PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Krampf,Zittern????????????



kiga2
13.03.2007, 16:35
Hallo zusammen.Will heute mal meine unruhe beschreiben.Habe fsetgestellt ,wenn Hammy bei mir schläft,d.h am Kopf,so kann ich hören das sie in der ersten Zeit des einschlafens zittern oder krampft!?Es ist ganz komisch,so als wenn es sich innerlich zusammen zieht.Kann man nicht fühlen wenn man sie anfässt nur hören wenn man mit dem Ohr auf ihrem Körper liegt.Ist das normal,weil sie zur Ruhe kommt?Ist nachher auch weg,so nach 10 min. etwa.Ist auch unregelmässig das zittern.Es scheint sie auch nicht zu stören,da sie sich nicht bewegt und weiter schläft...Wollte schon zum Tierarzt,aber der kann mir wohl auch keine rat geben da sie es nur nachts macht beim schlafen.
Hat jemand ähnliche erfahrung???

Habe angst das es was schlimmes sein kann!

Gruß
sonja und Hammy

frank&melanie
13.03.2007, 16:42
Da kann ich dich beruhigen!!! Das machen meine drei auch, wenn sie einschlafen. Ich hab gelesen, dass das einfach ein besonders aufregender Traum ist :D Nee im Ernst, das ist echt normal, Katzen träumen wie wir Menschen und bewegen und zucken dann auch. Meine machen dazu noch merkwürdige Geräusche, ich denk immer sie träumen dann von Mäusen oder so ;)

kiga2
13.03.2007, 16:47
hallo,meinst das ist normal?Ist nicht direkt zucken,sieht man auch nicht...Aber träumt Hammy gleich nachdem sie sich hingelegt hat????Wäre schön könnte ich auch soooooo schnell einschlafen...

Danke für Deine antwort.

MFG Sonja

frank&melanie
13.03.2007, 16:53
Also bei uns beobachte ich das am stärksten bei Puschel. Der legt sich in meinen Arm und fängt innerhalb ner halben Minute an zu zucken. Der schläft dann noch nicht sehr fest, aber er schläft. Ist bewundernswert, ich weiß ;)
Er schläft eben sehr oft in meinem Arm ein, deshalb weiß ich so genau, dass es echt schnell geht. Aber auch bei Findus sehe ich sehr oft, dass er anständig zuckt und acuh die Schnauze kraus zieht, oder es sieht aus, als würde er mit seinem Pfoten irgendwelche Mäuse fangen :D

Also wie gesagt, das ist wirklich normal, vielleciht findet sich ja noch wer, der das bestätigen kann?

Pyper
13.03.2007, 17:03
Bei meinen Monstern zuckt nur der Kater, die Lütten schlafen recht ruhig. (Vielleicht weil sie keine Freigänger sind und noch nie eine Maus richtig gefangen haben :?: ) Der Dicke bewegt auch die vorderen Pfoten immer vor und zurück. Habe den TA gefragt weil ich mir damals auch unsicher war und der meinte das der Kater die Erlebnisse vom Tag im Traum verarbeitet. Wie schon Frank&Melanie geschrieben hat: Er hat Mäuse gefangen.

Schmusekatze83
13.03.2007, 17:06
Bei uns träumt Santiago am meisten. Er macht auch im Schlaf so niedliche Geräusche, so ähnlich wie wir wenn wir uns strecken und noch ganz verpennt sind. Und wenn ich ihn ansprech, dann reagiert er gar nicht, ist noch voll am schnarchen dann :D

Felidae2202
14.03.2007, 10:27
Hallo zusammen!!

Nein, ihr liegt mit Sicherheit falsch. Sonja meint nicht das zucken und zittern bei einem Traum.....
Ich habe eben auch so einen Kater, wo ich beobachtet habe, oder vielmehr gefühlt habe, dass er sich manchmal verkrampft....er hat nicht mal die Augen zu aber er krampft ihrgendwie zusammen....ist das so, sonja?
Ich habe mir auch schon überlegt damit zum TA zu gehen. Aber scheinbar ist es nichts schlimmes....und dem Kater geht es gut.
Ich muss dazu sagen, der Kater ist sowieso verhaltensgestört....voll der Psycho-Kater: Er hat einen Putzfimmel, ist ultra-scheu (ist 6 Jahre alt und hat immer noch Angst wenn man mir nichts dir nichts auf ihn zu geht) und zittert bzw. krampft ab und zu ...ansonsten geht es ihm gut. Er frisst und spielt und .... naja alles ganz normal. Wenn das bei dir auch so ist Sonja, dann würde ich mir darüber keine weiteren GEdanken machen. Ich hab schon an Epilepsie oder ähnliches gedacht, aber noch nie gab es einen "Anfall". Also, Kopf hoch, einmal tief durchatmen und beruhigen.

