PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erbrechen nach dem Besuch im Katzenklo



topcat2203
30.01.2007, 13:11
Hallöle,
ich habe einen Maine Coon Kater, 9,5 Jahre alt, der auf einmal ein merkwürdiges Problem hat.
3-4 mal die Woche geht er auf sein Katzenklo, setzt sein Häufchen ab und muß kurz darauf erbrechen.
Mal sind es Haarwürste, aber manchmal auch nur Futter, teilweise verdaut und teilweise breiig.
Ich füttere Naßfutter von ALdi, die kleinen Dosen und Royal Canin Trofu Exigent. Das Trofu von Royal Canin Maine Coon hat er erst mit Begeisterung gefressen und dann nicht mehr angerührt. Ich habe auch den Eindruck, dass Aldi Futter steht nicht mehr so hoch im Kurs, er latscht mit mir miauend in die Küche und will was in sein Näpfchen, aber wenn ich eine frische Dose öffne, dann wird kurz geschnuppert und beleidigt abgedreht und weiter nach Futter miaut.
Ansonsten ist er meiner Meinung nach fit und ich habe nur den Eindruck, er hat etwas abgenommen.
Das führte ich zunächst auf einen Wechsel des Trofu von IAMS zu Royal Canin zurück, aber jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher.
Wenn ich das Problem mit dem Erbrechen nach dem Katzenklo dazu sehe.......
Was meint Ihr ??
Gibt es ähnliche Erfahrungen ??
Würde mich über Rückmeldungen freuen !!

sunnysu
30.01.2007, 14:02
Hallo,

also das kann natürlich alles mögliche sein, allerdings kommt es mir komisch vor, daß er nur 3-4 mal in der Woche "groß" macht ... eigentlich sollte er mind. 1 x täglich ein großes Geschäft machen :?:

Macht er denn immer ein Häufchen, oder versucht er es und es geht nichts ? Tut er sich schwer, ist der Kot sehr fest ? Dann könnte das auf eine Verstopfung hinweisen und das streßt den Kater so, daß er erbricht. Als mein Kasi an CNI litt und regelmäßig Verstopfung hatte, war das immer das erste Anzeichen.

Ich würde an Deiner Stelle den Kater nehmen und ab zum TA gehen... es kann, wie gesagt, viele Ursachen haben, auch ist es aus der Ferne sehr schwer, hier eine Diagnose abzugeben.

Deswegen nochmal die Bitte, mit dem Kater zum TA, evtl. auch direkt in eine Tierklinik zu gehen.

catweazlecat
30.01.2007, 15:59
Hallo

ich möchte mich Susanne anschliessen und dich bitten den Kater dringend einem TA vorzustellen. In diesem Alter kann er alles Mögliche haben leider und sollte sowieso 1x jährlich ein grosses Blutbild gemacht bekommen um festzustellen ob er ein organisches Problem hat.

Mir fällt auch spontan Verstopfung bis zu Darmverschluss ein. Das kann schnell für ihn lebensbedrohlich werden also bitte lass ihn schnell untersuchen.

Halt uns mal auf dem Laufenden bitte.

luca
30.01.2007, 17:36
Hallo topcat,

ich schließe mich ebenfalls an, Katerchen einpacken und ab zum TA.
Ich würde vermuten, dass das Kerlchen unter akuten Verstopfungen leidet, zumal er ja auch nur 3-4x in der Woche sein großes Geschäft verrichtet.
Meine macht meistens täglich oder alle 2Tage ihr Häufchen.
Es ist also gut möglich, dass sich ein Haarballen oder vllt etwas, was er gefressen und nicht richtig verdaut hat, den Darmausgang versperrt und er, um es irgendwie herauszubekommen, anfängt zu würgen.
Ich würde nochmal Katzenmalz/gras probieren, aber als aller erstes zum TA, ein Darmverschluss ist, wie schon erwähnt, alles andere als harmlos.

Viel Glück,

Luca

topcat2203
30.01.2007, 18:18
Hallo,
erst mal vielen Dank für die bisherigen Reaktionen.
Ich habe einen Termin beim Tierarzt gemacht und werde berichten, was dabei herausgekommen ist.
Nach einem Darmverschluß sieht es aber eher nicht aus, denn er hat Appetit und frißt auch. Macht auch einen munteren Eindruck. Mein Gefühl sagt mir eher, es könnte etwas mit den Nieren sein, da er ja auch abgenommen hat. Bin natürlich nervöser beim Tierarzt als der Patient selbst, aber das kennt ihr wahrscheinlich auch alle..............!!

