am sonntag habe ich mir unter anderem ein black molly pärchen zugelegt, mit lyraflossen, sehr schöne tiere

nur das weibchen macht mir sorgen. es ist sofort nach der entlassung ins aquarium auf den boden gesunken und wenn es mal schwimmt, "zappelt" es mit den flossen. die bewegungen erinnern mich irgendwie an flugversuche von jungvögeln, also sie drückt das wasser nach unten, statt zur seite.
wenn sie mal schwimmt, dann folgt ihr das männchen ständig. außerdem ist sie sehr gefräßig und reißt sogar den kleinen neonern futter aus dem maul

es kann sein, dass händler, der sie gefangen hat, ziemlich lange für den fang brauchte und schon recht angenervt war und sie deswegen ausversehen verletzt hat - kann sein...

ist es jetzt verletzt, behindert oder einfach nur verhaltensgestört?

Sabine
28.03.2007, 10:32
Hallo

Um etwas sagen zu können wären mehr Infos notwengig.
Wie groß ist das Aquarium?
Wie ist der genaue Besatz?
Wie sind die Wasserwerte?
Wie lange läuft das Aquarium schon?
Wie lange ist es ohne Fische gelaufen?

white.capricorn
28.03.2007, 14:52
das aquarium fasst 112 liter, 80 cm kantenlänge
dort leben:
-ein kleiner schwarm neoner (12 stück)
-2 kleine welse (die genaue artbeschreibung ist mir entfallen)
-1 guppy männchen
-2 guppy weibchen
-1 black molly paar

die temperatur wechsle ich immer wieder zwischen 24°C und 26°C, damit die fische an kleinere temperaturwechsel gewöhnt sind
über die pH werte und den härtegrad des wassers weiß ich nicht genau bescheid, aber es ist vorbehandelt und die restlichen fische, bis eben auf das molly weibchen, scheinen sich darin wohl zu fühlen, sind recht aktiv

das aquarium läuft seit 2,5 wochen. nach etwa einer woche kam der neoner-schwarm ins aquarium, dieses wochenende die anderen fische

Sabine
28.03.2007, 18:55
Hallo,
es ist unbedingt norwendig das das Wasser getestet wird. Denn dein Aquarium ist noch mitten in der Einlaufphase. Diese dauert 4-6 Wochen und erst danach dürfen Fische eingsetzt werden. Wichtig ist das nicht nur Ph-wert und Härte getestet werden, sondern auch Nitrit, Nitrat und Amoniak da die Fische viel zu früh eingesetzt wurden.
Dann stellen alle eingesetzten Fischarten so unterschiedliche Ansprüche ans Wasser, das je nach den Wasserwerten ein paar Arten wieder abgegeben werden sollten. Es ist sehr wahrscheinlich das das Problem mit den Wasserwerten zusammenhängt.

white.capricorn
29.03.2007, 14:38
das problem hat sich bereits gelöst. sie schwimmt wieder munter im becken. die dame verträgt wohl keine temperaturen unter 26°C ... jedoch schwimmt sie immer noch auf eine etwas seltsame weise, aber das scheint irgendein angeborener defekt zu sein, den man beim händler zwischen all den fischen nicht gesehen hat.

und solang es den fischen gut geht, habe ich nicht vor sie rauszuholen und das aufbereitungsprozedere durchzuführen. sie hatten schon genug stress und eines der guppy-weibchen ist gerade trächtig

Sabine
29.03.2007, 14:46
und solang es den fischen gut geht, habe ich nicht vor sie rauszuholen und das aufbereitungsprozedere durchzuführen. sie hatten schon genug stress und eines der guppy-weibchen ist gerade trächtig
Hallo
Habe ich da grad was falsch verstanden? Oder heist das das dir die bedürfnisse der Fische egal ist und das du nicht willens bist die Fische Artgerecht zu halten?