PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : starke Blähungen :b



catcin
01.03.2007, 19:43
Hallo, ich brauche euren Rat, mit fällt seit längerem auf, dass mein Fellnase starke Blähungen hat. Das Futter habe ich nicht umgestellt, füttere wie immer. Was mir nur auffällt ist, dass sie sehr schnell frißt, wie als ob sie zur kurz kommt:?: !! Hebe ich sie hoch pupst sie - hm riecht gar nicht gut :sporty: !!
Hat jemand einen Tipp? Sollte ich ein anderes Futter nehmen?
Bedanke mich jetzt schon für eure Antworten !!
Ganz liebe Grüße
von Mirjam und ihren Fellnasen

Bastet210584
01.03.2007, 20:02
Hi Mirjam!

Bei unserer Sakura haben wir das Problem auch. Allerdings liegt es bei ihr daran, dass sie sehr stark verwurmt war, als sie uns zugelaufen ist (Bandwürmer, Lungenwürmer - die ganze Auswahl :b) und das Darmepitel dementsprechend beschädigt war. Allerdings wird es immer besser - ich hoffe, in ein paar Monaten ohne Gestank mit ihr kuscheln zu können... ;)

Darum: Vielleicht haben Deine Würmer?

catcin
02.03.2007, 08:21
Hm, Würmer habe ich jetzt gar nicht vermutet, da meine Fellnasen keine Freigänger sind :?: ich bin ein wenig ratlos.
Kennt jemand ein Homeopatisches Mittel gegen diese Blähungen und hat schon Erfahrungen gemacht? Vielleicht sollte ich doch mal das Futter wechseln! Habe das Gefühl es wird immer schlimmer.:?:

Eule
02.03.2007, 08:42
Hallo,

da Blähungen ein Symptom sind und viele Ursachen haben, wird es wohl nicht DAS Mittel, egal ob homöopatisch oder konventionell, dagegen geben.

Die Ursachen sind abzuklären. Natürlich kann eine Futterunverträglichkeit vorliegen, Würmer können auch reine Wohnungskatzen bekommen, er kann eine Stoffwechselerkrankung haben und und und.

Ich rate dir, ihn beim TA durchchecken zu lassen. Blutbild, Kotuntersuchung.

Gute Besserung.

catcin
02.03.2007, 08:52
Barbara, du hast recht, ich werde das umgehen durch den TA abklären lassen.

lg Mirjam

Ps: Barbara, wo kommst du denn her? bei dir steht Sachsen?

Eule
02.03.2007, 09:18
Nu, ich bin eingewanderte Dräääsdnorin.

catweazlecat
02.03.2007, 11:07
Hallo Mirjam

was fütterst du denn? Die meisten Katzen haben ein Problem mit den gängigen Supermarktsorten die leider nicht sehr gehaltvoll und ausgewogen für die Ernährung sind.

Ich würde dir raten deine Mieze auf hochwertiges Futter umzustellen, dann hast du auch bald gute Luft zu Hause und die Hinterlassenschaften der Mieze riechen auch nicht mehr so streng.

catcin
02.03.2007, 12:39
Hallo Silke,
erstmal muss ich dir sagen, dass du mir mit deinen Fellnasen schon hier im Forum aufgefallen bist, glückwunsch - sie sind wunderschön.
Ich denke auch, dass es am Futter liegt. trockenfutter bekommen sie Nutro und Hills.
Ja, und jetzt kommt es. Ich habe zu Weihnachten eine riesen Palette Sheba bekommen. Fressen sie eigentlich ganz gern. Aber ich denke bald, dass es wirklich an dem Futter liegt, denn vorher wüßte ich nicht dass sie Blähungenn hatten.
Ich habe das jetzt mit dem TA abgeklärt. Ich muss mein Gangster auf Diät setzen mit Haferschleim. Hm, naja ich glaube ja faßt da verweigert sie das essen ganz, selbst wenn sie Hunger hat:-(0) aber wenn es helfen soll :s:
Silke, was bekommen deine Fellnasen?

Lg Mirjam

catweazlecat
02.03.2007, 15:08
Hallo Mirjam

danke für die Blumen ;)

Denke auch das die Probleme vom Sheba kommen. Das Trockenfutter ist ja völlig in Ordnung.

Wir füttern nass Nutro, Precept, Cats Exclusive, Greenfish, Cosma Lamm und ab und an Almo Nature oder Shesir.

