PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : entzundenes Zahnfleisch und Geschwür



moni2710
27.11.2006, 18:32
Hallo,
wir waren gestern mit Robin, unserem beinahe 8 Monate alten Maine Coon Kater bei unserer TA. Wir dachten, dass Robin Probleme mit dem Durchbrechen der zweiten Zähne hat und deshalb sein Zahnfleisch auf einer Seite nicht nur entzunden war, sondern sich auch ein kleines "Geschwür" gebildet hat. Unsere TA hat uns gesagt, dass es sich um einige verschiedene Krankheiten handeln kann und deshalb wurde das Geschwür entfernt und ins Labor geschickt. Unser kleiner Liebling hat nicht einmal gemaunzt :love: :love: :love: . Wir hoffen so sehr, dass es nicht eine Autoimmunerkrankung ist, denn diese ständige Zahnfleischentzündung hatten wir bei unserem Regenbogenkater Elroy. Habt ihr vielleicht eine Idee, was man in der Zwischenzeit gegen diese Entzündung auf homöopathische Weise machen kann? Haltet uns bitte eure Daumen, dass es ein Virus oder eine bakterielle Infektion ist.
Danke für eure Tipps.

seitani
27.11.2006, 23:17
Hi Moni,
hab Dir übrigens gerade ne PN geschickt.....

Kenn das Problem Zahnfleischentzündung leider auch. Mia ist davon betroffen.
Wir hoffen sehr, dass es auch keine Autoimmunkrankheit bei ihr ist und noch halten wir die Entzündung mit homöopatischen Mitteln gut in Schach. Ist dadurch von Entzündungsstufe Stufe 4-5 auf Stufe 1-2 zurück (oder anderstrum :?: Von Stufe 1-2 auf Stufe 4-5? Egal, jedenfalls um einige Grade besser) Sogar die leichten Wucherungen sind dadurch zurückgegangen.

Wir geben ihr seit etwa 9 Monaten 2 tägl. je 5 Streukügelchen (Globuli) von Hepar Sulfuris D 30 und je eine halbe Tablette von Mercurius Solubilis Hahnemanni D8. Davor hat sie eine Antibiotika-Kur gespritzt bekommen, um die schlimmste Entzündung abzuheilen (3 Spritzen, jeweils 2 oder 3 Tage versetzt).

Die erste Tierärztin, die wir mit der Entzündung konsultiert hatten, hat mich mehr oder weniger ausgelacht, als ich nach homöopatischen Mitteln gefragt hatte. Die wollte gleich mit Cortison loslegen. Bin ich froh, dass ich hartnäckig geblieben bin und weitergesucht habe......

Ich wünsch Dir viel Glück und alles guten für den Kleinen.

Liebe Grüsse
Tanja

domitilla
27.11.2006, 23:28
hallo,

vielleicht helfen euch wasserstoffperoxid und ein spezielles gel gegen die entzündungen?
hier haben wir schon lang und breit drüber geredet:
http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?t=47451

wasserstoffperoxid desinfiziert und das zahngel kann evt nicht nur zahnstein und plaque verhindern, sondern vielleicht entzündungen im allgemeinen (die doch von den bakterien im plaque ausgelöst werden, oder? :?: )

wünsche euch und den beißerchen gute besserung und viel glück beim kampf gegen die entzündung.

viele grüße
sandra :cu:

Mishale
28.11.2006, 09:53
Hallo,

als Maya mal Probleme mit einem entzündeten Zahn hatte haben wir SEB (Ulmenrinde) zu Sirup gekocht und ihr ins Mäulchen gespritzt. Hat prima geholfen. Am besten gibst du mal Ulmenrinde in die Suchfunktion ein, da findest du einiges, denn ich habe es schon sehr oft hier beschrieben.

Liebe Grüße

Suse
28.11.2006, 16:07
und das zahngel kann evt nicht nur zahnstein und plaque verhindern, sondern vielleicht entzündungen im allgemeinen (die doch von den bakterien im plaque ausgelöst werden, oder? :?: )


Der Wirkstoff der in dem besprochenen Dentisept Gel enthalten ist, ist ein Antibiotikum!!!!!!
Wirkt also gegen Bakterien.

:cu: Suse