PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleiner Tipp gegen Zahnstein und Zahnfleischentzündung



Polyfee
14.11.2006, 22:22
wenn meine Katzen Zahnstein haben, streiche ich eine Woche lang 1x täglich mit einem in 3%igen H²O² getränktem Wattestäbchen über die Zähne und das Zahnfleisch. Das löst den Zahnstein an und desinfiziert die Zahnfleischtaschen. Nach der Woche schmiere ich alle 2 Tage (für etwa knapp 2 Wochen lang) die Zahnpasta "Dentisept" drauf.
Der Zahnstein ist restlos weg und das Zahnfleisch ist wieder hübsch rosa, obwohl meine Kater leider schon ganz schlimm Zahnstein und Zahnfleischentzündungen hatten!:s:
Ich mache das aber nur, wenns wirklich nötig ist, denn für die Fellnasen ist das ja nicht so toll! :-(0)

Suse
15.11.2006, 07:18
Ergänzend habe ich das noch gefunden:

http://www.vetpharm.unizh.ch/reloader.htm?http://www.vetpharm.unizh.ch/TAK/05000000/00052272.01?inhalt_c.htm

:cu: Suse

seitani
15.11.2006, 18:42
Prima. braucht man also nur noch zu sagen:
"Komm Miez,Miez, schön Mundi aufmachen" - und schon ist alles erledigt? :D

Hahahaha, wieviele Menschen wohl erforderlich sind, um diese Prozdur zu vollziehen :?:

Wenn ich dran denke, wie meine Primadonna sich wehrt, wenn ich nur mal
ihr Zahnfleisch anschauen möchte..... Und ich mach das regelmässig, und tu ihr bestimmt nicht weh.
Jedes Mal, wenn sie gähnt, renn ich los und nutze die Gelegenheit, ihr ins Maul glotzen zu können, weil sie ja leider ne chronische Zahnfleischentzündung hat, die ich natürlich im Auge behalte.

Gibts evt. nen Tip von dem ich nix weiss? Hypnose vielleicht? :D
LG

Suse
15.11.2006, 19:33
Meine beiden lassen das auch nicht mit sich machen ;)
Das liegt aber daran, daß ich es versäumt habe solche Dinge zu trainieren, als sie noch klein waren.
Ich werde es aber nun beginnen - einfach mal ein Wattestäbchen in Leberwurst/Frischkäse/Joghurt/Malzpaste/Eigelb/Sahne .... tauchen und in Richtung Mund bewegen. Das wird schnell funktionieren :floet:
Und danach werde ich allmählich auf H2O2 umsteigen.

:cu: Suse

H..
15.11.2006, 21:35
das soll noch wirksamer sein:

http://www.vetpharm.unizh.ch/reloader.htm?http://www.vetpharm.unizh.ch/tpp/00000000/V0088-XX.HTM?inhalt_c.htm

LG
H..

Polyfee
15.11.2006, 23:39
Danke Suse!

Ich habe das bis vor ein paar Wochen auch nicht gemacht, bis mir mein TA mal dazu riet. Bei Felix war das Zahnfleisch so stark entzunden, daß der TA ihm den Zahnstein noch nicht entfernen wollte.
Jetzt ist der Zahnstein aber mit dieser Kombination fast restlos von allein weggegangen! So habe ich 180 Euro gespart!

Meine Katzen wehren sich auch, aber ich nehme sie sanft zwischen meine Beine, wenn ich im Schneidersitz hocke, nimm den Kopf des Patienten ganz nach oben und reibe das Zeug ein. Man muß dazu den Mund der Katze nicht ganz öffnen. Es reicht, wenn man die Lippen etwas öffnet.
(Ich muß aber auch sagen, daß meine Miezen NIE ihre Krallen einsetzen, egal wie man sie quälen würde.)

domitilla
16.11.2006, 15:07
hmmm, was genau ist denn h2o2? 2 wasserstoff + 2 sauersoff = ??? 2x mehr wasser als h20 ??!? ;)
hab wohl den chemieunterricht wirklich nachhaltig verpennt. ;)

wo bekomme ich denn die sachen (h2o2, dentidingens) her? apotheke oder tierarzt?

in welchen fällen, bzw schwierigkeitsgraden kann man seinen katzen diese prozedur verpassen?
zahnstein haben sowohl schrödinger als auch lauri, allerdings ist das zahnfleisch nicht mehr entzündet, seit ich regelmäßig gulasch füttere und hill's oral care als leckerli gebe. das hat zwar gegen die entzündung geholfen, aber -klar- nicht gegen den zahnstein. :-(
meine tä will aber mit der entfernung noch bis nächstens jahr warten. sie meinte, wenn es keine entzündungen davon gibt, soll mans so lange wie möglich rauszögern. wenn ich aber nun durch dieses zeug um diesen eingriff drumrum käme, wäre das natürlich fantastisch......

also zurück zur frage: die prozedur, so wie sie polyfee beschrieben hat, auch bei zahnstein ohne entzündung? oder dann anders?

gespannte grüße
sandra :cu:

Suse
16.11.2006, 16:58
H2O2 = Wasserstoffperoxid ;)

Das ist auch der Wirkstoff, der in den ganzen Bleachingmitteln enthalten ist, mit denen man seine Zähne aufhellen lassen kann.
D.h. unsere Miezen haben nach der Behandlung so ein Michael Schuhmacher Strahlelächeln. :D
Alle anderen Fragen kann ich Dir nicht beantworten .... ich werde es mal testen und nicht erst bis zur Entzündung warten.

:cu: Suse

Polyfee
16.11.2006, 22:27
H²O² ist Wasserstoffperoxyd. Du solltest aber den 3 %igen (aus der Apotheke für 1- 2 Euro) nehmen. Zähne werden mit 15 %igem Wasserstoffp. gebleicht.

Keine Sorge, den Tieren passiert überhaupt nichts- es schmeckt bloß besch...!
Ich (als ehemalige Zahnarzthelferin) löse auch hin und wieder meine Raucherbeläge damit an. Aber dies auch bei Katzen zu tun, brachte mich -wie gesagt- der TA darauf. Aber eigentlich nur wegen der Entzündung. Jetzt ist er selber baff, daß er keinen Zahnstein mehr findet! :tu:

Suse
16.11.2006, 22:42
Ich (als ehemalige Zahnarzthelferin) löse auch hin und wieder meine Raucherbeläge damit an.

DAZU muss ich aber sagen *strengdabeiguck* daß man das nur bei völlig intakten Zähnen machen darf. Zur Sicherheit sollte der Zahnarzt vorher die Zähne überprüfen ..... es darf keinerlei Karies vorhanden sein.

*nichtmehrstrengguck*
:cu: Suse

Mammahanserl
16.11.2006, 22:45
Wollte eh mal wissen ob man das vorsorglich bei den katzen machen kann, oder doch erst wenn Bedarf herscht? Haben zwar kein Problem momentan, aber so soll das ja auch bleiben.

Nun zu den Raucherzähnen. Andrea wie oft machst Du das und wie lange lässt Du das auf Deinen Zähnen? Habe sonst immer die Bleichmittel aus dem Handel genommen aber davon habe ich immer Zahnfleischbluten bekommen, außerdem haben sich die Zähne irgendwie straff gezogen angefühlt.

domitilla
17.11.2006, 07:56
H2O2 = Wasserstoffperoxid ;)

wieder was gelernt.... und dabei werkle (bzw lasse werkeln) ich seit jahren mit roter haarfarbe rum. hätte es also durchaus wissen können :?: *übermichselbstdenkopfschütt el*
wenn das aber so schmeckt, wie es beim friseur riecht, werden uns unsere katzen dafür hassen!! :D :-(0)


ich werde es mal testen und nicht erst bis zur Entzündung warten.

da hst du natürlich recht. ich hab das eher so gemeint, ob man -wenn noch keine entzündung vorhanden ist- da nicht mit kanonen auf spatzen schießt.
also, ob man in diesem fall NUR diese zahnpasta nimmt oder ob immer beides (also wasserstoffperoxyd und paste) zusammen angewendet werden sollte, weil es sonst vielleicht keine wirkung zeigt. :?:

@polyfee: wo hast du denn die zahnpasta her? bekommt man die beim ta?


gruß
sandra :cu:

Suse
17.11.2006, 09:30
Hallo Sandra,
wenn ich es richtig verstanden habe, ist die H2O2 Behandlung erstmal gegen den Zahnstein (um diesen aufzulösen) und die Zahnpasta hauptsächlich zur Vorbeugung.

:cu: Suse

Polyfee
17.11.2006, 12:05
Die Zahnpasta bekommst du über . Ob wo anders auch- keine Ahnung! achselzuck
Wasserstoffperoxyd sollte wenn dann nur angewendet werden, wenn Zahnstein vorhanden ist. Nicht vorsorglich. Wenn eine Zahnfleischentzündung da ist, dann wendet man das ebenfalls an, um das Zahnfleisch, bzw. die Zahnfleischtaschen zu desinfizieren.
Das schäumt auch etwas. Solange es schäumt, sind viele Bakterien oder Beläge da. Drauflassen kann man das Zeug nicht, denn es verschwindet ziemlich schnell von selber.

Die Zahnpasta ist gut zur Vorbeugung, wenn noch alles gesund ist. H2O2 und Zahnpasta miteinander ist gut, wenn Handlungsbedarf besteht.

:t:

absinth
17.11.2006, 12:31
Zahnpasta mit Hühnchengeschmack gibts beim Tierarzt. Ich hätte es fast geschafft sie meinem Bruder anzudrehen *pfeiff*

@domitilla
Ich glaub der furchtbare Geruch bei Haarfarben kommt vom Ammoniak (kein Wunder dass es riecht wie Pipi und in den Augen brennt).
Die Zahnweißprodukte aus dem Handel riechen kaum, schmecken nicht toll, aber geht.
Besser aus Zahnstein :)

domitilla
17.11.2006, 17:59
hallo,

habe eben mit meiner tä telefoniert und sie bei der gelegenheit auch auf die von polyfee vorgeschlagene zahnsteinbehandlung angesprochen. sie findet dieses dentisept-gel auch gut.
hmmm....ich frag mich nur, warum sie mir das beim letzten besuch, wo sie ja auch eingehend die zähne kontrolliert hat, nicht von selbst vorgeschlagen hat. :?:
naja, morgen werde ich das ganze zeugs bei ihr abholen und dann schaunmermal was die katzinger dazu sagen. :?: mir schwant übles!! :floet:

@polyfee: dir ein ganz großes danke für den tipp! :bl: :bl: wenn alles klappt, kann ich meinen beiden die zanhsteinbehandlung beim ta sparen!

viele grüße
sandra :cu:

Suse
17.11.2006, 18:58
Schreib doch dann mal, was Du für das Mittel bezahlt hast. Im Internet gibts da total unterschiedliche Preise.

:cu: Suse

domitilla
18.11.2006, 16:32
hallo suse,

das dentisept-gel hat 6.95€ gekostet. das wasserstoffperoxid 2€ (hat mir meine tä in nem becher fertig als 3%ige lösung mitgegeben. kannste aber auch mittels h2o2-"tablette" selbst ansetzen).
insgesamt also 9€ für 2 katzen, statt vollnarkose und zahnbehandlung beim ta..... wenns nun klappt, bin ich begeistert.

hab meine tä nach der anwendung gefragt und sie hat mir die gleiche dauer/menge empfohlen, zu der auch polyfee geraten hat.

btw: das erste mal h2o2 haben wir übrigens schon hinter uns.
wir haben die handtuchmethode angewendet und uns dann zu zweit auf den jeweiligen armen delinquenten geworfen.:D mein mann hat den kopf zart festgehalten und ich hab dann mit nem wattestäbchen die zähnchen eingerieben.
hat super geklappt und schrödinger und lauri waren auch danach gar nicht sauer auf uns. wobei man sagen muss, dass die beiden gelegentliche überfälle mit der zahnbürste bereits halbwegs gewöhnt sind. und im vergleich zu der zahnbürste ist ein wattestäbchen doch etwas netter ;)

viele grüße
sandra :cu:

Mammahanserl
18.11.2006, 16:39
Danke für die Aufklärung, aber eine Frage hätte ich noch. Hatte bis jetzt zum Glück noch nie mit einer Katze und deren Zähne Probleme, aber anscheinend sagen das die TA´s ja auch nicht immer. Woran erkennt man das es mal für so eine Behandlung zeit wird. Habe gestern auch in einem Onlineshop was von einer Zahnfleischtinktur gelesen. War von Boswelia, kann mir aber nicht vorstellen, das so was gut ist. Ist ja immerhin mit Alkohol.:?:

domitilla
18.11.2006, 16:49
hallo,

zeit für eine behandlung wird es, wenn das zahnfleisch nicht mehr blaßrosa sondern rot ist. genau wie beim menschen. wenns noch nicht so arg schlimm ist, verläuft ne rote linie um die zähne herum. das ist das zeichen für die entzündung.

der katzenzahnstein sieht ebenfalls aus wie der menschenzahnstein. also gelblich-graue ablagerungen (kann mans so beschreiben?!?) an den zähnen, die sich rau anfühlen. hauptsächlich an den hinteren backenzähnen, wo sich der ganze schmadder vom essen absetzt. *bäh*

lässt sich also insgesamt ganz gut erkennen, wenn man mal in ruheins katzenmäulchen schauen kann.
bevor man aber dann was gegen des zahnstein macht, würde ich persönlich noch mal zum ta gehen.

viele grüße
sandra :cu:

Mammahanserl
18.11.2006, 16:52
Danke:bl: , wüsste eh noch nicht ob ich da selbst hantieren werde. Aber ich erkenne es lieber früh bevors zu schlimm wird.

Suse
18.11.2006, 17:40
Hallo Sandra,
6,95 ist absolut in Ordnung. Ich hatte es gestern auch für über 8,- Euro gesehen. Inzwischen habe ich es für 6,99 bestellt.
Es sind ja nicht nur die Kosten, die durch eine Zahnsteinentfernung enstehen. Viel mehr Sorge macht mir die Narkose. Es gibt leider nur ganz ganz wenige TÄ die das erstmal ohne Narkose probieren.
Und wenn man so hört, daß bei manchen Katzen das 1x/Jahr durchgeführt werden muss ....... dann würde ich lieber 1x/Tag die Zähne putzen.

Ich bin schon gespannt, über welche Erfolge wir berichten können. Aber wie gesagt, ich muss meine beiden ja eh erstmal daran gewöhnen, daß ich da überhaupt was machen will.

:cu: Suse

domitilla
18.11.2006, 17:59
hallo suse,

bin mal gespannt, ob du deine an die prozedur gewöhnen kannst.
ich hab auch den trick mit der soße auf der zahnbürste angewandt, aber toller fanden meine beiden die zahnbürste trotzdem nicht. daher gibts jetzt bei uns nur noch die "brutalo-version" mit dem handtuch. :floet: :D

berichte mal über deine erfolge in sachen mundhygiene für den 4pfoter!

viele grüße
sandra :cu:

Suse
18.11.2006, 18:07
Ich denke ich werde die ersten Male das Wattestäbchen in die Brühe von ALMO Huhn tunken. Für ALMO machen meine beiden Handstand ;)

:cu: Suse

Suse
21.11.2006, 17:02
Na, wie schauts aus bei Euch?
Vorhin kam mein Päckchen mit der Zahnpasta.
Ich hatte zusätzlich noch etwas anderes bestellt: Orozyme.
Das ist ein Gel, das laut Beschreibung soooo klebrig sein soll, daß es nicht so leicht abgeschluckt werden kann. Also nix mit happs und wech :D
Die Katzen kann man das Gel vom Finger abschlecken lassen .... es soll sich durch die Konsistenz dann alleine im Maul verteilen. In der Schachtel liegt noch ein Aplikator, damit werde ich versuchen es direkt in die Wangentasche zu geben. Das Schlecken mit der Zunge über die Zähne soll als "Bürsten" ausreichend sein. Ich lass mich gerne überraschen.
Der Wirkstoff ist der gleiche wie beim Dentisept, aber zusätzlich hat es noch einen Enzymkomplex der die Plaque enzymatisch auflösen soll.
Ich werde es also heute abend nach der letzten Mahlzeit testen.

:cu: Suse

Suse
21.11.2006, 19:41
:D Test bestanden :D
Das Auftragen auf beide Seiten hat 2,25 Sekunden gedauert ;)
Das Gel ist geschmacksneutral, aber wirklich sehr klebrig .... mal sehen wie die Wirkung nach 4 Wochen ist.

:cu: Suse

Sheratan
21.11.2006, 19:44
Ich bin jetzt ganz verwirrt: Meinst du mit Gel die Orozyme? Oder die Zahnpasta (wobei Orozyme doch eine Zahnpasta ist?)? Was genau hast du aufgetragen? :confused:

Suse
21.11.2006, 20:02
Hallo Kerstin,
ich habe hier:

OROZYME Zahnpflege-Gel 70g

:cu: Suse

Sheratan
21.11.2006, 20:08
Danke :bow:

Aber das ist nur vorbeugend, oder? Ich habe das nämlich auch zuhause, Merlin LIEBT es und schleckt es mir weg wie nix... leider hat er die Tube schon zum zweiten Mal durchgebissen :rolleyes: Bist Du sicher, dass es geschmacksneutral ist? Ich lasse ihn das immer aus der Tube schlecken.. Hat der TA so empfohlen .

Edit: Sorry, habe wohl überlesen, dass es die Plaque durch die Enzyme auflösen soll, das schreibst du ja.

Suse
21.11.2006, 20:17
Im Beipackzettel steht: Durch diesen Prozess wird die Zerstörung existierender Plaques unterstützt und weiterer Plaques vorgebeugt.
Inwieweit das zustrifft, kann ich nach 4 Wochen sagen ;)

Bei solchen Sachen mache ich immer vorher den Selbsttest ..... und ICH fand, daß es nach NIX schmeckt. Also weder nach Hühnchen oder Fisch, wie andere Zahncremes.

:cu: Suse

domitilla
22.11.2006, 12:57
SELBSTTEST?!?!?!? BÄH! :-(0) im ernst?
das nenn ich einsatz für die katzen ;) :D

bin jetzt im moment noch am bepinseln mit dem h2o2. die rötungen sind soweit ich das sehe schon blasser geworden.
allerdings habe ich den eindruck, dass seitdem (schon 3 behandlungen) der appetit meiner schätzchen zurückgegangen ist. vielleicht verursacht das h2o2 eine irritation der zunge? :?:

naja, es bleibt weiter spannend. ;)

gruß
sandra

anne_milli
22.11.2006, 16:50
Hallo,
ich habe einmal mitgelesen und bin etwas irritiert.
Diese Paste soll für Hunde sein und ihr gebt es Euren Katzen?
Ansonsten würde ich es auch gern bestellen, sollte es wirklich helfen.
Gruß anne

Suse
22.11.2006, 22:46
Hallo,
ich habe einmal mitgelesen und bin etwas irritiert.
Diese Paste soll für Hunde sein und ihr gebt es Euren Katzen?
Ansonsten würde ich es auch gern bestellen, sollte es wirklich helfen.
Gruß anne


Das hatte mich auch irritiert. Aber auf der Packung ist ein Hund und eine Katze abgebildet. Und auf dem Beipackzettel ist auch die Dosierung für Katzen angegeben. Also kann man es wohl unbedenklich anwenden.
Ich gebe es beiden, wenn sie spät abends fast schon am schlafen sind (jetzt gerade) dann schlecken sie noch bischen rum, aber eben nicht viel. Und so hoffe ich, daß das Gel die Nacht über wirken kann.

:cu: Suse

Suse
22.11.2006, 22:54
SELBSTTEST?!?!?!? BÄH! :-(0) im ernst?
das nenn ich einsatz für die katzen ;) :D

bin jetzt im moment noch am bepinseln mit dem h2o2. die rötungen sind soweit ich das sehe schon blasser geworden.
allerdings habe ich den eindruck, dass seitdem (schon 3 behandlungen) der appetit meiner schätzchen zurückgegangen ist. vielleicht verursacht das h2o2 eine irritation der zunge? :?:

naja, es bleibt weiter spannend. ;)

gruß
sandra

Ich teste alles neue, was meine Katzen bekommen sollen. Ausser TroFu, Medis und Animonda Makrele.
Wenn bei Deinen beiden nach 3 Behandlungen die Rötung bereits schwächer geworden ist, dann mach mal zwischen 2 Behandlungen 2 oder sogar 3 Tage Pause. Vielleicht kommt der normale Appetit wieder zurück.

Weiterhin viel Erfolg.

Das Ganze ist ja wirklich ein spannender Test. Wenn das wirklich funktioniert und wie unseren Miezen dadurch die Narkose + Behandlung ersparen könnten, wäre das super. UND vor allem, daß wir es schaffen, daß die Zähne dauerhaft Strahlemännchenblank bleiben. ;)

:cu: Suse

Polyfee
23.11.2006, 21:48
Da habe ich ja mal was ins Rollen gebracht, hi hi! ;)
Ich find`s aber toll, daß sich so viele an dem "Experiment" beteiligen.

Daß es eine leichte vorrübergehende Irritation der Zunge geben kann, das ist gut möglich, aber das geht auch ganz ganz bald wieder vorbei. Den Katzen schadet`s jedenfalls nicht und fressen werden sie auch trotzdem genügend,
auch wenn`s der Hunger einfach mal nur reintreibt.:floet:

Ich kann nur nocheinmal sagen, daß meine zwei großen Kater wirklich schlimmen Zahnstein und Zahnfleischentzündungen hatten, aber die Zähne sind jetzt immer noch schön sauber und das Zahnfleisch gesund. Zumindest bei Jerry und mein Felix starb auch zumindest mit gesunden Beißerchen :0(

Bin schon gespannt, wie es bei euch klappt! Wär ja toll, wenn ihr euch auch so viel Geld und Torthur sparen könnt. Da ist dann gleich mal nen neuer Kratzbaum für die Lieblinge drin :D

Suse
23.11.2006, 22:06
Da habe ich ja mal was ins Rollen gebracht, hi hi! ;)
Ich find`s aber toll, daß sich so viele an dem "Experiment" beteiligen.

Ich finde es klasse, was Du mit Deinem "kleinen", weil vorsichtigem Thread ("ich möchte hier mal einen kleinen Tip weitergeben") angeregt hast.
Mickey hat sich das Zahngel heute "einfach so" auftragen lassen. Maja ist da noch etwas skeptischer. Das H2O2 stell`ich erstmal hintenan, denn das wäre für meine beiden sicherlich ein Problem.
Eines hast Du vergessen .... es geht ja nicht nur um die Tortur und das ersparte Geld, das natürlich SOFORT in einen neuen KB investiert wird. Sondern vielmehr um die Narkosebelastung.
Gerade wir Besitzer von Freigängerkatzen müssen immer mal wegen Wunden oder anderen Verletzungen mit einer Narkose rechnen. Und da sind wir doppelt froh, wenn wir beim jährlichen Check mit Blitzezähnchen aufwarten können :D

:cu: Suse

bosso
24.11.2006, 16:27
Hallo
Ich hab da nun schon ne ganze Weile mitgelesen,da meine Katze auch langsam Zahnstein bekommt.
Aber ich kann nirgens rauslesen wo man das OROZYME Zahnpflege-Gel bekommt.
Muss ich das beim Tierarzt holen:?:
Ich bitte um Aufklärung:wd:

Suse
24.11.2006, 17:25
Hallo
Ich hab da nun schon ne ganze Weile mitgelesen,da meine Katze auch langsam Zahnstein bekommt.
Aber ich kann nirgens rauslesen wo man das OROZYME Zahnpflege-Gel bekommt.
Muss ich das beim Tierarzt holen:?:
Ich bitte um Aufklärung:wd:

Hallo Carmen,
Du bekommst es bestimmt beim TA.
Ich habe es hier:



bestellt.

:cu: Suse

bosso
24.11.2006, 18:09
Hallo Suse
Vielen Dank für die Info:tu:

Suse
28.11.2006, 16:13
In einem anderen Thread hatte ich gerade den Eindruck, daß einige vielleicht garnicht wissen, was in Dentisept enthalten ist.
Der Wirkstoff Chlorhexidin ist ein Antibiotikum. Dadurch wirkt das Gel gegen Bakterien und kann einen Rückgang der Zahnfleischentzündung bewirken.
Vielleicht kennt Ihr die Gurgellösung Hexoral. Das ist im Prinzip das gleiche.

:cu: Suse

domitilla
28.11.2006, 17:38
In einem anderen Thread hatte ich gerade den Eindruck, daß einige vielleicht garnicht wissen, was in Dentisept enthalten ist.
Der Wirkstoff Chlorhexidin ist ein Antibiotikum.

das kommt daher, dass manche das zeug nicht vorher selbst ausprobieren....... ;) ;) ;) :p

hast aber natürlich recht. :)
......aaaaaber: soweit hab ich ja zu anfang gar nicht gedacht.... empfohlen wird ja eine regelmäßige anwendung zur zahnsteinprophylaxe. aber rein prophylaktisch antibiotika einwerfen...ich weiß nicht....

jajaja *an-unpassender-stelle-philosophisch-werd* ...und weiter sind wir auf der suche nach dem heiligen gral der katzenhaltung (futter, zähne, vorsorge....). sollten mein mann und ich irgendwann kinder in die welt setzen, werd ich bestimmt so ne mutter, die wegen jedem nieser zum arzt rennt und 1000 schlaue kinderratgeber am tag liest....*fürchterliche-vorstellung*....:D

gruß
sandra :cu:

Drottning
28.11.2006, 17:47
Also ein Antibiotikum prophylaktisch geben halte ich für äußerst bedenklich! Warum füttert ihr nicht einfach immer wieder mal ein Stück rohes Fleisch? Das ist auch gut für die Zähne!

Suse
28.11.2006, 19:04
Also ein Antibiotikum prophylaktisch geben halte ich für äußerst bedenklich! Warum füttert ihr nicht einfach immer wieder mal ein Stück rohes Fleisch? Das ist auch gut für die Zähne!

Meine beiden sind Freigänger und begnadete Mäusefänger. Fressen also genügend rohes Fleisch mit Knochen + Fell (sollte also alles zahnreinigend sein). Bei manchen Katzen scheint das nicht auszureichen.
Das mit dem AB sehe ich nicht so eng.
Es wird ja nur eine kleine Menge Zahngel aufgetragen. 1g Zahnpasta enthält 2mg Chlorhexidin.
Es handelt sich ausserdem primär um eine lokale Anwendung.
Ich werde es auch nur kurmässig anwenden.

:cu: Suse

Suse
28.11.2006, 19:05
das kommt daher, dass manche das zeug nicht vorher selbst ausprobieren....... ;) ;) ;) :p

gruß
sandra :cu:

:D :D :D

Polyfee
29.11.2006, 11:54
Liebe Leute! :floet: :?:

Chlorhexidin ist kein Antibiotikum, sondern ein Antiseptika! Das ist ein himmelweiter Unterschied.;)

Bei einer Parodonthosebehandlung beim Mensch darf gar kein Antibiotikum verwendet werden; darum darf man auch keine Parodonthosebeh. durchfürhren, solange sich ein Eiterherd im Mund befindet.:s:

Chlorhexidin wird beim Zahnarzt verwendet (nur heisst`s da Chlorhexamed und ist mit Alkohol). Es wirkt halt auch vorrübergehend ein wenig betäubend, aber schaden tut`s den Katzen bestimmt nicht.:bow:

Ich würde meinen Katzen auch kein Antibiotikum geben, wenns nicht wirklich nötig ist. Aber bei der Dentisept ist ja auch kein AB drin. :rolleyes:

goldsteinchen
29.11.2006, 14:10
Tach zusammen, also da ich ja Zahnarzthelferin bin, würde ich meinen Katzen kein Chlorhexidin oder Chlorhexamed geben. Auch der Mensch soll dieses mittel nicht dauerhaft anwenden. Außerdem ist Chlorhexamed das gleich wie Chlorhexidin die Namen sind nur unterschiedlich , weil es unterschiedliche Firmen sind, und in beiden ist Alcohol enthalten. Einen nebeneffeckt hat es auch noch und zwar verfärbt Chlorhexamed/din die Zähne, sprich man hat dann braune farbablagerungen auf den Zahnoberflächen. Mit H2O2 zu spülen ist kein problem , das wird gut vom körper abgebaut( wenn es geschluckt wird).

domitilla
29.11.2006, 15:33
ein frohes "hallo" an die zahnsteinbekämpfungsfront! :)

gestern abend vorm schlafengehen hatte dentisept premiere..... wow... das war.... interessant! :D

zuerst haben lauri und schrödinger mal interessiert an der offenen tube geschnuppert. wir waren alle einer meinung: "sowas vanilliges haben wir noch nie gerochen." mannomann, das zeug duftet echt wie eine wagenladung vanillekipferl...

dann scheinen sie aber nicht nur die vanille, sondern auch den braten gerochen zu haben und sind schleunigst abgehauen.:floet:

während ich dann die tube startklar gemacht hab, hatte mein göga die ehrenvolle aufgabe, einen der beiden delinquenten einzufangen... das hat ca 10 minuten gedauert :D

irgendwie haben wir es dann doch irgendwann geschafft, die beiden mit dem zeugs zu beschmieren. ich hab ne "gemischte technik" aus applikatorbenutzung und meinem finger benutzt, um dieses unglaublich klebrige zeug in die katzenmäulchen reinzubekommen. war nicht ganz so einfach, weil das dentisept besser pappt als sekundenkleber. :eek:

uiuiui, nach dem ganzen prozedere war ich zwar froh, etwas für die zahngesundheit meiner fellinger getan zu haben. die herren lauri und schrödinger waren jedoch ziemlich stocksauer... schrödinger hat sogar auf unser allabendliches treteln-schmusen-ritual verzichtet :0( ;)

ich hoffe, dass das zeug nun wenigstens gut wirkt, wenn ich dafür schon mit nichtbeschmusen seitens meiner katzen gestraft werde!! ;) :D


viele grüße
sandra :cu:

Suse
29.11.2006, 16:15
, wenn ich dafür schon mit nichtbeschmusen seitens meiner katzen gestraft werde!! ;) :D


viele grüße
sandra :cu:

Hallo Sandra,
deswegen benutze ich nur den Aplikator, das geht ratz fatz und das wissen beide inzwischen auch. ;)
Wenn ich den Finger zuhilfe nehmen würde, hätte ich am Ende auf dem Finger wohl mehr zahnpasta, als beide auf ihren Zähnen.

:cu: Suse

@ Polyfee

:bow: :bow: :bow:

domitilla
29.11.2006, 20:29
Wenn ich den Finger zuhilfe nehmen würde, hätte ich am Ende auf dem Finger wohl mehr zahnpasta, als beide auf ihren Zähnen.

:cu: Suse

ähhh... ja! kann nur bestätigen, dass das wirklich so ist!! ;) :D aber was solls, setz ich halt am finger keinen zahnstein an.... :man: :D

gruß
sandra :cu:

mk75
01.12.2006, 08:26
Guten Morgen,

ich war gestern zur ganz normalen jährlichen Impfung und durch checken beim TA und was mir gar nicht aufgefallen war (schäm), Aladin (3,5 Jahre) hat 2 entzündete Zähne, bzw. das Zahnfleisch ist bei den beiden Zähnen völlig entzündet und als der TA dann dran ging um den Schmerztest zu machen, hat es auch gleich angefangen zu bluten.
Zahnstein hat er ganz leicht, aber daran scheint die Entzündung eigentlich nicht zu liegen. Der TA meinte auch, dass die beiden Zähne (sind diese kleinen länglichen "Backenzähne) auch nicht ganz so optimal aussehen und dass das öfters bei Katzen aufgrund eines Gendefekten auftritt. Aladin hat vermutlich nicht das optimale Genmaterial von seinen Eltern vererbt bekommen, was wir ja auch bei seiner Blasensteingeschichte schon vermutet haben.
Von einer AB Behandlung rät der TA mir ab und meinte die Zähne besser ziehen, damit zum einen die restlichen nicht angegriffen werden und zum anderen wäre das auf lange Sicht gesehen der beste Weg, außerdem wären diese Zähne nicht wichtig. Mein TA halte ich für sehr gut, aber der schnelle Schritt zur OP hat mich dann doch im nachhinein etwas irritiert. Aber ich will Aladin auch keine wochenlange Behandlung zumuten und dann doch die OP. Er hat letztes Jahr genug gelitten.
Ich werde auf jeden Fall dieses H2O2 Zeug ausprobieren, damit er in Zukunft vielleicht nichts mehr bekommt und Jeanie hat auch leichten Zahnstein.
Aber ich frag mich, ob ich das jetzt schon am Wochenende ausprobieren kann und doch versuchen soll, ob die Entzündung damit weg geht, oder am Dienstag zum OP und erst danach anfangen.
Fressen tut er noch ganz normal, deshalb hab ich auch nichts gemerkt, bin aber am überlegen ob ich ihm nicht was homöopathisches geben soll, da er ja auch jeden Fall Schmerzen habe muss. In meinem schlauen Buch steht was von Mercurius D12 oder Hepar sulfuris C30, eventuell auch Traumeel-Tabletten. Er tut mir richtig leid, mein Dicker und da ich nun das erste Mal Zahnprobleme bei einer Katze habe, wäre ich um jeden Rat dankbar, was ihr an meiner Stelle machen würdet.

Viele Grüße
Micha

domitilla
01.12.2006, 08:57
Hallo Micha,

ich würde der H2O2 + Dentisept-Geschichte eine Chance geben. Wie sich Polyfee angehört hat, hat zumindest eine Katze von ihr enorme Probleme mit Entzündungen gehabt und sie hat es mit dieser Behandlung gut in den Griff bekommen.
Nach den Angaben von Polyfee, die ich durch meine Tä bestätigt bekommen habe, sollte man die Anwendung 3 Wochen machen (1 Woche H2O2, dann Dentisept). Das ist zum einen nicht lange und jeder "Eingriff" dauert auch echt nur ne Minute. Es ist also für die Katzen nur mäßig schlimm.

Ich würde an deiner Stelle zuerst diesen Weg versuchen.
Wenns aber nicht besser wird oder die Entzündnungen nach der evt. erfolgreichen Behandlung schnell wieder zurückkommen, kannst du immer noch die Zähne ziehen lassen.


Viel Erfolg mit den Beißerchen!
Gruß
Sandra

Suse
01.12.2006, 12:25
Micha, teste es unbedingt. Setze Dir ein zeitliches Limit, z.B. 4 Wochen. Wenn nach 2 Wochen H2O2 + 2 Wochen Dentisept, keine deutliche Besserung eingetreten ist, kannst Du die Zähne immernoch ziehen lassen. Die Anwendung ist wirklich ganz leicht und dauert pro Katze keine 5 Sekunden.

Meine erste Zwischenbilanz lautet:
Bei Mickey sind die Spitzen von den hinteren Zähnen wieder weiss, oben sitzt der Zahnstein aber noch dick drauf. Zahnfleisch war eh nicht entzündet.
Bei Maja ist der Zahnfleischsaum immernoch rot, aber nicht mehr dunkelrot sondern nur noch hellrot. Die Entzündung klingt also langsam ab.

Ich habe noch eine Zahnpasta hier ohne das Chlorhexidin. Wenn die Zähne wieder in Ordnung sind nehme ich die vielleicht abwechselnd mit Dentisept. 1x/Woche Dentisept und 1X/Woche die andere. Mal sehen.
Jedenfalls mache ich "10 Kreuze" wenn ich beiden dadurch eine Narkose ersparen kann.

:cu: Suse

mk75
01.12.2006, 13:07
Hallo ihr zwei,

also ihr seit der Meinung OP-Termin erst mal absagen und selbst probieren....

OK, werde gleich in der Apotheke anrufen und auch das homöopatische Mittel mitbestellen und ihm das geben.
Nun die Frage, wie oft pro Tag das H2o2 zeug drauf schmieren????
Mit Wattestäbchen die Zähne einfach vorne abreiben, reicht das ober muss ich auch von hinten ran.
Wo krieg ich das andere zeug her???

Aladin ist eine sehr große schwere Katze mit viel Kraft, d.h. ich werde ganz schön Schwierigkeiten bekommen. Nach wieviel Tagen müsste ich eine Verbesserung sehen????? Da ich i.M. 2 Wohnsitze habe und ich nur unter der Woche in der Nähe meines TA's bin, kann ich es mir kaum erlauben, das ganze richtig aktu werden zu lassen, dass ich am Wochenende gezwungen wäre zum TA zu gehen...., das ist i.M. leider so mein Problem.....

Viele Grüße
Micha

mk75
01.12.2006, 13:31
So hab grade mit der Apotheke gesprochen, hab das H2O2 bestellt und 50 Tabletten Traumeel. Ab heute Abend fangen wir damit an, jetzt muss ich von euch nur noch wissen wie oft ich das mit dem H2O2 machen muss und wo ich die Paste her bekomme, die bestell ich dann nächste Woche.
Beim TA ruf ich nachher an und sag den OP Termin erst mal ab, könnt ihr mir sagen wie sehr ansatzweise die Schmerzen für Aladin sind?
Fressen tut er ganz normal, am Kopf streicheln auch, nur wenn man in den Mundbereich kommt, zuckt er weg. Sonst ist er vom Verhalten her auch normal..... ich will auf keinen Fall, dass er zu lange zu große Schmerzen hat.
Das hatten wir letztes Jahr und es war der Horror, danach war mein Kater monatelang nicht mehr der selbe...

viele Grüße und Danke
Micha

domitilla
02.12.2006, 14:10
Hallo Micha,

wie lange es dauert bis du Ergebnisse sehen solltest, kann ich dir leider nicht sagen, weil ich die Behandlung selbst erst zum ersten Mal mache und daher keiner Erfahrung habe.

Das H2O2 trägst du einmal am Tag mit einem Wattestäbchen auf. So flächendeckend, wie es die Katze zulässt ;)

Ich hab bei meinen beiden Katern ca 7 Tage das H2O2 angewendet, aber zwischendurch eine 2tägige Pause eingelegt.
Meine Tä hat mir (siehe auch die Beschreibung von Polyfee am Anfang des Threads) geraten, das H2O2 eine Woche lange zu verwenden und dann auf das Dentisept umzusteigen.

Das Dentisept-Gel wird dann mittels Applikator alle 2 Tage auf die Zähne aufgetragen. Insgesamt 2 Wochen lang.

Wie gesagt, wie lange es dauert bis ein Ergebnis zu erkennen ist, weiß ich noch nicht. Wir tragen heute erst das 3. Mal Dentisept auf.
Dentisept bekommst du beim Ta. Meine Ärztin hatte es vorrätig. Ob man in ner Apotheke auch Tiermedizin bestellen kann, weiß ich nicht, hab ich nämlich noch nie gemacht. Denke aber doch?!? :?:
Suse hat das Dentisept aber -glaub ich- übers Internet bestellt.

viele Grüße
Sandra :cu:

mk75
03.12.2006, 21:50
Hallöchen,

danke schön für die ganzen Tipps.

Suse kannst du mir sagen woher du die Paste hast? Mein TA ist einige km entfernt, da wäre bestellen besser.

Das mit dem einschmieren lief heute einigermassen. Gestern und Freitag war ne Katastrophe, aber was sein muss, muss sein, ich probier es jetzt bis übernächste Woche und wenn es nicht hilft dann halt die OP.

So ich meld mich morgen wieder.

viele Grüße Micha

mk75
04.12.2006, 16:52
So die Zahnpasta ist bestellt, ich denke die kommt dann auf ende der Woche.

Ich hab mir jetzt auch überlegt, dass ich wenn ich das mit Aladin in den Griff bekomme, wohl bei meiner Kätzin die selbe Prozedur machen werde. Sie hat leichten Zahnstein und der TA hat schon angedeutet, dass wohl nächstes Jahr mal ein Termin zum entfernen fällig wäre. Wenn ich das mit den Mitteln verhindern kann, dann wäre das vielleicht eine Möglichkeit. Auch wenn mir noch völlig unklar ist, wie ich die Behandlung bei ihr hin kriegen soll. Aladin ist schon schwierig aber Jeanie ist extrem scheu und verdammt wendig.

Ich halte euch auf dem laufenden, bisher hab ich jetzt bei Aladin noch keine Veränderung festgestellt, das Zahnfleisch unter den beiden Zähnen ist nach wie vor blut-rot.

viele Grüße
Micha

kater12
07.12.2006, 12:03
Hallo!
Bisher habe ich nur still mitgelesen. Aber da ich meiner Katze eine Vollnarkose ersparen möchte behandel ich sie seit 3 Tagen mit 3% Wasserstoffperoxid-Lösung. Bisher habe ich aber noch keine Besserung festgestellt.
Wie sieht es denn bei Euch aus? Ihr macht das ja schon ein paar Tage länger.
Das Zahnfleisch meiner Katze ist immer noch stark entzündet.
Wann kann man denn mit einer Besserung rechnen?

LG,Birgit

mk75
07.12.2006, 12:39
Hallo Birgit,

ich behandel Aladin jetzt seit Freitag letzter Woche und die Entzündung ist immer noch vorhanden, aber es blutet nicht mehr und ist auch nicht mehr so rot wie vorher. Wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe, dann bekämpft nicht das H2O2 alleine die Entzündung sondern eher die Zahnpasta, die man nach der Woche anwenden soll. Die wirkt speziell gegen die Entzündung. Das H2O2 soll den Zahnstein entfernen, damit die Entzündung überhaupt effektiv behandelt werden kann. So jedenfalls hab ich die Logik der beiden Mittel verstanden
Ich geb meinem Kater noch zusätzlich was homöopatisches zum Entzündung abklingen, Traumeel-Tabletten, gibts in der Apotheke für ca. 6 Euro 50 Stück, davon eine halbe bis ganze Tablette 3 mal täglich. Mit einem Löffel zu Pulver zerdrücken und übers Futter, fressen eigentlich alle Katzen problemlos mit. Ich geb es Aladin einmal morgens mit dem Futter, einmal Abend mit dem Futter und bevor ich ins Bett geh noch ein Stückle Hähnchenbrust mit Tablette. Klappt ganz gut.

