PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spulwürmer



Mienchen
03.12.2006, 21:19
Hallo,
wir haben seit Donnerstag abend einen 9 Wochen alten Kater.
Nach Aussage der Vorbesitzerin hat er schon 2 Wurmkuren bei ihr erhalten, die 3. hat sie ihm (Paste) in meinem Beisein gegeben.
freitag war ich denn gleich mit ihm beim Tierarzt, der dann einen flohbefall festellte. Gestern abend habe ich denn in seinem Kot einen Spulwurm entdeckt, worauf ich heute morgen gleich zum Tierarzt ging wo er auch eine Wurmkur bekam. Jezt meine eigentliche Frage denn keiner kann mir eine Antwort geben. Ich habe zwei Kinder (10 Jahre und 1,5 Jahre). Die erste Nacht hat der Kater bei der Großen im Bett geschlafen, die Kleine hat den Kater natürlich auch angefaßt. Sie ist im Momant auch in dem Alter in dem sie sich alles in den Mund steckt. Ich weiß jetzt nicht wie ich mich weiter verhalten soll, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, daß sie sich angesteckt haben könnten. Befinden sich die Eier nur im Fell und im Kot oder können die theoretisch auch im Teppich, Sofa usw. sein? Bin total verunsichert und mache mir schon den ganzen Tag Gedanken. Wie lange dauert es bis der Kater wurmfrei ist nachdem er das Mittel bekommen hat? Ich weiß, es muß wiederholt werden und alle 2-3 Monate sowieso. Aber ab wann kann ich sagen, daß die Kinder wieder mit ihm kuscheln können?
Vielleicht bin ich mittlerweile auch schon "hysterisch", aber jeder sagt was anderes.
Gruß Mienchen

CaveCanem
03.12.2006, 23:09
Vielleicht hilft Dir das hier weiter - aber sehr angenehm hört es sich nicht an:

http://hausarzt.qualimedic.de/Katzenspulwurm.html

http://www.nordsternchens-katzen.de/Gesundheit/Parasiten.htm

Vielleicht redest Du mal vorsorglich auch mit dem Kinderarzt.

Mienchen
04.12.2006, 21:10
Danke, war heute beim Kinderarzt aber der hatte glaube ich fast noch weniger Ahnung als ich. Er hat sich denn in die Sache reingelesen, naja und da stand halt eben nur das schlimmste vom schlimmen... Wir haben uns jetzt auf eine Blutentnahme geeinigt und Alle geben Stuhlproben ab, allerdings hat er mich fast als Kindermörderin dargestellt wenn ich den Kater jetzt nicht unverzüglich abschaffen würde. Aber ich glaube er mag generell keine Haustiere weil er die ganze Zeit am schimpfen war, warum die Leute sich Haustiere anschaffen.
War danach noch verunsicherter und bin zu meiner Tierärztin, die mich denn erstmal ein wenig beruhigt hat. Na denn schaun wa mal was da für Ergebnisse kommen, wahrscheinlich war die ganze Panik umsonst. Danke nochmal für Deine Antwort
Gruß das Mienchen

fabse
04.12.2006, 21:19
Hallo Mienchen,

oh je du arme und dein armer kleiner Kater. Also die Flöhe übertragen ja auch die Würmer. Man muss auf jeden Fall dann, wenn der Flohbefall in Griff ist, nochmal eine Wurmkur machen. Die Würmer können schon auf den Menschen übertragen werden. Zu den Flöhen kann ich Dir sagen, dass sich nur 1% der Tiere auf Deinem Kater aufhalten!! Die Eier und Larven liegen alle auf dem Boden, auf Schlafplätzen, auf dem Kratzbaum, in Ritzen des Sofas - egal wo er eben liegt. Denn die Eier bleiben nicht im Fell. Also viel staubsaugen und vor allem alles. Am besten alle 2 Tage. Denn das ist der Zyklus in dem aus einem Ei eine neue Larve schlüpft. Also wenn Du den Kreislauf unterbrechen willst, saugen, saugen, saugen.
Ich hab hier eine informative seite gefunden
http://www.tierarztinfo.com/Ubersicht/Lexikon/Katze/Flohe_Katze/flohe_katze.html

Ich wünsch Dir alles Gute mit Deinem kleinen.

Liebe Grüße
Nicole

Mienchen
04.12.2006, 21:33
Ich sauge hier wie ein Weltmeister onehin jeden Tag :-)
So, wie der Kater im moment aussieht geht es ihm schon viel besser, er hat zugenommen (der war ja echt extrem dünn), frißt auch viel besser und bisher habe ich im Kot keine weiteren Würmer mehr gesehen, ist auch wieder fester. Vom Fell ist er auch wieder schöner, bin nochmal mit dem Nissenkamm durch. Aber die Wurmkur wird bei beiden Katzen in zwei Wochen nochmal gemacht. Jetzt schaun wa mal was bei unseren Untersuchungen raus kommt und denn wird wieder Extremkuscheln gemacht :-)
Danken Euch für Eure Antworten. Die sechs hoffentlich "Wurmfreien"

wailin
04.12.2006, 21:47
Hallo !