Schönes Wochenende!

catcin
02.03.2007, 16:21
hm .... sie will kein Haferschleim ....! Dachte ich mir, und nun?:?: :(

Yola04
02.03.2007, 16:49
Versuch es doch mal mit gekochtem Hühnchen und etwas Reis. Vielleicht hilft das ja bei den Blähungen. Ist ja schließlich Magen-Darm schonend.

Und Sh.eba ist genauso schlecht wie Wh.iskas und Co. Auch wenn es gern anders suggeriert wird.

Silke hat dir ja schon ein paar Sorten genannt. Ich füttere Miam.or, Schm.usy, Grau, Cat & Clean, A.nimonda. Ab und zu gibt es auch mal Almo.

Pinka
02.03.2007, 18:09
:-(0) Haferschleim!!
Gibt´s überhaupt Katzen, die sowas fressen?

Aber, meine Layla hatte auch so starke Blähungen, als sie uns zugelaufen ist. Hat draußen wahrscheinlich "irgendwas" gefressen.
Sie hatte jede Menge Würmer, gegen die ihr der TA eine Spritze verpaßt hat und ich hab auch gekochtes Huhn mit gekochtem Reis vermischt, gefüttert.
Dadurch ist es schlagartig besser geworden.:)

catcin
03.03.2007, 09:52
Guten Morgen,
vielen Dank für den Rat, ich werde es ausprobieren und Huhn mit Reis zubereiten. Na hoffentlich schnappt mir der eine Gangster das rohe Fleisch nicht gleich weg. Da kennt sie nix :D und keine Freunde ;)
Allerdings möchte ich in der nächsten Zeit die Fütterung umstellen. Futter für Verdauungsprobleme. Wißt ihr da welches Futter dafür am besten ist?
Also das Sheba habe ich gleich verbannt. Naja es wurde zu Weihnachten recht gut gemeint. Aber was bringt das, wenn sie Blähungen bekommen.
Ich habe jetzt mal NaFu von Hill´s da - welche Erfahrungen habt ihr da gemacht? bin wirklich über jeden Rat dankbar.

liebe Grüße

Talia
03.03.2007, 09:56
Quasi als erste Hilfe kannst du bei Blähungen Sab Simplex oder Espumisan geben - wird zum Beispiel bei kleinen Kinder gegen Blähungen gegeben und als wir damals unsere Flaschenkätzchen hatten hat uns die Tierärztin das auch empfohlen!
Wenn deine Miezen süß mögen dann könnte es sogar klappen dass sie es so schlabbern - ansonsten eben mit Spritze ins Mäulchen...

Soso - ne Dresdnerin - na dann mal nette Grüße von der Ex-Dresdnerin - ich bin da aufgewachsen eh ich mit 19 ausgewandert bin :D

catweazlecat
03.03.2007, 11:34
Mirjam, gib ihr das Huhn nicht roh sondern gekocht oder gedünstet und vermenge es mit Hüttenkäse und etwas Reis. Das ist magen- und darmschonend.

Hoffe es wird bald besser!

catcin
06.03.2007, 08:10
Hallo, Daaaaanke für eure Tips - Hühnchen und Reis waren wesentlich besser als Haferschleim - obwohl sie zuerst auch recht skeptisch war. :?: Aber jetzt kann ja wieder gekuddelt werden ohne das es stinkt :b :wd:

Könnt ihr mir noch bei was anderem helfen? Schaut mal unter Katzen A-Z !!

gaaanz liebe Grüße

ulli
06.03.2007, 08:53
Hallo Mirjam,

das "Blähungsproblem" scheint ja schon fast gelöst. Prima.

Da ich so ein bisschen ein Freund von Naturheilkunde bin, hätte ich da auch noch Tipps.

1. etwas gemahlenen Kümmel unter das Futter mischen
2. dünnen Fencheltee - also einen Aufguss

Was den Haferbrei betrifft, da gibts bei unseren Fellnasen etwas ähnliches und das fressen sie ganz gerne (das Breichen haben auch schon andere Foris mit Erfolg ausprobiert).

Man nehme Milupa Bio Getreidebrei 7-Korn (Packung gibts z.B. bei Schlecker für 2.05 Euro und reicht Monate) - einige Teelöffel voll in eine Schale - einige Tropfen Kondensmilch - und etwas lauwarmes Wasser - bis eine breiartige Konsistenz entsteht - fertig.
Könnte man dann auch mit etwas gemahlenem Kümmel versetzen.

Eine gute Schonkost ist auch Quark mit etwas Wasser verdünnt oder Jogurt.