PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ***2 Engel im Katzenpelz suchen Dosenöffner***



CAmy
27.12.2006, 20:47
Es geht um 2 super super liebe getigerte Kater(die lieber nicht sein könnten!:love: ), die wir in Pflege genommen haben, aber da der Besitzer sobald nicht mehr zurückkommt, sind die Lieben leider "heimatlos".:( Und ich darf sie leider auch nicht behalten.
Also ich mach es mal "tabellarisch":


Abgabegrund:Es gibt keinen Grund außer der Tatsache, dass mein Vater keine Tiere im Haus haben will. Denn die beiden sind wirklich so liebenswert, ich würde sie so gern behalten, aber darf es ja leider nicht.:0(
Geschichte des Notfalls (warum, wieso, weshalb): Wie oben bereits beschrieben: Der Besitzer ist vereist während wir die Kater in Pflege nahmen. Nun hat sich aber herausgestellt, dass der Besitzer nicht sobald wieder kommt. Und ich darf die Engelchen nicht behalten.
Ab wann wird das neue Zuhause gesucht: ab sofort
Anzahl der Katzen, die vermittelt werden sollen: 2
Verhältnis der Katzen zueinander: Sie sind Brüder und unzertrennlich
Wo befinden sich die Katzen jetzt: In Berlin
Name: Hinf, Kunz
Wie alt sind die Katzen: 1 1/2 Jahre
Geschlecht: beide männlich
Rasse, Farbe: Europäisch Kurzhaar, der eine sieht aus wie die Whiskas-Katzen, nur etwas dunkler, und der andre ebenfalls, nur dass er noch einpaar weiße Abzeichen hat und ein wenig braun/beige ist (wunderschön!)
kastriert: nein
Charakterbeschreibung: einfach nur LIEB! Wirklich. Ich war anfangs überhaupt nicht dafür, dass wir die in Pflege nehmen, aber ich hab sie mittlerweile so lieb gewonnen! Man kann einfach nicht anders bei diesen Lieben! Sie sind einfach nur lieb und pflegeleicht!
Verhalten gegenüber Menschen: LIEB, LIEB, LIEB, bis zum geht-nicht-mehr. Sie sind total verschmust!
Gesundheitszustand : was soll man da sagen?! Kerngesund! Brauchen keine Medikamente o. so. ;)
Bisherige Haltung: reine Wohnungshaltung
Kinder gewöhnt?: Der Besitzer hat allein gelebt, aber bei uns sind meine beiden kleinen Schwestern ( 7 und 9 Jahre alt) da, und die vertragen sich prima!:wd:
Hunde gewöhnt?: das weiß ich leider nicht.
Zum neuen Zuhause: Also, die beiden könnten eigentlich überall hin! Hauptsache es geht ihnen gut!!!!!!!

So, ich denke, das sind genug Infos:) , wer Fotos sehen will, oder doch noch die ein oder andere Frage hat, einfach ne Mail an mich: Candace_Amy@hotmail.de

Ich freue mich, wenn sich jemand meldet!


LG
CAmy

Grizabella
28.12.2006, 00:38
Ist der Besitzer jetzt mit der Abgabe einverstanden, oder ist das strittig? Gibts eine Einverständniserklärung?

Haben sie im Haus in dem Alter noch nie markiert? (Da sie ja nicht kastriert sind.)

Zum Thema Gesundheit: Sind sie auf irgendwas getestet? (FIV, Leukose). Geimpft, gechippt? Gibts eine Schutzgebühr? Die sollte es geben, die richtet sich in manchen Tierheimen nach den bereits durchgeführten Gesundheitsmaßnahmen.

Hier bei uns wüsste ich natürlich einige Vermittlungsmöglichkeiten, aber von hier aus wird keiner die Katzen haben wollen. Ich denke aber, dass es auch bei euch so sein wird, dass manche Tierheime auf ihren Internetseiten auch Platz haben für private Tiervermittlungen, weil vermieden werden soll, dass diese Tiere aus privater Hand überhaupt ins Tierheim kommen.

Und dann wünsch ich den beiden noch DEN gemeinsamen Traumplatz.

CAmy
28.12.2006, 12:40
Hallo Grizabella,

also einer von den beiden hat einmal in die Wohung gepinkelt, aber nur weil die Toilettentür geschlossen war, wo das Katzenklo seinen Platz hat.
Nun weiß ich nicht ob das als markieren gilt?!
Denn sonst gehn sie IMMER schön brav ins Katzenklo.