Was auch noch gut hilft ist ein Dampfreiniger falls Du so etwas hast oder Dir vielleicht leihen kannst. Da Du aber sofort gehandelt hast kriegst Du das bestimmt fix in den Griff.

Ich kann mir zwar nicht wirklich vorstellen, daß es bei Euch überhaupt nötig wird, aber wenn wider erwarten doch Würmer festgestellt werden sollten erkundige Dich mal bei einem Tropenarzt oder bei der Impfstelle des Gesundheitsamtes was gerade das Mittel der Wahl ist. Die sind mit Sicherheit eher auf dem neuesten Stand und haben mehr Fälle gesehen als ein "normaler" Kinderarzt der in hiesigen Breiten wenig Kontakt mit solchen Fragen haben dürfte.

viele Grüsse Catrin

Dracherl75
04.12.2006, 22:03
Ich hab mal aufgeschnappt, glaub vom Tierarzt, das die Wurmableger (Eier :?:) in Form von "Krümelchen" herumliegen und Mensch die schon aufnehmen (essen) müßte um die Würmer zu bekommen. Durch die Haut gehts auf keinen Fall...
Eine meiner Katzen hatte auch Wurmbefall als sie hier ankam, es wurden vorsorglich alle Miezen mit der Wurmkur beglückt, aber das er auf Menschen übergeht da wurde ich vom Tierarzt schon beruhigt das sei eben nur sehr schwer möglich. Händewaschen sollte man sich ja sowieso bevor man sich ins Gesicht fährt, kuscheln halt einstweilen ohne Gesicht-Fell-Kontakt.
Diese Krümelchen damals waren kaum zu übersehen auf den Lieblingsplätzen und am Katzenpopo konnte man auch die Würmchens krabbeln sehen rund um den After. Und den Popo einer Katze liebkost man kaum :D so direkt mein ich. Denke die Gefahr das Mensch sich ansteckt ist wohl eher gering.

fabse
04.12.2006, 22:47
(Eier :?:) in Form von "Krümelchen" herumliegen und Mensch die schon aufnehmen (essen) müßte um die Würmer zu bekommen. Durch die Haut gehts auf keinen Fall...
Händewaschen sollte man sich ja sowieso bevor man sich ins Gesicht fährt

Das stimmt. Ich würde aber auch genau deswegen an die Kinder denken. Und wenn er im Kinderbett schläft...

LG
Nicole

Mienchen
06.12.2006, 13:08
So, nach dem ganzen hin und her und nach noch mehr Verunsicherung habe ich heute beim Institut für Parasitologie angerufen (es gibt tatsächlich Menschen die sich mit den "ekligen Viechern beschäftigen brrrr:b , aber zum Glück:p ) So, und dort teilte der Prof. mir mit, daß die Wahrscheinlichkeit, daß sich jemand angesteckt habe könnte wohl praktisch bei NULL liegt. Da die Eier in der Umwelt wohl 4 Wochen brauchen um überhaupt infektiös zu werden.
Der Kater hat auch schon richtig gut zugenommen...
Ich danke Euch allen und wünsche Euch und Euren Tieren noch eine schöne Vorweihnachtszeit:santa01:

Cheese
06.12.2006, 15:59
hallo,


lass dich nicht verrückt machen...... am besten bringst du in zwei wochen oder so nochmal stuhlproben, die sollen dann auf spulwürmer untersucht werden....

ich hatte schonmal das wunderbare, extrem appetitliche und leider unvergessene erlebnis mich mit spulwürmern "angesteckt" zu haben (war damals 6 jahre alt und hab mich über unseren hund angesteckt, wo der sie wieder herhatte ist ein rätsel gewesen, wurde ja auch regelmäßig entwurmt)......... ich lebe auch heute noch :)

anzeichen für einen spulwurm-befall, sind wie auch bei katzen, starker geruch beim wc-gang, gewichtsabnahme udgl; immunsystem geschwächt,....

ich musste damals tabletten einnehmen und mit der ernährung aufpassen - peinlich genaue hygiene ist anzuraten (bettzeug auskochen udgl) ...... ansonsten ist der spuk schnell vorbei......... ich erinnere mich noch, dass wir damals mit essigessenz geputzt haben....

denke aber, die gefahr, dass sich deine kinder angesteckt haben ist wirklich sehr gering.... und wenn du in nächster zeit einfach ein bisschen mehr auf dem beobachtungsposten bist, hast du es ja im griff ;)
und wenn du was beobachtest, schnell handeln.......

alles gute!!!

fabse
06.12.2006, 16:57
Hallo Mienchen,

das freut mich, dass alles gut wird :wd:
Wünsche Dir auch eine schöne Adventszeit.

