PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Charly ist tot!!



kleinhirn
28.10.2006, 19:19
Hallo,

am Dienstag (24.10.06) ist Charly gestorben. :0(

Charly war/ist mein Frettchen. Er wurde 6 1/2 Jahre alt. Gestorben ist er vermutlich an Krebs. Er hat im letzten halben Jahr fast sein ganzes Gewicht verloren. Und hat im letzten Monat hin und wieder ein bisschen blut gespuckt.
Er hatte aber Hunger und Durst. Auch seine Lebensfreude war noch da.

Montag hat er angefangen viel Blut zu erbrechen. Dienstag Morgen hat ihn mein Papa tot im Käfig gefunden. Er hat ihn dann in eine Schuhschachtel gegeben und vergraben.
Ich selbst war leider nicht zu Hause, da ich beruflich im Ausland bin. Ich bin erst Mittwoch Abend wieder nach Hause gekommen.
Meine Eltern haben es mir Dienstag Abend am Telefon erzählt. Von da an musste ich die ganze Zeit an ihn denken.
Irgendwie mache ich mir Vorwürfe, weil ich nicht zum Tierarzt bin als er so abgenommen hat. Vielleicht wäre er ja dann noch am leben.
Habe ihm am Donnerstag ein schönes Grab gerichtet. Ich hoffe er freut sich darüber.

Das schlimmste aber ist, dass ich mich nicht von ihm habe verabschieden können. Denn als ich nach Hause kam, war er ja schon vergraben.

Ich wünsche Charly alles gute und hoffe das es ihm da wo er ist gut geht.
Mit Liebe,

Dein Frauchen

Frettie
30.10.2006, 08:55
Hallo Du,

das ist aber traurig, aber mach Dir keine Vorwürfe, denn Frettchen können ihr leiden sehr gut verstecken und man erkennt deshalb die Krankheit oft zu spät. Bei meinen wäre das fast auch mal so gewesen, aber zum Glück könnte der TA sie noch retten, aber einen Tag länger und es wäre zu spät gewesen.

Also lass Dich mal ganz doll :hug: von mir. Dein Charly wird sich bestimmt freuen und er wird es dort wo es jetzt ist gut haben.

kleinhirn
01.11.2006, 11:08
Hallo Frettie und die 4 Räuber,

vielen Danke für den gespendenten Trost!!:)
In der Zwischenzeit geht es mir schon wieder besser, da ich jetzt weiß, dass er dort wo er begraben ist seine Ruhe hat. Ich glaube mit das schlimmste war, dass ich nicht zu Hause war als er gestorben ist und das mein Papa ihn schon begraben hatte als ich nach Hause kam.
Jetzt wo er ein schönes Grab, an einem schönen Ort hat plagt mich mein Gewissen nicht mehr.

LG, Claudia

Ps: Euer Rocky sieht genau so aus wie mein Charly ausgesehen hat. Als ich das Foto sah musste ich weinen.

Frettie
05.11.2006, 13:14
Hallo Claudia,

das tut mir leid, dass Rocky so aus sieht wie Dein Charly.
Ich glaube ich würde das auch schlimm finden, wenn ein Tier stirbt und ich nicht zu Hause bin, aber wenn man dann sieht das es gut beerdigt wurde wird es ein wenig leichter.

Wenn Du magst können wir uns ja auch so schreiben.

LG Susanne