PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Achtet Ihr auf Vitamin K3?



Rottiheidi
25.10.2002, 15:12
Hallo,

mich würde interessieren, ob Ihr darauf achtet (neben anderen Aspekten), daß im Hundefutter kein Vitamin K3 enthalten ist? Habe mal etwas aus dem Internet kopiert.

Vit K 3 (Menadion) ist die häufigste Form des synthetischen Vitamin K.

Vit K3 steht im Verdacht wie auch viele andere synthetische Vitamine (Krankheiten wie hormonelle Dysfunktionen, erhöhte Allergieneigungen, Stoffwechselstörungen aber auch erhöhte Krebsneigung zu verursachen.

U.a. aufgrund dieser Risiken verzichten wir im Hundefutter nicht nur auf den Zusatz von Vit K3 sondern auf die Zugabe von jeglichen synthetischen Zusatzstoffen inklusive den synthetischen Vitaminen.

Die Vitamin K Versorgung des Hundes wird im Hundefutter über den rein natürlichen Gehalt der Futterkomponenten an Vit K (Vit K1 = natürliches Vitamin K) garantiert.

Natürliches Vit K ist in Futterkomponenten wie z.B. Herz, Milch, Fisch, Leber, Gemüse, Pflanzenölen etc. enthalten.

Zudem ist der Hund in der Lage Vit K (K2) selbstständig im Darm zu synthetisieren, ohne auf eine externe Zufuhr über die Nahrung angewiesen zu sein.

Das bedeutet, dass in einem Hundefutter, das aus hochwertigen Komponenten besteht und angemessen zusammengesetzt ist, in jedem Fall auf den Zusatz von synthetischen Vit K3 (Menadion) verzichtet werden sollte, um das Immunssystem und die Gesundheit des Hundes nicht zu gefährden.

gini_aiko
25.10.2002, 15:24
hallo,

ich füttere ausschließlich hunde- und katzenfutter, welches auf vitamin k3 (hier noch kurz eine andere def.: vit. k 3 ist toxisch und deshalb in der humankost verboten) verzichtet!

blöd ist nur, dass man direkt beim hersteller nachfragen muss, da es keine kennzeichnungsplicht gibt!

lg claudia mit gini und aiko

igelchen
25.10.2002, 17:14
Hallo!

Meine Prioritätenliste :D bei der Futterauswahl:
- kein Zucker, Karamel oder sonstige Lockstoffe
- keine Farb- oder Konservierungsstoffe
- kein Soja
- keine Kadavermehle
- keine künstlichen Antioxidantien (BHT, Ethoxyquin,...)
- Preis
- keine tierischen und/ oder pflanzlichen Nebenerzeugnissen (das Dosenfutter meines Seniors erfüllt diese Vorgabe nicht, aber alle vorhergehenden)
- kein Vitamin K3

Ich würde also im Zweifelsfall von zwei ansonsten gleichwertigen Futtersorten dasjenige ohne Vitamin K3 nehmen - wenn ich's mir denn leisten kann. An allererster Stelle steht bei mir aber die Ausgewogenheit des Futters und die Verträglichkeit und Akzeptanz bei meinen Hunden!!

Liebe Grüße
Igelchen

rabanja
26.10.2002, 10:40
Hallo,
soviel wie ich weiß, braucht der Hund Vit K3 für seine Blutgerinnung.Deshalb muß hitzestabiles Vit K3 zugeführt werden, da das natürliche nicht hitzestabil ist und daher bei der Herstellung des Futters verlorengeht. Auf den Einsatz von Vit K3 ganz zu verzichten, ist wegen der Mangelerscheinungen beim Hund nicht ohne Risiko.

gini_aiko
26.10.2002, 10:53
hallo,

entschuldige rabanja, aber das stimmt nicht was du gesagt hast.

hunde brauchen mit SICHERHEIT KEIN vitamin k3, denn dieses vitamin ist synthetisch also KÜNSTLICH hergestellt und ist sogar in der humankost verboten, das es TOXISCH ist!!!!

wichtig für hund ist vitamin K1, welches die von die angeführten wirkungen (blutgerinnung) verantwortlich ist!

also mein hund bekommt neben meinen anderen anforderungen (so ähnlich wie bei igelchen) sicher KEIN futter mit vitamin k3 in die schüssel!

zitat von: http://www.papageien-gnadenhof.de/html/k1c.htm

Voraussetzung für die Vitamin-K1-Wirkung ist eine ausreichende Gesamtvitaminversorgung (am besten ohne Vitamin-K3-Anteil)! Vitamin K3 oder Menadion hat nur einen Einfluß auf die Blutgerinnung, wobei zu erwähnen sei, daß in einem Akutfall hinsichtlich der Vitamin-K3-Versorgung Tierärzte nicht auf Vitamin K3, sondern auf Vitamin K zurückgreifen. Über die Blutgerinnungswirkung hinausgehende positive Wirkungsweisen sind vom Vitamin K3 nicht bekannt. In der Literatur wird sogar extrem betont, daß Vitamin K3 gegen Cumarine keine Wirkung zeigt (Cumarine stehen in Verdacht der Lebertoxizität). Überhaupt wir dbei menadionfreundlichen Veröffentlichungen kaum die Wirkungsweise von Vitamin K3 erlätert, sondern die von Vitamin K1, was als Irreführung der Leser ausgelegt werden kann, denn es wird suggestiert, daß das Kunstvitamin K3das Gleiche kann wie das natürliche Vitamin K1. Neben der extrem eingeengten Wirkungsweise von Vitamin K3 gegenüber Vitamin K1 hat es auch eine recht ordentliche Palette an potentiellen Schadwirkungen:

Wechselwirkung und Destabilisation der roten Blutkörperchen mit Häolyse bzw. hämolytischer Anämie (in dieser Hinsicht ist auch das Phänomen der Fetherduster zu betrachten)

Zellgiftigkeit für Leberzellen

mutagene Wirkung (durch Radikalbildung)

Plasmamembranstörung

Knochenanomalien (aufgrund fehlender Cumarininhibierung)

Plasmamembranstörung

Nieren-/Milz-Schädigung

Ablagerung in Geweben


lg claudia mit gini und aiko

Jacky77
26.10.2002, 11:27
Hallo Claudia!

Ich habe mir mal gerade das Zitat von der Papageien-Seite durchgelesen.
Eine Frage ist bei mir aufgekommen. Es wurde dort von Menadion gesprochen. Ist das identisch mit dem Vitamin K3?

Viele Grüße aus dem stürmischen, verregneten Hamburg.

Dani mit Jacky

Jacky77
26.10.2002, 11:31
Hallo nochmals!

Rottiheidi hatte das ja bereits in ihrem ersten Beitrag erwähnt.
Da hab ich wohl nicht aufgepasst. Ich hoffe ihr verzeiht mir ;-).
Naja, ist ja auch noch *früh* am Morgen, hihi.

Viele Grüße,
Schlummer-Dani mit Schnarchmonster Jacky

rabanja
26.10.2002, 14:16
@gini_aiko
Sorry, ich meinte natürlich, daß der Hund Vit K für seine Blutgerinnung braucht. Und weil er seinen Bedarf bei z.B. Verdauungsstörungen nicht mehr vollständig über das im Darm gebildete VitK selbst decken kann, ist es sinnvoll, VitK dem Futter zuzusetzten. Hierbei wird das hitzestabile Vit K3 eingesetzt, wobei bei der in der Futtermittelherstellung verwendeten Dosierung keine negativen Wirkungen auftreten.
Soviel weiß ich vom Tierarzt und aus den Medien dazu, lasse mich aber gerne belehren.
LG,
Anja

Tina2809
26.10.2002, 18:29
Ich kann mich Claudia (gini_aiko) nur anschließen.
Man muß zwischen Vit. K und K3 unterscheiden.
Vitamin K ist natürlich und normalerweise ausreichend in der Darmflora vorhanden, ausserdem ist es z.B. in Fischmehl und Leber natürlich enthalten.
Wenn ein Vitamin K- Mangel besteht, kann das synthetisch hergestellte Vitamin K3 gegeben werden, das wird allerdings dann eben nur bei einem tatsächlich festgestellten Mangel (z.B. nach hohen Dosen bestimmter Antibiotika).
Ein gesunder Hund braucht also kein zusätzliches Vitamin K3. Warum sollte man also ein Futter geben, das synthetisch hergestellte Vitamine enthält??
Neee, neee

Grüsse Tina

Rottiheidi
27.10.2002, 13:29
@Anja

Schau mal auf die homepage

http://www.vitamin-k1.de

Gehe dann auf Presseberichte und Suche Vitamin K3.

Gruß

Heidi

Tina1965
28.10.2002, 12:32
Hallo,


das mit dem Vitamin K3 habe ich jetzt auch schon öfter gehört und leider erst, nachdem ich meinen Hund auf Hills umgestellt habe. Da soll wohl das K3 auch drin vorkommen.
Kann mir denn jemand ein paar Futtersorten nennen, wo dieses blöde Vitamin nicht drin vorhanden ist.
Ich hatte eh solche Probleme mit der Futterumstellung weil mein Hundi da sehr sensibel reagiert und mit dem Sensitivefutter von Hills hat alles so gut geklappt, mit graut da schon vor einer erneuten Umstellung.
Was haltet Ihr denn von den reinen Naturfuttern also mit kaltgepreßten Ölen usw.

Liebe Grüße
Tina

Rottiheidi
28.10.2002, 12:37
@Anja

Die folgenden Futtersorten ohne K3 fallen mir auf Anhieb ein. Vielleicht haben die anderen noch ein paar mehr.

Marengo
Innova
California Natural
Leynes
Health Wise

gini_aiko
28.10.2002, 13:10
mir fällt noch canidae und regal ein!

Tanja&Bundy
28.10.2002, 13:32
mir fällt noch canidae und regal ein!

Hi Gini,
Regal enthält K3 und zwar nicht zu knapp. Je nach Sorte sind es bis zu 2 mg/kg K3. Das war mir auch defintiv zu viel.
Ich bin jetzt kürzlich auf California Natural umgestiegen da meine Hündin ziemliche Hautprobleme bekommen hatte.

Gruss Tanja & Bundy

gini_aiko
28.10.2002, 18:34
hallo tanja,

sorry, das wusste ich nicht mit regal (ich war fest der meinung, dass kein k3 drinnen ist), wollte keinen blödsinn verbreiten, aber da aiko innova futtere, wusste ich das nicht, aber ich lass mich gerne belehren!

lg claudia mit gini und aiko

igelchen
29.10.2002, 14:24
Hallo @ Anja!

Auch MeraDog und Bozita enthalen kein Vitamin K3.

Wenn auf der Verpackung *Deines* Hundefutters nix über den Vitamin K3-Gehalt steht, solltest Du direkt beim Hersteller/ Vertreiber nachfragen. So hab ich's auch gemacht, als ich ein geeignetes Futter gesucht habe - außer von HappyDog und Belcando (nix gegen deren Futtersorten!!) habe ich von jeder Firma genaue Auskünfte erhalten. Wenn ein Hundefutter Vitamin K3 enthält, verteidigen die Hersteller eher, wie wichtig das sei, anstatt es einfach zu verschweigen.

Meine TÄ meinte, dass Vitamin K3 nur dann schädlich sei, wenn der Hund zuviel davon aufnimmt. Als *Richtwert* nannte sie 44 µg/ kg Körpergewicht pro Tag - MEHR sollte der Hund dann aber nicht aufnehmen!!

Liebe Grüße
Igelchen

bewosan53
29.10.2002, 21:11
Hallo alle zusammen, da hat Rottiheidi mir ja einen mächtigen Schreck eingejagt.Denn ich muß zu meiner Schande gestehen das ich darauf nie geachtet habe.Ich füttere Trockenfutter von Edeka (Domino).Habe dort heute angerufen und die sagen nein K3 ist nicht drin,aber woher weiß ich ob das stimmt ?
Sorry aber ich kann meinen 2 Gierhälsen kein Markenfutter kaufen und das Domino vertragen sie ganz gut.Oder kennt jemand ein No-name Futter das preisgünstig ist?.
Tschau Tina,benno und Wotan

Rottiheidi
30.10.2002, 08:57
@Igelchen

Tierärzte sind leider nicht immer informiert. Schau noch mal auf die genannte Homepage. Vitamin K3 ist toxisch. Toxisch ist immer schädlich auch in kleinen Mengen.

Happy Dog enthält definitiv das Vitamin K3. Ich habe von denen mal eine recht unfreundliche Email erhalten.

@Bewosan53

Ich würde diese Aussage generell nur glauben wenn sie auf einem Firmenbogen mit Stempel und Unterschrift steht.

Vitamin K3 ist sicher nicht alles, aber es sagt doch schon einiges aus. Andere Zutaten sind auch sehr wichtig. Es gibt Hundefuttersorten, die kein Vitamin K3 enthalten (Mera Dog, obwohl ich mir da nicht ganz sicher bin), die ich aber aufgrund der Zutaten niemals füttern würde.

Marilena
07.11.2002, 15:00
Die folgenden Futtersorten ohne K3 fallen mir auf Anhieb ein. Vielleicht haben die anderen noch ein paar mehr.


