PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leber- und Nierenversagen



catcin
27.02.2007, 13:38
Darf ich hier auch mein Herz ausschütten?
Es ist so schlimm einen lieben Gefährten zu verlieren.
Ich habe drei Katzen und eine von ihnen ist so sehr krank geworden. Es kam urplötzlich und das noch zu den Weihnachtsfeiertagen.
Die ersten Merkmale meiner Katze war die Kraftlosigkeit. Ich dachte noch es wird sicherlich nichts ernstes sein - ging aber doch am nächsten Tag zur Notbereitschaft. Sein Gesicht war sehr ernst. Sie bekam Spritzen und der Gesundheitszustand verschlechterte sich von Stunde zu Stunde. Habt ihr schon ein Kätzchen schreien gehört vor Schmerz? Ein Blick von diesem Kätzchen - wie "hilf mir" und man kann es nicht? Wenn ich daran denke, zerreißt es mir das Herz.
Sie hatte einfach keine Kraft mehr und die Spritzen haben auch nicht angeschlagen. Ich mache mir so bittere Vorwürfe, dass ich nicht eher mal zum Gesundheitscheck gegangen bin.
In ihrer letzten Nacht haben wir dann in der Stube übernachtet - sie kam gegen früh dann mit letzter Kraft und brach in unseren Händen zusammen und lag im Koma.
Wir haben den Tierarzt angerufen und er kam auch gleich. Dem Kätzchen konnte man nicht mehr helfen. In den Sekunden wo der Tierazt die Narkose gegeben hat und dann die erlösende Spritze bekam, war einer der schlimmsten Augenblicke für mich. Vielleicht klingt das übertrieben, aber in dem Moment wo ihr Herz aufgehört zu schlagen, dachte ich mein Herz setzt auch aus. Ich habe hemmungslos geschluchzt.
Jetzt bleiben nur noch die Erinnerungen, die Meckerei wenn sie ein Vogel gesehen hat oder uhrzeitgenau am Fenster saß wenn man von der Arbeit gekommen ist. Es sind so viele Dinge die mich von ihr zum lachen gebracht hat. Diese Dinge kann man nicht mehr zurückholen.
Die anderen beiden Kätzel´s waren auch sehr betreten und haben die Dritte im Bunde vermisst.
Ich muss jeden Tag an sie denken. Es ist traurig.
Freud und Leid liegen doch arg beieinander.

Mirjam

ulli
27.02.2007, 14:28
Hallo Mirjam,

oh mein Gott, Dein erster Beitrag hier im Forum und dann gleich ein so trauriger Anlass.
Trotzdem zunächst herzlich willkommen. Hier findest Du Menschen die mit Dir fühlen, die wissen, was Du durchmachst.

Mein herzliches Beileid. Dein Kätzchen ist nun in einer anderen Welt und muß keine Schmerzen mehr haben, es trifft dort alle unsere Regenbogenkinder und spielt mit ihnen. Welch tiefen Schmerz musst Du haben, dass Du erst jetzt darüber schreiben kannst. Fühle Dich ganz fest in den Arm genommen. Ja, Deine süße Maus hinterlässt eine große Lücke aber sie ist bei Dir und wird immer bei Dir bleiben, in Deinem Herzen, in Deinen Gedanken. Sie wird immer für Dich da sein wenn Du sie brauchst. Du hast sie auf ihrem letzten Weg begleitet, glaube mir, das wird Dich später einmal mit einer gewissen Zufriedenheit erfüllen. Du hast alles für sie getan und hast ihr Deine große Liebe bis zuletzt bewiesen. Wie könnten wir sonst etwas von der Liebe zurückgeben, die wir von unseren Fellnasen empfangen haben?

Ich habe auf einer Homepage kürzlich ein sehr schönes Gedicht gelesen, vielleicht kann es Dich ein wenig trösten:

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen.
Wir sind nicht traurig, dass du gegangen bist, sondern glücklich, dass du bei uns warst.

Knuddel Deine beiden verbliebenen Fellnasen ganz lieb von mir.

