PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rescue-Tropfen



Luna-Maria
28.11.2006, 17:32
Hallöle :cu:

Da wir im Dez. eine längere Autofahrt vor uns haben (5h mit Kater), habe ich heute Rescue Tropfen gekauft. Die sind allerdings mit Alkohol, da ja auch für Dosi geeignet :D . Wie verabreiche ich sie dem Kater und wie oft?

Freue mich auf Tips!!!

absinth
28.11.2006, 18:50
Du besorgst dir eine Stockbottle mit Pipettenverschluss, füllst die Flasche mit Quellwasser (stilles Mineralwasser) und gibst da ne Pipette voll Rescuetropfen rein.
Damit hast du dann ne katzenfreundliche Mischung.
Je nachdem wie lieb deine Katzen sind gibst du ihnen ne halbe Pipette ins Maul, 20 Minuten vor Abfahrt, oder machst ihnen damit die Vorderpfoten nass (einreiben) dann lecken sie die trocken.
Ich schwör drauf mittlerweile.
Viel Erfolg!

PS: Vielleicht nochmal bei Fahrpausen wiederholen. Mit geschlossener Autotüre bitte. Nicht dass die Katze abhaut.

Luna-Maria
28.11.2006, 21:42
ähhhhh ... ja :D ... Danke erst mal für die Antwort :bl:
Was ist eine Stockbottle? Sorry, aber ich stehe bei deiner Beschreibung komplett auf dem Schlauch :confused:
Dachte ich bekomme einen Tip, wie einen Tropfen ins Futter, oder in ein Glas Wasser.
Wie groß soll die Flasche denn sein? Als Mensch soll ich 2 Tropfen auf die Zunge nehmen, oder 4 Tropfen in einem Glas Wasser. Der Kater wird weniger brauchen! Wenn ich nun an meine Pipette aus meinem Lachsölfläschchen (ist das ne Stockbottle :confused: ) denke, wäre das 10 mal so viel :?:
Denke, wenn überhaupt ein Tropfen?!

Wie machen das den die anderen so? Es gibt doch sehr viele, die Rescue Tropfen geben. Meldet euch einfach mal!

Ach und noch was - wo bewahre ich die Tropfen auf? Das Fläschchen ist in Alufolie verpackt. Soll es in den Kühlschrank, oder kann ich es im Medi-koffer aufbewahren?

Luna-Maria
28.11.2006, 22:50
Also habe mich im FAQ etwas eingelesen.

Wenn ich nun eine Pipettenfalsche kaufe, gebe ich dann ja nach fassbarer Wassermenge entsprechend einen Tropfen Rescue auf 10ml Wasser - wenn ich das richtig verstanden habe?! D.h. bei einem 50 ml Fläschchen 5 Tropfen.. Davon träufle ich dem Kater dann vor der Fahrt etwas auf die Pfötchen, damit er es abschleckt. Wieviel - in so eine Pipette geht schon einiges an Flüssigkeit rein.
Wie oft gebe ich das dann?

Oder wäre z.B. ein trofen ins Futter auch okay und ausreichend für 5 h?

Forest Cat
28.11.2006, 23:02
Hallo,

ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht, wenn ich die Tropfen nicht nur ins Mäulchen gebe, sondern auch gleichzeitig einige in den Nacken und die Ohren der Katze einreibe. Klingt zwar merkwürdig, aber dann helfen sie noch besser...

An Menge würde ich persönlich je 4 Tropfen ins Maul, in den Nacken und auf die Ohren geben, aber ich denke, das variiert... Du kannst die Prozedur dann mehrmals täglich wiederholen, je nachdem wie lange die Stress-Situation anhält.

LG,
Sylvie

Luna-Maria
28.11.2006, 23:12
Hallo Forestcat!
Danke für deine Antwort!
Auf meiner Flasche steht:

"10ml Fertigmittel enthalten je 7 Tropfen aus den Depot-Flaschen nebenstehender Mittel (Heil- und Notfalltropfen) in einer Weinbrand-Quellwasser-Mischung."

Würdest du davon direkt was geben, oder mischen? Wenn mischen in welchem Verhältnis? Müsste mal sehen, welche Größen es bei Pipettenflaschen gibt, da ich nicht zu viel mischen möchte, wenn sie nicht haltbar sind (so oft muss der Kater nämlich nicht Autofahren ;-) ).

absinth
28.11.2006, 23:17
Solange die Tropfen einigermaßen verdünnt sind, musst du es mit der Menge nicht so genau nehmen. Ne halbe Pipette voll ist ok, geht sowieso immer was daneben.
Wieviel du anmischst ist dann dir überlassen. Stockbottles gibts in der Apotheke in 30, 50 und 100ml.
Die werden auch so schnell nicht schlecht.
Ich habe immer nur die Original Bach Rescuetropfen unverdünnt (gelbe Packung). Die haben so 60% Alc.
Kannst ja selber testen. Wenn du nur noch ganz leicht was schmeckst ist die Mischung ok.

Gloriaviktoria
29.11.2006, 07:49
Hallo,

ich gebe die Rescuetropfen immer unverdünnt ins Futter oder aufs Fell.

mk75
29.11.2006, 07:57
Hallo,

ich behandle schon ne ganze Weile mit BB und würde dir raten in der Apotheke dir eine Rescue-Mischung ohne Alk geben zu lassen. Normalerweise mischen sie dir dann eine zusammmen. Würde an deiner Stelle dann eine 30 ml Flasche nehmen (da gehören je 6 Tropfen der Blüten rein).
Die Tropfen würde ich dann bereits eine Woche vor der Autofahrt 3 mal täglich je 5 Tropfen ins Futter geben, bzw. auf Leckerlie. Am Tag der Autofahrt sowohl ins Futter geben wie auch Stundenweise je 5 Stück in den Nacken oder auf die Nase reiben. Damit sind deine Süssen dann bestens für die Fahr "vorbereitet".
So handhabe ich es seit gut 3 Jahren und hab sehr gute Erfolge.

Viele Grüße
Micha