Innova
California Natural

Health Wise

bei diesen Marken wäre ich mir nicht so sicher,
auch wenn auf der amerikanischen Homepage
( allerdings nicht auf der deutschen) eine 1 dahinter steht.

M.

gini_aiko
07.11.2002, 15:07
hallo marilena,

also in den produkten von naturapets (innova, cn, health wise) ist definitiv kein k3 drinnen!! hier die mail die ich von naturapets (vor ca. zwei monaten) bekommen habe:

*Thank you for contacting Natura Pet Products. Here is the information you requested.
We no longer add vitamin K3 to our food. When it was added in the past, it was listed on the ingredients list as Menadione Sodium Bisulfite Complex.
I hope this will be helpful to you. If you have any further questions, please feel free to contact me again at any time.*

es ist so, dass die firmen keine deklarationsverpflichtung auf der verpackung haben, aber sie MÜSSEN bei nachfrage auskunft darüber geben und die MUSS stimmen (info am rande: genauso ist das auch wenn man nachfragt ob biozutaten verwendet werden oder nicht)

bei canidae ist es genauso, da hab ich aber leider keine mail vorliegen, aber auf http://www.vitello.at im forum gibts die offiziele bekanntegabe von canidae/felidae!

lg claudia mit gini und aiko

Marilena
07.11.2002, 15:14
Hallo Gini,

dieselben Info´s gab es schon einmal vor ca. 2 Jahren.

Fazit: Menadion war trotzdem enthalten.

Papier ist geduldig und nachprüfen tut es niemand.

M.

gini_aiko
07.11.2002, 15:25
hallo marilena,

so ein forum ist auch geduldig! ;) mich würde interessieren ob du eine infos belegen kannst bzw. beweisen?

oder noch besser kannst du irgendetwas bei egal welcher futterfirma/fleischerei/bäckerei/gemüsehändler, ... glauben, wenn du ...

1. das tier nicht selber geschlachtet hast
2. dieses auch nur mit futter gefüttert hast, dass du selbstverständlich selber angebaut hast (und wie kannst du nachprüfen ob dieses zb getreide nicht genmanipuliert war (wenn man ja den aussagen der firmen keinen glauben schenken darf)?
3. beim gemüse, ... welches ins futter kommt genauso vorgegangen wurde wie beim getreide!

sei mir nicht böse, aber es ist nicht möglich 100 %ige gewissheit zu haben - egal ob menschen- oder tiernahrun und egal ob vom *besten* fleischer oder der *besten* futterfirma!

ich finde es prima wenn man kritisch ist - nur irgendwo muss dan der *gesunde* menschenverstand auch aktiviert werden, denn wenn man so agiert, darf man aus angeführten drei punkten nichts mehr füttern (egal ob aus amerika, schweden, deutschland, österreich oder tittikakaland) und selbst schon gar nichts mehr essen!

lg claudia mit gini und aiko

gini_aiko
07.11.2002, 15:27
Original geschrieben von gini_aiko
2. dieses auch nur mit futter gefüttert hast, dass du selbstverständlich selber angebaut hast (und wie kannst du nachprüfen ob dieses zb getreide nicht genmanipuliert war (wenn man ja den aussagen der firmen keinen glauben schenken darf)?

denn den samen für das getreide MUSS man wohl oder übel zukaufen!

Marilena
07.11.2002, 15:31
Hallo Gini,

zum Nachdenken: :0)

Hast du eine schriftliche Bestätigung, dass K1 zugefügt
wird ? Ich denke mal nein.

Angeblich soll sich der angegebene Gehalt an K1
aus den natürlichen Zutaten ergeben.

Komischerweise stimmen diese Zahlen auf
der deutschen Homepage exakt mit den Angaben
vor zwei Jahren überein, als noch Menadion eingesetzt
wurde. Seltsam nicht???

M.

gini_aiko
07.11.2002, 15:50
Original geschrieben von Marilena

Hast du eine schriftliche Bestätigung, dass K1 zugefügt
wird ? Ich denke mal nein.
Angeblich soll sich der angegebene Gehalt an K1
aus den natürlichen Zutaten ergeben.
Komischerweise stimmen diese Zahlen auf
der deutschen Homepage exakt mit den Angaben
vor zwei Jahren überein, als noch Menadion eingesetzt
wurde. Seltsam nicht???
M.

hallo marilena,

zu den angaben auf der deutschen homepage kann ich nichts sagen, da ich mein futter aus österreich beziehe!

der gehalt von k1 ergibt sich ganz klar, wenn man weiß wo k1 drinnen ist! nämlich in pflanze. in innova ist alfalfa drinnen, welches einen ausgezeichneten k1 anteil aufweist!

da du igelchen ja den tipp von dieser http://www.leynes.de gegeben hast - nehm ich an du fütterst diese futter? hier mal die zusammensetzung für alle die dieses futter nicht kennen:

Zusammensetzung: Getreide (Vollkornweizen, Gerste), Fleisch und Fleischerzeugnisse (Rind- u. Lammfleisch),Öle und Fette, Trockengemüse, Ei, Bierhefe, Mineral-/Vitaminvormischung.
Inhaltsstoffe: 23,0% Rohprotein 9,0% Rohfett 3,0% Rohfaser 8,0% Rohasche 1,7% Calcium 1,1% Phosphor 0,4% Natrium 10% Feuchtigkeit. Zusatzstoffe je kg: 15.000 i.E. Vit.A, 1.500 i.E. Vit. D3, 50 mg Vit. E, 4 mg Vit. B1, 7 mg Vit. B2, 3 mg Vit. B6, 25 mcg B12, 20 mg Vit. C, 0,18 mg Biotin, 2 mg Folsäure, 40 mg Nikotinsäure, 20 mg Pantothensäure,1.000 mg Cholinchlorid, 10 mg Kupfer, 100 mg Eisen, 60 mg Zink, 40 mg Mangan, 2 mg Kobalt, 0,1 mg Selen, 1 mg Jod. Ohne Vitamin K3.

also erstens ist diese aussage ohne k3 genauso viel oder wenig ausagend wie die von naturapets - wenn du meinst es muss/kann nicht stimmen!
außerdem scheint bei der zusammensetzung vergessen worden zu sein, dass der hund ein fleischfresser ist, da vollkornweizen (klassischer allergieauslöser) und gerste an den ersten stellen stehen und dann erst rind und lamm folgen. weiters ist bei diesen fleischquellen auch angeführt, dass fleischerzeugnisse drinnen sind (welche nicht anderes als nebenprodukte darstellen). außerdem steht nicht erwähnt welches gemüse, öle, ... verwendet wurden!

also das gelbe vom ei kann ich hier auch nicht entdecken!

achja auf meine frage bezüglich den drei punkten bis du nicht eingegangen - vielleicht auch einfach mal so zum nachdenken!
:rolleyes:

lg claudia mit gini und aiko

gini_aiko
07.11.2002, 15:57
zusatz wo vitamin k1 außer in alfafla noch enthalten ist:

Vitamin K1 findet man
in Fisch, Leber, Algen, Eigelb, Fischöle und grünem Blattgemüse. ...

lg claudia mit gini und aiko

p.s.: warum fehlt vitamin k in der zusammensetzung von leynes futter - es müsste ja dort stehen wenn es kein k3 ist und wirklich ei drinnen ist??

Marilena
07.11.2002, 16:06
der gehalt von k1 ergibt sich ganz klar, wenn man weiß wo k1 drinnen ist! nämlich in pflanze. in innova ist alfalfa drinnen, welches einen ausgezeichneten k1 anteil aufweist!
.............

Hallo Gini,

K1 wäre nach dieser Theorie das einzige Vitamin, dass den
Herstellungsprozess überlebt...... ???? :0)

Zu deiner Information: Ich füttere kein Leynes!
.......
also erstens ist diese aussage ohne k3 genauso viel oder wenig ausagend wie die von naturapets - wenn du meinst es muss/kann nicht stimmen!
...........
In diesem Fall stimmt es! Leynes war der erste Hersteller
überhaupt, der so ein Futter im Angebot hatte.

Zu dieser Zeit hat noch kein Hahn nach K3 gekräht,
nur .....hat er es leider nicht geschafft K1 ins Futter
zu bekommen. Die Ami´s scheinen da wohl etwas
gescheiter zu sein! :0)


also das gelbe vom ei kann ich hier auch nicht entdecken!

Das habe ich auch nicht behauptet.

M.

gini_aiko
07.11.2002, 18:20
Original geschrieben von Marilena
der gehalt von k1 ergibt sich ganz klar, wenn man weiß wo k1 drinnen ist! nämlich in pflanze. in innova ist alfalfa drinnen, welches einen ausgezeichneten k1 anteil aufweist!
.............

Hallo Gini,

K1 wäre nach dieser Theorie das einzige Vitamin, dass den
Herstellungsprozess überlebt...... ???? :0)

Zu deiner Information: Ich füttere kein Leynes!
.......
also erstens ist diese aussage ohne k3 genauso viel oder wenig ausagend wie die von naturapets - wenn du meinst es muss/kann nicht stimmen!
...........
In diesem Fall stimmt es! Leynes war der erste Hersteller
überhaupt, der so ein Futter im Angebot hatte.

Zu dieser Zeit hat noch kein Hahn nach K3 gekräht,
nur .....hat er es leider nicht geschafft K1 ins Futter
zu bekommen. Die Ami´s scheinen da wohl etwas
gescheiter zu sein! :0)


also das gelbe vom ei kann ich hier auch nicht entdecken!

Das habe ich auch nicht behauptet.

M.

hallo,

ich mit keinem wort geschrieben, dass k1 das einzige vitamin ist welchen den herstellungsprozess überlebt. hier eine info zum herstellungsprozess von innova: (zitat von http://www.vitello.at)

NATURA Pet Products ist der erste Hersteller, der die fortschrittliche Methode des "frisch" Kochens verwendet - unter Einbeziehung von magerem Fleisch, ganzen Früchten und Gemüse und einer Vielzahl von ganzen Körnern - für ein nahrhaftes, geschmackvolles Tierfutter.
Natürliches, nahrhaftes, frisches Hühner- und Truthahnfleisch plus qualitativ hochwertiges Hühnerfleischmehl bilden die Grundlage für NATURA'S großartigen Geschmack. Das bedeutet aber auch 3 mal Fleisch unter den ersten 5 Zutaten - ein fast unschlagbar hoher Fleischanteil. Doch wir haben hier noch nicht aufgehört.
Frische Vollmilch, Hüttenkäse und ganze Knoblauchknollen fügen natürliche Vitamine und Aroma hinzu. . Alfalfa-Sprotten helfen Ihrem Tier seinen natürlichen Bedarf an Gräsern zu stillen. Und natürliches, kaltgepresstes Sonnenblumenöl liefert die qualitativ hochwertigen Fettsäuren, die für eine gesunde Haut und ein glänzendes Fell notwendig sind.

welches futter fütterst du dann? :confused: (tut mir leid, dass ich dir dieses futter untergejubelt habe, aber ich habe lt. deinem link voreilig auf diese futter als *deines* geschlossen)

das leynes der erste hersteller war der kein k3 verwendet (???) kann ich dir genauso nicht glauben wie du mir den inhalt des mails von naturpets nicht abnnimmst?!?! :rolleyes:

lg claudia

Marilena
07.11.2002, 18:49
das leynes der erste hersteller war der kein k3 verwendet (???) kann ich dir genauso nicht glauben wie du mir den inhalt des mails von naturpets nicht abnnimmst?!?!

Hallo Claudia,

den Inhalt der Mail nehme ich dir ab..... ich bezweifele nur den
Wahrheitsgehalt dieses Schreibens.

Und was Leynes betrifft: es war tatsächlich der erste
Hersteller mit einem menadionfreien Futter und damit
der Vorreiter für all die nachfolgenden Diskussionen,
die dadurch ausgelöst wurden.

M.

gini_aiko
07.11.2002, 19:09
hallo marilena,

ich merke schon wir kommen auf keinen grünen zweig bei k3 und co! wie du schon zu beginn sagtest papier ist geduldig und das nicht mehr oder weniger bei naturapets oder leynes.

für aiko ist innova optimal - beginnend beim fleischgehalt bis hin zum gemüse, getreide und den sonstigen inhaltsstoffe. ich bin mir sicher (so sicher wie man sich eben sein kann wenn man nicht selber schlachtet (und das schlachtvieh selbst ernährt), dass kein k3 drinnen ist! eben so sicher wie du mit leynes - ich seh dazwischen nicht viel unterschied. nur weil naturapets aus amiland kommt, muss es nicht schlecht sein (biozutaten sind biozutaten ohne gentechnik und co)!

der beste beweis dass innova auf jeden fall besser sein muss als rc und co ist mein wuffl.
denn aikos sieht seit der umstellung auf innova einfach blendend aus - immer wie frisch gebadet, hat keine schuppen und das wichtigste keinen durchfall mehr!!!

lg claudia mit anhang

Marilena
07.11.2002, 19:35
biozutaten sind biozutaten ohne gentechnik und co)!

