PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Notfall Aysha



Kater Maus
09.03.2007, 15:11
Hallo Ihr Lieben!

Ich habe meinen Kater durch eine sehr liebe Frau, die ganz besonders hier in Hessen im Katzenschutz aktiv ist. Mein Kater hat ein hartes Leben auf der Straße hinter sich und war nicht so leicht zu vermitteln, weil er jetzt besondere Bedürfnisse hat.

Genauso ist es mit Aysha. Aysha wohnt in Bayern, aber die Vermittlerin ist bereit sie überall in Deutschland zu fahren.

Lest Euch doch bitte einmal ihre Geschichte durch.

Ich kann sie leider nicht nehmen, weil mein Kater das nicht aushalten würde, aber wenn ich solche Geschichten lese, dann blutet mir immer das Herz. Und Aysha sieht auch noch wunderschön aus. Komplett weiss mit einem ganz schönen, dichten Fell. Bilder kann ich Euch schicken!

Ich danke Euch ganz doll für´s Lesen und hoffentlich klappt es.




NOTFALL AYSCHA


Die mittlerweile 5 Jahre alte AYSCHA wartet schon so lange auf ein eigenes Zuhause. Was jedoch außer dem Wunsch nach einem eigenen Heim in der Zwischenzeit ein noch viel größeres Problem darstellt, ist AYSCHAS massives Übergewicht. Mittlerweile wiegt AYSCHA beinahe 9 kg ( ! ) und es drohen ihr bereits ernsthafte Erkrankungen wie Leberschäden und Arthrose. Da auf ihrem jetzigen Platz für die anderen Katzen, die dort leben, immer ausreichend Futter zur Verfügung steht, nutzt AYSCHA jede Möglichkeit, um sich damit den Bauch voll zu schlagen. AYSCHA braucht nun wirklich dringend Hilfe, bevor es zu spät ist und die schon vorhandenen Schäden nicht mehr reparabel sind.
Was eine Vermittlung bisher immer scheitern ließ, ist AYSCHAS nicht gerade sehr umgängliche Art. Sie ist eine typische Einzelkatze mit allen dazugehörigen Macken. AYSCHA ist zwar einerseits extrem menschenbezogen und verschmust, andererseits kann sie hin und wieder aber auch ein richtiges Biest sein. Da kann es schon mal passieren, dass sie aus heiterem Himmel gerade keine Lust mehr hat, beschmust zu werden und einem das dann auch ziemlich unmissverständlich zu verstehen geben kann in dem man unter Umständen auch mal eine Tatze von ihr abbekommt, wenn man nicht schnell genug reagiert.
Der ideale Platz für AYSCHA wäre ein Zuhause mit Freilaufmöglichkeit (das ist sie auch bisher gewohnt) als Einzelkatze, in dem man ihr zwar den nötigen Freiraum lässt, aber ihr auch gleichzeitig die erforderliche Zuwendung und – vor allem hinsichtlich ihres Figurproblems – auch die entsprechenden Beschäftigungsmöglichkeiten bietet. Und selbstverständlich müsste die Möglichkeit bestehen, das Futter entsprechend rationieren zu können um so AYSCHA ganz großes Gewichtsproblem hoffentlich doch noch in den Griff zu bekommen.
Natürlich ist AYSCHA kastriert, tätowiert, gechippt, geimpft und entwurmt.

Kontakt:

:compi: Ihr könnt mir ganz einfach hier antworten, oder
:compi: CHRISTINE.SCHLICHT@T-ONLINE.DE Tel. 08092 / 32513 oder
:compi: C.PERLE@WEB.DE (die Katzenschützerin aus Frankfurt)
]