LG
Nicole

AmberSunny
07.12.2006, 10:23
Hallo liebe Foris

muss mich mal dem Thema anschliessen. Erstmal natürlich schön, das bei Mienchens Kater und Kinder alles prima ist:wd:

Nun denke ich, dass eine meiner beiden Fellnasen auch Spulwürmer hat:(

Sie hat letzte Woche sich mal an zwei Tagen übergeben müssen früh. Da dachte ich, dass sie auch einfach zu schnell geschlungen hat beim Fressen. :-(0)
Da sie gut gefressen hat und fit und munter war, habe ich mir nicht weiter was bei gedacht.

Heute nacht habe ich sie dann im Halbschlaf wieder :-(0) gehört.
Heute früh war dann in der Küche der ganze feste Mageninhalt verteilt und im Flur noch Fützen Magensaft. Und was kringelt sich dadrin: weiss/durchsichtige ca. 5 cm lange Würmer:-(0) Bah bah bah sage ich da nur.....

Sie wollte auch gar nichts mehr richtig fressen. Werde sie natürlich zum TA bringen.
Aber was mich trotzdem umtreibt: woher bekommt meine Wohnungskatze Würmer???? Die andere zeigt keine Simptome (wobei die natürlich dann mitbehandelt wird)

Wie lange brauchen die Eier bis daraus die Würmer werden? Ich habe die beiden jetzt drei Monate. Im August wurden sie entwurmt, geimpft. Ich hab sie dann im September vom Tierschutz bekommen und die zweite Impfung durchführen lassen. Meine Vermutung ist, dass sie sich im Katzenstübchen die geholt hat. Da sind ja viele Katzen. Werden zwar alle untersucht und entwurmt, geimpft, aber sind halt doch viele und immer wieder Wechsel.
Oder ist das zu lange her?
Und wie nimmt man Kotproben, wenn da doch immer Katzenstreu dranklebt, bzw macht das vielleicht nichts? Sollte ich da gleich was zum TA mitnehmen?

Nicht schön sage ich da.... Vor allem, da ich doch auch immer meine Nase im Bauchfell vergrab. Aber da ich sie nicht ablecke, denke ich, dass ich davon nichts abbekomme;)

Bienchen21
07.12.2006, 11:13
Ich bin da echt kein Experte in Sachen Würmer.
Möchte nur sagen, bitte nicht in Panik geraten. Wir sind zu viert die Hälfte unserer Jugend bei meiner Oma aufgewachsen. Auf einem Bauernhof mit ca. 10 Katzen. Keine war geimpft oder kastriert oder entwurmt (hat man damals nicht gemacht - heute ist das anders). Und gaaanz viele haben bei uns im Bett geschlafen! Aber bitte nicht denken, dass es da irgendwie dreckig zuging, meine Oma hat schon auf Sauberkeit geachtet. Nicht einer von uns Kindern hat sich mit Würmern angesteckt, geschweige denn sonstwas.
Super, dass du herausgefunden hast, dass das Risiko gleich Null ist.
:)
Zu AmberSunny: ich schätze deine Mieze hat sie mitgebracht. Das mit der Entwurmung ist so ne Sache. Das Mittel hält nur einige Tage vor, d.h. eine Woche später kann sich die Katze erneut Würmer holen, wenn sie Freilauf hat oder mit Katzen zusammen kommt, die Freilauf haben (Flöhe). Wenn du die Würmer so genau beschreiben kannst brauchst du wahrscheinlich keine Kotprobe. Dein TA wird wohl auch so schon wissen welche es sind. Es gibt da auch Kombipräparate.

AmberSunny
07.12.2006, 13:28
Also in meinem Falle mach ich mir da auch keinen Kopf, das ich welche abbekomme. Denke mit Kindern ist man da besorgter, aber auch hier muss man immer erstmal Ruhe bewaren. Wie Bienchen schon sagt, wir sind auch alle gross geworden und haben uns im Dreck gesult:D
Und nachgewiesener Weise sind wir alle gesünder als viele Kinder heute, die "steril" aufwachsen. Von meiner Mitarbeiterin die Nichte wächst so auf: jeder Fleck auf dem T Shirt und sie wird umgezogen. Wenn sie es überhaupt bis zum Schmutz schafft, denn da darf sie gar nicht hin... mehrmals am Tag wird geputzt und Tiere, Natur und Dreck geht ja GAAAAAAAAAAR nicht. Dazu ist die Kleine drei Jahre, sehr empfindlich und ständig krank.

Ich denke auch, dass die sich das noch mitgebracht hat.
Hmm, werde TA mal fragen, ob er ne Probe braucht. Eigentlich dumm, denn heute früh hab ich noch überlegt, ob ich den Wurm, der sich noch bewegte, einpack und ihm mitbring.... Wäre wahrscheinlich clever gewesen, aber dafür wars zu früh am Morgen. Aber ich denke auch mit der Beschreibung wird er was anfangen können.
Also, danke schonmal!