Susanne79RA
27.02.2007, 15:55
Hallo Mirjam,

ja, ich weiß, was Du durchmachst. Bei mir ging es zum Glück schnell. Mein Kater Piko ist am 8.08.05 gestorben. Er lag wie immer auf dem Schrank im Schlafzimmer. Meine Katze und ich im Wohnzimmer. Plötzlich hörten wir nur einen fürchterlichen Krach und mein Kater hat geschrien. So was habe ich noch nie gehört und möchte ich auch nie wieder hören müssen. Er hatte sich dass Genick gebrochen und noch ein paar Minuten gelebt. Er muss wohl sich im Schlaf umgedreht haben und hat vergessen, dass er auf dem schmalen Schrank lag. Er ist vorher schon 2 mal runtergefallen. Einmal vom Kratzbaum und einmal vom Wohnzimmerschrank. Er hat immer sehr tief geschlafen. Die Male davor ging immer alles gut. Diesmal sollte es nicht gutgehen.

Nun gut. Es tut immer verdammt weh, ein Tier zu verlieren. Aber denk an die schönen Stunden, die es mit Dir verbringen durfte. Wer weiß, wo es sonst gelandet wäre. Dass ist das, was mir immer geholfen hat. Wahrscheinlich ist Deine Maus jetzt bei meinem Piko.

Also, fühl Dich gedrückt

Ganz Liebe Grüße

Susanne

catcin
28.02.2007, 09:10
Hallo ihr Lieben,
ich möchte mich rechtherzlich für eure Anteilnahme bedanken. Wenn ich eure Beiträge lese kommen mir schon die Tränen. Es ist gut zu wissen, dass meine Milli gut im Regenbogenland aufgehoben ist. Ich schaue oft in den Himmel und frage mich hinter welcher Wolke sie sich versteckt und mich beobachtet ;-)
Ich denke oft an die Zeiten mit ihr und sage mit 6 Jahren muss man nicht so krank werden. Ich finde es ungerecht und frage mich ob ich es hätte abwenden können. Vielleicht wenn ich zum TA gegangen wäre, hätten sie eher was feststellen können. Diesen Vorwurf werde ich einfach nicht los. Ich werde nie den Blick vergessen wo sie mich in ihren wahrscheinlich größten Schmerzen angeschaut hat. Das Mauzen werde ich immer hören.
Es ist einfach so, dass ich Katzen allgemein über alles liebe. Ich bin mit Katzen aufgewachsen, habe sie im Puppenwaagen hin und her gefahren und wenn ich jetzt höre, na ja du hast doch noch 2 Katzen übrig, dreht sich bei mir der Magen um.
Aber ich bin erstmal überglücklich das ich euch hier gefunden habe, dabei haben meine 2 süßen Gangster (Brixi und Micki) noch eine riesen Bestellung hier abgestaubt.

Ganz liebe Grüße an alle
eure Mirjam

Ps.: Wie habt ihr die Bilder hier eingescannt, würde ich auch sehr gern machen ?!

Susanne79RA
28.02.2007, 09:49
Guten Morgen!

Mirjam, Du hättest nichts tun können. Tiere können einem ja nicht sagen, was ihnen weh tut. Manchmal kommt es einfach, wie es kommen soll. Mach Dir keine Vorwürfe, auch wenn es einfach gesagt ist. Du hast alles getan, was Du tun konntest. Du bist schliesslich zum TA gefahren, als Du die ersten Anzeichen merktest. Ihr habt sogar bei ihr im WZ geschlafen, um bei ihr zu sein. So was machen nicht viele Leute. Du hast gesagt, sie kam mit letzter Kraft zu Euch, ich denke, dass war ihr Abschied an Euch. :0(
Himmel, jetzt fang ich auch gleich noch an zu weinen *schluck*. Ja, man wird immer an sein eigenes Tier erinnert, was man verloren hat. Deine süße sitzt jetzt bei meinem Piko. Denk an die schönen Zeiten mit ihr. Ich hatte meinen Piko nur 1 Jahr und 1 Monat und dann ist er gestorben. Viel zu früh. Ich wünschte, ich hätte ihn länger bei mir haben können. Aber es sollte nicht sein. Seine Schwester ist mir geblieben. Momentan raubt sie mir jeden Nerv. Montag und Dienstag hat sie mich um 3.45 Uhr geweckt :sn:
Heute war sie gnädig, erst 5.45 Uhr. Missy fühlt sich aber, seit ihr Bruder nicht mehr da ist besser. Sie ist zu einer selbstbewussten Katze mutiert. :D

ulli
28.02.2007, 10:32
Hallo Mirjam,

jetzt muß ich Dir nochmals schreiben, in diesem Thread, Du hast Deine traurige Geschichte ja richtigerweise in die Rubrik Trauer und Trost ebenfalls gestellt.

Was Deine Selbstvorwürfe und die letzten Blicke Deiner Süßen und die vermeintlichen Schmerzen betrifft, kann ich Dir folgendes sagen:

Auch wir haben 2 Katzen an Nierenversagen verloren. Wir haben es zwar rechtzeitig erkannt und zusammen gekämpft - das war mit sehr hohen Kosten verbunden, weil wir Himmel und Hölle in Bewegung versetzt hatten - aber letztendlich verloren. Wenn Du Dich über CNI (chronische Niereninsuffizienz) informieren willst, schaue mal unter www.felinecrf.info nach. Eine sehr informative Seite.

Was nun den Zustand Deiner Süßen in den letzten Stunden anbelangt, so kann ich Dir folgendes sagen (in Kurzform). Durch das Versagen der Nieren steigt der Creatininspiegel und auch der Harnsäurespiegel im Blut. Verbunden mit noch etlichen anderen dadurch hervorgerufenen "Störungen" im Körper der Katze, kommt sie in soetwas wie einen Dämmerzustand. D.h. sie ist nicht mehr ganz da, hat einen eigenartigen Blick und krümmt sich meist zusammen, kann ihre Exkremene nicht mehr bei sich halten, maunzt ganz jämmerlich. Laut Aussage unserer TÄ hat sie in diesem Dämmerzustand keine Schmerzen, der Körper baut so eine Art Schutz vor Schmerzen auf. Der nächste Zustand ist dann das Koma.

CNI ist nicht nur für die betroffene Katze ein Matryrium sondern auch für die Tierhalter. Ein solches Wechselbad der Gefühle zwischen Hoffnung und Verzweiflung, oft über Wochen, Monate ja Jahre hinweg, möchte ich niemandem wünschen. Unsere Bianca war so ein Fall (CNI und multiples Organversagen) dann starb unser geliebtes Muckelchen (4 Jahre jung) an einem Fibrosarkom (Krebs, ausgelöst durch diese verdammten meist völlig unnötigen Impfungen - aber darüber weiss ich erst seit kurzem Bescheid) und dann folgte der Emmerson, auch an CNI gestorben. Das ganze innerhalb von 7 Monaten. Doch jedesmal war ich beim Einschläfern dabei, alle drei sind in meinem Arm über die Regenbogenbrücke gegangen. Und ich bin meinen Fellnasen unendlich dankbar, dass ich mit ihnen zusammen leben dufte.

Knuddel Deine verbliebenen beiden Fellies ganz lieb, sie spüren Deine Trauer und werden Dir helfen damit fertig zu werden.

Becky
28.02.2007, 11:16
Hallo Mirjam :cu: :cu: :love: :0(

Lass dich erstmal ganz fest :hug: :hug: :hug:

Ich kann verstehen, wie du dich fühlst :0(

Auch ich habe im vergangenen Jahr meine kleine Sarah-Emely (7 Wochen alt; Katzenseuche) verloren :0(
Sie durfte nur 4 Tage bei uns sein :0(

Nun ist deine Kleine bei unseren Regenbogen-Kindern und passt auf dich auf :love:
Ihr geht´s nun gut Es wird lange weh tun, aber es wird besser :love:
Du hättest sicher nicht mehr für sie tun können :sn:
Auch ich frage mich, ob eine 2. Tierklinik Sarah geholfen hätte (nein!) :sn:

Wir wünschen dir eine wunderschöne Zeit mit deinen beiden Süßen :love:
Evtl. "verirrt" sich nochmal ein Katzenkind (oder Teenager :D ) zu euch,
wenn ihr genügend Zeit gehabt habt, um zur Ruhe zu kommen :love:

Fein, dass du zu uns gefunden hast - WIR sind da! :hi:

****************************** *********************
Fotos musst du nur vom PC über http://imageshack.us/ hochladen :tu:

- Auf "durchsuchen" gehen
- Bild durch "host it!" hochladen
- LINK von "Hotlink for forums (1)" kopieren
- ... und im Kontrollzentrum im Feld "Signatur ändern" einfügen
- Geht auch mit mehreren Bildern (nacheinander)
- "Vorschau" ansehen
- Wenn´s dir gefällt, auf "speichern" gehen :tu:

Melde dich, wenns nicht funktioniert :hi: