PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Regenbogenbrücke



danger02
18.03.2007, 22:04
Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.

Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.

Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.

Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Frühlingswetter.

Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.

Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.

Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!

Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras. Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen.

Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.

Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder, und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...

Tina1
21.03.2007, 12:29
Ein neuer Tag war erwacht,
hatte mühsam die Augen aufgemacht.
Tastete ganz langsam nach dir,
wollte sicher sein, du bist noch hier bei mir.
Schautest mich mit deinen treuen Augen an,
dieses Glück, ich kaum fassen kann.
Wenn ich traurig war, machtest du mir Mut,
denn deine Blicke, sagten mir, alles wird gut.
Ich wußte, du wirst immer an meiner Seite sein,
hoffentlich war dir klar, ich lass dich auch nie allein.

Hattest du hunger und knurrte dir der Magen,
gab ich dir was, du brauchtest nicht klagen.
Warst du müde und schliefst mal ein,
war ich da, um dein Bewacher zu sein.
Wolltest du auch mal deine Ruhe haben,
ließ ich dich gehen, ohne zu Fragen.
Liebe habe ich dir immer geben,
wir verstanden uns auf einer Sprache, ohne zu reden.

Eines Tages konnten wir nicht mehr zusammen sein,
damals war ich sehr allein.
Keiner konnte mich verstehen,
diesen Weg musste ich alleine gehen.
Doch ich glaubte ganz fest daran,
dass ich dich irgendwann wieder sehen kann.

Ein Meer voll Tränen hatte ich geweint,
dies war umsonst, wir sind wieder vereint.
Der Tot hat uns ein zweites mal zusammen gebracht,
und der Liebe Gott nun über uns wacht.

Glücksbärchi
08.05.2007, 13:24
Ich hoffe, das mein Jerry eines Tages dort glücklich wird und auf mich warten wird. Aber bis dahin, vergehen hoffentlich noch einige Jahre.....