PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Weiße Punkte" und Abmagerung



Ragnhild
01.01.2007, 18:59
Hallo Ihr Lieben!

Heute frage ich mal für eine Freundin bei Euch an. Sie hat eine etwa 4 Jahre alten Katze, Isis. Sie ist total fit, eine richtige Kletterin.
Trotzdem: Isis hat die letzten Wochen abgenommen, obwohl beim Fressen oder Stuhlgang keine Veränderungen festzustellen waren. Letzte Entwurmung ist im Oktober gemacht worden. Außenstehende merken aufgrund des sehr plüschigen Fells gar nicht, dass Isis dünner geworden ist, aber uns ist es aufgefallen. Erst am Kopf und nun fühlt man beim Streicheln voll die Knochen. Außerdem hat die Kleine seltsame weiße Punkte auf der Haut bekommen. Einen am Ohr und einen über dem Auge. Nicht mal so groß wie ein Stecknadelkopf, aber doch sichtbar.
Ansonsten alles beim alten mit Isis. Sie scheint sich pudelwohl zu fühlen, ist aktiv wie eh und je. Meine Freundin und ich sind natürlich trotzdem sehr besorgt, insbesondere da Isis Corona-Virus positiv ist.
Habt Ihr bei einem oder beiden dieser Symptome eine Idee, was es sein könnte? Wahrscheinlich bringen wir die Maus morgen Nachmittag zum TA, aber wir hätten gerne schon mal Eure Meinung gehört.
Vielen Dank!

Grizabella
01.01.2007, 20:31
Zu den weissen Punkten (ev. hellgelb?) fallen mir Haarlinge ein. Ist Isis eine Wohnungskatze? Bei einer Freigängerin könnte schon die nächste Wurmkur angesagt sein.

Gewichtsabnahme kann viele Ursachen haben, darum ist es gut, bald zum TA zu gehen. Wenn Isis sehr stressfrei lebt, muss sie FIP auch gar nicht bekommen, aber leider lässt sich bei dieser Krankheit keine schlüssige Aussage machen, wie es weitergeht.

Ich wünsche euch alles Gute!

Ragnhild
01.01.2007, 20:42
Hallo Grizabella,

die Punkte sind schneeweiß. Sieht eigentlich nicht nach Haarlingen aus. Kann aber nicht sicher sein.
Isis ist aufgrund des Virus natürlich eine reine Wohnungskatze, lebt aber wirklich sehr stressfrei.

Werde Dich auf dem Laufenden halten.

:) ragnhild

Grizabella
02.01.2007, 13:52
Oh ja, bitte, Ragnhild! Weil Cleo mit ihrem angeschlagenen Immunsystem möglicherweise auch Corona-positiv ist, aber das wissen wir zurzeit nicht, und so unmittelbar nach ihren vielfältigen TA-Erlebnissen wollte ich sie nicht schon wieder zur Blutabnahme schleppen, sie ist mir ja nach diesen Dezemberwochen, in denen wir schon einen Meldezettel bei der Tierärztin hatten, kaum mehr zugegangen.

Die Vorgängerkatze der beiden war Corona-pos., festgestellt wurde das im Alter von fünf Jahren. Ab da war sie Einzelkatze (drei waren kurz hintereinander gestorben bzw. verunfallt) und durfte auch nicht mehr ins Freie, nachdem sie ebenfalls durch einen Unfall einen Hüftbruch erlitten hatte. Stress war also gleich Null. Sie wurde fast 19 Jahre alt und starb an div. Organleiden, besonders das Herz tat nicht mehr mit.

So ein Alter würde ich eurer Isis auch wünschen.

Ragnhild
02.01.2007, 17:36
Herrje :( :hug:
Wir drücken alle Daumen und Pfoten für Deine Cleo.
Von Isis gibt es noch nichts Neues. Werde Bescheid geben sobald es Befunde gibt.
Alles Gute!

Ragnhild
12.01.2007, 21:21
Endlich kann ich wieder posten! Sorry, dass ich erst jetzt berichten kann.
Also: Entwarnung. Die weißen Punkte sahen zwar identisch aus, aber der eine war eine Warze und der zweite Schorf von einer kleinen Verletzung. Das mit dem Gewicht wird noch beobachtet, aber Isis ist eine sehr aktive Katze und der TA meinte, sie wäre sehr schlank, aber noch okay für eine Wohnungskatze. WAhrscheinlich geht meine Freundin in zwei Wochen oder so nochmal hin - nur zur Sicherheit.

LG, Ragnhild