Und ja, der Besitzer ist einverstanden (wenn nicht wär das ja wohl die Höhe, kann ja nicht die Katzen bei uns zurücklassen und auch noch verlangen, dass wir die solange behalten bis er wiederkommt(auch wenn ICH sie gern behalten würde-aber das tut nichts zur Sache :( )

Da ich nicht einmal wusste, wie alt die sind (ich wusste nicht einmal die Namen!-ich kam nach der Schule nach Haus und fand zwei Katzen vor...) habe ich dem Besitzer geschrieben. Der schrieb dass sie nicht geimpft sind (woraus ich schließe dass sie auch auf nichts getestet sind) und als ich ihn fragte, warum nicht, schrieb er, dass das nicht nötig wäre, da sie ja Wohnungskatzen sind. (Du brauchst mir jetzt nicht zu schreiben, dass das so nicht richtig ist(so lieb du das auch meinst), aber ich weiß das alles schon und kann nur sagen, dass ICH da nichts ändern kann ;(.

>>Hier bei uns w&#252;sste ich nat&#252;rlich einige Vermittlungsm&#246;glichkeiten, aber von hier aus wird keiner die Katzen haben wollen.<<

Wie meinst du das? Also dass sie die Katzen nicht nehmen w&#252;rden, weil sie weder kastriert noch geimpft sind? Wobei dass ja auch Sachen sind, die sich leicht &#228;ndern lassen...


Freue mich auf Antwort

LG
CAmy

CAmy
28.12.2006, 13:28
Also wegen der Kastration ist mir grad folgendes eingefallen:

Meine Eltern wollen die Katzen verschenken. Aber ich habe gelesen, dass es solche furchtbaren Menschen gibt, die sone "kostenlosen" Tiere nehmen und an Versuchlabore "liefern". UND DAS DARF NICHT SEIN!!!!!
Deswegen wollte ich einen Schutzvertrag abschließen, doch was soll ich an die Stelle "Schutzgebühr" setzen?
Ich dachte mir folgendes: Ich frage den Tierarzt wie viel eine Kastration kosten würde (vielleicht macht er ja auch billiger, weil es gleich zwei Katzen sind-kann ja fragen) und diese Kastra-Kosten wären dann die Schutzgebühr.
Also bekommen die zukünftigen Besitzer kastrierte Kater und die Sache wäre erledigt.

Freue mich auf eure Meinung


LG
CAmy

Grizabella
28.12.2006, 16:02
Nein, ich hab nat&#252;rlich nicht gemeint, dass sie keiner wegen der fehlenden Impfungen und der Kastration nehmen w&#252;rde, sondern, dass sie kaum ein &#214;sterreicher nehmen w&#252;rde (wegen der Entfernung), wobei ich meine beiden auch schon aus M&#252;nchen geholt habe, nachdem sie schon von Spanien aus unterwegs waren.

Ich kann dir ein paar Vergleichzahlen zum Thema Schutzgeb&#252;hr geben, auch wenn der Vergleich hinkt, weil meine beiden bereits in Spanien medizinisch vorbehandelt wurden, wo es erheblich billiger ist als bei uns oder bei euch. Allerdings bin ich mir im klaren, dass die von mir bezahlte Schutzgeb&#252;hr gleichzeitig auch die weitere tiersch&#252;tzerische Arbeit in Spanien unterst&#252;tzen muss. Pro Katze habe ich € 100 bezahlt, jede Katze war kastriert, geimpft und auf FIV und Leukose getestet. Ein &#246;sterreichisches, gut gef&#252;hrtes Tierheim in einer Gegend, die nicht als katzenfreundlich gilt, gibt ungeimpfte Katzen kostenfrei ab (bitte mach das in keinem Fall), f&#252;r geimpfte Katzen sind € 45 zu berappen, f&#252;r geimpfte und getestete Kater € 70, f&#252;r geimpfte und getestete Katzen € 95. Weitere Tests bzw. Tests bei noch ungetesteten Katzen muss der Interessent von sich aus bezahlen, ob er das Tier seiner Wahl dann nimmt oder nicht. Was das bei euch kostet, weiss ich nicht, aber im allgemeinen sind bei uns die Tier&#228;rzte teurer. Sind die Katzen (Kater) derart vorbehandelt, sind sie nat&#252;rlich eher "kostbarer", und damit ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie schr&#228;gen V&#246;geln in die H&#228;nde fallen. Auch denke ich daran, dass viele Interessenten die Katzen, besonders Kater, schon kastriert haben wollen, und dann w&#252;rde gerade noch das Tierheim &#252;brigbleiben, wo die beiden kastriert und geimpft werden. Auch wenn das Berliner Tierheim ein Paradetierheim ist, w&#252;rde ich an deiner Stelle vorziehen, die beiden geradewegs an Privat zu vermitteln, zumindest kastriert. Ich denke, die Kosten bringst du &#252;ber die Schutzgeb&#252;hr wieder herein.

CAmy
28.12.2006, 16:18
Ach so-wusste ja nicht dass du aus Österreich kommst:)

Ja, ich denke dass wir das auch so mit der Schutzgebühr machen werden, sie sollen ja in gute Hände kommen;)

LG
CAmy