PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leukose-Katze hängt an der Infusion! Einschläfern?? was soll ich tun??



catwomen
18.12.2006, 17:36
ich bin neu hier und sehr verzweifelt! ich habe einen 1 1/2 jährigen kater, der bereits von geburt an leukose hatte. er verhielt sich bis ca. vor einem halben jahr ganz normal. dann holte ich noch 2 junge kätzchen und als ich die jungen hatte kam er selten nach hause, hörte auf zu fressen od. frass nur noch ein minimum. er war vorher sehr verschmust und anhänglich....nach ca. 4 monaten gewöhnte er sich an die kleinen und kam wieder öfters nach hause, frass auch wieder normal. nun seit ca. 3 tagen war er immer am erbrechen, gestern war es so schlimm, dass er, unmittelbar nach dem fressen alles wieder erbrach. er kam aber dauernd miauend und zeigte dass er hunger hat. dann ging ich heute morgen mit ihm zum tierarzt und der tastete ihm den bauch ab und sagte er hätte klumpen im bauch und fieber. nun musste ich ihn dort lassen und er hat antibiotika bekommen und hängt an einer infusion und morgen nachmittag wird mir der arzt anrufen und das ergebnis vom bluttest mitteilen, jenachdem kann man operieren od. einschläfern. ich weine schon den ganzen tag. als der arzt ihm die infusion anhängte streichelte ich das köpfchen und er schnurrte wie wenn alles gut wäre, er ist so ein tapferer kleiner kerl, ich bringe es nicht übers herz wenn ich ihn wirklich einschläfern muss, ich habe immer die hoffnung dass es viell. wieder gut wird. ausserdem habe ich schreckliche schuldgefühle, ich schaute heute den ganzen tag im internet nach und las dass die leukose in stresssituationen ausbrechen kann und diese stresssituation traf für ihn viell. ein als ich die jungen katzen holte.somit ist es meine schuld dass die krankheit jetzt augebrochen ist. und er konnte das letzte halbe jahr seines kurzen lebens nicht so geniessen wegen den jungen katzen. ich fühle mich so schlecht =((( ich weiss nicht was ich tun soll wenn mir morgen der tierarzt anruft. ich will ihn doch nochmals mit nach hause nehmen, viell. wird es ja wieder gut?? er ist so eine liebe katze, ich kann ihn doch nicht einschläfern wenn er noch schnurrt.....ich vermisse ihn jetzt schon und denke die ganze zeit daran dass er jetzt alleine in der arztpraxis an der infusion hängt....hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht? ich bin so unglaublich traurig....
liebe grüsse

CaveCanem
18.12.2006, 18:28
Lass den Kopf nicht hängen. Noch weißt Du doch gar nicht, ob die Leukose wirklich ausgebrochen ist. Dass es ihm so schlecht geht, kann auch andere Ursachen haben.

Forest Cat
18.12.2006, 22:16
Hallo!

Du Arme, das ist ja ganz schrecklich! :hug:

Ich habe zwar zum Glück keine ähnlichen Erfahrungen gemacht, aber ich würde auch auf gar keinen Fall meine Katze einschläfern lassen! Ich hätte auch immer noch die Hoffnung, dass es wieder wird - einen geliebten Menschen würde ich ja auch nicht auf Verdacht hin einschläfern lassen... Also halte durch und glaube ganz fest daran, dass dein Kater wieder gesund wird!!!

Dass die Ankunft der neuen Katzen ihn krank machen würde, konntest du ja wirklich nicht wissen. Mach dir darüber also bitte keinen Kopf. Du wolltest ihm ja eigentlich zwei Spielkameraden schenken und ihm eine Freude machen, oder?

Ich hoffe, es geht ihm bereits wieder besser und drücke euch ganz fest die Daumen!!!!

Ganz herzliche Grüsse,
Sylvie

Gloriaviktoria
19.12.2006, 08:14
Hallo,

warte erst mal ab, was der TA sagt, vorher kannst du sowieso nur spekulieren. Ich kenne mich mit Leukose nicht so wirklich aus, aber wenn du das Blutbild hast, würde ich damit einfach nochmal zu einem zweiten TA oder einer Tierklinik gehen, um eine zweite Meinung einzuholen.

Es ist hart, ein Tier einschläfern lassen zu müssen, aber wenn klar ist, dass es nicht mehr gesund wird und keine Lebensqualität mehr hat, hat man als Mensch die Verantwortung, den richtigen Zeitpunkt zu finden, damit es sich nicht unnötig quält. Aber soweit ist es noch nicht :hug: