PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erhebung neben Kastra-Narbe



fabse
04.03.2007, 20:50
Hallo liebe Foris,
am 20.02. war die Kastration unserer beiden Miezen und am Freitag waren wir beim Fäden ziehen. Bis dahin ist alles super verlaufen, ohne Probleme. Heute habe ich bei der Sheila eine Erhebung direkt an/neben der Kastrationsnarbe gesehen. So ungefähr 1 cent-Stück groß. Die Narbe ansich sieht sauber und schön aus. Diese Erhebung ist richtig unter der Haut. Am Freitag war das noch nicht. Ich habe mir nach dem Fäden ziehen bei beiden die Narben angesehen.
Die Sheila hatte gestern einen brutalen Absturz vom Kratzbaum bei der Fangerlänz-Jagd, die die beiden veranstaltet hatten. Sie wollte hoch und hat irgendwo den Halt verloren. Sie ist von so ca 1,60 m direkt runter gefallen. Danach war auch das "Spiel" direkt zu ende. Ich hab sie danach gestreichelt kurz abgetastet ob sie irgendwo zurück zuckt. Auch gelaufen ist sie normal - also sie läuft immernoch normal.
Meint ihr, es kann evtl von diesem Absturz kommen? Kann da die innere Naht beschädigt sein? Denn das wurde 3x genäht. :?:

LG
Nicole

Mammahanserl
04.03.2007, 20:53
Kann auch eine Schwellung von der Kastration sein, hatten wir auch eine die erst Tage danach kam. Bleib dafür aber auch gute 4 Wochen dick. Denke nicht das die Naht beschädigt ist, müsstest sonst was sehen. Unsere ist auch gleich wieder rum gesprungen und auch mal gefallen, da ist nichts passiert. Aber wenn Du Dir so unsicher bist, frag am besten den TA.

PACO
05.03.2007, 08:41
Hallo!

Unsere Blue wurde am 16.2. kastriert und ihre Narbe war auch angeschwollen und er Arzt meinte, das es noch etwas angeschwollen und von von den Fäden kommt, sie hat selbstauflösende Fäden bekommen und jetzt ist die Stelle nicht mehr dick und man sieht nicht mehr so viel!

Aber wie Mammahanserl schon gesagt hat, wenn du bedenken hast frag den Arzt, lieber einmal zu viel, als zu wenig! ;)

Gruß Britta! :)

***EVA***
05.03.2007, 09:00
:cu:
Ich hatte genau das selbe Problem. Meine Maus wurde vor ca. 3 Wochen kastriert. Sie hat selbstauflösende Fäden und die Narbe sieht mittlerweile wirklich schon super aus!!
Ein paar Tage nach der Kastration hatte sie auch diese Beule bekommen, hab bei meinem TA nachgefragt - das ist ganz normal und kommt (so viel ich verstanden habe) davon, dass sie innen mit einem Titandraht oder sowas genäht wurde - der bleibt für immer drinnen.

Hab das auch zum ersten Mal gehört, aber interessant... :)

fabse
06.03.2007, 21:48
Danke für eure Antworten. Das ist dann scheinbar auch bei jeder katze anders, da die Nelly gar nix hat :?: Also es ist auch nicht größer geworden oder hat sich sonst verändert. Ich werde das mal noch beobachten. Sie scheint ja auch keine Schmerzen zu haben.

Liebe Grüße
Nicole :kraul:

oska
11.03.2007, 15:17
Hallo,

meine Katze ist Freitag vor einer Woche kastriert worden. Letzten Freitag waren wir zum Fäden ziehen. Am Abend vorher habe ich auch einen dicken Knubbel unter der Haut entdeckt. Die Tierärztin sagt, das wäre die Unterhautnaht, die schonmal gerne wuchert, besonders wenn die Katzen sich körperlich übernommen haben. Aber wenn man zwei Katzen habe, bliebe das wohl nicht aus, da man das miteinander spielen ja nicht verbieten kann. Dieser Knubbel geht wieder weg, aber das dauert wohl seine Zeit.

Also keine Sorge, es ist "Schönheitsproblem", das sich irgendwann wieder auflöst :) .

fabse
12.03.2007, 20:46
Also der Knubbel ist weitestgehend unverändert - bin mir nicht ganz sicher ob er nicht sogar schon kleiner geworden ist :?:
Ich finde ja faszinierend, dass man die Naht nach so kurzer zeit schon kaum mehr sieht :wd: klasse :wd:

LG
Nicole