Hallo Claudia,

Das NC das Bio-Label hat, wäre mir allerdings neu.
Auf der Homepage steht nichts davon.

M.

gini_aiko
07.11.2002, 20:02
hallo marilena,

die info frisch vom bio(?? ich trau mir jetzt nicht wetten drauf)bauern hab ich mal auf der homepage (auf der amerikanischen) gefunden - tut mir leid kann ich jetzt belegen.

auf jeden fall weiß ich 100 %, dass innova keine gentechnisch manipulierten zutaten verwendet: (zitat aus @mail)

*... we do not use genetically manipulated ingredients, because it is not natural and this wont agree with our philosphy ...*

hier noch ein zitat von der homepage:

We use only ingredients you'd eat yourself: quality meats, whole grains, fresh fruits and vegetables, and complete vitamin and mineral supplements. For us humans, a diet of natural, wholesome food is essential to living a long healthy life. We believe this fundamental principle is true for your pet, too.

ich weiß gibt auch keine hinweis auf möglich biozutaten, aber auf die qualität!

meine frage was du fütterst, hast du mir noch immer nicht geantwortet!!!???

lg claudia

gini_aiko
07.11.2002, 20:11
Original geschrieben von gini_aiko
die info frisch vom bio(?? ich trau mir jetzt nicht wetten drauf)bauern hab ich mal auf der homepage (auf der amerikanischen) gefunden - tut mir leid kann ich jetzt belegen.


soll natürlich heißen - kann ich jetzt belegen!

lg claudia

p.s.: aber du hast ja deine infos auch nicht belegen können.

gini_aiko
07.11.2002, 20:14
und schon wieder fehlt das NICHT *blödbin*

Marilena
08.11.2002, 08:15
Hallo Claudia,

du willst wissen, was ich füttere. Meine Antwort: abwechslungsreich und vielseitig. Auch Trockenfutter,
jedoch nicht ausschließlich.

Auszug aus einem Ernährungsbuch für Hunde:


Millionen von Jahren ernährten sich unsere Hunde und deren Vorfahren falsch und ungesund. Sie mussten von dem leben die Natur täglich vorsetzte.

Nachdem sich der Hund dem Menschen unterworfen hatte, musste er von dem leben, was ihm der Mensch vorsetzte, die Brosamen, die von des Herren Tische fielen, d.h. Hunde fraßen hauptsächlich das, was vom Essen der Menschen übrigblieb, ohne Rücksicht auf Zusammensetzung, Gewürze und Verträglichkeit.

Es ist ein großes Wunder, dass die Hunde bei solch unvernünftiger Ernährung bis heute überlebt haben, wo doch die Hunde der vergangenen Jahrhunderte vor Krankheiten nur so gestrotzt haben müssen.Auch gab es, wenn überhaupt, viel weniger Tierärzte als heute, diese kümmerten sich auch nur um Pferde und Rinder und die armen Hunde mussten unter ihren fehlernährungsbedingten Krankheiten schrecklich leiden.

Zum großen Glück für die Hunde erfand die Futtermittelindustrie in der Mitte unseres Jahrhunderts das Fertigfutter und bewahrte so die Hunde vor dem endgültigen Aussterben!
Die Hunde wurden plötzlich wieder ganz gesund, sie bekamen keine Krankheiten wie Allergien, Fettsucht, Gelenks- und Wirbelsäulen-schäden mehr und die Tierärzte wurden arbeitslos, weshalb es auch kaum noch welche gibt, in jedem Dorf höchstens noch einen und in jeder Stadt maximal in jeder Straße zwei!

Früher hinterließen die Hunde nach ihren Mahlzeiten außer ihren Hundehaufen nichts, was man noch irgendwie hätte verwerten können. Heute kann man aus den leeren Futterdosen wieder andere schöne und sinnvolle Dinge herstellen (z.B. einen Knackfrosch), vorausgesetzt man sammelt, reinigt und transportiert sie Hunderte von Kilometern, um sie dann wieder einzuschmelzen.

Liebe Hundefreundin, lieber Hundefreund, mit der obigen Einleitung will ich Sie dazu bringen, nicht alles zu glauben, was in der Werbung erzählt und in vielen Artikeln über Hundeernährung behauptet wird: dass nämlich das, was sich seit Jahrtausenden bewährt hat, nun plötzlich von großem Schaden für unsere Hunde (und Katzen) sein soll.

Ich will das Fertigfutter nicht verteufeln. Auch wir Menschen machen schon mal für eine Mahlzeit eine Dose auf oder gehen in einen Schnellimbiss (zu deutsch: Fast-Food-Restaurant), wenn es schnell gehen muss. Aber wenn wir eine Familie haben und ohnehin kochen müssen, spricht nichts, aber auch garnichts dagegen, einen Teil dieser Mahlzeit für den Hund abzuzweigen und gesondert zuzubereiten.

Das natürliche, instinktive Gefühl für das, was unsere Hunde wirklich brauchen, ist uns heute, v.a. was die Ernährung und die Erziehung unserer Hunde angeht, weitgehend verloren gegangen.

Hunde sind Fleischfresser, aber keine reinen Fleischfresser:

Pflanzliche Nahrungsmittel werden auch in der Natur von Fleischfressern aufgenommen (Gräser, Kräuter, Beeren, Obst) v.a. auch über den Magen und Darm des Beutetieres.

M.

gini_aiko
08.11.2002, 08:26
hallo,

du hast mir zwar noch immer nicht beantwortet welches fertigfutter du fütterst, aber inzwischen ist es mir egal!

ich denke fefu ist nicht gleich fefu und fast food hundefutter hat eher was mit marken wie pedigree, chappi, ... zu tun und nichts mit high premiumfutter wie innova, canidae, cn, marengo und NICHT mit sogenannten premiumfutter wie hills und co!

ich ernähre aiko übrigens auch mit mischkost aus innova und frischfütterung, aber eben mehr trofu, da er fleisch in zu großer mengen leider nicht verträgt (leider)! deshalb gibts eben mehr trofu und da auch mal etwas gemüse, ... rein!

lg claudia mit anhang

Marilena
08.11.2002, 08:33
ich denke fefu ist nicht gleich fefu und fast food hundefutter hat eher was mit marken wie pedigree, chappi, ... zu tun und nichts mit high premiumfutter wie innova, canidae, cn, marengo und NICHT mit sogenannten premiumfutter wie hills und co!

Hallo Claudia,

jedes Fefu ist so gut, wie der Hund es verträgt. Es gibt auch
Hunde, die Innova nicht vertragen und Durchfall davon bekommen. Und ich kenne Hunde , die mit Pedigree alt
und grau geworden sind. Futterkauf ist Glaubenssache.
Und ich glaube nunmal nicht alles, was Hersteller versprechen.

M.

gini_aiko
08.11.2002, 09:29
hallo,

ich hab auch nie behauptet, dass innova das allheilmittel für alle hund ist! wenn du meine beiträge zu anderen themen liest, wirst du das auch erkennen (zb mineralzusatz - k3)! dort hab ich zb auch geschrieben, dass hunde mit pedigree uralt werden, genauso wie leute die ihr leben lang rauchen und trinken wie ein loch!

mich ärgern nur aussagen, die du nicht belegen kannst! du schreibst vor zwei jahren gab es angeblich so eine aussage schon, dass kein k3 im innova drinnen ist - ich kenne diese aussage nicht! warum soll ich die aussage dazu glauben, dass k3 im innova ist, wenn du mir umgekehrt das andere genauso wenig abnimmst! die konzerne sind verpflichtet solche aussagen der wahrheit entsprechend zu äußern. es laufen millionenprozesse gegen firmen wie hills, ... weil eben solchen äußerungen von ihnen falsch waren. wie uns allen bekannt ist gehen solchen klagen in amerika meist mit riesigen schadensersatz zu ende!

du gehts auch nicht auf kritikpunkte ein, die sich auf die frischfütterung beziehen! auch hier hast du keine gewissheit, denn du wirst weder selbst schlachtet und wenn du selbst schlachtest hast du keine gewissheit was mit dem futter (für die schlachttiere vorher passiert ist! das ist ein teufelskreis aus dem wir nie herauskommen, denn irgendwas muss man essen!

ich glaube auf keinen fall alles was man mir vorkaut (frag mal andrea von vi*****) und schon gar nicht von diversen futterkonzernen! input wird von mir sehr kritisch angenommen und auf mehrere seiten hin überprüft, aber 1000 &ige gewissheit gibt es nie - egal ob frischfütterung oder high premium trofu!

beste grüße claudia (für die diese diskussion jetzt beendet ist, da diesees ein fass ohne boden ist!)

menzie
08.11.2002, 10:35
Moin moin,

was den Bauern betrifft steht im Original (ich wollte es ja unbedingt übersetzen, tss ;-))

Farm Fresh Ingredients

Innova contains only fresh, natural, whole ingredients from each of the five major food groups - providing a balanced, nutritious and varietal diet for your pet. Natura Pet Products' innovative cooking methods combine fresh turkey and chicken meat, fresh fruit and vegetables and a variety of natural whole ground grains to create petfoods unequalled in healthful, nutritional benefits.

Biobauer steht dort nicht, aber ich suche gern nochmal auf deren HP...

was das K3 betrifft Claudi, was disskutierst du denn noch rum?
Du hast weder eine Antwort auf die verwendete Futtersorte (trotz mehrfachem fragens) bekommen, noch kannst "Einsicht" erwarten...

Aiko bekommt vernünftiges Futter (dass du ohne Probleme auch selbst essen könntest), Flöte und Nervi bekommen auch Felidae und CN, Aram, Nena und Sharie (JAAAAAAA ich hab sie rum) bekommens auch so bald wie geht!!!
ALSO?
warum verschwendest du deine Zeit an so einen Kleingeist, der ständig nur sinnlos (!) disskutieren will, aber doch keinerlei Einsicht zeigen wird, weil der Standpunkt nur DAGEGEN heisst!?

:D fränz

menzie
08.11.2002, 10:37
Original geschrieben von gini_aiko
beste grüße claudia (für die diese diskussion jetzt beendet ist, da diesees ein fass ohne boden ist!) [/B]

TSSSS deine Antwort war schneller als meine ;-)

Marilena
08.11.2002, 12:36
die konzerne sind verpflichtet solche aussagen der wahrheit entsprechend zu äußern. es laufen millionenprozesse gegen firmen wie hills, ... weil eben solchen äußerungen von ihnen falsch waren. wie uns allen bekannt ist gehen solchen klagen in amerika meist mit riesigen schadensersatz zu ende!

wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter!!

Meinst du wirklich, die deutschen Hersteller leben auf dem
Mond? Wenn es so problemlos wäre auf K3 zu verzichten,
weil es dem Trofu trotz Herstellungsprozess erhalten
bleibt, kannst du sicher sein, dass die deutschen Firmen
schon längst nachgezogen hätten.

Also träum schön weiter.

M.

menzie
08.11.2002, 12:55
Original geschrieben von Marilena
Meinst du wirklich, die deutschen Hersteller leben auf dem
Mond? Wenn es so problemlos wäre auf K3 zu verzichten,
weil es dem Trofu trotz Herstellungsprozess erhalten
bleibt, kannst du sicher sein, dass die deutschen Firmen
schon längst nachgezogen hätten.

Das ist ganz einfach!
Durch schonenden Herstellungsprozesse bleibt das natürliche Vitamin K1 im Gemüse und Obst erhalten.
Es ist wie beim Babyessen.

Du brauchst als Mensch ja auch V K1, und du isst ja auch nicht nur rohes Obst und Gemüse.
Also dämpfst du dein Essen nur kurz an und schon bleiben die natürlichen Inhaltsstoffe erhalten!

Genau so machen das auch die Hersteller von zB Vivaldi!

Allerdings ist das natürlich eine teure Angelegenheit...und wenn eine Firma ihr Futter aus vorgegarten Abfällen herstellt, ist natürlich kein einziges Vitamin mehr drin...also fügen die dann künstliches (und billiges) Vitamin K3 hinzu.
Solche Firmen halten eine vernünftige Futterherstellung nicht für nötig und solches Futter würde bei mir sicher kein Tier bekommen!




Also träum schön weiter.

Und bitte, lass deine Beleidigungen weg, die zählen nicht als Argumentation.

Gruss

Menzie

Rottiheidi
08.11.2002, 12:57
@Marilena

Wie schon gesagt, Vitamin K1 ist teurer als das synthetische Vitamin K3. Warum sollten die herkömmlichen Firmen es weglassen wenn es viele Käufer überhaupt nicht interessiert. Es gibt glücklicherweise Futterfirmen, die eingesehen haben, daß Vitamin K3 gefährlich ist.

Welches Futter fütterst Du?

Marilena
08.11.2002, 13:02
Das ist ganz einfach! Durch schonenden Herstellungsprozesse bleibt das natürliche Vitamin K1 im Gemüse und Obst erhalten.
...............
Fertigfutter wird im Extruder-Verfahrer hergestellt,
da herrschen hohe Temperaturen. Dabei werden
sogar teilweise die Aminosäuren zerstört, deshalb
setzt u.a. Naturapet , Regal etc. künstliche Aminosäuren ein.

