PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bozita und Konservierungsstoffe



Rottiheidi
22.10.2002, 13:21
Hallo,

mir hat vor kurzem jemand gesagt, daß in Bozita erhebliche Mengen Konservierungsstoffe seien, die nicht weniger gefährlich wären als das Vitamin K3. Was wisst Ihr darüber?

igelchen
22.10.2002, 14:22
Hallo Rottiheidi!

Erstmal eine kleine Differeinzierung: Konservierungsstoffe und Antioxidantien sind nach dt. Futtermittelrecht verschiedene Stoffklassen. Wenn also ein TroFu damit wirbt, dass es "frei von Konservierungsstoffen" sei, heißt das also nicht, dass es nicht doch schädliche Antioxidantien enthält. Antioxidantien sind in jedem TroFu, denn sie verhindern, dass die enthaltenen Fette ranzig werden. Man muss nun also unterscheiden zwischen *harmlosen* und *schädlichen* Antioxidantien. Und genau an dieser Klassifizierung scheiden sich die Geister. In den meisten üblichen TroFus ist BHT (E320) enthalten, was als krebsauslösend gilt. Ein anderes schädliches Antioxidant soll Propylgallat sein, das einerseits als cancarogen gelten, andererseits aber auch in Bucheckern enthalten sein soll. Dann gibt es noch synthetische Vitamin E-Verbindungen wie E306 (das ist also chemisch hergestelltes Vitamin E), über deren Wirkungen ich persönlich am wenigsten weiß - und dass, obwohl es in Ayshras TroFu (Meradog) enthalten ist *schäääm*. Soweit ich weiß, wird auch Bozita damit konserviert. Viele Premiumfutter werden mit natürlichen Vitaminen E und C konserviert. Allerdings sind hohe Vitamindosen notwendig, damit eine antioxidative Wirkung entsteht. Hunde können einen Überschuss dieser Vitamine von bis zu 100% tolerieren, höhere Zufuhr kann sich problematisch auf die Nieren auswirken (die ja den ganzen Kram irgendwie abbauen müssen). Ob die Belastung durch überhöhte natürliche Vitamine jetzt von den Hundenieren besser weggesteckt wird wie die Belastung mit synthetischen Vitaminen weiß ich nicht... Zu beachten ist außerdem, dass Hunde keine Vitamin C-Zufuhr benötigen, da ihr Körper dies selbst in ausreichender Form synthetisieren kann.

Sollte also in Bozita BHT oder Ethoxy... (weiß nicht, wie man's schreibt *schäääm*) enthalten sein, die beide als krebsauslösend gelten sollen, ist es quasi egal, dass kein krebsauslösendes Vitamin K3 enthalten ist... Man sollte auch bedenken, dass meist höhere Antioxidantien-Dosen als Vitamin K3-Dosen enthalten sind. Laut meiner TÄ gilt Vitamin K3 sowieso nur dann als cancerogen, wenn zuviel davon aufgenommen wird.

Viele Grüße
Igelchen

Dieninghoff
27.10.2002, 14:16
Hallo,
ich geben meinem Hund kein Bozita, da mein Hund weder auf Tiermehle/Blutmehle stehen soll, noch auf Trockenschnitzen (Zuckerrübenpulpe).
M.f.G. Peter Dieninghoff

Dagi
27.10.2002, 16:55
Hallo,

darf ich mal fragen, was Du fütterst? Würde mich wirklich interessieren, da Du dich ja scheinbar (siehe auch die private mail an mich) sehr gut mit Tiernahrung auskennst!

Grüße
Dagi

igelchen
03.11.2002, 16:51
Hallo!

Ich habe mal ein paar Links zu Antioxidantien, v.a. E306 zusammengesucht:
1. (http://www.fertiggerichtetest.de/enum.htm), 2. (http://der-gruene-faden.de/text/text1966.html), 3. (http://www.sabona.de/HilfsstofflisteE.htm), 4. (http://www.handshake.de/user/kschneider/knowhow/eguide/bedenk.htm), 5. (http://www.butterhandlung-holstein.de/kontakt/c2.html), 6. (http://www.allesoeko.net/htm/01oekol_landbau/weiterverarb.htm), 7. (http://www.webgeist.de/Gesundheit/gesundheit.html). Viel Spass beim Stöbern und Lesen!!

