PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuling braucht Tipps



Ninchen_HH
08.11.2006, 07:39
Hallo liebe Katzeneltern!

Ich bekomme in 3 Wochen ein Babykater. Er ist entwurmt und geimpft. Da ich bisher noch nie eine Katze hatte, wollte ich mich erkundigen, was mit dem Kater noch alles gemacht werden muss aus medizinischer Sicht! :?: Er ist ein reiner Hauskater.

Vielen Dank! :cu: :santa01:

Saargirl
08.11.2006, 07:48
Hallo Ninchen,

du mußt vor allem darauf achten, das die Impfung komplett ist, d.h. im Impfpass müßen min. 2 Impfungen im Abstand von 4 Wochen eingetragen sein.

Ansonsten solltest du darauf achten, das du deinem Süßen ein hochwertiges Kittenfutter fütterst. Wenn er gesund und fit ist, brauchst du nur noch zusehen, wie er wächst und sich allerlei Streiche einfallen läßt :D . Ein paar gute Nerven und Gedult von deiner Seite wäre auch nicht schlecht :tu: .

Wie alt ist der Kleine denn, wenn du ihn bekommmst ?

Ninchen_HH
08.11.2006, 08:02
Huhu!

Also ich bekomme ihn am 3.12. Dann ist er 12 Wochen alt und ist 2x geimpft.
Wie oft muss man ihn dann impfen lassen innerhalb 1 Jahres?

Saargirl
08.11.2006, 08:07
Du brauchst dann erst nach einem Jahr die Nachimpfung zu machen. Auch entwurmen ist nicht allzu oft nötig, bei Wohnungskatzen reicht da zwei mal im Jahr, also halbjählich. Die Entwurmung sollte ein paar Wochen vor der Impfung gemacht werden.

Das Alter ist auch ok, früher sollte er nicht von der Mutter weg. Ist er eine Hauskatze oder Rassekatze ? "neugierigbin" :)

Ninchen_HH
08.11.2006, 08:23
Er ist eine Britisch-Kurzhaar - also eine Rassekatze :-) Nicht ganz billig, aber soooo niedlich. Würde ihn am Liebesten schon jetzt hier haben. Einen Namen muss ich mir auch noch aussuchen!

Ramona71
08.11.2006, 09:43
Hallo Ninchen :cu:

Ersmal Glückwunsch zu Deinem kleinen Racker!Ich nehme mal an,es ist der Kater in Deinem Benutzerbild...er ist total niedlich,zum Anbeißen :love:

Ich selbst bin auch stolze "Besitzerin" von 2 BKH-Katern.
Die Frage,die ich Dir jetzt stelle,kommt immer von irgendjemandem,wenn Einzelhaltung in der Wohnung geplant ist :

Hast Du die Möglichkeit,ein Wurfgeschwisterchen dazuzunehmen?
Für den kleinen Kerl wäre das besser,dies weiß ich aus eigener Erfahrung.
Falls Du öfter aus dem Haus gehst,zur Arbeit z.B.,würde er sich sehr langweilen.

Ich weiß,daß die Anschaffung von 2 Rassekatzen ziemlich ins Geld geht,aber bitte überlege es Dir,denn der Spaß den die Zwei UND Du haben werden,ist unbezahlbar!

NexyJoice
08.11.2006, 10:25
Hallo Ninchen :O)

Erstmal: Glückwunsch :O)
Dann: Würde auch eine Zweitkatze empfehlen & es muss nicht unbedingt auch eine Rassekatze sein (wegen Kosten mein ich jetzt, wobei Wurfgeschwister sich natürlich schon kennen würden). Ein kleines Kätzle im etwa gleichen Alter aus dem Tierheim evtl. (da sitzen zur Zeit soooo viele arme Schätze) ?! Das würde auch gut klappen - dauert bei den Süßen in dem Alter meist grad mal nen Tag zum aneinander gewöhnen...
Der Süße wird es dir danken :O)
Ach ja: Kater besser zusammen mit Kater (gleichgeschlechtlich passt meist dauerhaft besser, da gleiche "Mentalität", z.B. beim Spielen)

Ach ja: Noch wichtig: Langsam Futter umstellen = gleiches Futter wie bei Züchter besorgen und wenn du umsteigen wisst, dann langsam immer mehr vom neuen in das bekannte. Das hilft Druchfall etc. zu vermeiden.

