PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eine traurige Geschichte!



clawin
18.10.2002, 21:05
Bei meiner Schwägerin wohnt eine Familie mit 2 Hunden im 3.OG, heute erzählte mir meine Schwägerin das der eine Hund (eine Collie-Mix Hündin) durch das offene Wohnzimmerfenster sprang- sie hatte wahrscheinlich ein Tier auf der Fensterbank gesehen und wollte es fangen, sie fiel 10 Meter tief-tot war sie zu dem Zeitpunkt noch nicht! Die Frau hat es auch nicht bemerkt da sie in einem anderen Raum war! Ein aufmerksamer Nachbar sah den Hund und schellte sofort bei der Frau, sie telefonierte sofort sämtliche TÄ ab, aber keiner hatte die Zeit raus zu kommen! Nach einer halben Stunde fand sie endlich einen TA der sofort kam, er stellte nur noch den Tod des Hundes fest!
Ich bin total schockiert! Und auch wütend das ein TA aus der Nachbarstadt kommen musste, obwohl drei Strassen weiter einer seine Praxis hat!
:mad: :mad:

dunklerHimmel
24.10.2002, 23:07
Hallo du.

Solchen TAs sollte man ihre Lizens verbieten. Wie kann man einfach keine Zeit für nen Notfall haben. Wir hatten mal mit unserer Katze (damals 1 Woche alt) auch einen Notfall und kein TA erklärte sich bereit ihm zu helfen, da Sonntag war. Zum Glück fanden wir dann noch einen, der sofort zu seiner Praxis kam. Er meinte nur, etwas später und der Kater hätte sein Augenlich und evtl. die Augen verloren.

Dodo H
25.10.2002, 22:06
Hallo
Als wir auch einmal einen Notfall hatten, die ja meist am Wochenende passieren, haben wir uns die Nummer einer Tierklinik und die eines Taxiunternehmens, welches auch Tiere befördert, in unserem Telefon gespeichert. Man fühlt sich einfach sicherer, wenn man sofort handeln kann, vorallem, wenn man mal allein ist.
Dodo

butterfly33
05.11.2002, 21:28
Hallo !

uns erging es zweimal so mit einem TA. Einmal hatte unser kleiner Malteser eine Vergiftung ,ich rief sofort in der Klinik an und die haben mir gesagt ,ich solle doch vorbei kommen wenn sie wieder Sprechstunde haben. Es war aber erst 4 Uhr gewesen . 2 stunden haben wir rum telefoniert bis wir endlich einen TA gefunden haben der sich unserer kleinen Maus annahm es war schon fast zu spät.


Das anderemal hatte unser 9 jährige Colliehündinn plötzlich hohes Fieber. Ich rief eine andere Tierklinik an die sich ganz groß gerühmt hat weils sie 24 Stunden dienst hat. Darauf hin sagte mir der TA "wegen einem 9 jährigen Hund steh ich doch nachts nicht auf . da kann ma eh nichts mehr machen "

Es ist eine Sauerrei aber wenn man am telefon keine Zeugen hat kann man nichts tun . Wir hatte auch Anzeige erstattet . Aber nichts . Leider


Conny

Isi-Rider
11.11.2002, 02:40
Hi ihr alle,
solche idiotischen TA`s kenn ich auch:
Als mein Rotti-Mix sich mal die Pfote aufgeschnitten hatte,bin ich auch an einen Idioten geraten.Dragon hatte sich so edrmaßen verletzt,daß er beinahe verblutet wäre.Wir haben erstmal die Pfote abgebunden)das Blut schoß in Strömen raus) und dann eine Plastiktüte als Schutz drumgemacht,weil er noch ein kleines Stückchen laufen mußte,bis wir den Wagen erreichten.Der Mann meiner Freundin hatte sofort bei dem Tierarzt angerufen,der auch gleich sagte,daß wir sofort kommen können.ABER: Das erste was dieser Spinner sagte war: Verdammt,der Hund versaut mir ja die ganze Praxis(Dragon hatte mit den Krallen ein loch in die Tüte gepiekst und das Blut lief raus).Aber das Schärfste kommt erst noch:Anstatt meinen Hund zu behandeln(der sackte nämlich schon langsam wegen dem hohen Blutverlust zusammen und war kaum noch ansprechbar) fing der Penner doch tatsächlich erstmal an seine bescheuerte Praxis zu wischen!!!
Leider hätte Dragon es nicht überlebt,aber ich hätte ihn am liebsten wieder eingepackt und wäre zu einem anderen TA gefahren!!!Und dann hat der so gepfuscht,das mein gewohnter TA(der leider den Abend grade bei einem anderen Notfall war,und es nicht schnell genug zu uns geschafft hätte(er hatte grad eine Notoperation die länger dauerte)die Pfote wieder aufmachen und alles neu machen mußte,weil der Stümper die Außenhaut der Pfote nach innen genäht hatte.Das hätte sonst zu derben Entzündungen geführt,weil die ganzen Haare nach innen in die Pfote gewachsen wären.Und für den Pfusch wollte der dann auch noch über 600,- DM haben,hat er aber nicht gekriegt,bin ich mit Hilfe von meinem TA gegenan gegangen!!!

Viele liebe Grüße
Angela und die Rasselbande