Von schonend kann da keine Rede sein.
.
Also dämpfst du dein Essen nur kurz an und schon bleiben die natürlichen Inhaltsstoffe erhalten!

Trockenfutter wird nicht gedämpft, sondern hochgradig
erhitzt.

M.

menzie
08.11.2002, 13:02
Original geschrieben von Rottiheidi
@Marilena

Wie schon gesagt, Vitamin K1 ist teurer als das synthetische Vitamin K3. Warum sollten die herkömmlichen Firmen es weglassen wenn es viele Käufer überhaupt nicht interessiert. Es gibt glücklicherweise Futterfirmen, die eingesehen haben, daß Vitamin K3 gefährlich ist.


Herkömmliche Käufer, herkömmliches Futter...schön und gut.
Aber ich bin kein herkömmlicher Käufer, ich kümmere mich um die Inhaltsstoffe sehr wohl und deswegen kaufe ich auch kein herkömmliches Futter :rolleyes:
Ist doch sinnig, oder :D




Welches Futter fütterst Du?


DAS werden wir wohl nie erfahren...

menzie
08.11.2002, 13:06
Fertigfutter wird im Extruder-Verfahrer hergestellt,
da herrschen hohe Temperaturen. Dabei werden
sogar teilweise die Aminosäuren zerstört, deshalb
setzt u.a. Naturapet , Regal etc. künstliche Aminosäuren ein.

Von schonend kann da keine Rede sein.

Das ist schön und gut für das Fertigfutter, was du kaufst!
was auch immer das sein mag...
Ich kaufe dieses Futter aber eben nicht und darum geht es hier einzig und allein!



Also dämpfst du dein Essen nur kurz an und schon bleiben die natürlichen Inhaltsstoffe erhalten!

Trockenfutter wird nicht gedämpft, sondern hochgradig
erhitzt.
M. [/B]
Das herkömmliches, JA, da geb ich dir Recht.
Aber wir reden hier nicht über Whiskas oder Iams, auch nicht über Royal Canin etc.pp.

Rottiheidi
08.11.2002, 13:07
@Menzie

Ich muß gestehen, daß ich bis vor gar nicht so langer Zeit auch einer dieser herkömmlichen Käufer war. Ganz nach dem Motto "Hauptsache dem Hund bekomm es." Nachdem ich mich ausführlich informiert habe bin ich jetzt ein kritischer Käufer.

Warum ist es ein Geheimnis was Marilena füttert?

Hier noch ein kleiner Text.

Das bedeutet, dass in einem Hundefutter, das aus hochwertigen Komponenten besteht und angemessen zusammengesetzt ist, in jedem Fall auf den Zusatz von synthetischen Vit K3 (Menadion) verzichtet werden sollte, um das Immunssystem und die Gesundheit des Hundes nicht zu gefährden.

Marilena
08.11.2002, 13:16
Warum ist es ein Geheimnis was Marilena füttert?
...................
Kein Geheimnis, ich finde, es ist nicht so relevant.
Nachher heisst es noch, ich bin FEFU-Verkäufer und
wollte euch eines besseren belehren.

Es gibt zwei amerikanische FEFU-Unternehmen, die
hier in Deutschland Futter verkaufen und beide behaupten,
der K1 /Gehalt ergibt sich aus den natürlichen Zutaten.
Nur erklären konnte man nicht, wieso bei einem Light-Futter
mit dem niedrigsten Fleischanteil der K1 -Gehalt am
höchsten ist.

Diese Schweigsamkeit hat mich etwas nachdenklicher
gemacht.

M.

Rottiheidi
08.11.2002, 13:18
@Marilena

Welche amerikanischen Futtersorten waren es?

Sag uns doch was Du fütterst. Ich füttere Marengo und California Natural. Kein Geheimnis. Ich verkaufe auch kein Fertigfutter.

Marilena
08.11.2002, 13:23
In Beantwortung auf Ihre Fragen, kann ich nur auf unser Produkt PRO PAC zurückgreifen. PRO PAC kommt direkt aus den USA und unterliegt den strengen Kontrollen der AFFCO. Unsere Produkte haben Lebensmittelqualtität deren Hauptbestandteil filetiertes Hühner- bzw. Lammfleisch ist. Unser Produkte sind frei von tierischen Nebenprodukten und Abfallprodukten aus Abdeckereien und Schlachthöfen. Ein echtes Premium.
Das Vitamin K, das in PRO PAC enthalten ist, ist nicht das K3 (Menadion) das verschiedene Krankheiten bei Tieren verursacht und absolut schädlich für den Körper ist. In unserem Futter befindet sich lediglich das Vitamin K1, das als natürliches Vitamin in Fleisch enthalten ist. Da PRO PAC aus rein filetiertem Fleisch besteht, somit der Fleischanteil sehr hoch ist, ist dieses Vitamin K1mit 1,2% - 2,8 % als gutes Vitamin vertreten.Sie brauchen sich diesbezüglich keine Sorgen machen.
PRO PAC erhalten Sie von uns als Generalimporteur, bei Bankeinzug, ab 15 kg frei Haus per UPS.
Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung. Sollten Sie interesse an einer kostenlosen Futterprobe haben, teilen Sie uns dies bitte unter Angabe Íhrer Anschrift mit Telefonnummer mit.
Mit freundlichen Grüßen

Karl-Robert Lotter

Kundenservice
KF-PetFood GmbH
An der Molkerei 8
56288 KASTELLAUN

Tel: 06762/4076-17
Fax: 06762/4076-20

igelchen
08.11.2002, 13:25
Hallo Marilena!

Jeder von uns ist von seiner Futtermarke aus bestimmten Gründen überzeugt und tritt mehr oder weniger für sie ein - trotzdem oder gerade deshalb käme hier niemand auf die Idee, jemand als *FeFu-Verkäuferin* zu *beschimpfen* (wenn es denn für Dich ein Problem ist)!!

LG Igelchen

P.S.: Ich füttere MeraDog und BewiDog, deshalb kann ich mich an Diskussionen um "HighPremium"-Futtersorten nur wenig beteiligen :p

Marilena
08.11.2002, 13:42
ach ja, habt ihr mal die deutsche und amerikanische Homepage von Naturapet miteinander verglichen.
Auf der amerikanischen HP wird pauschal K1 angegeben, ohne irgendwelche Mengenangaben, die darauf schließen,
lassen, wieviel in den einzelnen Sorten enthalten ist.

Auf der deutschen HP jedoch wird Vit. K angegeben
( übliche Schreibweise in den USA K3 betreffend)
mit einer genauen Mengenangabe.

Meint ihr wirklich, die analysieren nach dem Fertigungs-
prozess noch den K1-Gehalt .


M.

menzie
08.11.2002, 13:42
Original geschrieben von Rottiheidi
@Menzie

Ich muß gestehen, daß ich bis vor gar nicht so langer Zeit auch einer dieser herkömmlichen Käufer war. Ganz nach dem Motto "Hauptsache dem Hund bekomm es." Nachdem ich mich ausführlich informiert habe bin ich jetzt ein kritischer Käufer.

Waren wir das nicht alle mal irgendwann?
Das ist ja nun auch kein Thema, aber WENN ich weiss, dass das, was ich füttere MIST (sorry ) ist, dann füttere ich das doch nicht weiter, sondern suche etwas vernünftiges, oder?



Warum ist es ein Geheimnis was Marilena füttert?

Hier noch ein kleiner Text.

Das bedeutet, dass in einem Hundefutter, das aus hochwertigen Komponenten besteht und angemessen zusammengesetzt ist, in jedem Fall auf den Zusatz von synthetischen Vit K3 (Menadion) verzichtet werden sollte, um das Immunssystem und die Gesundheit des Hundes nicht zu gefährden.

menzie
08.11.2002, 13:46
Original geschrieben von Marilena
ach ja, habt ihr mal die deutsche und amerikanische Homepage von Naturapet miteinander verglichen.
M.
Ich füttere aber kein Naturapet!

Und was die Verkäufer von FeFu betrifft, stehe ich auch zu dem, was ich meinen Tieren füttere und ich mach dafür auch gern Werbung, aber ein Mitverkäufer bin ich deswegen noch lange nicht!
Das hat unser Futter garnicht nötig!

Gruss

Menzie

igelchen
08.11.2002, 13:48
Original geschrieben von menzie

Waren wir das nicht alle mal irgendwann?
Das ist ja nun auch kein Thema, aber WENN ich weiss, dass das, was ich füttere MIST (sorry ) ist, dann füttere ich das doch nicht weiter, sondern suche etwas vernünftiges, oder?


Hmm - es kann sich leider nicht jeder jedes Futter leisten!! Ich füttere das beste, was ich mir leisten kann und auch wenn ich weiß, dieunddie Zutat ist totaler Mist, kann ich es nicht ändern! Was macht denn jemand der noch weniger Geld hat?

Viele Grüße
Igelchen

gini_aiko
08.11.2002, 13:48
surprise - surpise!!

naturapets verwendet kein extruderverfahren!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!

sondern:
NATURA Pet Products ist der erste Hersteller, der die fortschrittliche Methode des "frisch" Kochens verwendet - unter Einbeziehung von magerem Fleisch, ganzen Früchten und Gemüse und einer Vielzahl von ganzen Körnern - für ein nahrhaftes, geschmackvolles Tierfutter.
Natürliches, nahrhaftes, frisches Hühner- und Truthahnfleisch plus qualitativ hochwertiges Hühnerfleischmehl bilden die Grundlage für NATURA'S großartigen Geschmack. Das bedeutet aber auch 3 mal Fleisch unter den ersten 5 Zutaten - ein fast unschlagbar hoher Fleischanteil. Doch wir haben hier noch nicht aufgehört. Frische Vollmilch, Hüttenkäse und ganze Knoblauchknollen fügen natürliche Vitamine und Aroma hinzu. Alfalfa-Sprotten helfen Ihrem Tier seinen natürlichen Bedarf an Gräsern zu stillen. Und natürliches, kaltgepresstes Sonnenblumenöl liefert die qualitativ hochwertigen Fettsäuren, die für eine gesunde Haut und ein glänzendes Fell notwendig sind.


hab ich zwar schon mal gesagt, aber manche wollens 2x hören

lg claudia

menzie
08.11.2002, 13:51
Original geschrieben von menzie

Ich füttere aber kein Naturapet!

Grumpf ...klar fütter ich Sachen von Natura, irgendwie hat mich die Telefontante grad ausm Takt gebracht ;-) tsss...Radio und Telefonumfrage LOL

menzie
08.11.2002, 13:53
Original geschrieben von igelchen

Hmm - es kann sich leider nicht jeder jedes Futter leisten!! Ich füttere das beste, was ich mir leisten kann und auch wenn ich weiß, dieunddie Zutat ist totaler Mist, kann ich es nicht ändern! Was macht denn jemand der noch weniger Geld hat?

Viele Grüße
Igelchen
Natürlich ist es so, dass sich nicht jeder alles leisten kann, dagegen sag ich ja nun auch nix :(
Aber das, was ich jetzt verfüttere ist sogar noch günstiger, als das, was ich vorher alles kaufte...

Was fütterst du eigentlich?

menzie
08.11.2002, 13:54
Original geschrieben von gini_aiko
surprise - surpise!!

naturapets verwendet kein extruderverfahren!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!

hab ich zwar schon mal gesagt, aber manche wollens 2x hören

lg claudia
Tja Claudi, was willse da noch sagen?
Wenn ich heute nicht Bock auf ein bisschen Streit hätte (LOL), hätte ich auch nix geantwortet!

fränz

Marilena
08.11.2002, 13:55
und weil alles so frisch gekocht wird, müssen Unmengen
von Vitaminen und Aminosäuren ( Taurin) zugesetzt werden, ausser K1 natürlich. :0)

So, Leute ich mach Schluss für heute.

Ein schönes Wochenende an alle
wünscht euch Marilena

igelchen
08.11.2002, 14:04
Original geschrieben von menzie

Natürlich ist es so, dass sich nicht jeder alles leisten kann, dagegen sag ich ja nun auch nix :(
Aber das, was ich jetzt verfüttere ist sogar noch günstiger, als das, was ich vorher alles kaufte...

Was fütterst du eigentlich?

Na, Du bist auch keine aufmerksamere Leserin als Marilena - schau mal weiter oben!*ggg*

Ich füttere meinen Mädels MeraDog Light bzw. Reference und meinem Senior BewiDog Dose mit gekochten Kartoffeln, Gemüse/ Obst, Distelöl und viiiel Wasser (weil Timmy einfach nix trinkt...). Momentan bin ich dabei, durchzurechnen, ob ich mit frischem Schlachtabfällen und Quark anstatt Dosenfleisch nicht doch besser fahre...

LG Igelchen

menzie
08.11.2002, 14:11
Original geschrieben von igelchen


Na, Du bist auch keine aufmerksamere Leserin als Marilena - schau mal weiter oben!*ggg*

NEE so schlimm bin ich auch nicht, aber erstens hab ich nicht alle Namen und was geschrieben wurde noch im Kopf und ausserdem hat grad son Mädel am Teli versucht mein Gehirn auszusaugen "Was haben sie gestern wann, wo und wie gehört und gemacht?" LOL





Ich füttere meinen Mädels MeraDog Light bzw. Reference und meinem Senior BewiDog Dose mit gekochten Kartoffeln, Gemüse/ Obst, Distelöl und viiiel Wasser (weil Timmy einfach nix trinkt...). Momentan bin ich dabei, durchzurechnen, ob ich mit frischem Schlachtabfällen und Quark anstatt Dosenfleisch nicht doch besser fahre...

LG Igelchen

Tja, siehste! Du gibst dir Mühe und versuchst das Beste! Wenn du merkst, dass was fehlt, versuchst du es eben durch Selbstgekochtes auszugleichen!
Und darum geht es hier!

Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen zählt einfach nicht!!

gruss

fränz :rolleyes:

gini_aiko
08.11.2002, 20:19
hallo marilena,

zitat von marilena
Auf der deutschen HP jedoch wird Vit. K angegeben
( übliche Schreibweise in den USA K3 betreffend)
mit einer genauen Mengenangabe.

## stimmt nicht - es gibt keine übliche schreibweise für k3, denn wenn jemand k3 reingibt, wird er es nicht aufs futter schreiben, wenn er nicht muss!!!!! es MUSS nur auskunft gegeben werden wenn man nachfragt!!!

Vitaminen und Aminosäuren ( Taurin) zugesetzt werden
## stimmt wieder nicht - hier zum dritten mal das zitat (jetzt etwas gekürzt): [...] Frische Vollmilch, Hüttenkäse und ganze Knoblauchknollen fügen natürliche Vitamine und Aroma hinzu


extruderverfahren
## bei zb naturapet gibts KEIN alles zerstörendes extruderverfahren, sondern (nochmals ein sich wiederholendes zitat): NATURA Pet Products ist der erste Hersteller, der die fortschrittliche Methode des "frisch" Kochens verwendet - unter Einbeziehung von magerem Fleisch, ganzen Früchten und Gemüse und einer Vielzahl von ganzen Körnern - für ein nahrhaftes, geschmackvolles Tierfutter.
Natürliches, nahrhaftes, frisches Hühner- und Truthahnfleisch plus qualitativ hochwertiges Hühnerfleischmehl bilden die Grundlage für NATURA'S großartigen Geschmack. Das bedeutet aber auch 3 mal Fleisch unter den ersten 5 Zutaten - ein fast unschlagbar hoher Fleischanteil. Doch wir haben hier noch nicht aufgehört. Frische Vollmilch, Hüttenkäse und ganze Knoblauchknollen fügen natürliche Vitamine und Aroma hinzu. Alfalfa-Sprotten helfen Ihrem Tier seinen natürlichen Bedarf an Gräsern zu stillen. Und natürliches, kaltgepresstes Sonnenblumenöl liefert die qualitativ hochwertigen Fettsäuren, die für eine gesunde Haut und ein glänzendes Fell notwendig sind

wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter!!
## selber schuld wenn du nicht klagst, wenn du etwas zu klagen hättest. in amerika gibt es zb gegen hills (habe ich einige artikel dazu gelesen) riesige prozesse

Meinst du wirklich, die deutschen Hersteller leben auf dem
Mond? Wenn es so problemlos wäre auf K3 zu verzichten,
weil es dem Trofu trotz Herstellungsprozess erhalten
bleibt, kannst du sicher sein, dass die deutschen Firmen
schon längst nachgezogen hätten.
## ich hab auch mit keinem wort gesagt, dass es nicht auch deutsche hersteller geben könnte die auch ohne zb extruderverfahren produzieren können! in österreich gibts zb vivaldi (nafu für hunde und katzen), die produzieren meiner meinung nach eins der besten (oder das beste) nafu zu zeit!

ach ja, habt ihr mal die deutsche und amerikanische Homepage von Naturapet miteinander verglichen.
Auf der amerikanischen HP wird pauschal K1 angegeben, ohne irgendwelche Mengenangaben, die darauf schließen,
lassen, wieviel in den einzelnen Sorten enthalten ist.
## ich hab die deutsch und amerikanische homepage nicht verglichen!!!!!!! o-ton von mir: ich kenne die deutsche homepage nicht, da ich mein futter aus österreich beziehe!

Hast du eine schriftliche Bestätigung, dass K1 zugefügt
wird ?
## ich brauche keine schriftliche bestätigung, dass k1 zugefügt wird - ich will nicht dass k1 künstlich zugefügt wird - es soll beim herstellungsprozess (zigmal schon zitiert) erhalten bleiben!!!!!! B]Frische Vollmilch, Hüttenkäse und ganze Knoblauchknollen fügen natürliche Vitamine und Aroma hinzu[/B] und da neben neben diesen zutaten noch viele andere frische zutaten (eier, fisch, ... ) enthalten sind, ist eine ausreichende vitaminversorgung garantiert!

K1 wäre nach dieser Theorie das einzige Vitamin, dass den
Herstellungsprozess überlebt...... ???? :0)
## nein, nicht nur k1 überleben den herstellungsprozess, sondern alle anderen auch, da wie bereits ebenfalls zigmal erwähnt, naturapets kein extruderverfahren verwendet!!

jedes Fefu ist so gut, wie der Hund es verträgt. Es gibt auch
Hunde, die Innova nicht vertragen und Durchfall davon bekommen. Und ich kenne Hunde , die mit Pedigree alt
und grau geworden sind. Futterkauf ist Glaubenssache.
Und ich glaube nunmal nicht alles, was Hersteller versprechen
## soll dir was sagen: aiko hat auch bei der esten umstellung von rc und hills (da wusste ich noch nicht so bescheid) war eine katastrophe - durchfall ect. pp. WARUM? ganz einfach: die ganze chemie und die unmengen von getreid und und und in beiden erstgenannten futtersorte hatte aikos darmflora so aus dem gleichgewicht gebracht, dass er einfach damit (im zarten alter von 3 monaten) nicht fertig wurde. außerdem stellte ich zu schnell um. beim zweiten versuch klappte es - ich ließ mir mehr zeit und jetzt ist aiko der gesündeste und fittste hund. keine schuppen, glänzendes fell, klare augen, er duftet und stinkt nicht mehr.
## klar werden und mit pedigree alt. auch manche kettenraucher und alkoholiker werden alt
## ich glaube auch nicht alles (noch weniger als du), frage wenn ich was nicht weiß x-leute, lese viele bücher ... und genau deshalb weiß ich, dass deine meldungen (die nicht belegt sind - auch klar es gibt nichts zu belegen) haltlos sind!


es tut mir leid, dass ich erst jetzt ausführlich auf deine ausführugen eingehen kann, aber ich war tagsüber auf der uni und konnte ich leider nur mit halben gedanken und halber zeit auf deine beiträge eingehen!

ich finde es nicht ok, wie du dich einfach mit negitivmache auf zb amerikanisches futter einschießt - ohne irgendetwas beweisen zu können - fragen mit gegenfragen zu beantworten - unwahrheiten zu verbreiten ... nein danke!!!!!

claudia

Rottiheidi
09.11.2002, 13:17
@Marilena

Du hast uns immer noch nicht geschrieben welches Futter Du fütterst.

@Igelchen

Was hältst Du von Bozita?

igelchen
09.11.2002, 19:04
Hallo Heidi!

Wenn ich es richtig verstanden habe, füttert Marilena ProPac... Oder doch nicht? Explizit geschrieben hat sie's nicht.

Bozita war und ist das Futter, das mir neben MeraDog am besten gefallen hat. Ich habe zuerst MeraDog ausprobiert, weil das billiger ist (MeraDog light 15kg=31,20 - Bozita light 12kg=31,90). :D Weil Ayshra es direkt so gut vertragen hat, bin ich bisher dabei geblieben. Ich werde aber wohl, wenn wir diesen 15kg-Sack aufgebraucht haben, Bozita original testen. Denn dessen Protein- und Fettgehalte liegen näher an denen von MeraDog light als die von Bozita light... MeraDog Reference ist mir jedensfalls zu energiereich für mein *Pummelchen* :p . Ich könnte mir je nach Verträglichkeit auch vorstellen, auf Dauer immer wieder zwischen den beiden Sorten zu wechseln...

Meine *Beurteilung*: Das Energie-Eiweißverhältnis ist annehmbar (ca. 12,4:1), auch die Analysewerte gefallen mir sehr gut. Es gefällt mir auch gut, dass sowohl "Hühnchenfleischmehl" als auch "Fleischmehl" darin sind. Nicht gut finde ich die Zutaten "animalisches Fett" (warum kein hochwertiges Fett wie Geflügel- oder Fischfett?), "Knochenmehl" und "Hühnerbouillon" (woraus besteht die denn? aus abgekochten Hühnerresten?).

Liebe Grüße
Igelchen

Burgfräulein
10.11.2002, 09:26
Nachdem ich mir diese ganze Diskussion hier reingezogen habe, muß ich doch schmunzeln.
Ich will jetzt nicht auf die einzelnen Mitglieder eingehen, sondern nur allgemein was sagen.
Jeder wirft dem anderen vor, leichtgläubig zu sein.
Da werden mails reinkopiert, die angeblich was beweisen sollen.
Wer beweist, daß die Aussagen dieser mails wirklich stimmen ?
Da wird geschrieben, daß sich hinter der Bezeichnung Vitamin K bei amerikanischen Herstellern oft K3 verbirgt, was auch stimmt. Siehe z.B. Nutro, da ist auf der Verpackung Vitamin K genannt, beim Lesen der HP erfährt man, daß es sich um K3 handelt.
Da wird immer wieder gesagt, die deutsche HP interessiert mich nicht, ich beziehe mein Futter aus Österreich.
Das soll dann wohl heißen, daß das Innova, welches ich in Österreich bekomme, nicht identisch ist mit dem Innova, welches ich in Deutschland, den USA oder anderswo beziehe ??
Damit sind dann die Aussagen der (amerikanischen) mails der Herstellerfirma wohl auch nicht mehr glaubwürdig.
Alles in allem habe ich von mehreren Tierärzten bestätigt bekommen, daß der Anteil von Vitamin K3 im Hundefutter weit unter dem schädlichen Wert liegt.
Wie bei so vielen Toxinen macht die Menge die Giftigkeit ind Gefährlichkeit aus.
LG, Burgfräulein

gini_aiko
10.11.2002, 10:15
Original geschrieben von Burgfräulein

1) Da werden mails reinkopiert, die angeblich was beweisen sollen. Wer beweist, daß die Aussagen dieser mails wirklich stimmen ?
2) Da wird geschrieben, daß sich hinter der Bezeichnung Vitamin K bei amerikanischen Herstellern oft K3 verbirgt, was auch stimmt. Siehe z.B. Nutro, da ist auf der Verpackung Vitamin K genannt, beim Lesen der HP erfährt man, daß es sich um K3 handelt.
3) Da wird immer wieder gesagt, die deutsche HP interessiert mich nicht, ich beziehe mein Futter aus Österreich. Das soll dann wohl heißen, daß das Innova, welches ich in Österreich bekomme, nicht identisch ist mit dem Innova, welches ich in Deutschland, den USA oder anderswo beziehe ?? Damit sind dann die Aussagen der (amerikanischen) mails der Herstellerfirma wohl auch nicht mehr glaubwürdig.
4) Alles in allem habe ich von mehreren Tierärzten bestätigt bekommen, daß der Anteil von Vitamin K3 im Hundefutter weit unter dem schädlichen Wert liegt. Wie bei so vielen Toxinen macht die Menge die Giftigkeit ind Gefährlichkeit aus.


hallo burgfräulein,

du brauchst keine namen zu erwähnen, ich weiß auch so, dass du mich meinst! ;)

ad 1)
wie schon of gesagt, diese mail stammt von der erzeugerfirma und sie müssen auskünfte geben, die der wahrheit entsprechen! du musst mir nicht glauben, dass ich die mail wirklilch bekommen habe. ist mir ehrlich gesagt mittlerweile schnurz piep egal. bei der firma v***** liegt auch das Certificate of Analysis auf, in dem bestätigt wird das kein k3 drinnen ist!

ad 2)
vitamin k sagt über den gehatl von k3 nichts aus. es stimmt dass auf den amerikanischen futtersäcken nur vitamin k oben steht, deshalb fragt man nach. bei nutro erhält man ganz klar die auskunft, dass k3 drinnen ist (mit einem ganzen *roman* an positiven eigenschaften - das macht übrigens nicht nur nutro, sondern alle anderen, die k 3 ins futter geben). bei naturapets erhält man eben die antwort, dass sich hinter vitamin k - k1 verbirgt.

ad 3)
ich habe mit keinem wort erwähnt, dass mich die deutsche homepage nicht interessiert, sondern dass ich die deutsche homepage nicht kenne! somit kann ich kein urteil zur (qualität) der homepage und deren inhalte geben. weiters weiß ich auch nicht wie aktuell die daten auf der deutschen hompepage sind, da die zusammensetzung (vgl. mail) geändert wurde. aus diesem grund greife ich aud die daten der österreichischen homepage zurück, da ich weiß, dass diese daten aktuell sind!

ad 4)
mir reichen die potientiellen schadwirkungen um ein futter mit k3 nicht zu füttern! außerdem muss man bedenken, dass man das futter ein leben lang füttert und es noch keine erkenntnisse über langzeitschäden gibt!
es außerdem auf viele TA, die von futter mit k3 nicht wirklich etwas halten!

beste grüße
claudia mit anhang

ryka
10.11.2002, 11:02
Original geschrieben von Burgfräulein
Wie bei so vielen Toxinen macht die Menge die Giftigkeit ind Gefährlichkeit aus.
LG, Burgfräulein

und ich füttere eben nichts was toxisch ist, auch wenn es in diesen Mengen nicht gefährlich sein sollte. Vor allem nicht wenn ich die Wahl habe...