Wünsch dir schonmal viel Spaß ;o) (und dass die Zeit schnell rum geht ;o)

Schmusebirmchen
08.11.2006, 19:32
Ich kann mich meinen "Vorschreibern" was Zweikatzenhaltung angeht nur anschliesen - und habe auch vieeele entsprechende Rückmeldungen und erfahrungen mitbekommen (gut dass Sie uns zu zwei Katzen geraten haben)

Wurfgeschwister wären natürlich ideal, aber auch andere Katzen die gut sozialisiert sind wären geeignet.
Wenn der neue Spielkamerad aus dem Tierheim kommt, achte darauf, dass er keinen Freilauf kennt - ich gehe davon aus, dass Du das niedliche Teddybärchen in der Wohnung halten wirst.

Vieeel Spaß mit dem Teddybärchen - für die Eingewähnungszeit - halte Dich an die Züchterin. Jeder seriöse Züchter wird gerne auf Deine Fragen eingehen und Dir und dem Kätzchen das Eingewöhnen so leicht wie möglich machen.

Viele Grüße

PS auch nach 12 Jahren konnte ich nicht herausdfinden welche Geschlechterkombination die beste ist - wenn beide kastriert werden ist das relativ egal. Bei gegengeschlechtlichen können sich die Charaktere wunderbar ergänzen - aber ! damit die Liebe platonisch bleibt (rechtzeitig kastrieren) :love:

Cheese
09.11.2006, 13:06
hi;

wieder ein bkh-süchtiger mehr ;) die könnens einem schon antun, die bärchen, ne?

kann mich den vorschreibern nur anschließen, vor allem in bezug auf die zwei-katzen-haltung...... grad die kleinen sind noch rabauken und wollen spielen und toben - das geht halt mit einem katzenkumpel am besten...

loki kam mit einem halben jahr zu uns und war ein paar monate alleine.... er wurde (obwohl noch sehr jung) langsam aber sicher träge, faul, unmotiviert.... als dann kira zu uns kam (mit 13 wochen), gings plötzlich rund in der bude - er konnte am beginn nicht viel damit anfangen, doch nach einiger zeit merkten wir, dass er nun viel ausgeglichener und zufriedener ist... er wirkt nicht so müde und desinteressiert, sondern dreht auf, spielt, wirkt zufrieden... im prinzip war loki vor kiras ankunft auf dem besten wege zum "sozialen verkümmern..."

grad so kleine kätzchen haben es extrem schwer sich von der gesellschaft von den wurfgeschwistern auf einzelhaltung umzustellen....

vielleicht wär ja noch ein wurfgeschwisterchen frei? viele züchter geben kätzchen "im doppelpack" dann auch ein bisschen günstiger ab....

auf jeden fall viel spass mit dem kleinen kuscheligen teddybär und überlegs dir noch, ob du nicht vielleicht gleich zwei tapsige katzen aufnehmen willst.... :cu: :cu: :cu:

goldsteinchen
09.11.2006, 14:20
hallo ninchen,

glückwunsch an dich :)

ich kann mich den anderen auch nur anschließen. seit die kleine vicky noch dazu gekommen ist, geht es sternchen viel besserv und sie ist glücklich über ihre spiel-schlaf-fress- kameradin :rolleyes:

klar geht das ins geld( hab ja auch zwei bkh) aber die investition lohnt sich auf jeden fall :tu:


liebe grüße jenny

Becky
09.11.2006, 14:43
:wd: :wd: Gratuliere zum Baby :love: :wd: :wd:

Ist der nieeeeeeeeeedlich :love: :love:

Ich schließe mich all meinen Vorrednern an: :wd:

Der Schatz braucht unbedingt einen Mini-Kumpel zum Toben und Spaß haben :love:

Ich weiß aus Erfahrung, dass es einem Kätzchen MIT Kumpel viiiel besser geht. Meine Rebecca blühte auf, als Maxi dazu kam :love:
Ich wusste es damals noch nicht besser *schäm* sonst hätte ich GLEICH zwei genommen :?:

Die Zusammengewöhnung dauert in dem Alter einen Tag *grins* :love:
Der Süße wird es euch mit NOCH mehr Liebe (gar nicht möglich, hi) danken :love:

Klar, es geht etwas ins Geld :?: Nicht das Futter, aber die "Nebengeräusche..." :D

Ich finde nur, dass man es ihm UNBEDINGT schuldig ist.
Schließlich zwingen wir ihn, bei uns zu leben; er kann es sich nicht aussuchen :kraul:

Es muss wirklich keine zweite Rassekatze sein; es gibt sooo niedliche Süßlinge beim Tierschutz, die sich über einen tollen Platz, wie den euren, freuen:

Nix wie los und einen Spielkameraden holen :wd:

Und 1+1= noch viiiiiiiel mehr Spaß und Lebensfreude für die komplette Family :love: Ihr spart den TV-Strom :D

Wir wünschen euch eine wunderschöne Zeit mit dem Knilch UND SEINEM KLEINEN FREUND !!!!!!! *muss sein* :D