PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundesteuer



Bernd Ringbauer
18.10.2002, 10:44
Hallo, leider ist in unserer Stadt, letztem Jahr, die Hundesteuer kräftig angehoben worden. Vorallem bei Zweithunden zahle ich das Doppelte.

Ich besuche mit meinem Hund Schulklassen, ehrenamtlichn, aber dies gibt auch keine Steuererleichterung.

Muß ich meinen Hund in der Stadt in der ich lebe anmelden?
Kann ein Verwandter den Kindern einen Hund schenken und die Hundesteuer, dort wo er lebt bezahlen und den Hund anmelden?

Ewok
18.10.2002, 11:34
Hallo Bernd!

Wir haben auch 2 Hunde un wir bezahlen im Jahr 98 € pro Hund. Soweit wie ich weiss musst du deinen Hund bei der Stadt anmelden, wo du lebst.

Gruss Nadine

igelchen
18.10.2002, 14:09
Hallo Bernd!

Du musst den Hund dort anmelden, wo er sich hauptsächlich aufhält. Das Beispiel mit dem Verwandten würde also nur dann klappen, wenn Du den Hauptwohnsitz bei dem Verwandten hättest und einen Nebenwohnsitz in der Stadt.
Bei uns ist es so, dass jeder Hund über eine andere erwachsene Person im Haushalt angemeldet ist, so dass wir trotz insgesamt drei Hunden nur dreimal die "Ersthundesteuer" von 48,- bezahlen (Zweithundesteuer = 2x Ersthundesteuer, Dritthundesteuer = Zweithundesteuer + 50%). :D :D Es lebe das WG-Leben!! :D

Viele Grüße
Igelchen

Cockerfreundin
18.10.2002, 19:14
... ins Saarland, Igelchen :D :D :D

Hier in Nürnberg zahlen wir 108,-- € pro Jahr Hundesteuer!
Räumt doch schon mal ein Zimmer für uns in Eurer WG :D :D

Grüße von
Annette + Basti :)

gini_aiko
18.10.2002, 19:43
hallöchen!

und wir zahlen nur € 41,50!! :D

lg claudia, gini und aiko

Wheatenmummy39
18.10.2002, 21:08
Hallo,

@ Igelchen Eine echt gute Idee mit der WG :D :D


Ich zahle für einen Hund in meiner Stadt Neuruppin 55€ Hundesteuer.



Seid lieb gegrüsst

Anja und ihre Wheatenteddys

Tina2809
18.10.2002, 21:27
Die Hundesteuerverordnung ist in jeder Stadt/ Gemeinde unterschiedlich, am Besten mal im Rathaus einsehen oder zuschicken lassen, denn die Sache ist nicht einfach.
Man unterscheidet zwischen Halter, Eigentümer, Steuerschuldner, Gesamtschuldner...
Übrigens: Bei uns in der Gemeinde zahlt man ab 2003 15€ weniger, wenn der Hund die Schutz- oder Begleithundeprüfung hat!
:)
Grüsse

Jacky77
18.10.2002, 22:53
Hallo zusammen!

Die Unterschiede sind ja wirklich erstaunlich!

Hier in Hamburg zahlen wir rund 90 € pro Jahr!!
Das kann wohl nur noch Annette toppen :-).

Viele liebe Grüße,

Dani

socke1
19.10.2002, 09:36
Hallo,
wir zahlen so ca. 70 € im Jahr. Natürlich auch gestaffelt, der 2. Hund das doppelte vom ersten und der dritte das doppelte vom zweiten, etc. Gefährliche Hunde haben einen eigenen Steuersatz der extrem hoch liegt (genauen Satz weiß ich jetzt leider nicht mehr). Als die hohe Besteuerung für gefährliche Hunde eingeführt wurde, sind an alle angemeldeten Hundehalter Fragebögen verschickt worden (die Daten hatten die doch schon bei der Anmekldung bekommen???) um nicht evtl. irgendeine Möglichkeit zu finden, ob die Hunde nicht als gefährlich eingestuft werden könnten.
Im Nachbarort wurde schon vor Jahren die Hundessteuer abgeschafft. Hab auch überlegt, ob ich mir nicht pro forma dort ein 1m² großes Grundstück pachte, oder mich bei irgendwelchen Bekannten einmiete ;)
LG socke

bewosan53
19.10.2002, 20:59
Hallo Bernd ja ,ja die Hundesteuer ich bezahle in Leipzig 75€ für den 1.Hund und 150.-€ für den 2.Habe aber den Leipzigpass
ist so ein Ausweis vom Sozi und da wird's für einen nur die Hälfte .Den Zweiten habe ich bei einem Bekannten angemeldet der auch so einen Ausweis hat .Sumasumarum 150.-€ gespart.
Vielleicht gibts sowas bei euch auch.Aber ehrlich wenn ich eure Hundesteuer sehe wird mir ganz übel.Wollte nämlich wegen Arbeit "auswandern" Hier mit meinen 50 Jahren keine Chance mehr irgend wann wieder mal mein EIGENES Geld zu verdienen.Sozi und Alhi ist SCH...
So das war mein Tip.
Gruß Tina alias:):) :)

OESFUN
20.10.2002, 14:39
Na, ist ja preiswert bei Euch.

Wir zahlen pro Jahr gut 260 Euro für zwei Hunde.

WG Bildungen sind ausgeschlossen, wenn mehrere erwachsene Personen in einem Haushalt leben gilt Erst- , Zweit- und so weiter.
Eventuell in einer wirklichen WG - Studenten mit Nachweis oder so, aber für Otto Normalverbraucher - keine Chance.

Hund woanders anmelden ist auch schlecht. Massgeblich ist, wo der Hund die meiste Zeit verbringt.

