PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verstopfte Analdrüsen oder "Geruch" wegen weichem Kot?



Coco_Nrw
01.11.2006, 12:15
Hallo zusammen!

Gestern habe ich bei Stupsi sehr weichen Kot, schon fast Durchfall, bemerkt; von den Vorbesitzern wissen wir, dass sie dieses in unregelmäßigen Abständen wohl mal hat. Bei uns kam es in dem einen Jahr, wo sie nun bei uns ist auch vor, aber selten. Trockenfutter scheint das bei ihr zu begünstigen wenn es das mal gibt.

Heute war der Kot erneut sehr weich, viel zu weich für meinen Geschmack; da Stupsi langes Fell hat, war auch ein flüssiger Rest in den Haaren.

Haben ihr den Pürzel vorsichtig mit einem warmen feuchten Waschlappen abgeputzt, sie hat brav ihr Heck in die Höh gestreckt und mich vorsichtig reinigen lassen.

Dabei habe ich nun etwas bemerkt wobei ich nun einen Tip bräuchte, ob es sich um die Analdrüsen handeln könnte.

Und zwar kam 2-3x eine gelb-bräunliche fast pastöse "Masse" raus. Bin mir jetzt gar nicht sicher, ob es direkt aus dem After kam oder von den Seiten.

Aber es hat gar fürchterlich gerochen.

Stupsi tobt munter durch die Wohnung und ich kann sie am Heck anfassen, ohne dass sie maunzt oder dergleichen. Sie hat allerdings, als ich noch einmal mit sauberem weichen Tuch vorsichtig nachgewischt habe, gemaunzt. Vielleicht weil es ihr langsam gereicht hat, oder aber kann das auf verstopfte Analdrüsen hindeuten?

Kann jeder TA die Analdrüsen ausdrücken sofern sie verstopft sind? Habe mit unserem nämlich noch nie darüber gesprochen und bin nun etwas in Sorge.

Gerade liegt sie neben mir, in der Pose wie auch auf dem kleinen Bild in meiner Sig, daher vermute ich dass es ihr offenbar gut geht, aber Dosi ist dennoch besorgt... ihr kennt das ja.

Edit: ich habe gerade mal den Schnüffel-Test :cool: gemacht *peinlich* ... und mein Näschen einmal etwas näher an Lissa´s Pürzel gehalten... da riecht man gar nix. Bei Stupsi allerdings riecht es eigenartig... (Stupsi hat schon immer etwas in der Gegend gerochen, vermutlich weil da alles voller langer Haare ist, aber mir scheint es heute anders und eigenartig stärker zu sein)

wailin
01.11.2006, 13:25
...Aber es hat gar fürchterlich gerochen.
...

Hallo,

Analdrüsensekret riecht wirklich erbärmlich. Theoretisch sollte man bei Problemen zwei schwarze Striche die ein "V" ohne Spitze bilden sehen können wenn es die Analdrüsen sind.
Theoretisch deshalb, weil Rony schon mehrfach damit Probleme hatte, dieses "V" aber für mich nie zu sehen war.

Grundsätzlich sollte jeder TA die Analdrüsen ausdrücken können. Bei Hunden kommt es wohl sehr häufig vor, bei Katzen eher selten.

Im Zweifel würd ich allerdings immer zu TA tendieren, denn wenn eine Katze streng riecht stimmt irgendetwas nicht. Im besten Falle ist es nur die Folge des Durchfalls, weil irgendein Bestandteil des Futters für sie unverträglich ist.

:cu: viele Grüsse Catrin

Coco_Nrw
01.11.2006, 15:00
Hallo Catrin,

vielen lieben Dank für Deine Antwort.

Wir haben heute vormittag Stupsis Pürzel ein klein wenig "frei gelegt", sprich das dichte Fell etwas kürzer geschnitten, offenbar hat sie sich ausgelüftet, nun riecht gar nichts mehr. Ich kann ihr auch nach wie vor ohne Reaktion an den Hintern fassen.

Vermutlich war es dennoch dieses Sekret, was nach dem Säubern ausgetreten ist?!

Dieses V-ohne-Spitze ist nicht zu sehen, war es vor dem Säubern auch nicht. Werde aber weiterhin mal drauf achten.

Nächste Woche stand bei uns die Entwurmung aller Mauzels bevor, wir müssen also so oder so zum Doc und bei der Gelegenheit kann er es bei ihr einmal nachprüfen.