Viele Grüße und gute Besserung fürs Katerle

Micha

kater12
07.12.2006, 13:38
Hallo!
Jetzt bin ich doch etwas verwirrt. Auf der Flasche des H2O2 die ich mir in der Apotheke besorgt habe, steht dass es bei Zahnfleischentzündungen eingesetzt werden kann und desinfizierend wirkt. Darum müsste man doch rein theoretisch die Entzündung nur mit H2O2 in den Griff bekommen!?
Ich hab mir dieses Dentisept im Internet bestellt und es sollte rechtzeitig bei mir ankommen. Jedoch hab ich da so meine Zweifel, ob ich es schaffe es bei meiner Katze anzuwenden. Das mit dem H2O2 ist schon die reinste Katastrophe.
Es mit einem Wattestäbchen aufzutragen ist bei ihr der reinste Selbstmord. Obwohl sie in eine Decke eingewickelt war hat sie es geschafft eine Pfote zu befreien, mir eine nette Verzierung auf meiner linken Wange zu hinterlassen und mir kräftig in den Finger zu beißen. Ich habe einfach ein paar Hände zu wenig.
Darum verwende ich jetzt ein kleines Stück Schwamm, dass auf einen flachen Stiel von einem Löffel aufgespießt ist. Wenn ich ihr den Schwamm in den Mund stecke, dann sind meine Finger nicht in greifbarer Nähe und da sie wie wild auf dem Schwamm herumbeißt, verteilt sich das Zeug richtig gut in ihrem Mund.
Da mein Kater ebenfalls Zahnstein mit einer leichten Entzündung hat, behandel ich ihn gleich mit, aber er macht nicht so einen Aufstand.

Das mit dem Traumeel hört sich interessant an, ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, die Behandlung damit noch zu unterstützen.

Bis dann, Birgit

domitilla
07.12.2006, 15:38
hallo,

so, nachdem wir jetzt das H2O2 angewandt haben und auch schon 4x das dentisept draufgetan haben, muss ich sagen, dass ich ein kleines bißchen enttäuscht bin. :schmoll:
schätze aber, dass das an mir liegt und ich wohl insgeheim die eier legende wollmilchsau erwartet habe. :rolleyes:
es ist wohl alles ein bißchen besser geworden, aber zahnstein ist immer noch drauf und die dünne rote linie am zahnfleischrand wird auch nimmer weniger.
vielleicht sieht man die wirkung aber auch nur nicht so doll, weil weder der zahnstein noch die entzündung total schlimm waren.:?:

wie sieht's bei euch aus?

gruß
sandra :cu:

mk75
07.12.2006, 16:18
Hallöchen,

ich würde mal sagen, man muss dem ganzen schon 14 Tage zeit geben und dann entscheiden, inwieweit es gewirkt hat.
Ich wickel Aladin in ein Handtuch ein und knie mich dann sozusagen über ihn, klemme ihn dann zwischen die Oberschenkel und verschränke meine Füße damit er mir nicht nach hinten abhauen kann. Damit klappt es ganz gut und es reicht dann eine freie Hand.
Wunder gab es jetzt bei mir bisher auch nicht aber ich meine die Entzündung ist schon wesentlich besser wie vorher vor allem blutet es halt nicht mehr, das war die ersten beiden Tage, sobald ich mit dem Wattestäbchen dran kam fing es gleich an.

Mal schauen wie es dann ende nächster Woche ist, da muss ich mich entscheiden, ob ich Aladin nicht doch noch operieren lasse, oder die Entzündung soweit im Griff habe. Ich bin an Weihnachten dann 14 Tagen mit den Katzen bei meinem NG und da hab ich noch keinen TA und wenn er dann ordentlich Probleme kriegen sollte hab ich ein Problem.

Grüße
Micha

Suse
07.12.2006, 21:39
http://forum.zooplus.de/showthread.php?p=730982#post73 0982

;) Suse

absinth
08.12.2006, 04:48
Keine Ahnung ob das hier schon jmd. geschrieben hat, aber ich habe heute im Drogeriemarkt Müller 250ml H2O2 Lösung 3%tig, für 2,29€ erstanden. Steht bei den Putzmitteln, steht aber explizit drauf, dass es zum Mundspülen gedacht ist. Meine hier höhere Preise gelesen zu haben. Nur so als Tipp :)

Polyfee
08.12.2006, 16:20
:cu: Hallo Leute

Hmm, :?: muß mich schon wundern, welch Verwirrung hier entstanden ist.

Das H2O2 desinfiziert und reinigt das Zahnfleisch (es schäumt richtig auf, so
lange sich noch eine akute 'Entzündung befindet) und es löst den Zahnstein
an, sodass er leichter Abgeht.
Das Dentisept löst ihn aber NICHT an. Darum wäre es gut, 1 Woche H2O2, dann 1 Woche H2O2 und Dentisept und dann nur noch Dentisept
anzuwenden.
Wenn der Zahnstein angelöst ist und man schmiert das Gel drauf und die Katze schleckt lange mit ihrer rauhen Zunge herum, dann geht der Zahnstein mit weg!

Also ich kann nur nochmal betonen. Wir haben jetzt immer gesunde Beißerchen. Jerry hatte vor ein paar Tagen wieder ein leicht gerötetes Zahnfleisch und leicht Zahnstein. 2 Tage H2O2 und Dentisept und siehe da:
Ist wieder alles gut! :D

Also bei der Apotheke hat das H2O2 (100 ml) nur 90 Cent gekostet.;)

Gebt ihr euren Katzen eigentlich auch hin und wieder Dentabits?

kater12
10.12.2006, 18:27
Hallo!
Kann man die Behandlung mit H2O2 unter Umständen auch läger in Kombination durchführen, oder gibt es da eine Zeitliche Begrenzung? Ich frage da ich wohl hier einen schweren Fall zu Hause habe. Die Entzündung bei meiner Katze ist die ersten 3 Tage etwas besser geworden (hat jedenfalls nicht mehr geblutet), aber gestern hab ich einen Tag ausgesetzt und jetzt blutet es wieder. Das Zahnfleisch ist immer noch stark entzündet. Irgendwie seh ich keine Besserung.
Zeigt sich die Besserung erst, wenn man die Zahncreme anwendet?
Ich bin im Augenblick echt am Überlegen, doch den TA unter Vollnarkose heranzulassen. Wenn ich mir überlege meine arme Katze noch über 2 Wochen weiter zu behandeln (da sie es soooooo gerne mag) und es bringt dann doch nichts.........
Klar, so was braucht seine Zeit, aber irgendwie hab ich mir mehr davon versprochen.

Wie sieht es denn bei Euch aus? Tut sich da etwas?

domitilla
10.12.2006, 22:45
Hallo,

meine tä meinte, dass die wirksamkeit dieser behandlung auf die ausmaße des zahnsteins ankommt. wenn der zahnstein allzu massiv auf den zähnen hockt, kann man wohl nur durch h2o2 + dentisept keine blitzsauberen, strahlend weißen zähnchen hervorzaubern.

vielleicht lässt du mal deinen ta draufschauen und ggf eine entfernung unter narkose machen. dann sind die zähnchen schön sauber und du kannst anschließend durch die anwendung des dentisept-gels eine neubildung verhindern/verzögern.

ich werde meinen beiden nun eine 3wöchige ruhe gönnen (schrödinger hatte es nämlich gerade böse im magen, da will ich nicht noch weitere medis draufschütten) und anschließend wieder starten. sollte ich dann aber kein befriedigendes ergebnis erzielen, höre ich damit auf und lasse, wenn der zahnstein ein bedenkliches ausmaß erreicht hat, ne säuberung durchführen.


viele grüße
sandra :cu:

mustangbln
11.12.2006, 12:33
hey ihr lieben!!
habe nun die ganze zeit sehr gespannt gelesen u finde es super.
war erst letzte woche mit meiner süßen u ta meinte sie waere dran mit zahnstein, da müßte man unbedingt was tun!!!
werd heut gleich zur apotheke eilen u das zeug holen....mal sehen ob es hilft. gott sei dank lässt sie die krallen drin!!!vielleicht hilft es ja wirklich u wir ersparen ihr die narkose.
wir haben sie noch nicht sehr lang, sie ist ne weiße perser mix - hat wohl auch sehr kleine zähne u da wohl auch nicht alle.
ta meinte dies waere normal bei dieser rasse???stimmt das???
naja sie ist einzig artig - hat ja auch zwei unterschiedliche augen ;-) u ne allergie auf hefe u getreide,,,
kann mir da jemand helfen???

danke u viel erfolg euch ;-)

mk75
14.12.2006, 09:25
Hey mustangbln,

ich kann dir leider keine Info bzw. Antwort geben.

@all
Hab noch eine allg. Frage, ich geb jetzt seit 2 Tagen H2O2 und die Paste zusammen, davor eine Woche H2O2. Ich hab den Eindruck, dass es besser wird, aber die Entzündung an den beiden betroffenen Zähnen ist noch vorhanden, die Augen sind aber nicht mehr so betroffen. Aladin hatte die ganze Zeit immer jeden Tag am Auge Sekret hängen, das ist kaum noch, also ich denke wir sind auf dem richtigen Weg und das Traumell geb ich ja auch noch.
Nun hab ich aber echt ein Problem mit der Paste, die klebt ja ohne ende und ich schaffe es nicht sie ins Zahnfleisch einzumassieren.
Somit drücke ich ihm nur ein Strang Paste aufs Zahnfleisch und weiß aber nicht ob das dann lange dort bleibt, er schleckt danach ziemlich heftig....
Wie macht ihr das???
Mich würde auch mal interessieren, wieviele Wattestäbchen ihr pro Anwendung mit dem H2O2 verwendet, bei mir sind es so ca. 3 Stück, ich versuch über alle Zähne einmal drüber zu gehen und über die betroffenen immer mindestens 2 mal.

Viele liebe Grüße
Micha
Jeanie und Aladin

domitilla
14.12.2006, 10:37
Hallo Micha,

ich habe genau einmal versucht, das Gel mit dem Finger einzumassieren. Danach hatte ich mehr Dentisept abbekommen als das liebe Katerlein. :rolleyes:
Daher mache ich es wie du: Mit dem Applikator auftragen und hoffen, dass genug hängen bleibt. Meine Tä meinte aber, dass das Zeug dermaßen klebrig ist, dass auf jeden Fall genug an Zahnfleisch und Zahn zurückbleibt, um dort noch etwas zu wirken.

@Polyfee: Dein Tipp greift immer mehr um sich! :) Nicht nur hier im Forum werden nun Katzenzähnchen in Eigenregie gereinigt. Der Kater meiner Nachbarin hat echt extrem entzündetes Zahnfleisch und viel Zahnstein. Hab ihr deinen Tipp gegeben und sie war total happy, ihrem Kater vielleicht den Ta ersparen zu können. Sie versuchts jetzt auch mit H2O2 und Dentisept.

@all: Hat eigentlich das H2O2 ein Haltbarkeitsdatum? Bewahre meins in einem kleinen Marmeladenglas mit Schraubdeckel auf. Was meint ihr, wie lange ich das noch anwenden kann?


Gruß
Sandra :cu:

Suse
14.12.2006, 15:47
@all: Hat eigentlich das H2O2 ein Haltbarkeitsdatum? Bewahre meins in einem kleinen Marmeladenglas mit Schraubdeckel auf. Was meint ihr, wie lange ich das noch anwenden kann?


Gruß
Sandra :cu:

Ich glaube es ist "unbegrenzt" haltbar. Wichtig ist nur, daß man nie mit einem gebrauchten Wattestäbchen hineintaucht.
Ich habe mir eine winzige Menge abgefüllt - könnte ja auch mal sein, daß ich im Gefecht das Fläschchen umschmeisse ..... dann habe ich eben nur 10ml verschüttet.
So, zu den Wattestäbchen: Mickey hält inzwischen fast ganz still, aber sobald ich mit dem Stäbchen an die Zähne komme, beisst er sofort drauf. Ist ja auch nicht gerade Sinn der Sache. Also weiterüben :D
Die Zahnpasta gebe ich auch direkt auf die Zähne - rechts und links hinten einen kleinen Klecks.
Erfolge? Naja, Majas Zahnfleisch ist nur noch ganz leicht entzündet ..... der Zahnstein muss nun intensiv mit dem H2O2 behandelt werden.
Der allergrösste Fortschritt ist erstmal, daß Mickey sich nun ohne Probleme ins Mäulchen schauen lässt. DAS ist ja schonmal viel wert und man kann darauf aufbauen.

:cu: Suse

mk75
14.12.2006, 16:13
Na dann bin ich ja beruhigt, ich dachte nur ich wäre zu blöd die Paste zu verteilen. Dann mach ich das weiterhin wie gewohnt, erst mit H2O2 die Zähne abreiben und dann ein Strang Paste aufs Zahnfleisch.
Aladin findets nicht gut, aber im eingewickelten Handtuch krieg ich es einigermaßen gut hin, er hat mittlerweile eh kapiert, dass es nichts bringt sich zu wehren und er das ertragen muss.
Bis zur 2. Januarwoche geb ich dieser Behandlung jetzt noch eine Chance, wenn die Entzündung bis dahin nicht weg ist, werden die beiden Zähne gezogen und ich werde danach aber auf jeden Fall immer mal wieder die Zähne reinigen und behandeln, damit wir einen weiteren Zahnverlust vielleicht verhindern können.

Bei mir hat die Apotheke auf meine Flasche H2O2 drauf geschrieben, dass es bis 31.12.06 haltbar wäre.....

Viele Grüße
Micha

Katzenmammi
14.12.2006, 17:35
... und meine Apotheke hat mir für 30 ml 4,50 EUR abgeknöpft :eek: !!!! Da habe ich genau zwei Fläschchen gekauft - das erste und das letzte. Hätte besser vorher gefragt.

Wir testen es nun den 4. Tag, meine Hände sind übel zerkratzt, der Katzenpappi ist keine echte Hilfe, der hat nur Angst vor den beiden und mir fehlen immer irgendwie 2 Arme. Aber das klappt schon! Zur Zeit schäumen beide Katzen - H2O2-technisch gesehen ;) - wenn ich sie einpinsele. Ich gieße immer etwas in eine Untertasse und die habe ich mit mehreren Wattestäbchen griffbereit. So langsam kommt da Routine rein.

Gruß

mk75
14.12.2006, 19:30
Also 4,50 Euro ist zu teuer, bei mir haben 50 ml 1,50 Euro gekostet.

Probier es mal mit einem großen Handtuch, das legst du deiner Katze auf den Rücken, dann hin knien, die Katze mit Handtuch zwischen die Oberschenkel nehmen. Beine verschrenken, damit Katze nicht hinten raus kann und etwas nach unten gehen, damit die Katze nicht mehr abhauen kann. Das Handtuch vor der Brust zusammen schlagen und mit den Knien fixieren, damit die Katze die Pfoten nicht raus bekommt. Dann mit einem Arm die Katze leicht fixieren und eine Hand hast du frei für die Behandlung. Mit etwas Übung so beim 3 Versuch klappt das innerhalb von Sekunden und die restliche Behandlung geht dann auch recht schnell. Die ersten beiden malen dachte ich das wird ja Horror, aber dann gings ganz gut.
Da brauchst du keinen Mann ;) meiner wäre auch keine Hilfe ;)

Viele Grüße
Micha

Suse
14.12.2006, 19:57
Ich habe für 200ml in der Apotheke 3,50 bezahlt - und DAS finde ich schon astronomisch teuer.

:cu: Suse, die Zahnpflege nur bei schlafenden Katzen ausübt :D bis die, die Augen richtig offen haben sind die Backenzähne mit Dentisept eingekleistert.:floet:

Katzenmammi
14.12.2006, 21:29
Anscheinend haben unsere beiden hier mitgelesen und schämen sich, weil sie sich so mädchenmäßig anstellen ... :cool: - heute ging es ziemlich problemlos. Und ich finde, es sind erste Erfolge sichtbar. Das Zahnfleisch ist insgesamt weniger rot und auch der rote Rand wird besser.

Gruß

Suse
15.12.2006, 10:13
Anscheinend haben unsere beiden hier mitgelesen und schämen sich, weil sie sich so mädchenmäßig anstellen ... :cool: - heute ging es ziemlich problemlos. Und ich finde, es sind erste Erfolge sichtbar. Das Zahnfleisch ist insgesamt weniger rot und auch der rote Rand wird besser.

Gruß

Wieviel H2O2 verwendest Du pro Behandlung? Bei mir hat gestern nichts geschäumt. :?:

:cu: Suse

Katzenmammi
15.12.2006, 12:12
Hallo Suse,

ich nehme so viel, daß sich ein Wattestäbchen vollsaugt. Pro Mäulchen geht dann eins (davon aber nur eine Seite) drauf. Irgendwer hatte hier geschrieben, daß es solange schäumt, wie Bakterien da sind.

Gruß

Katzenmammi
16.12.2006, 19:42
So, heute kam das Orozyme. Hab aber schon gedacht, daß das besser haftet - das ist ja in nullmommanix wieder abgeschleckt!

Gruß

Katzenmammi
16.12.2006, 19:50
:wd: :wd: :wd: :wd: Dafür hab ich grad bei Lucca ein Stück Zahnstein abknipsen können !!! :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:

Suse
16.12.2006, 20:10
:wd: :wd: :wd: :wd: Dafür hab ich grad bei Lucca ein Stück Zahnstein abknipsen können !!! :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:

:wd: :wd: :wd: %-) %-)

suuuuuuuuuuuper

petra t
16.12.2006, 21:31
Sorry, wenn ich mich mal einmische. Ich habe gesehen das meine Katze Zahnfleischbluten hat. ( lautTA ist der Zahnstein ihr geringstes Problem). Sie ist nicht sehr viel aber seit ein paar Tagen ganz verrückt nach Milch (1,5%) Deswegen habe ich gedacht das sie vielleicht nicht beißen kann.
Kann ich ihr das H2O2 trotz Zahnfleischbluten auf die Zähne geben?
Betäuben und Zahnstein entfernen ist ja nicht ungefährlich (Tinka ist schon 14)

Katzenmammi
17.12.2006, 11:19
Hallo Petra,

ich meine, weiter oben hat jemand so etwas schon erwähnt. Lies mal von Anfang an, dann müßtest Du es finden.

Gruß

Silberwölkchen
18.12.2006, 02:35
@petra_T: Die Frage habe ich mir auch gestellt: Darf man die Behandlung auch dann machen, wenn eine Entzündung schon da ist?

So richtig hier gefunden hab ich die Antwort nicht....aber gut, dass man hier auf sowas hingewiesen wird :)

Silberwölkchen
19.12.2006, 16:23
Hm. Also in der Apotheke wurde mir heute gesagt: H2O2-Lösung (die 3%ige) würde 3,99 Euro kosten (für 100ml). Ich werde noch eine andere Apotheke absuchen....aber seid ihr sicher, dass das Zeugs nur 1-2 Euro kostet?

absinth
19.12.2006, 16:51
Bei Drogeriemarkt Müller haben 250ml nur 2,29€ gekostet. Apotheken machen ihre Preise ja wie es ihnen gefällt. Aber ich glaub nicht, dass das Zeug so teuer ist.

petra t
20.12.2006, 07:38
Den Hinweiss auf den Drogereimarkt "Müller" finde ich sehr gut. Ich habe das H2O2 auf in der Apotheke gekauft. (und natürlich viel mehr bezahlt) War mir in dem Fall allerdings egal.

Silberwölkchen
20.12.2006, 12:22
Der Tip ist gut, bei Müller hab ich noch nicht geschaut...wo hast dus denn da gefunden (kann mich auch durchfragen, aber ich frag mich halt, obs unter Zahnpflege oder so steht *grübel* )

Polyfee
22.12.2006, 09:09
Vorallem wenn es blutet sollte man es drauftun!!! H2O2 lindert ja die Entzündung und stoppt die Blutung. Aber nicht erschrecken: Es kann dabei ziemlich schäumen! Aber es tut überhaupt nicht weh! Glaubt mir!

mk75
22.12.2006, 10:00
So bevor nun der Weihnachtsfeiertagstress los geht schreib ich nun auch noch mal kurz meine Erfahrungen.

Nach einer Woche H2O2 und jetzt knapp eine Woche H2O2 und Dentisept kann ich sagen, dass die Entzündung besser geworden ist. Aber doch noch bei beiden Zähnen vorhanden. Aladin lässt das ganze mittlerweile über sich ergehen, aber gefallen tut es ihm nicht. Ich bin mir nicht sicher ob wir nun damit die beiden Zähne retten können aber da er wohl schlechte Zähne hat werde ich die Behandlung in Zukunft immer wieder machen, damit wir die anderen Beißerchen so lange wie möglich behalten können. Heute fahren wir 3 für 14 Tage zu NG und ich denke das kriegen wir gut ohne TA hin, in der 2. Januar Woche gehts dann zum TA und wir entscheiden, ob doch noch OP oder nicht.
Also unterm Strich denke ich die Behandlung hat erfolgt aber ich habe die Befürchtung wir haben zu spät angefangen...... :0(

Viele liebe Grüße und frohe Weihnachten
Micha
Jeanie und Aladin

Katzenmammi
22.12.2006, 11:29
Vorallem wenn es blutet sollte man es drauftun!!! H2O2 lindert ja die Entzündung und stoppt die Blutung. Aber nicht erschrecken: Es kann dabei ziemlich schäumen! Aber es tut überhaupt nicht weh! Glaubt mir!

Dann frag ich mich nur, warum meine Katze ein Theater macht, als wolle ich ihr den Hals umdrehen! :rolleyes:

Sammys Schnute sieht toll aus - so gut wie nichts mehr entzündet und auch die Zähne sind fast sauber. Bei Lucca dauert es länger, aber auch da ist es wesentlich besser geworden.

Micha - ich drücke Dir die Daumen, daß es mit der Behandlung noch rechtzeitig war!!!!

Gruß

Silberwölkchen
22.12.2006, 19:17
Bei Drogeriemarkt Müller haben 250ml nur 2,29€ gekostet. Apotheken machen ihre Preise ja wie es ihnen gefällt. Aber ich glaub nicht, dass das Zeug so teuer ist.

Hieß es da auch "H2O2" oder unter welcher Bezeichnung hast du es gefunden?

Hab heute diverse Mundwasser gesehen, die alle antientzündlich wirken sollen, aber ich mache mir Sorgen, wegen der ganzen Zusatzstoffe und weil die ja für Menschen gedacht sind. Will meine Lütten ja nicht vergiften :sporty:

Suse
22.12.2006, 20:08
Sammys Schnute sieht toll aus - so gut wie nichts mehr entzündet und auch die Zähne sind fast sauber. Bei Lucca dauert es länger, aber auch da ist es wesentlich besser geworden.

Gruß

Exakt so siehts bei M+M auch aus.
Majas Entzündung ist komplett weggegangen, die Zähne ganz hinten haben noch etwas Zahnstein.
Mickeys Zahnfleisch war nie entzündet, aber er hatte stark ausgeprägten Zahnstein. Das ist wesentlich besser geworden.
Wielange darf man das H2O2 eigentlich anwenden? Ich benutze es jetzt seit 10 Tagen. Mit dem Zahngel habe ich noch nicht wieder angefangen.
Interessant fand ich, daß beide sich wieder mehr gewehrt haben, nachdem ich einen Tag die Behandlung ausgesetzt habe. Jetzt habe ich angefangen auch "einfach mal so zwischendurch" ins Mäulchen zu schauen. Sie sollen sich daran gewöhnen, daß das nichts schlimmes ist, ultrakurz dauert und auch wirklich nicht weh tut.

Also, weiss jemand, wielange man insgesamt das H2O2 anwenden darf?

:cu: Suse

Sheratan
25.12.2006, 18:51
Bevor ich das bei meinem Kater, dem ich eine erneute Narkose wegen Zahnstein liebend gerne ersparen würde, ausprobiere, habe ich noch eine Frage: Seid Ihr auch ganz sicher, dass der Zahnstein nicht nur wegen der bleichenden Wirkung des H2O2 "weg" geht, aber tatsächlich nur seine Farbe verändert, sprich weggebleicht wird? :?: Das Zeug ist ja auch im Blondiermittel drin und wie Ihr ja selbst schon sagt im Zahnbleichmittel...., also frag ich lieber nochmal nach :D ... Habe nämlich gestern mit einer Chemikerin aus meiner Verwandtschaft drüber gesprochen und die wollte sich zwar über den Zahnstein nicht äußern (weil sie das nicht wusste), aber betonte die Bleichwirkung des Mittels.

kater12
27.12.2006, 16:00
Hallo an alle der Zahnsteinbekämpfungsfront!

Hier mal ein kleiner Zwischenbericht von mir:
Mein Kater ist mittlerweile komplett Zahnsteinfrei (bis auf 1 Zahn) und es gibt auch keinen roten Rand am Zahnfleisch mehr! Juhu!
Meine Katze ist auch vom Zahnstein befreit, hat allerdings immer noch mit einer massiven Zahnfleischendzündung zu kämpfen. Drum geben ich ihr seid ein paar Tagen Traumeel Tabletten, was auch schon angeschlagen hat.

Scheint so als ob meinen Beiden eine Vollnarkose erspart bleibt!

Bis dann, Birgit

Katzenmammi
06.01.2007, 22:11
Hm, bei uns ist es zweigeteilt:

Sammys Zähne sehen besser aus, der Rand ist aber noch leicht rot. Bei Lucca halten sich Reste vom Zahnstein auf der einen Seite sehr hartnäckig. Leider scheint das H2O2 doch sehr zu brennen, ich habe eine panische Katze, die größten Schrecken in den Augen hat, wenn ich sie auf dem Arm habe und mit einem Wattestäbchen anrücke ... Wenn der letzte Brocken Zahnstein weg ist, dann wird mit Sicherheit auch das Zahnfleisch besser, auf der anderen Seite sind wir ja schon weiter.

Wenn ich Dentacur auftrage, meine ich, ist es besser als mit dem anderen Gel Orozyme. Jedenfalls werde ich wohl noch etwas brauchen.

Gruß

Suse
06.01.2007, 23:24
Jedenfalls werde ich wohl noch etwas brauchen.

Gruß

WIR werden auch noch etwas brauchen .......



........... weil wir (= ich), in den letzten 2 Wochen etwas geschludert haben;)

Aber die Tendenz lässt hoffen.

:cu: Suse

mk75
15.01.2007, 14:08
Aladin wird morgen doch operiert

Hey,

ich wollte mal kurz unseren Stand schreiben.

Ich hab den Eindruck, nachdem ich nur noch die Paste verwendet habe, ist die Entzündung wieder schlimmer geworden. Auf jeden Fall haben wir nun einen Monat nach Beginn, keine wesentliche Verbesserung und ich hab den Eindruck, dass Aladin doch Schmerzen hat.
Somit werde ich ihm nun morgen die beiden betroffenen Zähne ziehen lassen.
Danach werde ich mit dem H2O2 mal weiter machen da Aladin ja zu Zahnstein neigt und wohl nicht gerade die besten Zähnchen hat, da hab ich den Eindruck, dass es besser hilft wie die Paste.

Habe so gehofft, dass ich ihm die OP ersparen kann, aber das funktioniert wohl bei uns nicht.

Viele Grüße
Micha

Katzenmammi
15.01.2007, 14:15
Hallo Micha,

wir "hängen" auch - es ist zwar besser geworden aber die Entzündung geht eben nicht wirklich weg. Und sobald ich das H2O2 weglasse, wird es wieder schlimmer.

Wir wünschen Euch für die OP alles Gute!
Gruß

mk75
16.01.2007, 09:00
Guten Morgen,

ich hab Aladin gerade beim Doc abgegeben und er war natürlich nicht begeistert, erst kein Fressen und dann auch noch TA :b :-(0)

Der TA hat die Zähne noch mal genau angeschaut, die Entzündung ist zwar gegenüber Anfang Dezember wo es ja auch stark geblutet hat besser, aber doch noch stark vorhanden. Es haben sich auch Taschen gebildet und die krieg ich sicher nicht weg.
Außerdem muss ich meinem Kater auch langsam mal wieder etwas Ruhe gönnen, er ist mittlerweile ziemlich "scheu" geworden und mit der OP kann ich ihm jetzt wenigstens mal einen Monat Ruhe gönnen.
Danach werde ich dann alle paar Wochen das H2O2 machen um die restlichen Zähnchen zu erhalten.

viele Grüße
Micha

Ronjakatze
16.01.2007, 10:12
Hallo,

@ Micha
Alles Gute für die OP !!!

Also MEINE würden mich killen, wenn ich solche Aktionen mit ihnen starten würde..... *mooooord*

Heute morgen wollte ich unserem Kater "nur" zwei Knubbel aus dem Fell kämmen, da er vor dem Schwanzansatz zum Verfilzen neigt und entweder dort zum Putzen nicht hinkommt, oder - was ich eher vermute - einfach zu faul ist sich zum Putzen zu "verbiegen", da ein schlankes Tierchen.
Aber schon diese Kämmaktion war nur unter Einsatz von "Gewalt" durchzuführen und selbst ein "auf den Arm nehmen" ist für Silvester eigentlich schon "der Gipfel des Zwanges", da macht er sich völlig "steif" und der angewiderte Blick spricht Bände......:eek: :eek: :eek:
Bei Ronja ist es ähnlich, nur das Madam ggf auch ihre "Waffen" einsetzt und gerade mit den Krallen ihrer Vorderpfoten ist sie schneller als jede Klapperschlange......

Von daher bin ich heilfroh, daß mir anscheinend Eure Zahnprophylaxen erstmal erspart bleiben.......*uffzs*
Das tägliche Frischfleisch reicht den beiden wohl um Zähne & Zahnfleisch "fit" zuhalten.
Wir waren letzte Woche zum "Check", alles bestens, bloß Silvester hat anscheinend von Natur aus etwas dunklere Zähne als seine Schwester.
Ob der wohl heimlich raucht........ :?: :?: :?:

Auf alle Fälle meine Hochachtung, was Ihr alles auf Euch nehmt, um den Plüschpopo's TA-Behandlungen zu ersparen.
Sogar unter Einsatz von eigenem "Leib & Leben"........ :tu: :tu: :tu:

Liebe Grüße

Susanne

Katzenmammi
16.01.2007, 19:26
Hallo Micha,

wie geht es dem Patienten? Alles gut überstanden?

Gruß

Suse
16.01.2007, 20:53
Hallo Micha,
habt Ihr alles gut überstanden?
Solch` massiven Entzündungen sind auf "normalem" Weg wahrscheinlich kaum in den Griff zu bekommen. Und da diese auch auf den übrigen Körper übergehen können (Herz, Nieren) war Deine Entscheidung bestimmt richtig.
Aber der Versuch war`s wert und vielleicht kannst Du die restlichen Beisserchen ja retten.
Ich wünsche Dir, daß Aladin ganz schnell schmerzfrei ist. Er ist bestimmt froh, wenn die Entzündungen durch das Zähneziehen, bald abgeklungen sind.

:cu: Suse

mk75
17.01.2007, 08:59
Guten Morgen,

Aladin hat die OP gut überstanden. Der TA meinte nur, er hat 2 Narkosespritzen gebraucht. Sonst war aber alles ohne Probleme, die beiden betroffenen Zähne sind gezogen und überall der Zahnstein entfernt. Durch die 2. Spritze war er natürlich gestern noch ziemlich lang benebelt und torkelte durch die Wohnung bis er endlich einen Platz zum dösen gefunden hat. Zu mir auf die Couch wollte er nicht :0( . Er wollte sogar in dem Zustand ins KK und hat sich brav davor gestellt und gewartet bis ich ihn rein gehoben habe, danach gabs einen regelrechten See....
Gegen 20 Uhr gabs dann eine kleine Portion zum futtern und danach ging es ihm wesentlich besser, die Nacht hat er dann bei mir wie immer im Bett verbracht und heute morgen war fast schon wieder alles normal, er nimmt sogar die AB's im Futter ohne Probleme, das war jetzt das einzige was mir noch Sorgen gemacht hat, sonst hätte ich alle paar Tage für eine Depotspritze hin müssen. Er ist nur i.M. nicht so gesprächig wie sonst. In 14 Tagen ist nun noch mal Kontrolle.
Jeanie zickt allerdings ganz schön rum, ich hoffe die beiden geraten heute nicht zu sehe aneinander, wärend ich auf Arbeit bin. Durch den OP Geruch, ist sie total verwirrt und faucht den Armen nur an.
Beide kriegen jetzt Rescues und ich denke in 2 Tagen ist es Schnee von gestern.
Nun werde ich ihm 1 Monat Ruhe gönnen und danach wie bereits angekündigt alle paar Wochen für ein paar Tage das H2O2 verwenden. Ich hoffe damit können wir dann die nächste Zahn OP einige Jahre raus ziehen.
Auch wenn ich es Aladin gerne erspart hätte, aber ich denke 4 Wochen selbst rum doktern reicht und die entzündeten Stellen haben ihn auf jeden Fall ganz schön gestört wenn nicht sogar weh getan.

Viele Grüße
Micha
und Aladin um 2 Zähne leichter :)

Silberwölkchen
17.01.2007, 09:24
@mk74: Gute Besserung an Aladin! Hast du den TA mal gefragt, was er von dem H2O2 hält?

Wir doktern erst eine Woche mit dem H2O2 rum und noch zeigt sich nicht wirklich was...

mk75
17.01.2007, 12:29
Hallo Silberwölkchen,

eine Aussage bzg. H2O2 hab ich von meinem TA nicht bekommen.
Ich hab ihm aber gesagt, was ich die letzten 4 Wochen probiert hat. Er hält sich bei "alternativen" Eigentherapien immer etwas zurück.
Seine Empfehlung war von Anfang an die OP und damit hatte er ja recht, er kennt mich aber auch und weiß aufgrund Aladins Krankheitsgeschichte, dass ich mit mich mit Standartmethoden manchmal nicht zufrieden gebe und durch aus in der Lage bin meine Tiere auch selbst zu therapieren. Bei der Struvit Geschichte hab ich damit große Erfolge gehabt und er ist bis heute Beschwerdefrei, nur mit den Zähnen hat es halt nicht hin gehauen.
Er kann es bis heute nicht fassen, dass Aladin fast normales Futter frisst ohne einen Rückschlag :wd: .

Ich persönlich denke aber, dass das H2O2 durch aus funktioniert, wenn die Entzündung nicht schon in einem so fortgeschrittenen Zustand wie bei uns ist. Bei der Paste bin ich mir nicht sicher, ich finde nur alleine damit gabs wieder Verschlechterung. Das H2O2 werde ich auf jeden Fall weiterhin immer mal wieder anwenden.

Viele Grüße
Micha

Sheratan
17.01.2007, 12:36
Also ich bin wie in meinem Beitrag (vom 25.12.) oben bereits erwähnt immer noch skeptisch, ob der Zahnstein nicht nur gebleicht wird?? Hat mal jemand an die Möglichkeit gedacht? Also chemisch gesehen wäre das wohl schon wahrscheinlich? :?:

Katzenmammi
17.01.2007, 14:36
Also, ich kann bei den größeren Ablagerungen genau sehen, das da Zahnstein ist, und am Zahnfleischrand fühle ich auch Ränder auf dem Zahn, die da nicht hingehören und die ich - leider nur zum Teil - wegkratzen kann.

Gruß

Buecherwombat
17.01.2007, 15:38
Hallo an alle
und insbesondere an Micha (warum, vgl. unten)!

erstmal allgemein:
meine TA hat mir H2o2 Tabletten zur Auflösung in 100ml Wasser verkauft, um Simbas Kinnakne zu behandeln (neben Salbe, bzw. Antibiotikum versteht sich). Die Tabs haben 37cent gekostet. Die Lösung soll DUNKEL aufbewahrt werden und sei ca 6 Wochen haltbar...
inwiefern das jetzt korrekt ist...
Ob die Lösung jetzt 3% ist, oder was anderes weiss ich nicht - muss ich nachschauen,bzw nachfragen, aber prinzipiell lässt sich das ja dann durch mehr/weniger Wasser mischen.
Ich werd bei meinen Herrschaften auch mal testen, ob sich der Zahnstein reduzieren lässt.

Micha:
Aladdin und Simba scheinen Leidensgenossen zu sein. Mit Struvit hat Simba ja auch schon zu tun gehabt und ist seit 1 Jahr auf Urinary Futter (mit Miamor Beimischungen). Jetzt hat er aber schon wieder eine Blasenentzündung (ohne Struvit), die 1 Woche mit Marbocyl behandelt wurde - ohne jeglichen ERfolg. Dann gab es eine neue Probe mit Laboruntersuchung (Coli Bakterien) und Antibiogramm (warte auf Ergebnis). Unterm Strich vorm LAbor erst mal knapp 40 EUR flöten, 5 Tage Stress für 3 Urinproben, um zu wissen, der Kater hat ne Entzündung und 3 Wochen sind um, ohne dass was passiert ist. Jetzt kommen wieder 35 EUR Labor plus Medis und wer weiss, ob das dann was hilft.
Dass er ne Entzündung hat, hab ich nur zufällig entdeckt, weil er neben das klo gepieselt hat (das macht Simba gelegentlich mal) und es verdächtig rötlich aussah. Das ließ ich dann lieber mal prüfen. Vom Verhalten war er nämlich absolut unauffällig.
Hab mir jetzt mal URin-Teststreifen bestellt, die auch auf Leukozythen testen. Dann kostet das nur 0,50 statt 13,- plus Benzin und Zeit zum TA. Und in Zukunft geht jede Probe direkt ins Labor. Womöglich wird es gerade immer schlimmer und schlimmer und nix passiert.

Bei Simba verliert jeder TA den Überblick.

Im Sommer hatte Simba dann auch an den kleinen Backenzähnen direkt hinter den Eckzähnen rote STellen. Dachte auch erst: Zahnfleischentzündung. Ab zum TA. War aber keine ZE sondern es sind Schäden an den Zähnen selbst, die durch Bakterien (ähnlich Karies) bedingt sein sollen, die die Zähne buchstäblich auflösen. Die Fachbezeichnung in "Lautschrift": näcklietschens. Ich könnte jetzt raten, wie man das wohl schreiben mag, aber ich tue es besser nicht. Angeblich sei das bei einigen katzen veranlagt und die würden dann sukkzessive alle Zähne verlieren. Es sei damit zu rechnen, dass Simba mit 6 Jahren keine mehr hat. :( Das hätte dann auch nichts mit Pflege zu tun.
Ich konnte dann auch erkennen, dass es in der Tat die Zähne selbst waren, die so rot waren. Da war die äussere Hülle schon teilweise aufgelöst. Muss ziemlich weh getan haben, aber Katzen sind ja hart im nehmen. Denn auch da hat Simba noch normal gefressen...
Die zwei Zähne wurden dann gezogen.

Im November dann die hartnäckige Kinnakne über knapp 6 wochen
und jetzt hat er begleitend auch wieder sein eosinophiles Granulom (ne Art Hautekzem) am Hinterbein. Ganz tolle Sache das alles.

Ich könnte schon eine TA Apotheke bei mir aufmachen. Simba bekommt ja fast monatlich ein anderes Antibiotikum :(

Grüße an alle
Daniela

Katzenmammi
17.01.2007, 16:16
Hallo Daniela,

Du meinst sicher die "neck lesions" - oder FORL, das hat Lucca auch ... :0( . Ich habe ziemlich viel drüber gelesen, leider kann man da nichts machen. Wenn die Mimi ihre Milchzähne verliert, dann geht ja nur der obere Teil weg, die Wurzel verbleibt im Kiefer und wird durch die "Odontoklasten" aufgelöst, damit ein neuer Zahn angelegt und nachwachsen kann. Bei erkrankten Katzen hat der Körper nicht begriffen, daß der neue Zahn schon längst da ist, sonders es wird fleißig weiter aufgelöst. Man kann nur aufpassen, daß die Zähne nicht zu sehr zerstört sind, denn das tut beim Fressen höllisch weh.

Gruß

mk75
17.01.2007, 16:35
Hallo Daniela,

ja da sind unsere 2 Kater wohl ziemlich ähnlich.
Ich hab vorletztes Jahr bei der Blasengeschichte schon vermutet, dass er einen Gendefekt hat und nach aktuellem Stand verschärft sich die Vermutung immer mehr.
Ich hoffe uns bleibt jetzt aber erst mal weiteres erspart, bei Aladin waren es auch die "kleinen" Backenzähne. Wobei der TA jetzt nichts davon gesagt hat, dass die sich schon fast aufgelöst haben..., da werde ich noch mal nachhaken.
Aladin wird nun täglich Traumeel Gel gekommen, um sein Immunsystem zu stärken, vielleicht hilft das. Die Struvit und Blasengeschichte hab ich sehr gut im Griff, da besteht zur Zeit zum Glück keine Gefahr. Ich bin aber auch 100% konsequent und alles was ich damals raus gefunden habe, was ihm schadet gibt es einfach nicht mehr und damit sind wir nun toi, toi, toi seit Juni 05 Beschwerdefrei.....
Es ist teilweise schon zum heulen, ich kenne Aladins Mama und fast alle seiner Geschwister auf 3 Würfen aber nur mein Dicker hat diese gesundheitlichen Probleme..... Seine große Schwester Jeanie hatte bisher gar nichts, eine größere Behandlung hatten wir aufgrund eines Unfalls mit der Heizung aber dafür konnten auch die Gene nichts :)

Na ja hoffen wir auf ein einigermaßes gutes Ausgehen, ich weiß nun auf jeden Fall, dass ich auch regelmäßig die Beißerchen anschauen muss. Aladin hat wohl schon ne Weile damit rum gemacht, bevor es beim Impftermin festgestellt wurde und das war doch ein Schock für mich.
Rabenmama.....

viele Grüße
Micha
Jeanie und Aladin

bosso
17.01.2007, 17:54
Im November dann die hartnäckige Kinnakne über knapp 6 wochen
und jetzt hat er begleitend auch wieder sein eosinophiles Granulom (ne Art Hautekzem) am Hinterbein. Ganz tolle Sache das alles.

Ich könnte schon eine TA Apotheke bei mir aufmachen. Simba bekommt ja fast monatlich ein anderes Antibiotikum :(

Grüße an alle
Daniela

Hallo Daniela
Die Kinnakne kann auch von einer Futtermittelallergie kommen.
Das hatte meine Tobi auch und sie hat es vom Rindfleisch bekommen.
Ich füttere ihr nun nur noch das Grau Lamm/Reis und ihre Kinnakne und ihre Pusteln auf dem Kopf und in den Ohren sind komplett verschwunden.