PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ohrenschmalz - Futterallergie???



Katzenmammi
20.11.2006, 15:27
Hallo zusammen,

muß etwas ausholen bei meinem Problem:

Sammy hatte Anfang des Jahres eine Blasengeschichte mit Struvits, die wir mit RC Urinary + Astorin wunderbar in den Griff bekommen haben. Leider ist es so, daß er bei normalem Futter einen viel zu hohen pH-Wert hat (teils bi 7,4!!!). Ich habe das nun eine ganze Zeit beobachtet - glücklicherweise komme ich immer prima an Pipiproben. Aktuell hat er keine Beschwerden, aber ich füttere nun seit ca 1,5 Wochen wieder Urinary + Astorin, um einen Rückfall auszuschließen.

Was mir nun zufällig auffällt: Sammy hat ständig schmierigen und stinkenden Ohrenschmalz, den ich alle 2-3 Tage vorsichtig entferne. Der TA hat im Frühjahr die Ohren untersucht, eine Entzündung besteht nicht und das Reinigen ist mit ihm abgesprochen. Heute wollte ich mir die Ohren wieder vornehmen - aber da ist nix, tutto kompletto null! Und im Nachhinein erinnere ich mich, daß er Anfang des Jahres in der Akutphase, als wie ebenfalls Urinary gegeben haten, auch absolut saubere Ohren hatte.

Also muß es ja einen Zusammenhang mit dem Futter geben!

Hat jemand hier auch das Problem mit Ohrenschmalz und Futterallergie und kann mir weiterhelfen? Ich traue mich nun nicht, einfach Allergiefutter auszuprobieren, weil ich immer den pH-Wert im Auge habe. Worauf kann ich achten? In den nächsten 3 Wochen werde ich das Urinary als Kur anwenden (ist ebenfalls abgesprochen), aber danach muß es ja irgendwie weitergehen. Das Internet bezieht sich immer nur auf allergische Reaktionen auf Flohbisse. Die können wir aber (zum Glück) nicht bieten.

Gruß

Amely
20.11.2006, 17:53
Hallo,
das sich so viel Ohrenschmalz bildet hat nach meinen eigenen Beobachtungen tatsächlich was mit Futtermittelallergie zu tun.
Meine Perser leidet unter Herpes und der Allergie was laut TA von dem Herpes kommt, habe auch beobachtet wenn sie mal wieder einen Schub hat sind die Ohren total schmutzig. Den Zusammenhang konnte mir aber bisher kein TA erklären.
Füttere nun einige Zeit das 1st Choice mit Huhn und nun ist das Problem mit den Ohren gelöst und auch die Herpesschübe sind fast ausgeblieben.

Ob das Futter allerdings für deinen Kater geeignet ist kann ich dir so nicht beantworten, müsstest mal nachfragen.
Du könntest nach der Kur vielleicht das PH Spezial von Grau geben, das hab ich nach der Kur mit dem Urinary meiner anderen Perser 6 Monate lang gefüttert, Vorteil dieses Futter können die anderen Katzen auch fressen.


LG

Amely

bosso
20.11.2006, 18:39
Hallo
Das mit dem Ohrenschmalz kann ich bestätigen.
Meine Katze ist auch allergisch auf alles Getreide und noch einiges mehr und wenn es besonders schlimm ist hat sie ganz schwarzes Ohrenschmalz und kratzt sich auch immer in den Ohren.
Was du aber machen kannst bei einem Struvitkater,der besonderes Futter braucht,da kenn ich mich leider nicht aus.

Ich füttere meiner Katze das Grau Lamm/Reis,das ist das einzige das sie einigermasen verträgt.

Katzenmammi
20.11.2006, 20:01
Hallo,

danke schon mal für Eure Antworten. Das pH-Futter von Grau gibt es im Shop hier wohl nicht - werde mich da aber mal schlau machen. Und an Huhn bzw. Rind kann es auch nicht liegen, denn das ist im Urinary enthalten und macht keine Probleme. Nachträglich ist mir auch noch eingefallen, daß Sammy immer mit Kinnakne zu tun hat. Bisher habe ich das auf sein Freßverhalten (er mampft echt wie ein Schwein!!!! da bleibt am Kinn immer jede Menge hängen) geschoben, aber anscheinend ist das auch eher ein Hinweis auf Allergie.

Ich denke, ich werde erst mal die Diät durchziehen und mich dann über Allergiefutter rantasten.

Gruß

bosso
21.11.2006, 16:12
Nachträglich ist mir auch noch eingefallen, daß Sammy immer mit Kinnakne zu tun hat. Bisher habe ich das auf sein Freßverhalten (er mampft echt wie ein Schwein!!!! da bleibt am Kinn immer jede Menge hängen) geschoben, aber anscheinend ist das auch eher ein Hinweis auf Allergie.

Ich denke, ich werde erst mal die Diät durchziehen und mich dann über Allergiefutter rantasten.

Gruß

Stimmt,denn als ich meiner Katze mal Futter gegeben habe in dem ein hoher Anteil an Rind enthalten war hatte sie schlimme Kinnakne,die wurden richtig fett und bluteten auch.Erst als ich ihr anderes Futter gegeben habe verschwanden sie nach 3 Tagen