PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Amy frisst nicht & ist schlapp



Picolina
22.01.2007, 16:12
Hallo alle zusammen! :cu:
Also ich mache mir seit heute morgen etwas Gedanken..
Meine kleine Amy (5Monate) ist normalerweise ein richtiger Wirbel und frisst bis zum geht nicht mehr..
Heute morgen hat sie sich kaum gerührt als ich aufgestanden bin (werde normalerweise immer sofort begrüßt und Madame ist immer vor mir in der Küche).
Habe den beiden dann das Essen gemacht und Amy war immer noch nicht zu sehen..
Habe sie dann vor ihr Näpfchen gesetzt.. aber sie wollte nicht..Dachte es liegt evtl. am Fressen.. aber selbst ein Stück Putenbrust wollte sie nicht..
So hab ich es is jetzt noch nie erlebt!
Sie wirkt auf mich auch total schlapp und abwesend. :(
Habe sie vorhin versucht zum Spielen zu animieren.. war so lala..
Auf Lucy lässt sie sich auch nicht ein..
Normalerweise "zanken" die beiden.. aber heute regt sie sich nicht wenn Lucy auf sie zustürmt..
Sie schläft momentan viel..
Ich mache mir echt Sorgen um den kleinen Schatz.. :o
Da ich mit sowas keinerlei Erfahrung habe..
Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen..

Bienchen21
22.01.2007, 16:49
Das hört sich meiner Meinung nach nicht gut an!
Obwohl kleine Kätzchen ja schon noch viel schlafen. Hmm...

Ich würde sagen, wenn sie heute Abend auch nicht oder nur wenig frisst solltest du unbedingt mit ihr zum Tierarzt.
Es kann alles mögliche sein, aber wenn meine 2 Mahlzeiten abgelehnt haben waren sie immer krank!

Liebe Grüße
Sabine

sunnysu
22.01.2007, 16:52
Hallo,

da gibts nur einen Rat, den ich geben kann und zwar: Schnapp dir die Kleine und ab zum TA.

Das kann alles mögliche sein, aber wenn sie so "in den Seilen hängt" ist sicher ein Infekt im Spiel und sie braucht dringend ärztliche Behandlung.

Susanne79RA
22.01.2007, 16:57
Hi,

geh sofort zum Tierarzt. Die meissten haben noch bis 18.00 Uhr oder 19.00 Uhr auf. Lieber einmal zu viel gehen, als einmal zu wenig :0(
Und Berichte

Lieben Gruß
Susanne

Picolina
22.01.2007, 16:57
Ich habe vorhin natürlich bei TA angerufen..
mir wurde gesagt dass ich ruhig bis morgen abwarten könnte..
würde also spätestens morgen hingehen..
Meint ihr das ist wirklich zu spät? :confused:
Ohje.. ich mach mir echt Sorgen um meine Kleine.. :0(
Mir hat jemand was von Rolligkeit gesagt.. aber ich glaube das würde sich doch etwas anders äußern..

Susanne79RA
22.01.2007, 17:01
Geh lieber gleich mit ihr hin. Ist besser. Nich dass es nachher doch noch was ernstes ist und Du Dir dann Vorwürfe machst.
Meine Missy war damals ja auch rollig. Da war sie aber nicht schlapp. Im Gegenteil. Hat gemautzt und streckte ständig ihren Po hoch :eek:
Also eher das Gegenteil, als schlapp

Susanne79RA
22.01.2007, 17:01
Hat sie gestern vielleicht irgendwas besonderes gefressen?
Was von Blumen oder dergleichen?

sunnysu
22.01.2007, 17:02
Nein, nach Rolligkeit hört sich das nicht an ! Da würde sie sich eher umgekehrt verhalten, aufgekratzt sein, miauen, unruhig umherwuseln, sich auf dem Teppich "rollen", das wäre ganz was anderes.

Bitte geh unbedingt heute noch zum TA, wenn sie Fieber hat, braucht sie was zum Fiebersenken und fressen muß sie auch wieder ... gibt es evtl. auch eine Tierklinik in deiner Nähe ?? Das wäre evtl. noch besser.

Susanne79RA
22.01.2007, 17:02
Ach ja, und trinkt sie wenigstens?
Geht sie auf die Toilette und wenn ja, piescht sie und wie sieht ihr Stuhlgang aus? Also normal???

lammi88
22.01.2007, 17:44
Also ein Frühstück auslassen ist noch okay - auch mal nicht spielen wollen weil zu müde, aber spätestens nach einem netten Schläfchen solle die Lütte wieder voll da sein und ggf auch Hunger haben! Wenn nicht, würde ich sie sofort zu TA bringen und nicht warten!!!!

