PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahren mit Kutsche



kuhfreak53050
11.12.2006, 17:16
Gibt das auch welche hier die mit ihrem Pferd kutschieren?
Es gibt da so viel was mich interessieren würde!

Piefke1
22.12.2006, 00:53
moin moin,

ist zwar schon ne weile her das ich kutsche gefahren bin, denke das ich dir vieleicht einige fragen beantworten kann.
bin nur einspännig mit haflinger gefahren.

lg
piefke1

Talia
22.12.2006, 00:56
Ich bin nur einige Male Kremser gefahren wenn wir mit meinem Reitlehrer unterwegs waren - von wirklich können möcht ich da nicht reden. Maacht aber einen Riesenspass mit den Dicken...

KWchen
12.01.2007, 14:41
Ja, es gibt tatsächlich Leute, die sich noch für so altmodische Dinge wie das Anspannen von Pferden interessieren.
Wir haben zur Zeit leider nur ein Schwarzwälder Kaltblut die vorm Wagen geht, aber über die dunkle Jahreszeit bereite ich eine Isi-Stute mit Bodenarbeit auf die Zugarbeit vor...
Ansonsten hab ich sicher noch die ein oder andere Antwort parat...
Lg

Talia
12.01.2007, 18:07
Also meine Ponystute hab ich mal angefangen Langzügel auszubilden und wir habens auch mal mit Schleppe probiert - aber da fehlen ihr die Nerven für...

KWchen
13.01.2007, 10:53
Ja, die Sache mit der Schleppe ist auch nicht ganz ohne... Da gibts eine Menge Leute die so Erfahrungen gesammelt haben, wie mans besser nicht macht. Für ein Pferd/Pony in Panik ist auch ein Zaun kein Hinderniss mehr und da man mit vier Beinen offensichtlich schneller ist als Mensch mit zweien Verschwindet schon mal das ein oder andere Zugtier am Horizont... Besser ist es zunächst nichts hinter unerfahrenen Pferden zu fixieren...

Talia
13.01.2007, 11:17
Des war gar nicht soo - Schleppe und auch mit Gewicht hat sie ganz brav mitgemacht - aber alles was drüber raus ging war so gar nicht ihr Ding.
Nun ist sie (auch aus gesundheitlichen Gründen) in der Box gelandet, hat abgespeckt und der maßen viel Pfeffer im Arsch dass ich die schon nicht mehr allein ins Gelände reite - und das haben wir damals noch stundenlang gemacht...

Was solls - dafür sind wir jetzt auf klassische Dressur und bissel Springen umgestiegen -und meine Reitbeteiligung geht Turniere mit ihr - man kann/muss ja nicht alles haben...

KWchen
13.01.2007, 12:02
Richtig, selbst wenn man alles hat, wäre es auch langweilig und man kann sich (fast) nicht mehr entscheiden, was man jetzt nun macht: Dressur, Springen, Gelände, Fahren etc...
Auch will man sein Pferd und sich ja nicht vorsätzlich oder leichtfertig in Gefahr bringen... (Würde auch den ethischen Grundsätzen widersprechen) Und das schon gar nicht, wenn das Pferd Freizeitpartner und Hobby ist.
Unsere Westfalenstute ist für den Einsatz vorm Wagen auch nicht geeignet, dafür auf dem Viereck und am Sprung zuverlässig.

Piefke1
13.01.2007, 22:13
für meinen hafi war die bodenarbeit und longe ein absolut rotes tuch. dat ging garnich. longe nur wenn er gerade dazu lust hatte oder er kinder auf ihn saßen.
vorm wagen war er einfach super. bin ohne scheuklappen gefahren mit engl.zaum und doppeltgebrochenen gebiss. ging super. waren viel im gelände unterwegs und in der halle hatten wir es mit dressur wenn er "lust" dazu hatte. muss dazu sagen ich hatte ihn mit der flasche großgezogen und es war ein beidseitiges urvertrauen da. unterm sattel durch wasserpfützen ging garnicht. vorm wagen kein problem