PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immunsystemstärkung bei uralter Katze?



CaveCanem
08.11.2006, 20:19
Meine Nachbarin hat eine echte Seniorin mit 23 Jahren. So ist die Katze fit, das Fell glänzt, sie frisst und trinkt, auch die Verdauung funktioniert. Allerdings neigt sie in letzter Zeit ein wenig zu leichten Erkältungen, d. h. sie niest manchmal und ab und zu tränen etwas die Augen, aber alles nicht - noch nicht - dramatisch.

Kann man, nun meine Frage, etwas tun, um das Immunsystem insgesamt zu stärken? Ist das sinnvoll? Wenn ja, was kann man geben?

Da die Katze nun auch nicht mehr so viel frisst, ist es angeraten, ihr zusätzlich Taurin zu geben?

Grizabella
08.11.2006, 20:34
Hallo, Jutta,

Ecchinacea ist zur Stärkung des Immunsystems sicher nicht falsch, wegen der Dosierung kann ich aber nichts sagen, ebensowenig wegen Taurin. Übrigens hat ZP ein Katzenjoghurt im Angebot, das würde ich wegen der Inhaltsstoffe auch für ganz gut für so eine Seniorin halten.

Was mich interessiert: Ist sie eine Freigängerin?

Liebe Grüße!

Suse
08.11.2006, 22:16
Meine Nachbarin hat eine echte Seniorin mit 23 Jahren. So ist die Katze fit, das Fell glänzt, sie frisst und trinkt, auch die Verdauung funktioniert. Allerdings neigt sie in letzter Zeit ein wenig zu leichten Erkältungen, d. h. sie niest manchmal und ab und zu tränen etwas die Augen, aber alles nicht - noch nicht - dramatisch.

Kann man, nun meine Frage, etwas tun, um das Immunsystem insgesamt zu stärken? Ist das sinnvoll? Wenn ja, was kann man geben?

Da die Katze nun auch nicht mehr so viel frisst, ist es angeraten, ihr zusätzlich Taurin zu geben?

Alle Fragen beantworte ich mit JAAAAAAAAAAAAAAA

Zur Immunstärkung: PetMun-PLV. (:t: ist das beste, was es gibt) Jeden 2. Tag 1 Ampulle ins Mäulchen geben, oder kurz vorm Füttern übers Futter geben. (Bis die Packung aufgebraucht ist) Besser aber ins Mäulchen, weil es über die Mundschleimhaut perfekt aufgenommen wird - aber nur wenn es für die Ur - Ur - Uroma nicht zuviel Stress bedeutet. Und 250mg Taurin/Tag sind bestimmt bestimmt gut fürs Herz.

:cu: Alles gute fürs Omchen,
Suse

CaveCanem
08.11.2006, 22:45
Danke für Eure Antworten. Ich werde es weitergeben.

@ Helga: Nein, die Dame ist keine Freigängerin, ist es wahrscheinlich auch nie gewesen. Meine Nachbarn haben sie vor 7 Jahren übernommen, als sie bei einer Wohnungsöffnung 5 halbverhungerte Katzen fanden. Die "Besitzerin" hatte sie 2 Wochen allein gelassen, weil ihr der neue Freund wichtiger war als die Tiere. Als die Nachbarn den Kennel abstellten, um wenigstens eine Katze vor dem Tierheim zu bewahren, ist Whisky wie selbstverständlich reingegangen, hat es sich bequem gemacht, und damit hatte sich die Auswahl erledigt.

@ Suse: Die Gabe ins Mäulchen wird sicher kein Problem sein. Whisky ist eine ganz liebe Katze und lässt sich relativ stressfrei (für Mensch und Tier) verarzten.

Katerbär
08.11.2006, 23:53
Zur Immunstärkung: PetMun-PLV. (:t: ist das beste, was es gibt)

habe schon in einem anderen i-net beitrag von petmun-plv gehört - würdest du es auch jüngeren katzen als kur zur immunstärkung empfehlen, nun wo die wintersaison beginnt ?

oder bin ich einfach eine überbesorgte dosine die gerade über's ziel hinausschiesst :?: :floet:

tomahawk
09.11.2006, 09:56
Hallo Suse,

wo bekomme ich das Pet-Mun PLV und das Taurin? Kann ich das auch vorsorglich meinen 3 gesunden Jungs geben?

Liebe Grüße

CaveCanem
09.11.2006, 11:07
wo bekomme ich das Pet-Mun PLV

Das würde mich auch interessieren.

Cheese
09.11.2006, 13:08
so weit ich weiß, über den tierarzt.... zumindest bei uns in der tierklinik hab ich neulich mitbekommen, dass es sich die besitzerin eines leukose-infizierten katers gekauft hat......... ob sie das lagernd haben weiß ich aber nicht....

Rubina
11.11.2006, 22:10
Hi
ich schwöre auf Terrakraft
Gibt es flüssig, zweimal tägl. ein Löffelchen übers Futter, ist vollkommen geschmacksneutral und die Felis fressen es ohne weiteres.
Habs an mir auch schon probiert. War gut, ist ein enzympräparat aus Traubenkernen, das entschlackend, entgiftend und stark positiv aufs Immunsystem wirkt.
Ich gebs Gatto und Knuffi , das BB von Gatto hat sich dadurch verbessert! und Knuffi ist seither symptomlos (keine Hustenanfälle mehr, normale Verdauung).
Ich selber hab weniger Haarausfall als sonst bei der Chemo und vertrag sie insges. besser.
Vielleicht hilfts ja dem "alten Katzi" (wennich das so sagen darf *gg*) auch!!

Lg Andrea

Harriet
11.11.2006, 22:34
Terrakraft gibt es bei uns auch im Frühjahr und im Herbst als Kur. Die Katzen bekommen ca. 1 Teelöffel übers Futter. Ich gönne mir meine Portion immer zum Frühstück im O-Saft. Wir teilen uns immer eine Literflasche:tu: . Den Tipp hab ich von der Züchterin meiner BKHs, welche außerdem Tierheilpraktikerin ist.