PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kugelfische im Amazonasbecken?



Metromann
25.03.2007, 20:41
Hallo,
möchte mich als Neuer im Forum outen und habe natürlich Fragen an Euch Profis:

Ich betreibe zwar seit 25 Jahren ein AQ (so heißt das doch hier?) habe jetzt aber endlich von 40 auf 112 L angebaut, äh vergrößert, äh umgezogen. ;) Nach einer 3-jährigen Pause mit dem AQ (Whg. zu klein) will ich, quatsch, meine Frau befiehlt mir ein Becken wo es oben raus wächst. Ausserdem will sie einen Kugelfisch haben. :?: :love: Der paddelt so süß durchs Becken...:floet:

Zum neuen Becken: Ich will das Becken mit niedrigem Bodendecker (Hemianthus o. Ä.) im Vordergrund und großen Echinodoren im Hintergrund bepflanzen. Statt dem schwarzen 08/15-mp-Aquariumdeckel mit den 2 Grow-Lights T5 muss jetzt natürlich ein Lichtbalken oder zwei HQI's freihängend mit zusätzlichem Mondlicht her. :sporty: Hab mich für 2 Daylight-Sparleuchten mit je 20W (=100W) und ein Briloner Moonlight flex (9 LED's Cool white) entschieden, inkl. Zeitsteuerung und sog. Mittagspause. Dafür kann's abends länger brennen.

PS: Junior Member als 40-jähriger! Ich fühl' mich gleich wieder wie 18.:cu:

DesignedToFail
12.04.2007, 16:18
Da Kugelfische gern mal Flossen seiner Mitbewohner anknabbern und eine kleine Schneckenzucht vorhanden sein sollte, kann ich Dir insoweit davon abraten. Ich halte Zwergkugelfische in einem Artenbecken und zieh nebenher Schnecken auf, damit sich der Schnabel der Kugelfische auch abnutzen kann. Ohne Schnecken würde er derart wachsen das die Tiere irgendwann keine Nahrung mehr aufnehmen können und unweigerlich verhungern. Sind wirklich sehr schöne putzige Kerlchen =)