Wenn ich nun total falsch gelegen habe mit meiner Vermutung, dann sag mir das bitte!
Gruß
Jessica :cu:

Silberwölkchen
14.03.2007, 12:18
Wenn es nur "leichtes" Zittern oder Zucken ist, dann sind das typische Einschlafsignale, die es auch beim Menschen gibt. Das nennt sich Myoklonien. Kommt daher, dass sich die Katze/der Mensch immer mehr entspannt, so dass es zu Schlafzuckungen kommt ;)

Mein Kater Bailey zuckt auch oft mit den Pfoten und manchmal "erzählt" er sogar im Schlaf (maunzt recht laut und langgezogen, oder "flüstert" leise vor sich hin :D )

kiga2
14.03.2007, 12:42
Hallo,Danke Jessica!!!genau das meine ich...ich kann mit Sicherheit sagen,ich weiß wenn eine Katze träumt.Hatte vor Hammy einen Kater(mein überalles geliebter Rambo mußte nach 14 jahren von uns gehen) :-(

Gruß
Sonja

frank&melanie
14.03.2007, 13:13
Sorry, aber eines versteh ich nicht, wenn ihr der Meinung seid, dass es nichts mit Träumen zu tun hat, warum geht ihr nicht zum Tierarzt???

@Jessica, du beschreibst dass es kein Träumen ist, sondern ein richtiges Krampfen. Wie kommst du dann dazu zu sagen, dass es nichts schlimmes ist?? Sowas kann man meiner Meinung nur sagen, wenn man die Ursache kennt. Es einfach so auf sich beruhen lassen und anderen dann auch noch diesen Tip geben kann ich einfach nicht verstehen...

Verständnislose Grüße

Gloriaviktoria
15.03.2007, 08:25
Barney hatte das auch manchmal - inzwischen sehr selten, aber am Anfang, als wir ihn aus dem Tierheim geholt haben, hatte er das öfter. Wir haben es auf den Stress geschoben und auch darauf, dass er in der Krankenstation ja relativ warm und geschützt saß und bei uns eben auch viel gelüftet wurde oder der Balkon offen stand.
Wenn man ihn auf den Arm genommen hat, wurde es besser, also denke ich nicht, dass es irgendwas Schlimmes im Sinne eines Anfalls oder so war, sondern eher die Außentemperatur und auch die Aufregung über die neue Umgebung.

Felidae2202
15.03.2007, 10:07
Hallo,

ich kann das sagen, weil mein Kater mittlerweile sechs Jahre alt ist und putzmunter! Er frisst, er ist interessiert, er spielt.....kurz um es geht ihm gut. Und selbst wenn dieses krampfen ab und zu nochmal vorkommt (man sieht es nicht...man spürt es wenn man den Körper anfasst) scheint es dem Kater weder weh zu tun noch ihn sonst irgendwie einzuschränken. Ich finde nur, man sollte nicht wegen jedem kleinen wehwehchen oder wegen jeder noch so kleinen Auffälligkeit zum TA rennen...
Würde es dem Kater schlecht gehen, oder hätte er in all den Jahren irgendwann einen Krampfanfall gehabt (Epilepsie o. ä.) dann wäre ich natürlich sofort zum TA gegangen...aber so sehe ich keine Veranlassung.

@kiga: ;) klar können wir unterscheiden wenn eine Katze träumt oder wie unsere manchmal krampft!! :tu: Wir kennen doch unsere Süßen Fellnasen!
Es ist natürlich dir überlassen, was du nun tust. Ich denke das kommt auf deine Einstellung an. Und dem Kater natürlich. Geht es ihm schlecht dabei, geh zum TA. Ansonsten...naja...wie gesagt!

Gruß
jessica :cu:

Silberwölkchen
15.03.2007, 10:50
Ich verstehe im Moment die ganze Diskussion nicht, bzw. was du eigentlich willst, kiga.

Du hast oben nicht geschrieben, dass du Träume als Ursache ausschließt. Deshalb kam erstmal die Reaktion.


Und selbst wenn dieses krampfen ab und zu nochmal vorkommt (man sieht es nicht...man spürt es wenn man den Körper anfasst) scheint es dem Kater weder weh zu tun noch ihn sonst irgendwie einzuschränken. Ich finde nur, man sollte nicht wegen jedem kleinen wehwehchen oder wegen jeder noch so kleinen Auffälligkeit zum TA rennen...
Würde es dem Kater schlecht gehen, oder hätte er in all den Jahren irgendwann einen Krampfanfall gehabt (Epilepsie o. ä.) dann wäre ich natürlich sofort zum TA gegangen...aber so sehe ich keine Veranlassung. Da du nicht hast untersuchen lassen, ob die vielen kleinen Krampfanfalle einen ernsteren Hintergrund haben, und nur bei einem "großen Zusammenbruch" zum Arzt gehen würdest, empfinde ich es als ziemlich fahrlässig, anderen dasselbe zu raten.