Ryka

gini_aiko
10.11.2002, 11:42
Original geschrieben von ryka


und ich füttere eben nichts was toxisch ist, auch wenn es in diesen Mengen nicht gefährlich sein sollte. Vor allem nicht wenn ich die Wahl habe...



hi ryka,

absolut :D :D :D :D :D :D

lg
claudia mit anhang

menzie
10.11.2002, 12:02
Original geschrieben von ryka


und ich füttere eben nichts was toxisch ist, auch wenn es in diesen Mengen nicht gefährlich sein sollte. Vor allem nicht wenn ich die Wahl habe...

Ryka
Das geht uns wohl allen drei so ;-)


fränz:rolleyes:

Rottiheidi
11.11.2002, 10:08
@Ryka, Claudia, Fränz

Laßt mich in Eurem Bunde sein die vierte. Wenn es Alternativen ohne toxische Zusatzstoffe gibt, dann frage ich mich, warum mein ein mit toxischen Zusatzstoffen füttern sollte.

menzie
11.11.2002, 11:26
Original geschrieben von Rottiheidi
@Ryka, Claudia, Fränz

Laßt mich in Eurem Bunde sein die vierte. Wenn es Alternativen ohne toxische Zusatzstoffe gibt, dann frage ich mich, warum mein ein mit toxischen Zusatzstoffen füttern sollte.

Kei Problem ;-) wir nehmen doch gerne neue Mitglieder auf :D

fränz :p

Dagi
11.11.2002, 13:29
...ist ja toll, daß ihr alle so auf die Zusatzstoffe achtet, und auf Vitamin K3 etc.
Dann weiß ich nur nicht, wenn man damit ACH SO PINGELIG ist, warum man beispielweise seinen Tieren dann monatlich EXSPOT in den Nacken träufelt....
Schon mal daran gedacht???
Rottiheidi: DAS nenne ich Doppelmoral!!!
Wenn ihr beim Futter auf Alternativen zurückgreift, kann man da sicherlich auch auf etwas anderes zurückgreifen!

Eine sich wundernde Dagi

Rottiheidi
11.11.2002, 13:52
@Dagi,

Das hat eine ganz einfache Erklärung. Ich habe alles was an hömöopathischen Mitteln gegen Flöhe und Zecken auf dem Markt ist ausprobiert. Mein Hund hat darauf leider nicht angeschlagen. Mein kleiner Mischling (die großen bekommen Knoblauchgranulat und das wirkt) reagiert äußerst allergisch auf jegliche Art von Zeckenbissen. Er wäre mir dreimal fast gestorben. Einmal hat er zwei Tage im Koma gelegen. Er war dem Tod näher als dem Leben. Die Homöopathin hat mir daraufhin zu Exspot geraten, weil ich jeglichen Zeckenanbiß vermeiden muß. Sonst stirbt mein Hund.

Was ist daran Doppelmoral? Ich nehme auch starke Kopfschmerztabletten und ernähre mich absolut vollwertig.

Ich gebe Exspot um meinem Hund das Leben zu retten. Jeder Zeckenbiss kann der letzte sein. Das heißt noch lange nicht, daß ich deshalb ein Schrottfutter wie B.D. füttere. Ich gleiche das durch ein hochwertiges natürliches Futter ohne Vitamin K3 aus.

Vielleicht solltest Du erst mal nachfragen bevor Du unfreundlich und unsachlich antwortest.

Dagi
11.11.2002, 14:03
Ja, siehste, DA ist es erlaubt, daß der Hund aus gesundheitlichen Gründen etwas giftiges bekommt. Aber wenn ich für Amy ein Futter suchen muss, was sie gesundheitlich verträgt, DANN muss ich ja auf K3 achten, gelle?
Das fand ICH der Situation auch nicht angemessen. Und "Schrottfutter" kannste das auch nicht nennen, es gibt wahrlich schlimmere!
Übrigens: Hunde die stark von Zecken befallen werden haben oft keinen ausgeglichenen Säureschutzmantel!!!!! Soll auch an der Fütterung liegen....

Dagi

Rottiheidi
11.11.2002, 14:09
@Dagi

Es ist legitim ein Vitamin K3 Futter zu verwenden, wenn man alle anderen ausprobiert hat und der Hund diese, aus welchen Gründen auch immer, nicht verträgt. Wobei ich dann das BARFen deutlich vorziehen würde. Ich es für solch ein Futter. Ob es schlechter gibt oder nicht ist mir egal. In meinen Augen ist es schlecht und deshalb kann ich es auch so nennen.

Bei meinem Hund (Mischling) ist es eine Erbkrankheit. Die hat absolut nichts mit Fütterung zu tun. Jeder Hund wird, egal bei welcher Fütterung, mal von einer Zecke gebissen. Jeder Biss wäre für meinen Hund tödlich.

Dagi
11.11.2002, 14:17
Es ist legitim ein Vitamin K3 Futter zu verwenden, wenn man alle anderen ausprobiert hat und der Hund diese, aus welchen Gründen auch immer, nicht verträgt.

Ach, und nur dann???? Du glaubst doch nicht im Ernst, daß ich jetzt 10 verschiedene Futtersorten ausprobiere, und immer damit in Kauf nehme, daß Amy wieder einen Rückfall erleidet???

Und was sagt die Bauchspeicheldrüse nach all der rumprobiererei? Was sagt der Stoffwechsel dazu? Die Verdauung? Man kann einen Hund auch krank machen!!!

Und DAS kommt für mich nicht in Frage.

Rottiheidi
11.11.2002, 14:18
@Dagi

Das habe ich auf der Homepage Deiner Züchterin gefunden:

"Immer darauf achten, daß es frei von chemischen Zusätzen ist und ohne den
beliebten Lockstoff Zucker"

Kann ich nur unterstützen.

gini_aiko
11.11.2002, 15:50
hallo ihr zwei,

ich muss da heidi schon wiedersprechen! wie ich schon einige male geschrieben habe, würde ich bei einem fall wie amy es ist als das kleinere übel ansehen k3 im futter zu haben. ich würde es auch nicht riskieren x verschiedene futtersorten auszuprobieren - ihr das einige zeit geben zu müssen (damit man sieht ob es ihr gut bekommt) - jedes mal (vielleicht) einen rückfall zu erleiden.

ich hatte glück bei aiko, dass innova ein futter ist das er verträgt - wäre k3 drinnen könnte ich mir auch nicht helfen, da er meines wissens (testerfahrung) nur dieses futter verträgt.

mein tenor war immer einem gesunden hund bei dem ich die wahl habe ein futter zu geben, dass kein k3 enthält - wenn man so wie es bei amy eben ist - froh ist ein futter zu finden, bei dem sich keine harnkristalle bilden, würde ich keine neuen experimente starten.

bei der vorherigen diskussion reagierte ich aus folgenden gründen etwas schroff:
1) es gab von marilena nur ein dagegen - egal was man ihr sagte (belegbar oder nicht)
2) man bekam keine antwort auf fragen
3) wurde sie teilweise beleidigend!

beste grüße
claudia mit anhang

Rottiheidi
12.11.2002, 10:14
@Dagi

Ich denke nicht, daß Du zehn verschiedene Futtersorten ausprobieren mußt, bist Du ein passendes findest. K3 ist sicherlich nicht der einzige Faktor, der entscheidend ist. Gute Zutaten sind auch sehr wichtig.

Dein Hund verträgt das Futter mit K3 und eventuell weniger guten Zutaten momentan. Wie sieht es in der Zukunft aus?

"Man kann einen Hund auch krank machen!!! "

Das stimmt. Mit K3 tut man das. Das ist absolut meine Meinung.

Ich bin auch erst seit knapp sechs Monaten aktiv bei dem Thema Hundefutter. Früher habe ich auch nach dem Motto gehandelt. "Hauptsache der Hund sieht gut aus und ist fit." Man sollte nie zu alt sein zum Umdenken.

Dagi
12.11.2002, 12:44
Dein Hund verträgt das Futter mit K3 und eventuell weniger guten Zutaten momentan

ICH FÜTTERE KEIN FUTTER MIT K3!!!!!!!!!!!!
Wir kochen selbst, oder sie bekommt Rinti, und da ist (meines Wissens nach) ebenfalls kein K3 drin!!!!!!

Ich muß aber nach wie vor auf ganz andere Dinge achten, nämlich auf einen niedrigen Rohaschegehalt, nicht zuviel Calcium, nicht zu viel Phosphor, moderaten Eiweißgehalt, nicht zu viel Magnesium.

Und wenn das auf keines der Futter, die garantiert K3-frei sind, nicht zutrifft, dann kann ich es halt nicht ändern!!!! Dann bin ich GEZWUNGEN auf ein anderes Futter auszuweichen.

Aber das habe ich jetzt zum letzten mal gesagt. Irgendwie reden wir immer aneinander vorbei.

Dagi

Rottiheidi
12.11.2002, 12:52
@Dagi

Wenn Du selbst kochtst und Rinti gibst, dann ist Vitamin K3 überhaupt kein Thema für Dich, da Du kein Trockenfutter fütterst?

"Ich muß aber nach wie vor auf ganz andere Dinge achten, nämlich auf einen niedrigen Rohaschegehalt, nicht zuviel Calcium, nicht zu viel Phosphor, moderaten Eiweißgehalt, nicht zu viel Magnesium."

Welches Futter erfüllt diese Voraussetzungen? Würde mich mal interessieren.

Hättest Du einen Hund ohne Probleme würdest Du dann ein Futter ohne K3 füttern?

Wir reden nicht aneinander vorbei, sondern haben unterschiedliche Meinungen.

Dagi
12.11.2002, 13:36
Sag ich doch, wir reden aneinander vorbei:


Welches Futter erfüllt diese Voraussetzungen? Würde mich mal interessieren.

DAS ist ja das Dilemma!!! Es gibt anscheinend -außer speziellen Nierendiätfuttern- kaum so ein Futter. Ich habe jedenfalls noch kein zufriedenstellendes gefunden!!! Nur muß ich halt VORHER alles abchecken, denn Amy reagiert sofort mit ihrer Blase auf ein falsches Futter!!!

NATÜRLICH würde ich, wenn der Hund diese Probleme nicht hätte, ein Futter ohne K3 nehmen, wenn er es verträgt. Und darin scheint unsere unterschiedliche Meinung zu liegen. DU machst aus Deiner Futtereinstellung ein Dogma, kritisierst hier die Leute, die ein anderes füttern. Nur ich bin der Meinung: man kann nicht verallgemeinern.

Selbst Hunde, die so keine speziellen gesundheitlichen Probleme haben, vertragen eben nicht jedes Futter. Jeder Hund ist unterschiedlich, einzigartig, und genauso unterschiedlich ist auch seine Verwertung des Futters. Z.B. Marengo halte ich für ein gutes Futter. Aber es hat auch schon Leute hier im Forum gegeben, deren Hund es NICHT vertragen hat. Aber DAS scheint Dir schwerzufallen, es zuzugeben, denn Deiner Meinung nach, DARF man ja erst auf ein Futter ohne K3 ausprobieren, wenn alles andere ohne k3 nicht funktioniert.

Und es soll auch Leute geben, die eben auch nicht so viel rumprobieren wollen. Und warum bist Du nicht in der Lage zuzugeben, das es MASSEN von Hunden gibt, die ihr Leben lang mit Frolic, Pal oder so gefüttert werden, die aber daran nicht sterben, denen es gut geht, die alt werden? Und davon gibt es mehr, als Du vielleicht denkst. Die Leute hier im Forum, in anderen Foren, die sich so über die Fütterung Gedanken machen, sind doch nur ein geringer Ausschnitt aller Hundehalter. Überleg mal, wie viele Hunde es allein in der BRD gibt, und wie viele Halter sich wohl diese Gedanken machen. Trotzdem sind die Hunde glücklich.

Ich selber halte natürlich eine gute Ernährung des Hundes für wichtig. Noch wichtiger sind mir aber ganz ehrlich z.B. die Haltungsbedingungen, die artgerechte Auslastung des Hundes. Vor mir aus kann ein Hund Pal bekommen, wenn er es gut verträgt. Wenn er dafür bspw. argerecht gehalten wird, wird es dem Hund gut gehen. Umgekehrt fände ich es viel fürchterlicher!