Liebe Grüße
Igelchen

igelchen
10.11.2002, 12:36
Hallo!

Ich habe gestern in einem anderen Forum gelesen, dass Bozita mit E320 und E321 konserviert wird.:eek: Jetzt bin ich voll verunsichert, weil ich nicht mehr weiß, woher ICH meine Antioxidantien-Info genommen hatte *schääääm* Ich hab aber direkt mal an Bozita gemailt und nachgefragt, damit die ganzen *Spekulationen* ein Ende finden. ;) Ich werde deren Antwort dann auch hier rein stellen.

LG Igelchen

Chrisy
11.11.2002, 14:07
Hallo Igelchen !!

Woher kommst Du genau ?? Bin auch aus dem Saarland *stolz-kuck* und habe 3 Hundis.

Viele Grüße
Chrisy, Sammy, Jessy und Shila

Marilena
13.11.2002, 20:55
bozita
Diese Meldung dazu wurde im Internet veröffentlicht:

Zum Thema "BHA und BHT" darf ich Ihnen zwei Stellungnahmen von bozita - Schweden einkopieren, die sich ausgiebig mit
diesem Thema befassen.
---
Betreffend Konservierungsstoffe in bozita: Wir setzen überhaupt keine Konservierungstoffe in unserer Produktion zu. Wir
benutzen natürliche
Antioxidanten wie Vitamin C und E. In einigen von unseren Rohstoffen gibt es auch Antioxidanten wie BHA und BHT, zum
Beispiel im Fett. Unsere Lieferanten benutzen BHA und BHT um zu verhindern, dass Rohstoffe ranzig werden, was
ganz gefährlich sein kann. Der Inhalt von Antioxidanten in Rohstoffen liegt zwischen 100-300 ppm/kg (=ca 0,1 - 0,3%), und
der Inhalt von Antioxidanten in den bozitaprodukten ist dann noch weniger. Unsere Lieferanten haben versucht die Rohstoffe
nur mit natürliche Antioxidanten zu schützen, aber das Ergebnis ist noch nicht gut genug gewesen. Die Gefahr mit ranzigen
Produkten ist grösser, als die Gefahr von Antioxidanten.
Schweden hat die strengsten Gesetze für die Tierfutterproduktion der Welt.
Die Gesetze für Lebensmittel sind noch strenger. Wir benutzen nur lebensmittelkontrollierte Rohstoffe in unserer Produktion.
Das garantiert
die Qualität von bozita
.............................. .

igelchen
14.11.2002, 12:56
Hallo Leute!

Diese Mail habe ich von Bozita erhalten:


Von: Henrike.Thielk@doggy.se

Kopie: Melanie.Lischka@doggy.se

Betreff: Re: Antioxidantien in Bozita

Datum: Mon, 11 Nov 2002 13:46:31 +0100


Sehr geehrte Frau ...!

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir freuen uns, dass Sie sich für Bozita
interesieren.

Doggy, der Hersteller von Bozita, setzt dem Futter keine
Konservierungsstoffe zu. Die fetthaltige Rohstoffe werden jedoch bereits
von den Zulieferern mit den EU-zugelassenen und lebensmittelanerkannten
Antioxidantien E320 (BHA) und E321 (BHT) konserviert. BHA und BHT sind also
auch in vielen Lebensmitteln wie Margarine, Öl oder Schokolade enthalten.
Beide Stoffe haben eine hohe Wirksamkeit bei der Stabilisierung tierischer
Fette. So wird ein Ranzigwerden und die Bildung toxischer Verbindungen
vermieden. Die Gefahr für die Gesundheit ist bei verdorbenen Produkten
eindeutig größer.

Der Konservierungsstoffgehalt liegt in den ROHSTOFFEN bei ca 0,1-0,3%, ist
also im fertigen FUTTER noch geringer. Eine schädliche Wirkung ist nicht
nachgewiesen. Dennoch arbeitet die Produktentwicklung daran, andere
Möglichkeiten zu finden, wie z.B. die Konservierung mit Vitamin E. Bisher
hat jedoch das Vitamin E noch nicht die Qualität, die eine sichere
Konservierung garantiert.

Methionin ist eine lebensnotwendige Aminosäure, die Voraussetzung für das
Wohlbefinden des Hundes.