Was sind für dich denn Wehwehchen? :?:


@kiga: ;) klar können wir unterscheiden wenn eine Katze träumt oder wie unsere manchmal krampft!! :tu: Wir kennen doch unsere Süßen Fellnasen!Was soll denn nun diese Solidarisierung?? Es hat keiner behauptet, dass kiga den Unterschied nicht erkennen könnte? Soweit, dass es anscheinend keine "normale Muskelzuckungen" sind, waren wir gerade. :rolleyes:

Dein Rat lautet also das ganze zu ignorieren, weil es deinem Kater *toitoitoi* seit 6 Jahren mit seinem gelegentlichen Krampfen recht gut zu gehen scheint?


@kiga: Geh wenigstens einmal zum Arzt hin, sofern es nicht nur einmal vorkam. Anscheinend machst du dir ja sorgen. Lass Hammy wenigstens einmal durchchecken. Wenn der TA dir sagt, welche Ursachen das haben könnte, oder nix findet, hast du alles für deinen Hammy getan. Wenn du das beobachtest und verschleppst, und es passiert wirklich was, ist es hinterher umso schlimmer. Katzen zeigen nur dann Schmerzen, wenn es so akut ist, dass sie schreien. Aber dumpfen Schmerzen zeigen sie für gewöhnlich gar nicht oder nur subtil.

Warst du eigentlich schonmal deswegen früher bei TA? Das geht leider nicht aus dem Geschriebenen hervor?

Felidae2202
16.03.2007, 10:01
Hallo!

@silberwölkchen:

Was sind für dich denn Wehwehchen?


Zitat:
@kiga: klar können wir unterscheiden wenn eine Katze träumt oder wie unsere manchmal krampft!! Wir kennen doch unsere Süßen Fellnasen!

Was soll denn nun diese Solidarisierung?? Es hat keiner behauptet, dass kiga den Unterschied nicht erkennen könnte? Soweit, dass es anscheinend keine "normale Muskelzuckungen" sind, waren wir gerade.

Dein Rat lautet also das ganze zu ignorieren, weil es deinem Kater *toitoitoi* seit 6 Jahren mit seinem gelegentlichen Krampfen recht gut zu gehen scheint?

Wehwehchen: Wenn ich dich jetzt frage, ob DU wegen jedem Wehwehchen zum Arzt rennst, wie würdest du dann wehwehchen definieren?
Ich renne nicht wegen jedem Schnupfen gleich zum Arzt....vergleichsweise bei Katzen: wenn eine der Katzen vielleicht mal humpelt oder vielleicht einen Tag durchfall hat oder ähnliches, dann beobachte ich einen Tag und wenn dann immer noch irgendwas ungewöhnlich ist, dann gehe ich erst zum Arzt. Der Kater leckt sich das ganze Fell weg, so dass er fast am ganzen Körper rote Stellen bekommt, die aber wieder verheilen. Ich renne nicht jedesmal zum Arzt wenn ich eine rote stelle sehe. Ich schaue sie mir an, beobachte ein bis zwei Tage und entscheide dann, ob ich damit zum TA gehe. ist es nicht besser geworden, gehe ich natürlich hin.
Das sind Wehwehchen....Der Stress wäre außerdem unverhältnismäßig groß für das arme Tier. Gerade für meinen Kater der sich schon in die Hosen scheißt wenn jemand die Einfahrt langgeht.

So, dann zur Solidarisierung: Ich habe Kiga lediglich recht gegeben! Da der Rest hier von Muskelzuckungen beim Träumen gesprochen hat und nicht von Krampfen, obwohl das klar von Kiga geschildert war! Ich habe ihr nur zugestimmt. Außerdem war das speziell an Kiga gerichtet und nicht an die Allgemeinheit, also mach dir mal keine Gedanken darüber!

Mein Rat ist: Nicht aus einer Mücke einen Elefanten zu machen! Wenn der Kater irgendwie verhaltensauffällig wäre, oder niedergeschlagen, oder nicht fressen oder sonst irgendwie nicht "normal" dann sollte man zum Arzt gehen. Ansonsten denke ich, sollte man den Tieren soviel Stress wie möglich ersparen und nicht gleich wegen jedem Fatz zum TA rennen!
Geht es dem Tier gut, brauch man meiner Meinung nach nicht zum Arzt.
Du gehst ja auch nicht zum Arzt wenn es dir gut geht....

so das war nun viel text und zwar nur um mich vor anderen zu rechtfertigen! Nix zum Thema an sich! Ich möchte hier nicht als schlechte Tierhalterin dargestellt werden, nur weil ich nicht wegen jedem Pups zum Arzt renne....meinen Tieren geht es blendent!!!

Gruß
Jessica

Kimy
24.03.2007, 17:48
Hallo liebe Fories,
habe jetzt genau gelesen und bin immer noch verunsichert, seit gestern zittert Kimy auch ab und zu, wenn sie auf dem Sofa liegt aber man sieht deutlich. Es ist kein Krampf sonder ein Zittern in den Hinterbeinen???? Habe in der Klinik angerufen und die meinten wenn sie kein Fieber hat, sollte ich ruhig bis Montag warten. Man man man, jetzt weiß ich auch irgendwie nicht. Sie spielt wie irre, wie immer und frißt und trinkt, geht normal aufs Klöchen???