luca
30.01.2007, 18:50
Hallo topcat,

naja, also normalerweise gehen mit einer Nierenerkrankung auch immer Probleme mit dem Wasserlassen einher. Entweder er macht unkontrolliert in die Wohnung, schafft es nicht mehr zum KaKlo oder er kann kaum mehr richtig urinieren und nicht zuletzt geben sie dann meist ein klägliches Mauzen von sich, wenn sie pieseln.
Das ist so, wie wenn wir eine Blasenentzündung haben- sehr unangeheme Geschichte, aber Probleme mit dem Magen Darm Trakt sind mir in dem Zusammenhang nicht bekannt.
Ist dein Katerchen ein Freigänger?
Er könnte sich genauso Parasiten eingefangen haben, Würmer o.ä., das würde zu dem Gewichtsverlust passen. Das kann aber ebenso Wohnungskatzen passieren, wenn man mal durch die Schuhe oder so Dreck ins Haus schleppt.
Davor ist man nie so richtig sicher.
Du wirst das richtige tun, gut ist ja, dass du bald einen Termin beim TA hast, dann kannst du beruhigter sein.
In dem Alter solltest du, wenn du es nicht schon hast, einmal ein großes Blutbild machen lassen, da sind dann auch die Nierenwerte vermerkt, sodass du das evt. ausschließen kannst. Habe ich auch kürzlich bei meiner älteren Dame machen lassen.
Bis auf den Preis ist das auch kein Drama.:D
Viel Glück und gute Besserung dem Vierbeiner.

Luca

Leni
30.01.2007, 23:54
Vielleicht hat er auch Probleme mit seinem Futter...?
Hast du versucht mal etwas anderes, bzw. eine andere Zusammensetzung zu füttern?

Maya
01.02.2007, 13:30
Hi,

ich würde auch sagen auf jeden Fall zum TA. Nierenisuffizienz geht z.B. mit Magen-Darm-Beschwerden einher, da bestimmte harnpflichtige Stoffe nicht mehr ausgeschieden werden und die Schleimhäute des Verdauungstrakts angreifen. Habe leider traurige Erfahrungen damit.....
Es gibt bei Katzen auch sowas wie reflektorisches Erbrechen, d.h. die Probleme (welcher Art auch immer) sind im Unterbauch, aber der Magen reagiert mit. Wenn also z.B. der Stuhlgang mit Krämpfen verbunden ist, kann es oben auch losgehen. Hört sich ja fast so an, aber die Ursache wird wohl nur der TA rausfinden können.

Was das Futter angeht, und das wäre ja eine der möglichen, harmlosen Ursachen:
Sowohl RC als auch Shah haben ( gegen Ende letzten Jahres ?) die Rezepturen verändert ! Kann sein, dass die neuen Chargen z.T. erst nach und nach beim Verbraucher ankommen?

RC verwendet jetzt in vielen Sorten ( ich nehme an, es werden nach und nach alle sein) statt Gefügelfett "Tierfett" - ein Rohstoff, über den ich bis jetzt noch nichts Gutes herausfinden konnte - und auch einige andere Komponenten, die vorher so nicht enthalten waren, z.B. verschiedene Hydrolysate und Isolate, kann es leider nicht genauer definieren, da ich meine letzte Packung RC Siam zurückgeben habe. Die Angaben auf der HP von Zooplus sind - soviel kann ich zumindest von RC Siam sagen - nicht auf dem neuesten Stand! Also OBACHT !

Shah von Aldi war früher etwa so deklariert:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse ( davon mind. 60 % Fleisch, hierin X Prozent der jeweiligen geschmacksgebenden Sorte ), etc.
FISCH war nur bei Sorte Fisch als geschmacksgebende Sorte enthalten !

JETZT liest sich das so:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse ( mind.60%, darin x Prozent geschmacksgebende Sorte )
Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe

Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied !
Es sind also 60% Fleisch und Nebenerzeugnisse in nicht näher definierter Quantität enthalten und 40% Fisch und Fischnebenerzeugnisse, ebenfalls in völlig ungeklärtem Verhältnis, und zwar in allen Sorten!
Es sieht auch anders aus, in 3 Schichten bilden sich von oben nach unten erst die gewohnte "körnige" Struktur, dann eine Schicht die homogen erscheint ( Fischmehl ?), zuunterst eine geleeartige Schicht.
Geruch ist auch anders geworden, unangenehm.

Habe hier ja auch bei anderen Marken von Veränderungen gelesen in letzter Zeit - hat es womöglich was mit der MWST zu tun ? Schlechtere Inhaltsstoffe, um den Preis zu halten ?

Wie auch immer, gute Besserung dem Patienten und Augen auf beim Futterkauf!

LG
Marion

topcat2203
05.02.2007, 10:11
Hallöchen, alle zusammen,
so, wir waren nun beim Tierarzt und haben ein Blutbild machen lassen. Das hat im großen und ganzen gute Werte ergeben, bis auf die Schilddrüse, aber das liegt wohl noch in einem Grenzwert. Sonst wurden noch leichte Herznebengeräusche festgestellt, die aber auch nicht so schlimm sind, das bleibt jetzt unter Beobachtung.
Der Kater soll jetzt einige Tage Schonkost erhalten, wie Hühnchen, Rind, Thunfisch und viel Malzpaste.
Seit letzten Donnerstag setzen wir das auch um, wenn unser Kater auch richtig mitspielen würde.
Malzpaste wurde anfangs mit Begeisterung geschleckt, dann flachte das ab. Mit dem anderen Schonfutter ebenso. hat jemand eine gute Idee, wie man ein für Katzen leckeres SChonmenü zubereitet ??
Na,ja, auf jeden Fall sollen wir das Phänomen mit dem Erbrechen noch einige Tage beobachten, bevor es zu weiteren Untersuchungen kommt oder er Antibiotika erhält.
Grüße
Leonie

sunnysu
05.02.2007, 10:33
Hallo,

erbricht er denn noch ? Oder hat sich das gelegt, seit er die Schonkost bekommt ? Tipp zu einer guten Schonkost kann ich dir leider nicht geben, was hast du denn für Schonkost bekommen ?

