PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte schnelle Hilfe und rat



lubo
11.12.2006, 07:41
Hallo ich bin neu hier und sehr schockiert und traurig.
Meine Problem.
Unsere BKH Namens Luni :love: ist schwanger gewesen von unsererm Kater :love: (Exotik sh.) und bis eine woche vor der Geburt alles super i.o. Auf einmal ging es der werdenden Mama schlecht. wir zum TA und da bekam sieh Infusionen und Antibiotika. es ging ihr wieder besser. dann kamen endlich 5 wunderschöne niedliche Kitten :t: zur welt nun sind 4 wochen vergangen. Und Luna hat einfach nicht zugenommen und in Ihrem Bauch grummelte es wir wieder zum TA. er hatte verdacht auf corona-vieren. wir haben Blut nehmen lassen. dan zum 2. Advent die grauenvolle Nachricht corona vieren positiv:0( :0( :0( . was sollen wir machen. bitte um hilfe wegen Kitten. wir kennen dieses Ergebniss nicht und brauchen hilfe. (ich habe im Internet mich schon über Corona informiert. und hoffe das wir nich mit einem Schlag alles verlieren was uns lieb und wichtig ist.):0( :0( :0(

Katzenmammi
11.12.2006, 08:02
Hallo Lubo,

das sind ja ganz schlimme Nachrichten .... fühl Dich mal fest gedrückt!

Weiterhelfen kann ich Dir nicht wirklich, aber setz Dich doch mal mit Silke/Catweazelcat unter Zucht& Aufzucht in Verbindung. Sie ist eine recht kompetente Züchterin und hat vielleicht einen Rat für Dich. Und wenn ich das richtig im Kopf habe, ist ein positiver Corona-Befund noch nicht das Ende der Fahnenstange.

Wir drücken Euch ganz fest die Daumen!!!!

Gruß

Saargirl
11.12.2006, 08:14
Hallo Lubo,

die Tatsache, das Corona Viren festgestellt wurden sagt erst mal gar nichts. 95 % der Katzen sind irgendwann in ihrem Leben mit Corona Viren infiziert. Gefährlich wird es erst, wenn der Vrus im Körper mutiert, dann kommt es zu FIP. FIP ist lebensgefährlich, aber nicht ansteckend.

Hat dein TA was zum Titer gesagt ? Wie ist das Verhältnis ?

Eigentlich hätte dich dein TA darüber auch genauer aufklären müßen.

Sollte es deiner Luni weiterhin nicht gt gehen, denke ich, das die Ursache nicht am Corona Virus liegt. Dazu kann dir aber jemand mit Erfahrung in der Zucht sicher mehr sagen.

Jedenfalls besteht bei Corona Viren nicht gleich Grund zur Panik.

absinth
11.12.2006, 08:30
Mit Coronaviren kenne ich mich jetzt nicht so gut aus, von sowas wurden wir immer verschont.
Allerdings ist es im Grunde normal, dass die Katze nicht zugenommen hat. Die meisten Katzen bauen in den ersten 4 Lebenswochen ihrer Kitten eher ab, da das Säugen sie sehr ausmergelt. Verdauungsprobleme kann es auch geben, da die Katzen die Ausscheidungen ihrer Kitten aufnehmen müssen. Wenn die langsam anfangen zu fressen hören die Mutterkatzen allmählich damit auf, da sich der Kot durch die Fleischnahrung verändert. Daher könnten auch wieder die Verdauungsprobleme stammen.

Bitte sprich doch mal ausführlich mit deinem TA, lass dir alles erklären und besprecht wie es weitergeht.

Und dann, sorry, ich kanns mir nicht verkneifen. Kastrier deine Katzen, Vermehrer und herrenlose, oft kranke, "Rassenkatzen"-mischlinge gibts genug.

Saargirl
11.12.2006, 08:37
Hier ist mal noch ein interessanter Link zu FIP und Corona Virus:

http://www.odo.in-berlin.de/mini-FIP-FAQ.html

lubo
11.12.2006, 09:05
danke erstmal. der tierarzt hat nichts zum Titer gesagt nur das er sie in 4 wochen nochmal testen möchte. und außer das luni kaputt ist und jedesmal wenn sie frißt es im Bauch grummelt geht es ihr ja gut.

Saargirl
11.12.2006, 09:26
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, das ein erneuter Test nach 4 Wochen reine Geldverschwendung ist.

Meine Esperanza hatte beim Test, den die Züchterin machen ließ einen Titer von 1: 400. Ich besprach das mit meiner TÄ und diese sagte mir, das ich min. 6 Monate warten solle, bis der nächste Test gemacht wird, was ich auch tat. Beim zweiten Test war der Titer dann runter auf 1 : 100.

Im Prinzip kann man sich den Test komplett sparen, da die Tatsache, das eine Katze mit Corona Viren in Kontakt kam, absolut nichts über FIP aussagt. Wie oben schon geschrieben und auch in dem Artikel zu lesen ist, kommt fast jede Katze in ihrem Leben mit Corona Viren in Kontakt.

absinth
11.12.2006, 09:49
Mal ne Frage, was füttert ihr der Katze denn?

lubo
11.12.2006, 09:57
wir haben als trockenfuttes smilla gehabt und seid gestern geben wir hills. und als Naßfutter shiny-cat.

absinth
11.12.2006, 10:01
Versucht es doch bitte mal mit einem fett- und proteinreichen Futter. Am besten Kittenfutter, die Katze braucht sehr viel Energie, und die Kitten werden jetzt auch anfangen zu fressen. Royal Canin Babycat wäre z.b. gut, und als Nassfutter würde ich eher Nutro, Felidae, Animonda, Hills oder dergleichen empfehlen. Shiny Cat hat ein schlechtes Calcium/Phosphor Verhältnis und viel zu wenig fett für eine säugende Katze!