PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hündin ist fast blind



linn81
27.10.2002, 12:09
Hallo,

wir haben erst gar nicht gemerkt, das unsere Hündin (8) schlecht sieht. Bei uns zu Hause hat sie sich sehr gut zurecht gefunden. Jetzt waren wir mit ihr weggefahren und da wollte sie kaum laufen und ist überall dagegen gestoßen. Nicht mal ihr fressen hat sie am Anfang gefunden. Der Tierarzt hat gesagt, sie sieht nur noch ganz wenig hell-dunkel. Es wird aber soweit führen das sie bald ganz blind ist.
Gibt es jemanden der Erfahrung mit blinden Hunden hat und mir ein paar Tips geben kann wie man der Hündin das Leben erleichtern kann. Sie tut mir total leid.

Viele Grüße,
Linny

edda
28.10.2002, 13:21
Hallo Linny,

blind hört sich schlimmer an, als es für den Hund ist. Meine Asta war zum Schluss auch fast blind und dazu noch taub, aber ihre Nase war ok. Wir konnten sie nicht mehr von der Leine machen beim Spazieren gehen und mußte für sie mit schauen, dass sie nicht irgendwo vorläuft, obwohl das natürlich auch passiert ist. In ihrer gewohnten Umgebung hat sie sich prima zurecht gefunden und wenn wir irgendwo fremd waren, haben wir ihr z. Bsp. im Hotelzimmer erst alles gezeigt.
Hundebegnungen waren allerdings schwierig, da sie den anderen Hund immer erst im letzten Moment wahrgenommen hat und dann schnell vor Schreck geschnappt hat. Aber auch das lernt man und kann entsprechend regulieren. Wir haben sie allerdings draußen in Iihren letzten zwei Jahre nicht mehr von der Leine gemacht. Ich bin aber davon überzeugt, dass sie das nicht belastet hat.

Also keine Panik und nicht zuviel Mitleid
Gruß Edda

pudelrudel
29.10.2002, 11:26
Hallo ich hatte eine Pudelhündin die ist 16 Jahre alt geworden und hatte grauen Star , mit 8 jahren machte es sich mit der Trübung der Linse bemerkbar ,sie ist bis zum Schluss gut mit ihrer Behinderung klargekommen , habe auch mit mehrern T Ärzten gesprochen ein Hund sieht von Natur aus nicht sehr gut weil er mit der Nase arbeitet , ich habe sie drausen an einem Gechirr geführt das brachte viel Sicherheit und in der Wohnung keine großen Umräumarbeiten sie kam gut zurecht , Nun habe ich noch eine Hündin die ist auch 8 Jahre und fängt auch mit Star an ,kann abends schlechter sehen , aber sie kommt auch damit Klar , sollte dein Hund mit ( ist er noch nicht sehr alt ) aber immer an Gegenstände anecken und überhaupt nicht mehr Klar kommen dann stimmt auch etwas im Kopfe nicht und dann sollte man sich über den weiteren Werdegang mit seinem Tierarzt absprechen , Eine Op . mit künstlichen Linsen lehne ich persönlich ab , aber das muß jeder selber wissen . Gruß Bärbel