K3 = Menadion, die synthetische Form des Vitamin K wird Bozita nicht
zugesetzt. Hunde und Katzen sind in der Lage durch Bakterien in Dickdarm
Vitamin K selbst zu synthetisieren.

Unser Knochenmehl besteht aus Knochen vom Schwein oder vom Rind. Es ist
aber kein Knochenmark enthalten.

Das Hühnchenfleischmehl besteht aus Hühnchenfleisch. Das Hühnchenfleisch
wird gemahlen und dann weiterverarbeitet.

Das Fleischmehl wir genauso wie das Hühnchenfleisch verarbeitet, besteht
aber aus Schweine- und Rinderfleisch.

Je feiner das Mehl gemahlen wird, desto besser wird die Qualität des
Futters.

Unser Futter enthält kein Sojaprotein.

In Schweden ist die Verarbeitung von Kadavern, das heißt Tiere, die nicht
ordnungsgemäß geschlachtet wurden oder krank waren, in der Fütterung als
auch in der Verarbeitung nicht gestattet.

Alle Rohstoffe, die in unseren Produkten verwendet werden, haben
Lebensmittelqualität. Das heißt, Sie können sich sicher sein, dass die
Rohstoffe, die verwendet werden eine gute Qualität haben und auch nicht aus
Abfällen aus der Abdeckerei stammen.

Für Ihre Hunde empfehlen wir

für den Cocker: Robur Light & Sensitve oder Bozita Light
Labrador Mix: Robur Maintenance oder Bozita Orginal
für den Boxer Mix: Robur Maintenance oder Bozita Extra

Auf dem Postweg schicken wir Ihnen ausführliches Informationsmaterial.

Wir hoffen, Ihnen damit weiter geholfen zu haben und stehen Ihnen bei
weiteren Fragen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen
Bozita Heimtierfutter GmbH

Melanie Lischka

Telefon: +49 40 73 43 07 91
Telefax: +49 40 41 92 85 01

z. Z. unter
E-Mail: henrike.thielk@doggy.se
www.bozita.com


LG Igelchen

igelchen
14.11.2002, 13:09
Du hast 'ne Mail von mir bekommen :D

Marilena
14.11.2002, 13:12
Doggy, der Hersteller von Bozita, setzt dem Futter keine
Konservierungsstoffe zu. Die fetthaltige Rohstoffe werden jedoch bereits
von den Zulieferern mit den EU-zugelassenen und lebensmittelanerkannten
Antioxidantien E320 (BHA) und E321 (BHT) konserviert.


Siehst du



Der Konservierungsstoffgehalt liegt in den ROHSTOFFEN bei ca 0,1-0,3%, ist
also im fertigen FUTTER noch geringer. Eine schädliche Wirkung ist nicht
nachgewiesen. Dennoch arbeitet die Produktentwicklung daran, andere
Möglichkeiten zu finden, wie z.B. die Konservierung mit Vitamin E. Bisher
hat jedoch das Vitamin E noch nicht die Qualität, die eine sichere
Konservierung garantiert.

K3 = Menadion, die synthetische Form des Vitamin K wird Bozita nicht
zugesetzt.


Siehst du Igelchen, so macht man dass. :0)

Man setzt die unerwünschten Stoffe nicht selber zu,
sie sind bereits in den Zuliefererprodukten enthalten.
Eine bewährte Methode, um mit " reinen Gewissen"
auf Prospekten etc. schreiben zu können, wir setzen
keine Konservierungsstoffe ein.
Immerhin sind sie so ehrlich und geben dies jetzt auf
Anfrage zu. Da war nicht immer so!

M.

edda
14.11.2002, 15:59
Hey,

ist Bozita also kein so tolles TroFu?

Gruß Edda:confused:

igelchen
14.11.2002, 16:14
Hallo Edda!

Für wie gut oder schlecht Du Bozita beurteilst, bleibt Dir überlassen - ich habe nur ein paar Infos zusammengesucht, weil es mich interessiert hat. Welche Aspekte Dir wichtig sind, musst Du selbst entscheiden!
Ich selbst füttere MeraDog, was so mancher anderer für den letzten Dreck hält... Trotzdem bekommt es meinen Hunden gut.;)

LG Igelchen