Picolina
22.01.2007, 19:32
Also ich komme gerade vom TA zurück..
bin auch ganz froh dort gewesen zu sein..
Amy hat nämlich einen Infekt mit 40,5°C Fieber!!! :eek:
Ich hoffe dass sie morgen früh wieder frisst und ich somit nicht nochmal wegen Infusionen hin muss..
Danke noch.. glaube ohne eure "Aufforderung" hätte ich wohl auf die Tierarzthelferin gehört und wäre erst morgen hingefahren..

sunnysu
22.01.2007, 19:44
Hallo,

gut, daß du zum TA gegangen bist :tu:
Was sagt der denn sonst noch ? Hat er eine Ahnung was die Kleine haben könnte ? Hat er was gespritzt ? Antibiotikum ? Hast du was mitbekommen, was du ihr geben sollt ? Berichte doch mal.

Sprosse
23.01.2007, 11:22
Hallo!
Also bei meinem kleinen Kater ( 11 Monate ) hat es genauso angefangen.
Er war sonst ein immer gut drauf hat gespielt und gemacht.
Wir sind zum TA und der hat eine Anämie festgestell, sprich zu wenig rote Blutkörperchen.
Am besten du lässt einen Bluttest machen um zu schauen wie die Eisenwerte sind.
Schaue auch ihre Schleimhäute nach ob sie normal rot sind, bei unserem kleinen waren sie fast weiss.
Leider hat unser kleiner es nicht geschafft und wir leiden ganz schön.
Aber es muss ja nich bei dir so sein, trotzdem wollte ich es dir schreiben.
Alles Gute und viel Glück wünscht Sprosse :bl:

azalea
23.01.2007, 11:28
Hallo!

Ich finde es gut, dass du zum Tierarzt gefahren bist.
Normalerweise leiden Katzen stumm, man merkt ihnen oftmals nicht an, dass es ihnen schlecht geht. Und wenn doch, dann ist es meistens schon sehr schlimm.

Was hat der TA denn festgestellt? Oder musst du nochmal hin?

lammi88
23.01.2007, 11:53
Knuddel sie ordentlich! :kraul: Halt uns auf dem Laufenden, okay? :hug:

Picolina
23.01.2007, 16:20
So... habe jetzt wieder etwas Zeit..
Also sie hat ein Antibiotikum gespritzt bekommen und habe noch ein paar Tropfen für heute morgen+Nafu (von Hill´s,Schonkost).
Sie hat gemeint dass es wohl ein Infekt ist..
Jedenfalls hat sie auch schon wieder ein wenig gestern Abend gefressen..
Heute morgen Gott sei Dank auch..
Sie wirkt heute auch schon um einiges fitter als gestern.. :)
Fahre morgen nochmal mit meiner Kleinen zum TA..
Temperatur messen etc.. (muss mir mal ein Thermometer für die beiden besoren, habt ihr das auch?)
Jedenfalls hoffe ich dass es wirklich nur ein Infekt war..

absinth
23.01.2007, 16:35
Drück dir mal die Daumen!
Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es so einige TA Helfer gibt, die von tuten und blasen keine Ahnung haben, aber Empfehlungen aussprechen... Lieber auf das eigene Gefühl hören, oder die Ärzte persönlich ans Telefon bitten.
Für die Katzen kannst du dir ein elektrisches Fieberthermoter besorgen. Die gibts für 3-4€ in der Apotheke oder im Drogeriemarkt. Dazu am besten noch etwas Vaseline und Alkohol oder Sagrotan um es danach wieder zu desinfizieren. Gehört eigentlich in jede Katzenapotheke.
Achte drauf, dass die Katze viel trinkt. Im Zweifelsfall mit der Pipette alle halbe Stunde etwas Wasser geben.
Viel Glück!

sunnysu
23.01.2007, 16:59
Also da drück ich mal fest die Daumen, daß es nur ein Infekt war und die Kleine sich schnell wieder erholt. :cu: Es hört sich ja auch schon besser an. :tu:

Ich muß gestehen, daß ich auch kein Fieberthermometer hab, es immer schon mal besorgen wollte, dann aber immer wieder vergesse *rotwerd*.