PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fortiflex-Tabletten bei Arthrose



igelchen
23.10.2002, 15:13
Hallo liebe Leute!

Und noch ein neues Thema von mir...

Diesmal geht es um meinen alten Cockerrüden, der ziemlich starke Arthrose in den Ellbogengelenken (und wohl nicht nur da... :( ) hat. Unsre TÄ hat uns jetzt zu den Arthroluxyl C-Tabletten noch Fortiflex-Tabletten mitgegeben. Diese sollen wir 3-4 x jährlich als 4-wöchige Kur verabreichen. Hat jemand Erfahrung mit diesen Tabletten?

Ich wollte meinem Cockerchen eigentlich "Happy Dog Arthro-Fit" oder "Luposan" zu den Arthroluxyl C geben - aber jetzt warten wir natürlich erstmal die Wirkung dieser neuen Tabletten ab. Trotzdem: Hat jemand Erfahrungen mit diesen Präparaten?

Wäre es vielleicht sinnvoller, z.B. Luposan täglich zu geben anstatt alle 2-3 Monate über 4 Wochen Fortiflex zuu geben?

Wie behandelt ihr Eure arthrose-kranken Hunde?

Ich freue mich über alle Tipps und Erfahrungsberichte!

Libe Grüße
Igelchen

Chelsea
27.10.2002, 14:34
Hallo Igelchen,
mein Dobihündin hat HD und Spondylose und irgendwann wird wohl auch noch Arthrose dazukommen (wenn sie sie nicht schon hat...,aber unser Röntgentermin steht noch aus). Sie bekommt auch immer mal wieder eine 4-wöchige Fortiflex-Kur verpasst . Un diese bekommt ihr großartig! Weiterhin bekommt sie regelmässig ArthoFit ins Futter und zusätzlich noch homöopathische Medikamente. Klappt im grossen und ganzen ganz gut. Luposan und auch Canosan vom Tierarzt hat ihr nicht so gut geholfen. Liegt ganz an der Zusammensetzung der Produkte und ihrer Verwertbarkeit durch den Hund. In ihnen ist ja überall Chondroitinsulfat (Muschelextrakt) in unterschiedlicher Konzentration enthalten.
Also, probier Fortiflex ruhig aus. Ich bleibe dabei und gebe meiner Hündin nach dieser Kur weiterhin Arthrofit. Bisher bekommt es ihr gut, was will man mehr!!!
Viel Glück, Dir und Deinem Cocker!
Gruß, Chris und Chelsea:) :)

yvonne 27
02.11.2002, 23:03
ich habe meine hündin 7 jahre artrofit gefüttert konnte dabei aber keinerlei veränderung feststellen auf nachfrage bei meinem ta sagte man mir das darin viel zu wenig anteile von muschelextrakten seien auf der verpackung steht nicht mal der anteil von muscheln. ich gebe jetzt glykosaminglykan ( 6% reies muschelextrakt )und habe den eindruck das es deutlich mehr bringt. zusätzlich hat shaila eine goldplätchenth. bekommen was wohl auch zur besserung beigetragen hat.