Und genau aus diesem Grund, steht in meiner persönlichen Prioritätenliste die Wahl des Futters erst an ZWEITER Stelle (immer davon ausgehend, der Hund braucht kein spezielles Futter, weil er krank ist). Das andere ist mir persönlich eben wichtiger. Aber das ist MEINE Meinung, und die würde ich auch nicht versuchen jemandem aufzudrücken. Für wen anders mag die Fütterung wichtiger sein.

Das ist generell ein Problem in der ach so aufgeschlossenen Gesellschaft: jeder meint, ER macht es richtig. Akzeptanz, Toleranz wird leider immer kleiner geschrieben. Ich habe, als wir Amy bekamen, hier in der Gegend fast alle Hundehalter gefragt, was sie füttern. Da wurden mir auch Futter genannt, die ich für ablolut nicht geeignet halte, deren Hund aber damit gut zurechtkommt. Aber deswegen sage ich denen das nicht, sonder akzeptiere und toleriere ihre Meinung/Erfahrung. DAS halte ich für das geeignete Miteinander.

Das einzige, wo es gilt, nicht zu tolerieren, wären für mich ungeeignete Haltungsbedinungen und gar kein Futter!

Und ich hab mich halt darüber geärgert, daß Du es für eine Doppelmoral hältst, daß die Züchterin - die im übrigen NICHT meine Züchterin ist - BewiDog empfohlen hat (nicht auf ihrer HP, sondern im Gespräch). SIE hat damit halt gute Erfahrungen gemacht. Und? Soll ich sie deswegen angreifen? Du hast unterstellt, daß sie das füttert, weil es billig ist. Ihre WELPEN z.B. bekommen das nicht!!! Die steht jeden Tag stundenlang am Kochtopf. Die erwachsenen Hunde bekommen das bei ihr in AUSNAHMEFÄLLEN!!! Sie ist wirklich eine, die jeden verfügbaren Cent in ihre Zucht steckt. Aber aufgrund dieser einen Empfehlung hast DU sie gleich abgeurteilt!!!! Und das hat mich masslos geärgert!

MEINE Züchterin bspw. hat die Welpen mit Pal gefüttert. Fand ich nicht toll, aber alles andere, was ich dort gesehen habe, war gut, war mir wichtiger als das, was sie den Welpen füttert. Hätte ich dann den Hund dort nicht kaufen sollen?

Jemanden aufgrund seiner Futterwahl zu verurteilen, halte ich jedenfalls für absolut falsch. Meine Meinung.

gini_aiko
12.11.2002, 13:51
hallo dagi,

ich kann dir absolut zustimmen in deinen ausführungen! das wichtigste für unsere wuffis ist, dass es ihnen von der haltung her prima geht. das futter steht IMMER an zweiter stelle.

heidi hat zwar im prinzip recht mit den ausführungen was k3 betrifft, aber ich bin der meinung sie sieht es teilweise etwas zu militant. noch dazu wenn man beachtet, dass man nicht alles füttern kann. bei amy ist es ja ein drahtseilakt das richtige futter zu erwischen, weil es eben sofort negative auswirkungen auf ihre blase haben würde!

ich bin der meinung dagi du machst das schon richtig so und wäre ich an deiner stelle würde ich genauso handeln!

lg
claudia mit aiko und gini

Rottiheidi
12.11.2002, 13:53
@Dagi

Ich fange mal mit dem Ende Deiner Argumentation an. Schreib bitte mal warum ich das mit der Doppelmoral gesagt habe. Erst hast Du geschrieben, daß diese Züchterin keine synthetischen Zusatzstoffe verwendet. Danach schreibst Du, daß sie zwischendurch BEWI Dog füttert. Bewi Dog enthält aber nun einmal synthetische Zusatzstoffe. Das widerspricht sich. Darum ging es. Oder sehe ich es falsch, daß sich das widerspricht.

Natürlich bin ich der Auffassung, daß man zunächst alle Futtersorten ohne K3 ausprobieren sollte. Es ist für mich ein Frevel, daß es immer noch Futterfirmen gibt, die darauf nicht verzichten. Das prangere ich an. Warum auch nicht. Das mache ich für mich persönlich zum Dogma. Ob andere das annehmen ist deren Sache. Wir leben in einem freien Land. Da darf jeder seine Meinung äußern, auch ich. Es wird niemand gezwungen etwas anzunehmen, was ihm nicht gefällt. Alle Teilnehmer sind mündige Bürger.

Die Sache mit Frolic und Pal. Dazu sage ich nur, daß mein Vater seit 50 Jahren raucht und keinen Lungenkrebs hat. Dabei ist er auch glücklich. Das macht die Sache nicht gesünder. Wenn viele Leute sich über die Fütterung keine Gedanken machen, dann ist das zwar eine Tatsache, aber eine traurige. Die Futtermittelindustrie freut sich.

Haltungsbedingungen und Fütterung gehören für mich untrennbar zusammen. Da gibt es für mich keine Priorität. Ein gutes Hundefutter hat mein Hund genauso verdient wie reichlich Auslauf und artgerechte Haltung. Ich nehme da die ganzheitliche Methode in Anspruch, daß der Hund durch alle Faktoren beeinflußt wird. Das ist nun mal so und das wird Dir jeder Tierheilpraktiker bestätigen.

Akzeptanz und Toleranz sind natürlich wichtige Faktoren. Dies ist ein Diskussionsforum in dem verschiedene Meinungen an den Tag kommen. Das hat nichts damit zu tun, daß man die Leute nicht akzeptiert. Wie schon gesagt. Niemand wird gezwungen Ratschläge anzunehmen.

Glücklicherweise gibt es immer mehr Leute, die einsehen, daß Futter im (gesunden) Leben eine wichtige Rolle spielt. Hätten mich nicht verschiedene Leute auf sehr eindringliche Art und Weise aufgeklärt, würde ich heute auch noch andere Futtersorten füttern.

gini_aiko
12.11.2002, 18:22
Original geschrieben von Rottiheidi
[B
Natürlich bin ich der Auffassung, daß man zunächst alle Futtersorten ohne K3 ausprobieren sollte. Es ist für mich ein Frevel, daß es immer noch Futterfirmen gibt, die darauf nicht verzichten. Das prangere ich an. Warum auch nicht. Das mache ich für mich persönlich zum Dogma.
[/B]

hallo heidi,

ich weiß ich bin bei eurer diskussion das fünfte rad am wagen, aber ich muss einfach meinen senf nochmal dazugeben!!

es wäre doch so, dass für amy JEDER test mit erneuter erkrankung und schmerzen verbunden wäre. ich würde das meinem hund nicht antun. deshalb kann ich dagi so gut verstehen.

da du ja heidi die ganze k3 diskussion mitverfolgt hast, weißt du ja auch dass ich absolut gegen k3 bin, aber in dagis und amys fall ist die ganze geschichte doch etwas anders!

liebe grüße
claudia mit anhang

Rottiheidi
13.11.2002, 09:49
@Claudia

Du bist nicht das fünfte Rad am Wagen. Jeder kann hier mitdiskutieren. Ist erfreulich wenn ab und zu neue Aspekte kommen.

Natürlich gibt es Ausnahmefälle. Die gibt es immer im Leben. Jeder hat mal angefangen das passende Futter zu suchen. Wenn ich vor der Entscheidung stehen würde, dann würde ich eben zuerst die Futtersorten ohne K3 ausprobieren.

Jacky77
13.11.2002, 10:02
@ Dagi
Hallo Dagi!
Ich kann Dich absolut verstehen. Da Amy nun mal nicht jedes Futter fressen kann und die Werte von K3-freiem Futter nicht gut für Ihre Blase sind hast Du ja keine Wahl. Da Du darauf Rücksicht nehmen musst, machst Du es meiner Meinung nach auch genau richtig.
Das wichtigste ist doch, dass Amy keine Schmerzen hat.
Und wenn nunmal die K3-freien Futtersorten keine richtigen Werte für Amy haben, dann gibt es da doch auch gar nichts zu diskutieren.

@ Rottiheidi
Ich denke dass Du zu sehr pauschalisierst.
Dagi und Amy sind nun mal gezwungen auf die in Dagis Beitrag genannten Werte zu achten. Warum sollte Sie also auf ein Futter wechseln, dessen Werte von vornherein nicht in Frage kommen.

Viele Grüße,

Dani

Rottiheidi
13.11.2002, 10:19
@Jacky

Das ist natürlich richtig. Es gibt aber leider kein Futter mit Vitamin K3, daß diese Werte hat. Vielleicht kennst Du eins, daß diesen Werten entspricht.

Wie gesagt, es gibt Ausnahmefälle.

Marilena
13.11.2002, 21:20
## nein, nicht nur k1 überleben den herstellungsprozess, sondern alle anderen auch, da wie bereits ebenfalls zigmal erwähnt, naturapets kein extruderverfahren verwendet!!


Hallo Claudia,

dann schau dir mal am besten die Liste der Zusatzstoffe
auf der deutschen Homepage www.naturapet.de an.

M.

.

Marilena
14.11.2002, 10:10
## stimmt nicht - es gibt keine übliche schreibweise für k3, denn wenn jemand k3 reingibt, wird er es nicht aufs futter schreiben, wenn er nicht muss!!!!! es MUSS nur auskunft gegeben werden wenn man nachfragt!!!


Vitaminen und Aminosäuren ( Taurin) zugesetzt werden
## stimmt wieder nicht - hier zum dritten mal das zitat (jetzt etwas gekürzt): [...] Frische Vollmilch, Hüttenkäse und ganze Knoblauchknollen fügen natürliche Vitamine und Aroma hinzu

Hallo Claudia,

du gibst doch nur die Werbeparolen des Herstellers wieder.


Fakt ist und bleibt , Innova werden synthetische Aminosäuren zugesetzt undzwar Taurin und Methionin.
Und das, obwohl soviel Fleisch zugefügt wird!!!!!!


Ich habe natürlich Respekt vor deinem naiven Optimismus in bezug auf die Stabilität der Vitamine und Mineralstoffe, aber trotz dieses sogenannten
" Frischkochens " werden genau wie bei jedem anderen
herkömmlichen Trofu Vitamine etc. zugesetzt.

M.

igelchen
14.11.2002, 13:22
Hallo Heidi!


Original geschrieben von Rottiheidi
[BIch fange mal mit dem Ende Deiner Argumentation an. Schreib bitte mal warum ich das mit der Doppelmoral gesagt habe. Erst hast Du geschrieben, daß diese Züchterin keine synthetischen Zusatzstoffe verwendet. Danach schreibst Du, daß sie zwischendurch BEWI Dog füttert. Bewi Dog enthält aber nun einmal synthetische Zusatzstoffe. Das widerspricht sich. Darum ging es. Oder sehe ich es falsch, daß sich das widerspricht.[/B] Dazu möchte ich nur sagen, dass BewiDog z.B. keine künstlichen Antioxidantien enthält, sondern die Fette mit Vitamin E stabilisiert werden. Für jemanden, der Vitamin K3 keine Bedeutung zumisst (und das tun immerhin die meisten Hundehalter), IST dieses Futter also ohne synthetische Zusätze!
Und ganz ehrlich: Ich habe BewiDog schon mit gutem Gewissen einigen Leuten empfohlen, die z.B. ansonsten Chappi oder Lidl-TroFu füttern würden und es auch nicht einsehen, viel Geld für Hundefutter zu bezahlen - denn es ist ohne Soja und ohne künstliche Antioxidantien, von der Qualität der Zusammensetzung mindestens genauso gut wie Chappi etc. (Habe ich das nicht nett formuliert?!? :D ) und trotzdem nicht teurer.

LG Igelchen

gini_aiko
14.11.2002, 15:20
hallo marilena,

schön langsam sind mir deine doofen kommentare schnurz piep egal! mich interessieren deine haltlosen anschuldigungen nicht mehr! klar zitiere ich hier den hersteller - besser als irgendwelchen unsinn in die welt zu setzen!


Ich habe natürlich Respekt vor deinem naiven Optimismus

ich bin nicht naiv sondern realistisch!! im gegensatz zu dir bin ich auf jeden vorwurf eingegangen! denn ich hab immer noch keine antwort auf meine frage, ob du das futter für deine hunde/tiere selbst herstellst! ich meine hier das hühnchen, dass sich im napf findet selbst gezüchtet, das gemüse selbst angepflanzt, ... und dann hast du auch keine gewissheit, dass alles mit rechten dingen zugeht, denn irgendetwas wird immer zugekauft!!

du beharrst militant auf deinen aussagen, die dir schon von zig seiten widerlegt worden sind! aber ich bin es leid dir hier noch zu anworten! deine beiträge sind für mich im wahrsten sinne des wortes gegessen - habe einfach keine lust mehr!

claudia

gini_aiko
14.11.2002, 15:22
du kannst auch gerne meine alten beiträge lesen! ich zitiere auch aus büchern! und mittlerweile habe ich genug background um einige dinge einfach zu wissen ohne auf angaben von herstellern angewiesen zu sein, aber wenn du einzelne produkte nennst, sind allgemeine zitate aus ernährungsbücher nicht stichhaltig, sonder eben aussagen über das produkt!