Sollte Stupsis Kot so weich bleiben, werde ich allerdings eher hingehen. Lauere bereits auf ihren nächsten Stuhlgang... :rolleyes:

Blase-Hase
02.11.2006, 17:26
Hallo zusammen!
Mit dem Analdrüsen ist echt nicht zu spaßen. Das solltet ihr im Auge behalten. Ich hab es bei meiner Luna nicht bemerkt und sie hat sich, vor Schmerz, die linke Seite ( Drüse) aufgebissen :0( ! Als ich das Elend sah, dachte ich erst sie hätte ein Krebsgeschwür das geplatzt ist. Es sah so schrecklich aus, man sah das rohe Fleisch :-(0) . Die TÄ hat dann den Rest ausgedrückt und die Wunde ordentlich gespült. Luna und ich haben echt gelitten! Dann bekam sie Antibiotika und eine Spritze! Als ich sie dann immer so beobachtet habe, viel mir auf, dass sie ständig versucht hat daran zu lecken und sie immer allein sein wollte .
Seit diesem eckeligen Erlebnis behalte ich alle drei Katzen im Auge um so etwas nicht noch mal erleben zu müssen.

Suse
02.11.2006, 21:31
Sorry, *peinlich* aber wo genau sind die Drüsen? Bei Mickey kann man ja gut gucken, weil sein Stummelschwanz immer oben ist und er ultrakurzes Fell hat ..... aber ich kann nichts erkennen. *g*
Bitte um Aufklärung :bow:

:cu: Suse

Garvin
03.11.2006, 09:12
Rechts und links vom Po-Ausgang. Wenn du sie so gar nicht siehst, ist auch alles ok.

@Coco: das klingt aber wirklich nach Analdrüsensekret. Gehst du in nächster Zeit sowieso zum TA? Solltest du mal anschauen lassen. Bei Freddie muss auch regelmäßig die eine Analdrüse ausgedrückt werden. Ist schmerzhaft, aber notwendig.

wailin
03.11.2006, 10:19
Sorry, *peinlich* aber wo genau sind die Drüsen? Bei Mickey kann man ja gut gucken, weil sein Stummelschwanz immer oben ist und er ultrakurzes Fell hat ..... aber ich kann nichts erkennen. *g*
Bitte um Aufklärung :bow:

:cu: Suse

Du kannst sie evtl sehen wenn Du ihm auflauerst und indiskret nachschaust bevor er die Chance hatte sich nach dem "grossen" Tö-Besuch zu putzen. Das Sekret wird normalerweise dabei abgegeben um den Kot zu "beduften" und dient u.a. zum Markieren. Daher auch der "entzückende" Duft.

Wenn Du es aber gar nicht erkennen kannst sei froh. Es gibt so die üblichen Erkennunssignale wenn was sein sollte: Rutschen auf dem Po, die schwarzen Striche, schmerzempfindlich wenn man mit der Hand über den Po streicht, dauerndes putzen an der Stelle. Wenn was ist wird es (mehrfach) ausgedrückt, es gibt leckere Antibiotika und wenn das alles nicht hilft wird ggfs unter Narkose gespült.

:cu: Catrin

Coco_Nrw
03.11.2006, 14:22
Ach, nun verstehe ich auch warum das Sekret so stark riecht, wusste nichts von dem Hintergrund. Man lernt immer wieder dazu.

Ja, in der nächsten Woche wollten wir zur Entwurmung mit allen zum Doc, da werde ich ihn einmal :s: gucken lassen.

Der Kot ist bei ihr wieder normal, und dadurch dass wir ihr Fell etwas gekürzt haben, kann ich regelmässig einfach kontrollieren. Es riecht absolut gar nichts mehr und der Pürzel ist sauber, wie bei allen anderen.

Da unsere anderen 4 allesamt Kurzhaarkatzen sind, hab ich natürlich auch bei ihnen :s:

Jetzt da ich von der Thematik bescheid weiss, werde ich es im Auge behalten, aber Auffälligkeiten hat niemand.

Kann es auch sein... wie ihr ja sagt, nach dem Klo-Gang wird das Sekret automatisch zwecks Hinterlassenschaft-Beduftung abgesondert... ich hatte mir Stupsi DIREKT danach geschnappt um ihren Pürzel zu säubern.. dass es damit in Zusammenhang steht, sprich diese Sekret-Absonderung nichts aussergewöhnliches war sondern mit dem direkt zuvor erfolgten (Weich-)Kot-Absatz einherging?

Drüber schauen lasse ich den Doc sowieso, bin ja eh so ein kleiner Panik-Dosi, lieber einmal zuviel als zu wenig Kontrolle.