PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reicht Trockenfutter im Winter



simoneho
27.10.2002, 21:21
Hallo miteinander,

ich habe 3 Zwergkaninchen, 1 Zwergwidder und 1 Meerschweinchen. Sie sind alle draußen. Im Sommer bekommen sie immer frisches Gras, Löwenzahn u. Klee. Außerdem gebe ich ihnen noch trockenes Brot.

Nun bin ich mir nicht sicher, ob ich im Winter nur Trockenfutter füttern kann, oder ob ich auch Salat geben soll. Aber die Sachen sind gespritzt. Was gebt ihr eueren Tierchen im Winter? Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße
Simone

schnobbit
28.10.2002, 16:27
hi
grundnahrung für meerschweinchen und zwergkaninchen ist sehr viel gutes heu. auch brauchen sie äste z.b. von laubbäumen oder trockenes brot. trockenfutter sollten sie nicht zu viel bekommen, da sie sonst recht leicht verfetten. wenn deine tiere aber ganzjährig draussen sind, darfs im winter auch mal ein esslöffel mehr sein. grünfutter sollten sie auch bekommen, aber nicht gespritzt. es gibt auch ungespritztes obst und gemüse zu kaufen so müssen meine zwei meerschweinchen und zwei zwergkaninchen auch im winter nicht auf frisches grün verzichten. oft pflanze ich auch gräser in einem blumentopf an so kann ich sichergehen dass es ungespritzt ist.
ich hoffe ich konnte dir helfen

meli

p.s. ich würde dem meerschweinchen noch nen partner geben, denn ms und zk KÖNNEN zusammenleben, aber jeder braucht mindestens einen artgerechten partner!

schnobbit
28.10.2002, 16:29
hab noch was vergessen:
da meerschweinchen selber kein vitamin c bilden können, müssen sie vitamin c reiche nahrung bekommen (rote paprika, auch mal ne mandarine oder petersilie) sonst werden sie krank. zwergkaninchen dürfen aber nicht zu vitamin c reiche nahrung bekommen, da es sonst zu durchfall kommen kann.

Rodney
28.10.2002, 22:19
Hallöle,

also, gerade im Winter ist die Zugabe von Vitaminen sehr wichtig. Abwechslungsreiche Kost ist das A und O, wie z.B. Äpfel, Möhren incl. Kraut, Brokkoli, Sellerie, Fenchel, Chicorre, Maiskolben, Gurken, Paprika (rot, grün, gelb), Eisbergsalat und noch vieles mehr...

Trockenfutter generell sollte man nicht zu oft füttern, weil die Nager zu Dickleibigkeit neigen, aber im Winter sollte man die Portion(Trockenfutter) erhöhen.
Verzichten darfst du auf garkeinen Fall auf Heu. Dies muss den Nagern immer in ausreichender Menge zur Verfügung stehen!

Ganz liebe Grüße, Rodney und die Rasselbande ;)

Lucie1
01.11.2002, 15:56
Du kannst auch jetzt einen Kräuter Vorrat anlegen, zum Beispiel: Löwenzahn pflücken, trocknen lassen und dann im Winter verfüttern.
(Mach ich auch grade)
Es ersetzt natürlich nicht die Futtermittel, die meine Vörgänger genannt haben.
Sind aber ein schönes Leckerchen.