Marilena
14.11.2002, 15:39
schön langsam sind mir deine doofen kommentare schnurz piep egal! mich interessieren deine haltlosen anschuldigungen nicht mehr! klar zitiere ich hier den hersteller - besser als irgendwelchen unsinn in die welt zu setzen!

Hallo Claudia,

ganz langsam ! Ich setze keinen Unsinn in die Welt,
sondern gebe nur schlicht und ergreifend Angaben der amerikanischen Naturapet-Homepage wieder. Und da steht , nunmal ( auch wenn du es nicht wahrhaben willst) das Taurin Methionin etc. zugesetzt werden. Es wird doch nicht so
schwer sein, diese " haltlosen Anschuldigungen " zu
überprüfen. siehe www.naturapet.com .

Zur Information: synthetische Aminosäuren haben ein
DL bzw. L vor der Bezeichnung und.......

Taurin stellt der Körper selber her und muss normalerweise
nicht zugefügt werden. ( ausgenommen bei Katzen)!

M.

ryka
14.11.2002, 18:40
[i]
Hallo Claudia,

ganz langsam ! Ich setze keinen Unsinn in die Welt,
[/B]

Aber Du nervst halt entsetzlich... So langsam geht einem Dein "DAGEGEN" um jeden Preis einfach auf den Sender. Das war jetzt zwar kein konstruktiver Beitrag, aber es hat doch ungemein gut getan...
Ryka

Marilena
14.11.2002, 20:36
Aber Du nervst halt entsetzlich... So langsam geht einem Dein "DAGEGEN" um jeden Preis einfach auf den Sender.
Aber Du nervst halt entsetzlich... So langsam geht einem Dein "DAGEGEN" um jeden Preis einfach auf den Sender. Das war jetzt zwar kein konstruktiver Beitrag, aber es hat doch ungemein gut getan...

.............................. .............................. .....................
zu deiner Meldung fällt mir nur ein Satz ein:

du hast genau wie Claudia rein gar nichts kapiert !


In diesem Sinne
M.

Jacky77
14.11.2002, 21:02
Liebe Marilena,

zu Deinem Kommentar fällt mir auch nur eins ein:

Wer austeilt muss auch einstecken können.

Diskussionen leben doch davon dass unterschiedliche Meinungen aufeinander treffen, meiner Meinung nach zumindest.
Du solltest mal daran arbeiten mit Kritik umzugehen und nicht gleich ausfallend zu werden wenn man sich nicht Deiner Meinung anschliesst.

Viele Grüße,
Dani

Angelique
14.11.2002, 21:13
Also nachdem ich den ganzen Thread hier gelesen habe und einige Male geschmunzelt habe, daß sich manche Poster hier so aufregen, komme ich nicht umhin, ein paar Sätze dazu zu schreiben.

Ich habe eine Mischlingshündin, die ausschließlich Trockenfutter bekommt, da sie von Nassfutter immer Durchfall bekommt. Es hat mich bisher herzlich wenig interessiert, ob das Futter K3 enthält, da es meiner Hündin mit dem Futter außerordentlich gut geht und sie auch nicht mehr stinkt (das war nämlich vorher der Fall).

Ich bin mit Rassehunden groß geworden und die haben das Futter bekommen, was ihnen schmeckte, sind alt geworden und haben nie Krankheiten gehabt. Weder Durchfall noch Mangelerscheinungen oder sonstige Dinge.

Wenn ihr euch hier auf den Standpunkt stellt, daß jeder Hund nur superduper Premiumfutter bekommen darf, frage ich mich ernsthaft ob ihr euren Tieren auch etwas Lebensfreude gönnt?

Des Weiteren frage ich mich, ob ihr eigentlich auch noch was anderes zu tun habt, als euch tagtäglich irgendwelche Petfood-Analysen reinzuziehen und Zutatenlisten bis zum Erbrechen zu studieren.

Ich kann es verstehen, wenn ein Hund krank ist und bestimmte Zusätze nicht bekommen darf, aber sonst halte ich das Ganze doch für arg übertrieben. Auch eine altersgerechte Fütterung halte ich für sinnvoll.

Darf ich mich jetzt auch nicht mehr mit Schokolade vollstopfen, bloß weil z.T. Fremdfette (anstelle von Kakaobutter) eingesetzt werden? Darf ich keine Hamburger essen, wo die doch so gut schmecken? Und darf ich dem Hund keine Leckeries geben, die Lockstoffe enthalten? [sorry, aber da tippe ich mir doch echt an die Stirn ;o)]

Euer Engagement in Ehren...aber man kann es, wie gesagt, auch übertreiben.

Gruß,

Angelique

Jacky77
14.11.2002, 21:27
Hallo Angelique,


Wenn ihr euch hier auf den Standpunkt stellt, daß jeder Hund nur superduper Premiumfutter bekommen darf, frage ich mich ernsthaft ob ihr euren Tieren auch etwas Lebensfreude gönnt?

Ich für meine Teil lege zwar auch Wert darauf dass mein Hund ein qualitativ hochwertiges Futter bekommt, aber das heisst ja nicht dass er nicht auch mal Schokodrops oder andere Sachen bekommt.


Des Weiteren frage ich mich, ob ihr eigentlich auch noch was anderes zu tun habt, als euch tagtäglich irgendwelche Petfood-Analysen reinzuziehen und Zutatenlisten bis zum Erbrechen zu studieren.
Ich habe viele bessere Sachen zu tun, aber wenn man erst einmal damit angefangen hat kann man so schnell nicht aufhören. Jeder hat halt andere Hobbies :-).


Darf ich mich jetzt auch nicht mehr mit Schokolade vollstopfen, bloß weil z.T. Fremdfette (anstelle von Kakaobutter) eingesetzt werden? Darf ich keine Hamburger essen, wo die doch so gut schmecken? Und darf ich dem Hund keine Leckeries geben, die Lockstoffe enthalten?
Na klar darfst Du! Mache ich auch.
Teilweise denke ich auch dass ich mir evtl. mal annähernd so viele Gedanken um meine Ernährung machen sollte wie um die meines Hundes. Da hast Du recht. Aber da mein Hund ja nicht alleine entscheiden kann und ich die Verantwortung für ihn habe, möchte ich meinen Job schon gut machen.
Aber so wie ich mir auch mal fast food reinziehe, bekommt Hundi auch mal was total leckeres, ungesundes ;-).

Dani

gini_aiko
15.11.2002, 18:16
hallo,

ich kann mich dani nur anschließen! natürlich genießt mein hund sein leben, nur weil das futter gesund ist und keine chemie- und abfallschleuder ist, leidet doch seine lebensqualität nicht daran!!!! auch wenn ich wollen würde (will ich aber nicht) - aiko könnte keine pedigree oder ähnlichen mist fressen, da er allergisch darauf reagiert! natürlich bekommt auch mal eine ungesundes leckerli - ich geh auch manchmal zu mc donalds und ess manchmal schoki, aber nicht als hauptnahrung! genauso wie bei mir, soll mein hund als hauptfutter was gutes im napf haben! ich finde es nur verantwortungsvoll sich bevor man sich einen hund *anschafft* mit den grundlagen die ein hund braucht (haltung, erziehung, ernährung, ...) zu beschäftigen und da gehört halt auch mal das lesen von analysewerten dazu!

ach ja, ich bezweifle zwar, dass marilena unsere auffassungsgabe beurteilen kann, aber ich verzichte gerne auf eine weitere diskussion mit ihr!

liebe grüße
claudia mit aiko und gini

Angelique
15.11.2002, 20:58
Meine Hündin bekommt ja auch ein sogenanntes Premiumfutter. Deswegen habe ich mich noch lange nicht mit der Analyse auseinandergesetzt (das wäre in meinen Augen auch reine Zeitverschwendung). Ich gehe also hin und lasse mich an entsprechender Stelle beraten, wenn mein Hund das Futter z. B nicht verträgt oder der Hund krank ist. Wozu gibt es Fachleute, die sich tagtäglich mit solchen Dingen beschäftigen müssen?

Mal ehrlich...welcher Hund freut sich denn wirklich über Premiumfutter (ob nun mit oder ohne K3)? Meist wird dieses doch, wenn überhaupt, nur mit langen Zähnen gefressen.

Früher haben Hunde doch auch alles Mögliche zu fressen bekommen. Waren sie deshalb kranker als die heutigen Hunde? Ich glaube kaum. Ganz im Gegenteil, die Krankheiten, die heutzutage bei Tieren (ob nun Hund,Katze oder Maus) auftreten, sind doch wohl genauso Zivilisationskrankheiten, wie sie auch bei Menschen auftreten....und da kann ich mich noch so "gesund" ernähren. Abgesehen davon: Was ist denn heute noch gesund?

Man kann auch alles überbewerten.....;o)

Jacky77
15.11.2002, 21:39
@ Angelique

Ich habe keine Ahnung wieso Du nun meinst dass Premiumfutter nicht gerne gefressen wird. Es gibt auch Futter ohne Lockstoffe das gerne gefressen wird. Das ist zumindest meine Erfahrung und auch die vieler Freunde von mir.

Na klar gibt es sog. Fachleute.
Auf die verlasse ich mich aber nicht gerne, weil sie entweder nur ihr eigenes Futter verkaufen wollen oder keine Ahnung haben. Das ist meine Erfahrung und deshalb ziehe ich es vor mir selber ein Bild zu machen.
Wenn Du Dich auf andere Leute verlässt kannst Du das gerne machen, ich nicht.

Wenn früher sowieso alles besser war, dann kannst Du Deinem Hund ja auch weiterhin alles mögiche füttern, machst Du ja aber auch nicht....

Auf Deine Frage "was ist denn heute noch gesund?" möchte ich jetzt nicht eingehen, weil ich dann wahrscheinlich noch morgen früh hier sitzen würde. Ich möchte es ja nicht übertreiben ;-).

Daniela

Angelique
15.11.2002, 22:24
Original geschrieben von Jacky77
@ Angelique

Ich habe keine Ahnung wieso Du nun meinst dass Premiumfutter nicht gerne gefressen wird. Es gibt auch Futter ohne Lockstoffe das gerne gefressen wird. Das ist zumindest meine Erfahrung und auch die vieler Freunde von mir.

Das meine ich nicht, das ist die Erfahrung, die ich gemacht habe. Und das nicht nur bei einem einzelnen Hund.

Na klar gibt es sog. Fachleute.
Auf die verlasse ich mich aber nicht gerne, weil sie entweder nur ihr eigenes Futter verkaufen wollen oder keine Ahnung haben. Das ist meine Erfahrung und deshalb ziehe ich es vor mir selber ein Bild zu machen.
Wenn Du Dich auf andere Leute verlässt kannst Du das gerne machen, ich nicht.

Du mußt Dich ja auch nicht darauf verlassen, nur widme ich die Zeit, die ich durch das Nichtanalyselesen gespart habe, doch lieber meinen Tieren. Da haben sie doch wohl mehr von ;o)

Wenn früher sowieso alles besser war, dann kannst Du Deinem Hund ja auch weiterhin alles mögiche füttern, machst Du ja aber auch nicht....

Ich schrieb nicht "früher war alles besser" und ich schrieb auch nicht, daß ich dafür bin, alles mögliche zu füttern, sondern, daß früher auch alles Mögliche gefüttert wurde und die Hunde deshalb auch nicht kranker waren...das ist ein Unterschied ;o)

Auf Deine Frage "was ist denn heute noch gesund?" möchte ich jetzt nicht eingehen, weil ich dann wahrscheinlich noch morgen früh hier sitzen würde. Ich möchte es ja nicht übertreiben ;-).

Dazu fällt mir nur ein: Ich habe heute noch keine Schokolade gegessen. Das sollte ich vielleicht jetzt nachholen ;o))

Daniela

Gruß

Angelique

Jacky77
16.11.2002, 08:33
Guten Morgen!

Tja, dann scheinen wir wohl sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht zu haben.


Du mußt Dich ja auch nicht darauf verlassen, nur widme ich die Zeit, die ich durch das Nichtanalyselesen gespart habe, doch lieber meinen Tieren. Da haben sie doch wohl mehr von ;o)
Die Zeit dich ich damit verbringe / verbracht habe geht auch nicht von meiner Zeit für Jacky ab. Ich nutze die Zeit die er sowieso schläft aus.....

Dir und Deinem Hund weiterhin alles Gute.

Daniela (die jetzt ein ungesundes Nutella-Brötchen essen geht *g*)

Rottiheidi
18.11.2002, 09:50
@Angelique

Ich finde, daß es doch eine gute Sache ist wenn sich Leute über die Zusammensetzung von Hundefutter gedanken machen. Du kannst früher und heute nicht mehr miteinander vergleichen. Der Hund hat mittlereweile einen ganz anderen Stellenwert.

Nicht alles was teuer ist, sollte man Premiumfutter nennen. Viele der sogenannten Premiumfuttersorten kämen bei meinem Hund nicht in den Napf.

Ich sehe Fütterung und Haltung/Beschäftigung als ganzheitliches Thema an. Meine Hunde bekommen enorm viel Beschäftigung und Auslauf. Für mich ist es selbstverständlich, daß ich mir Gedanken über das Hundefutter mache.