Birgit

bewosan53
21.10.2002, 19:50
Hi Birgit, ist nicht billig weil ich ja normalerweise 225.-€ bezahlen müßte.Ist ja nur für mich so billig weil ich diesen Pass habe und den anderen nicht bei mir anmelde.Kontrolliert wird das nur wenn ein Hund auffällt.Aber trotz Hundesteuer werde ich nach meiner Weiterbildung im Januar wegen Arbeit in den alten BL suchen.Muß ja keine Großstadt sein,obwohl meine Große Tochter in FFM und mein Sohn in Köln leben.:)

igelchen
22.10.2002, 21:31
@ Annette und Anja :D :D :D :D
Ich würd mich natürlich über Hundler-Zuwachs freuen, allerdings sollte das Bett dann klein genug sein, um mitsamt Hund und Halter in die Abstellkammer zu passen. :D :D :D :D Basti ist ja eh ziemlich *klein*, gell?!? :p ;) :D

Mal im Ernst: Bei uns im Saarland kann man durchaus auch bei mehreren Erwachsenen im Haushalt mehrere Ersthunde haben... Sonst hätten wir in der WG ein Riesenproblem mit zeitweise bis zu 10 Hunden!!
Wir bekamen auch bei der Einführung der Gefahrhundeverordnung keine neuen Erfassungsbögen geschickt. Allerdings kennt hier quasi jeder jeden und somit haben *versteckte* Listenhunde eh keine Chance... ;)

LG Igelchen

Cockerfreundin
23.10.2002, 19:27
@ Igelchen

In die Abstellkammer willst Du uns verbannen ??????

Ne, da bleiben wir doch lieber hier :D :D noch mal Glück gehabt, gelle ;) !!

Basti mag zwar klein sein, aber unter 1,60 x 2 m - Bettmaß tun wir es dann doch nicht :p :p

Grüße von
Annette + Basti :)

igelchen
24.10.2002, 12:16
@ Annette:

Möööönsch, ich würd Euch ja auch lieber 'ne Luxus-Suite im Penthouse anbieten, aber sowas gibt's bei uns leider nicht. :rolleyes: Die Alternative zur Abstellkammer wäre - und da ist jede Menge Platz - der Kohlekeller :D :D :D Ich persönlich finde schwarze Cocker Spaniels ja durchaus sehr apart... :D :p :D
Nein - ich hab's: in unsrer Küche :D wohnt auch keiner! Das würde doch Basti bestimmt auch super gefallen - immer direkt dabei, wenn's was zu futtern gibt!! :D ;) :p :D :D

Liebe Grüße ausm *billigen* Saarland
Igelchen

Wheatenmummy39
24.10.2002, 14:13
huhuuuu Igelchen,


ja mit der Küche wären auch Kimba und ich einverstanden:D :D .

Der Kohlenkeller ist doof schwarze Wheaten sehen aus wie Kerry Blue Terrier. Dann weiss man ja garnicht mehr was Kimba ist.:confused: ;)


@ Annette
Basti und Kimba werden wir schon zusammen bekommen. Sind ja beide kastriert.


Seid lieb gegrüsst

Anja und die Wheatenteddys

Commodore
24.10.2002, 14:35
Original geschrieben von socke1
Hallo,
wir zahlen so ca. 70 € im Jahr...
Verbandsgemeine Guntersblum/Rheinhessen:
(für den 1. Hund) 30,00 Euro (für den 2. Hund ) 45,00 Euro (..) 60,00 Euro
wers's net glaubt: <hier klicken> (http://www.guntersblum.de/buerger/waswo/hundesteuer.html) Sind unsere Hunde so verschieden? Mal im "Grossen Konz" (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3426823489/028-7963307-6654941)nachlesen, was er "Euch" zum Steuersparen vorschlägt...

Nachdenklicher
Comm'

Cockerfreundin
24.10.2002, 18:56
Also, WIR wollen auch in die Küche und nicht in den Kohlenkeller :D :D :D

Kohlenkeller findet Basti doof :eek: :eek: :eek: ,
aber Küche klingt seeehr gut :D :D :D

Oder wir ziehen vielleicht doch nach Guntersblum zu Commodore ins Penthouse :D :D :D ??? Da könnten wir uns ja glatt noch zwei Cocker leisten - rein Hundesteuermäßig :D :D

Nachdenkliche Grüße von
Annette + Basti :)

bewosan53
26.10.2002, 22:23
hi Commondor gibts bei euch auch arbeit ?
will nämlich ab ja.03.nach meiner schule in die alten bundesländer ziehen.da ist auch die hundesteuer ein aspekt.
zu erst die arbeit, dann die mieten und umgebung na ja ist ja noch zeit. unter 100 € für 2 hunde das ist wirklich spitze.gruß
Tina bzw.BeWoSan

Hovi
28.10.2002, 10:27
Hallole,
natürlich müsstest Du Deinen Hund dort anmelden, wo Du auch wohnst... aber wer, bitteschön, will das kontrollieren? Wenn Verwandte oder Bekannte z. B. in einem Ort wohnen, wo die Hundesteuer billiger ist, kannst Du ihn auch dort anmelden... Jaaaaa, ich weiß, ist nicht ganz legal, aber ich finde die Hundesteuer eh unfair.
Ich zahle z. B. für den ersten Hund 30 €, und für den 2. nochmal 30, denn den hab ich auf meinen befreundeten Nachbarn angemeldet :D

Grüßle
Claudia

Melhase
22.11.2002, 22:25
hui ui ui, ihr zahlt ja alle richtig viel für eure lieben.
ich zahl für meinen rottweiler 30€ im jahr hundesteuer.

drummergirl
27.11.2002, 19:18
Da sind wir aus oberhausen ja spitzenreiter.

Ich muss 119,64 zahlen!!!:eek: