PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leinenpflicht



Dagi
19.10.2002, 19:47
Hallo liebe Forumsteilnehmer,

wie ist das denn eigentlich genau mit der Leinenpflicht. (Peinlich, peinlich, aber ich habe wirklich keine Ahnung). Wann und wo überall muß der Hund angeleint sein? Oder ist auch das wieder von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?

Freue mich auf Eure Antworten

Liebe Grüße von Dagi + Amy

OESFUN
19.10.2002, 20:11
Tja Dagi

Das ist nicht nur von Bundesland zu Bundesland, sonder kann sogar von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein.

Bei uns ist es so, das "alle" Hund auf allen öffentlichen Wegen, Plätzen und auch in Parks angeleint sein müssen (und ausgewiesene Hundeplätze/-wiesen gibt es nicht). Ausserhalb des Stadtgebietes gilt dann der allgemeine Maulkorb-Leinzwang für Anlage 1 Hunde und Leinenzwang für Anlage 2 Hunde.
Befreiung oder Lockerung für diese unter den üblichen Auflagen (Wesens- Verhaltenstest).

BEi uns im Park halten sich nicht alle daran - aber ich denke, solange keiner erwischt wird und die Hunde niemanden belästigen, sollte es kein Problem geben.

Ersttäter werden glaube (hoffe) ich auch nicht ganz so hart bestraft.

LG Birgit

Dagi
20.10.2002, 15:50
Puh, ich glaube, ich muß mich doch mal genau bei unserer Stadt erkundigen. Die Aussagen der Hundehalter sind hier nämlich auch sehr unterschiedlich.

Aber trotzdem Danke für Deine Antwort!

Cockerfreundin
20.10.2002, 17:55
Hallo, Dagi!

Bei uns in Nürnberg haben alle Hundehalter, die ihre Fiffis angemeldet haben, vor einigen Monaten ein Infoblatt erhalten, wo u.a. auch drinsteht, wo Fiffi an die Leine muß und wo nicht:

Leinenpflichtig sind bei uns z.B. alle öffentlichen Parks (mit Ausnahme der Hundeauslaufzonen), die Fussgängerzonen und für alle Hunde nach § 4020 o.ä. (alle Hunde über 40 cm Schulterhöhe und über 20 kg Gewicht) auch die Gehwege in Wohngebieten.

Für sog. "Kampfhunde"/ Listenhunde gibt es noch Sonderregelungen, die ich aber nicht weiß.

Kontrolliert wird bei uns übrigens tatsächlich - v.a. in den Parks.

Ich halte es so, dass Basti mit Ausnahme von Feld, Wald und Wiese ÜBERALL an die Leine kommt. Nicht, weil er andere gefährden könnte, sondern damit ER nicht von einem Auto, Motorrad o.ä. erfasst wird.

Grüße von
Annette + Basti :)

Dagi
20.10.2002, 20:25
Hallo Annette,

klar nehme ich Amy in den "Gefahrenzonen" auch an die Leine. Im Prinzip ging es um eine kleine Meinungsverschiedenheit mit unseren Freunden (mit Cocker). Deren Hund läuft GRUNDSÄTZLICH unangeleint! Und die regen sich immer auf, wenn sie angesprochen werden (z.B. auf dem Spielplatz). Ich kann dann nur sagen: die Leute haben recht. Die können ja auch nicht wissen, daß der Hund nix tut, bzw. es geht eben um den Grundsatz. Aber (achtung Zitat): "sie läuft ohne Leine viel besser!"
Stimmt. An der Leine zieht sie wie verrückt.

Und im Wald war ich mir selber nicht sicher, ob das auch evtl. nur für Brutzeiten gilt oder so. Allerdings haben wir gestern am Wald ein Schild gefunden: Hunde bitte an die Leine nehmen. Ich find's echt fies. Amy würde so gerne mal links und rechts ordentlich schnuppern und durchs Laub toben...naja, manchmal toben wir gemeinsam durchs Unterholz und ich hol mir dann halt ein paar Kratzer! :D

Liebe Grüße an Dich und Basti
einen schönen Sonntagabend!!!

Dagi + Amy

bewosan53
20.10.2002, 20:30
[Hallo Dagi ,also hier bei uns in Leipzig ist überall Leinenpflicht,aber die Stadt Leipzig hat in jedem Stadtteil edliche "Hundewiesen" eingerichtet.Dort dürfen meine 2 DSH mit ihren Freunden ohne Leine toben.:) Finde ich gut,leider gibt es immer wieder Leute die das nicht so ernst nehmen und ihre Hunde (auch an Kinderspielplätzen) frei laufen lassen.Das gibt natürlich böses Blut bei Nichthundehalter und Eltern.ich muß sagen für mich verständlich.Gruß Tina alias

Cockerfreundin
21.10.2002, 17:14
... gelten tatsächlich zu Brutzeiten andere Bedingungen. So ganz genau weiß ich es nicht mehr, aber wir hatten im Spaniel-Club mal einen Förster zu Gast, der so ungefähr folgendes von sich gegeben hat:

Zu Brut- und Aufzuchtszeiten sind Hunde im Wald grundsätzlich an die (lange) Leine zu nehmen.

Zu anderen Zeiten (außer, wenn Jagd ist und das Gebiet als Jagdgebiet ausgewiesen ist), dürfen Hunde, die erkennbar NICHT jagen und von ihrem Besitzer JEDERZEIT sofort zurückgepfiffen werden können, auch ohne Leine laufen. Der Jäger hat das Recht, einen Hund, der ERKENNBAR Wild hetzt und jagt, nach 2 Verwarnungen beim 3. Mal zu erschiessen, wenn er in seinem Revier jagt.

Da Basti nachweislich NICHT jagt, lasse ich ihn im Wald frei laufen - er darf allerdings grundsätzlich NICHT außer Sichtweite. In der Regel läuft er also auf den Waldwegen vor mir/ uns her. Mal 10 Meter seitab zum Schnüffeln, Stöckchen holen o.ä. ist ok. Aber ansonsten und beim ersten Ansatz der Verfolgung einer Spur wird SOFORT gepfiffen (Doppelpfiff) und er hat subito zu kommen.

Wenn ich mich darauf nicht verlassen könnte, würde ich ihn im Wald an die lange Leine nehmen.

Grüße von
Annette + Basti :)

Dagi
21.10.2002, 22:07
Nabend Annette,

ja so ungefähr hatte ich mir das gedacht. Vor zwei Wochen hatten wir ja Amy mal im Wald (nicht in unserem) abgeleint, trotz Bedenken meines Mannes.
Sie lief nie weiter als 10 m vor und wartete dann immer, bis wir näher wieder herankamen. Auch auf das Kommando "warte" reagiert sie wirklich zuverlässig!
Beim Rückruf würde ich allerdings noch für nix garantieren. Deswegen geht sie eben meistens an der Leine.
Witzig fanden wir nur, daß sie immer auf dem Weg blieb, als sie frei laufen konnte, höchstens mal am Wegrand geschnüffelt hat, aber nicht vom Weg runtergegangen ist. Vielleicht auch, weil's unbekanntes Gebiet war...

Aber wie gesagt, werde mich hier noch mal genau erkundigen!

Liebe Grüße
Dagi + Amy