Hat der TA dir Medikamente für die Schilddrüse mitgegeben ? Hat er einen Verdacht, woher das Erbrechen kommt und warum will er dann Antibiotikum geben ?

Malzpaste ist ja dazu da, die Haar auf "natürlichem" Wege, also über den Kot, auszuscheiden. Aber er hat doch keine Haare erbrochen, oder ?

Hab jetzt aber das Gefühl, daß der TA auch ein wenig ratlos ist. Wenn das erbrechen gar nicht besser wird, würde ich an Deiner Stelle einen anderen TA oder gar eine Tierklinik aufsuchen.

topcat2203
05.02.2007, 10:59
Doch, erbrochen hat er schon noch nach dem Besuch im Katzenklo, allerdings war die Nahrung da schon ca. 15 Stunden in ihm drin und es kam nur Schaum. Da es eine Langhaarkatze ist, hat der Tierarzt gemeint, es könnte auch ein Haarballen festsitzen, deshalb die Malzpaste.
Er wollte auch lieber erst die Schonkost ausprobieren, falls es eine Gastritis wäre, um nicht direkt dem Kater das volle Programm mit Röntgen und Utraschall zuzumuten.
Huhn und Rindfleisch hatte ich selbst gekocht, aber das war meinem Kater zu öde und da habe ich ihm sein Dosenfutter wieder angeboten, welches er auch mit Appetit gefressen hat. Ich bin auch immer so hin- und hergerissen, ob man sofort das volle Untersuchungsprogramm starten sollte oder nicht.
Der Tierarzt steht auf dem Standpunkt, wenn es Menschen mal übel ist, wird ja auch nicht sofort eine Magenspiegelung veranlaßt, sondern erst mal mit anderen Mitteln versucht, die Übelkeit zu beseitigen........
Ich warte jetzt mal bis Mittwoch ab, dann soll ich Rücksprache mit dem Tierarzt halten und bis dahin beobachte ich natürlich jeden Klöchengang mit Besorgnis........
Güße
Leonie

sunnysu
05.02.2007, 11:16
Hmmm, nun ja, er erbricht ja schon seit einiger Zeit, das ist ja nicht erst die letzten Tage so.

Bei Langhaarkatzen ist Malzpaste sicher ein gutes Mittel, die Haare herauszubefördern, sehe ich auch so. Gastritis kann möglich sein, aber die Schonkost hat bisher anscheinend ja auch noch nicht angeschlagen.

Da gibt es ein sehr gutes homöopathisches Mittel, was bei Gastritis hift, das ist Ulmenrinde, oder auch SEB (Slippery Elm Bark). Kommt aus den USA und kann man hier in div. Läden kaufen, z. B. hier: www.lucky-land.de, da schaust mal unter "Angenehmes Leben shop". Wird hier grammweise verkauft und ist nicht teuer. Für den Anfang sollten 50 g reichen, da man nicht sehr viel benötigt, um den Sirup herzustellen. Das SEB legt sich wie eine Schutzschicht auf die Magenwände und beruhigt so den gereizten Magen.

Falls sich der Zustand nicht bessert, dann halte ich es auch für wichtig, nochmal zum TA zu gehen.

Cheese
05.02.2007, 13:18
hallo,

mal ganz andere frage, habt ihr das katzenstreu gewechselt? könnte es sein, dass er normalerweise im klo nicht scharrt, wenn er groß war aber schon (oder mehr) und er dadurch den staub des streus aufnimmt? eventuell ist er dagegen leicht allergisch oder so?

ansonsten fällt mir keine erklärung ein, warum er gleich nach dem klogang kotzen sollte????

topcat2203
07.02.2007, 10:02
Hallo,
ein vorsichtiges " Juchhuuuu " !!
Nachdem wir das Trockenfutter von Royal Canin komplett weggelassen haben, sieht es so aus, als ob das Erbrechen nach dem Häufchen machen ausgestanden ist !!!! Möglicherweise hat er das einfach nicht vertragen und sich so auf seinen Magen-Darm Trakt ausgewirkt.
Wir spitzen zwar immer noch die Ohren, wenn wir das Gescharre im Katzenklo hören, aber vorsichtiger Optimismus ist angesagt.
Danke an Euch für die guten Tipps, das hat mir sehr geholfen, vielen Dank !!!!
Grüße von Leonie mit Archie