PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mein Hund ist lauffaul



Linus
30.10.2002, 10:20
Hallo alle zusammen
ich habe einen 5 Monate alten Labbi. Eigentlich habe ich gedacht, jetzt habe ich die Begleitung für Spaziergänge aber mein Hund ist anderer Meinung. Ob mit oder ohne Leine, ob in der Stadt oder im Wald - er trottet meist mehr oder weniger lustlos hinterher. Manchmal muss ich ihn locken, hin und wieder auch mal etwas ziehen. Ich tue eigentlich alles, um ihm die Spaziergänge interessant zu machen, ich mache auch, da er noch jung ist, keine sehr ausgedehnten Wanderungen. Es ist schon lustig, wenn ich die Leine nehme, weil wir mal raus gehen. Nicht das ihr denkt er freut sich, nein er bleibt ruhig liegen und hofft, dass er nicht mit muss.
Habt ihr auch so einen bequemen Hund, habt ihr Tips, wie ich ihn zum laufen motivieren kann?
Ich freue mich auf eure Antworten :confused:

Sofia
30.10.2002, 11:07
Hallo Linus,

was mir spontan drauf einfällt Spielzeug (Quietschi) mitnehmen oder Balli und wenn das noch immer nicht hilft hat er vieleicht Schmerzen beim laufen mal beim Tierarzt durchchecken lassen. Meiner ist 8 Monate komme fast auch nicht vorwerts beim Gassi gehen nicht das er nicht laufen mag sondern weil er stendig an Bäumen oder Zäunen schnuppern muß und überall seine Marke absetzen will aber im Park oder Wald ohne Leine schaut er immer das er uns schnell wieder aufholt.
Schau mal vieleicht findest Du jemanden auch mit Hund damit ihr zu zweit mit euren Hunden geht vieleicht nüzt die Motivation durch den anderen Hund.

Liebe Grüße
Astrid und Leo:p

Linus
30.10.2002, 12:07
Schmerzen beim Laufen hat er nicht, wenn wir auf dem Hundeplatz sind, tobt er herum wie die andern.

edda
30.10.2002, 13:06
Hallo,

also ungewöhnlich finde ich das schon. Ich würde ihn auf jeden Fall mal vom TA untersuchen lassen, wobei ich zugeben muss, dass ich da eher der vorsichtige Typ bin. Ich gehe lieber einmal mehr zum TA.
Spielt er denn gerne in der Wohnung oder könnt ihr ihn da auch zu nichts motivieren? Falls er in der Wohnung ein Lieblingsspielzeug hat, würde ich das mit auf den Spaziergang nehmen. Ich würde es unter großem Trara in die Jacke stecken bzw. ihm schon beim Anleinen zeigen. Dann würde ich nicht weit gehen, eine kurze Spielpause einlegen und weiter geht es.

Ich kann dir nur sagen, dass wir das mit dem Ball so machen. Allerdings ist es mittlerweile so, dass Waro der Ball nur noch zum Spielen mit mir auf unseren Spaziergängen zur Verfügung steht. Er ist aber kaum zu bremsen, wenn er sieht das ich den Ball in die Jacke stecke. Vielleicht nützt es was.

Es grüßen Edda & Waro

Hovi
30.10.2002, 13:43
Hallole,
also, für einen 8 Monare alten Labbi ist so ein Verhalten mehr als ungewöhnlich. Bist Du wirklich ganz sicher, dass er keine Schmerzen hat und diese beim Toben auf dem Hundeplatz nur deshalb verdrängt, weil das eben so viel Spass macht? Ich würde den Hund auf jeden Fall gründlichst vom TA durchchecken lassen. Auch z. B. auf Schilddrüsen-Unterfunktion.
Wenn der TA nun bestätigt, dass Dein Hund kerngesund ist, dann versuch doch, gemeinsam mit anderen Hundebesitzern spazierenzugehen. Da Dein Kleiner ja offensichtlich sehr gern mit anderen Hunden spielt, dürfte dies für ihn ein gewaltiger Anreiz sein.
Du sagst, Du gestaltest die Spaziergänge abwechslungsreich. Was, genau, machst Du denn da so mit Deinem Hund? Und eine Frage zum Schluß: ist sein Gewicht okay? Labbis neigen ja zu Übergewicht und werden dann auch schnell träge.
Liebe Grüße
Claudia

Hovi
30.10.2002, 13:45
Huch, sorry, ich wollte schreiben: Für einen 5 Monate alten Labbi. Das kommt davon, wenn man zu schnell tippt :cool:

LG
Claudia

Cockerfreundin
30.10.2002, 16:44
Hallo, Linus!

Ich würde auch auf Schmerzen tippen, die Dein kleiner in der Freude des Hundeplatzes vielleicht überspielen kann.

Es scheint mir in der tat ungewöhnlich, dass ein junger hund sonst nicht laufen mag - zumal die große Hitze jetzt ja vorbei ist.

Oder hat er bei seinen allerersten Ausflügen irgend eine schlechte Erfahrung gemacht? Irgend etwas, was ihn erschreckt hat? Irgend ein Knall oder eine negative Begegnung? Autos, fahrräder, Skater?? Oder war es zu heiß und er war überfordert? hatte Durst und konnte nicht trinken???

Denk doch mal nach, ob da was sein könnte. denn sonst kann ich es mir nicht erklären.

Den Tipp mit dem gemeinsamen Spaziergang würde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

Grüße von
Annette + Basti :)

Linus
31.10.2002, 07:48
Danke für eure Tips, ich werde ihn mal checken lassen beim TA. Sein Gewicht ist OK, er wiegt knapp 20kg. Sein Fressen zieht er weg wie ein Staubsauger, vielleicht hat er auch dauernd Hunger und mag sich deshalb nicht anstrengen. (ich gehe ja auch nicht hungrig zum Training) Schlechte Erfahrungen hat , so glaube ich jedenfalls nicht gemacht. Er ist sehr neugierig, sogar ein Sandstrahlgebläse interessierte ihn. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er Schmerzen hat - kann so etwas auch Bequemlichkeit sein? Gestern habe ich unser "Problemchen" mal mit den Hundetrainern in der Welpenschule besprochen, allerdings hatten die im Moment auch keinen Supertip greifbar. Wenn ich einen Ball mitnehme zum Spaziergang, schaut er mich zwar interessiert an aber deswegen gleich aufzuspringen muss nicht sein.
Nun ja - schaun wir mal weiter, ich danke für eure Beiträge