PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Hund ist am reißen...



ulasusi
28.10.2002, 17:32
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Meine Hündin reißt die Hühner unserer Nachbarn. Allerdings auch erst seit neustem. Ich hatte vorher zwei Hunde, nur eine ist leider im Februar verstorben. Mein Hund reißt immer aus wenn ich nicht da bin und fängt die Hühner und legt sie mir vor die Haustür. Einmal ist ein Huhn zu uns rübergekommen da hat sie nichts gemacht und deshalb wundert mich das so. Aber in letzter Zeit wird es immer schlimmer und ich weiß so langsam nicht mehr was ich machen soll. Vor allen Dingen will ich nicht wissen was passiert wenn das rauskommt. Kann es sein das der Hund sich zu einsam fühlt?Was kann ich machen?????IHR MÜSST MIR HELFEN!!!!:confused:

Jacky77
28.10.2002, 17:47
Hallo!

Wieso kann Dein Hund den zu den Hühnern laufen, wenn Du nicht da bist???

Es wäre wohl das einfachste wenn Du dafür sorgst, dass Dein Hund keine Gelegenheit mehr zum Hühner reissen bekommt, sprich: lass Deinen Hund im Haus!

Viel Glück,

Dani

ulasusi
28.10.2002, 17:58
Weil mein Hund kein Haushund ist sondern immer draussen im Garten rumläuft.

cheroks
28.10.2002, 22:09
Hallo,
ein paar Infos wären gut, z.B. wie alt ist sie, welche Rasse. Es hört sich danach an, als ob deine Hündin meint, ihr Rudel versorgen zu müssen. Ist sie gehorsam? War dein verstorbener Hund dominanter als sie bzw. der Boss? Beschäftigst du dich viel mit ihr? Ist sie oft sich selbst überlassen?

ulasusi
29.10.2002, 12:40
Sie ist jetzt 9 Jahre und die Tochter von dem verstorbenen Hund. Sie ist ein Mischling. Die Mutter war ein Fox Terrier. Ich muß leider zugeben das sie oft sich selbst überlassen ist da ich vormittags an der Uni bin und meine Eltern berufstätig sind.
Das sah vor ein paar Jahren anders aus sonst hätten wir uns keinen Hund angeschafft und sie abgeben wollen wir aber auf keinen Fall. Wir haben halt noch 2 Katzen die auch immer mit ihr draußen rumlaufen. Sieht sie die als ihr Rudel? Sonst sie ein sehr gehorsamer Hund. Die Mutter war der Boss.Danke für die Hilfe.

cheroks
29.10.2002, 16:02
Wenn die Mutter der Boss war, muss sie jetzt diese Position einnehmen, denn sie hat sich ja an ihrer Mutter orientiert. D.h. sie ist aufgestiegen in der Rangordnung, ob sie will oder nicht. War die Mutter denn auch euch gegenüber der Boss? Konntest du sie aus jeder Situation zurück rufen, war sie immer zu kontrollieren? Wenn nicht, dann ist eure Hündin jetzt der Boss, zumindest denkt sie dass.
Alle ständig bei euch lebenden Tiere und Menschen gehören in ein Rudel. Die eigenen Katzen werden verteidigt, fremde Katzen gejagd. Vielleicht hat eure Hündin das Huhn in eurem Garten nicht mit der Motivation Beute angesehen, sondern mit der Motivation Terretorium bewachen. Ein Huhn in ihrem Revier stellt keine Gefahr da und ein Hund jagd nicht immer alles, schon gar nicht, wenn um die Ecke ein Hühnerhof ist und sie neun Jahre alt ist.
Ein Hund der selbständig jagen geht und die Beute vor die Haustür legt, will sein Rudel ernähren, ähnlich wie Katzen die Mäuse bringen. Das heißt nicht danke dass du so nett bist!

Da ihr wenig Zeit für sie habt, ihr aber das einzige seid, was sie noch hat, kümmert sie sich eben um euch. Sie hat ja sonst nichts! Ein Hund ist ein Rudeltier, wenn er zu viel allein gelassen wird, macht er sich selbständig. Du kannst das auch als einen Hilfeschrei ansehen, denn ein Hund braucht Führung, sonst muss er ja der Rudelführer sein, wenn kein anderer da ist!

Natürlich musst du den Zaun ausbruchsicher machen, aber dass darf nicht das einzige sein. Du musst entweder mehr Zeit für deinen Hund aufbringen und dich intensiv mit ihr beschäftigen, oder ihr wirklich einen Gesellschafter holen z.b. einen älteren Hund aus dem Tierheim, der auch draußen leben mag und mit weniger menschlichem Kontakt auskommt (wenn sie das mag)!
LG

ulasusi
29.10.2002, 18:09
Vielen, vielen Dank. Das hat mir auf jeden Fall schon sehr viel weiter geholfen!Danke Sonja