PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Risiko bei Katzenzuwachs?



solane
25.10.2006, 16:27
Hallo!
War gestern bei den Katzenbabies. 1 ist gestorben
und die 2. Katze dürfte bald werfen...

Jetzt bin ich wieder am rumüberlegen... Die eine Mutterkatze ist NICHT GEIMPFT!
Ich will mir eigentlich keine krankheiten einschleppen ( wobei sie nur in der Wohnung sind)
Wenn ich alle Impfungen bei der babykatze machen lasse und sie dann bei uns einzieht, sind meine 2 dann sicher? oder gibts da ein Inkubationsfenster? Alle 4 Katzen die die familie hat, sind gesund und fit ( sind zwischen 1 und 5 jahre alt)
Habe auch in den ganzen letzten 1, 5 Jahren nichts anderes feststellen können...


Wäre froh wenn ihr mir eure meinung sagen würdet...( hab doch so angst um meine 2 ...)

~laLune~
26.10.2006, 15:08
Ich glaub nicht dass da was passieren kann,bin mir aber nicht ganz sicher. Dass ein Baby gestorben ist,ist aber schon komisch.

Werden die Katzenmütter dann wenigstens kastriert?? Es gibt ja schon genug Katzenelend.

astrid219
26.10.2006, 16:52
Bist du sicher das die Katzen nur in der Wohnung sind.
Haben die einen unkastrierten Kater in der Wohnung?

solane
26.10.2006, 18:32
Hallo!
ja sie hatten einen unkastr. Kater- der hat auf fast einem Schlag mit ca. 8 Monaten alle Mädels geschwängert. Gott sei Dank haben sie ihn nun kastriert. sie dürfn alle nicht raus - ich weiß allerdings, dass eine Mutterkatze nicht geimpft ist. Die 3 weibl. Katzen sind definitiv nicht kastriert- deswegen ja dieses katzenkinderaufkommen. Ist der pure wahsinn- die haben halt die Einstellung: wenns sie sie bis 8 Wochn nicht losbekommen, kommen sie ins Tierheim.
:( das hätten sie leicht verhindern können. meine Meinung dazu kennt ihr wahrscheinlich. da ich aber mit den Kindern dieser familie "arbeite" ( Betreuung) weiß ich ziemlich über das ganze Drumherum bescheid....und deswegen kann ich nicht mehr machen als gut zureden. habe ihnen die Nummer von dem Th gegeben , damit der kater kostenlos kastriert wird- wenigstens...
Da dr Kater jetzt kastr. ist, übernehmen die aber nicht die kostenlose kastr. der Kätzinnen :?:
Nur leider mussten zuesrt alle mal werfen, bis jemand merkte dass 1 kater mit 3 Katzen ordentlich Nachwuchs fabriziert...:mad:
Tja...-ich mag die Leute eigentlich gern. und die Katzen haben es auch sonst sehr gut- also tu ich mir hier sehr schwer. ich bringe ihnen auch immer wieder mal was von dem Futter mit , das Bogus und Ninifee verschmähen. Und das hilft ihnen denk ich schon auch.
Es meldet sich natürlich zz. niemand für die babies- hab schon zusammen mit den Kindern inserate geschalten und rumgefragt- es gibt nur mal wieder irre viele katzenbabies...:rolleyes:

ja...und wen du vor einem Haufen kleinen Mauzls sitzt und du weißt, dass sie in wenigen Wochen im Th landen...
Und wenn ich nun sage: dieses nehm ich...dann würden sie es auch sicher länger bei der Mutter lassen...und der Winzling kommt nicht ins Th...:?:

Auf der andren seite will ich natürlich kein Risiko eingehen...- Wenn es um die ärztliche Versorgung geht, muss ich das recht bald in die hand nehmen. da würde dann eben nur das eine Kätzchen entwurmt n d geimpft werden- weil ich es eben veranlasse....( alle kann ich ja nicht bezahlen:( )- aber das wär ja mehr als nix...
Ev. würde noch meine Freundin 1 racker aufnehmen...
aber die andren wären weder entwurmt oder geimpft. Hat das Sinn?
Ab wann darf man Katzen entflohen? :?:

solane
27.10.2006, 12:30
Hallo!:cu:

Zu allem überdruss ist nun das andere Weibchen ( hatte schon geworfen...) anscheinend gleich nochmal gedeckt worden- wahrsch gleich nach der geburt der babies oder kurz vor der Kastration:eek:
jetzt sind alle gaaanz überrascht...:rolleyes: ( die Kleine ist total miniklein für ihr alter - immer schon...und nun gleich 2 mal in so nem kurzn Zeitraum...)

Das nimmt hier echt unüberschaubare Ausmaße an. Schön langsam werd sogar ich richtig sauer...

Auf einen Schlag min 10 bis keine ahnung wieviel Junge, die mit höchster wahrscheinlichkeit im Th enden:mad:
Und auf meine Frage, ob man ein Junges- welches ich nehmen würd, dann länger bei der mama lässt....die volle Abfuhr -das geht ja nicht.
Ich bring denen seit 1,5 jahren immer wieder kafu ( nicht wenig) und wenn ich darum bitte ein paar tage dranzuhängen ( und ich würd dann noch mehr Futter vorbeibringen...) dann sowas.
Wenn ich mir überleg wieviele menschen einfach so achtlos herummurksn...wieviele Katzen so entstehen...dann wird mir echt übel...:-(0)
In den regionalzeitngen ist die "Katzenbabies an guten Platz zu vergeben" Einschaltung unter 25 anderen...jetzt überschlag ich mal überall von 4 bis 8 babies....Halleluja...

Wisst ihr wie schnell sich Würmer übertragen? Ich hab mal nachgelesen- so wie ich das versteh müsst ich die ganze mannschaft entwurmen um auf Nr Sicher zu gehen...
Wer aber einach das eine Kitten entwurmen und meine 2 gleich sobald es eingezogen ist.:?:

Ich hab ein ganz komisches gefühl....so viele kleine wesen und ich soll mich für eins entscheiden...- Irgendwie total fies...
Das eine kleine wird bei mir geliebt und umsorgt werden und die andren (falls sich keiner findet) werden im th sitzen. wenn sie Pechhaben werden sich schnell groß und die Chancen auf ein gutes Zuhause werden geringer...
Bin grad etwas depremiert.:0(

Cheese
27.10.2006, 12:33
Ich hab ein ganz komisches gefühl....so viele kleine wesen und ich soll mich für eins entscheiden...- Irgendwie total fies...
Das eine kleine wird bei mir geliebt und umsorgt werden und die andren (falls sich kleiner findet9 werden im th sitzen. wenn sie Pechhaben werden sich schnell groß und die Chancen auf ein gutes Zuhause werden geringer...
Bin grad etwas depremiert.:0(

aber du kannst auch nicht jedes kätzchen dieser erde aufnehmen.... du hilfst einem, das ist doch was....... mach dir keinen vorwurf, du kannst nix dafür, die leute die so unverantwortlich handeln sind die Schuldigen!!!

solane
27.10.2006, 12:41
das weiß ich doch...
Nur trotzdem. Die tapsen ganz herzig in der gegend rum und ahnen noch nix...
Ich hab schon vor einem halben jahr gesagt, dass die tierhilfe kostenlos Kastrationen durchführt. Und die soziale Schwäche ist ja eindeutig da. Sie gehen so lieb mit den katzen um- habn die Wohnung auch artgerecht gestaltet ( soweit es eben ohne viel Geld geht) Der ältere Sohn baut ihnen immer Schachtelburgen und so- so wie ich für meine. Ich bin einfach nicht davon ausgegangen, dass die so sorglos sind diesbezüglich.
Zu ihrer verteidigung kann man nur sagen, dass die mutter für einige wochen im Krankenhaus war- aber es ist schon zuvor zumindest 1 katze trächtig geworden. und von den kindern ( ältester 17 ) kann man nicht erwarten, dass sie dann alles übernehmen.

Ich würd mich schon viel besser fühlen, wenn ich sagen könnte , ok. dieses hier kommt zu mir- dann bekommts einen namen und ist somit irgendwie "erlöst"....- nur leider muss ich warten bis man das geschlecht eindeutig erkennt. ich möchte Bogus nicht einen 2. kater vorsetzen...:?:
Wie entscheidet man sich in so ner Masse????

Coco_Nrw
27.10.2006, 12:54
Hallo zusammen!

Puh, in Deiner Situation möchte ich wirklich nicht stecken, und ich verstehe durchaus Deinen Unmut. Ich wurde richtig traurig beim Lesen des ganzen Beitrages. :(

Mir tun die Kleinen auch sehr leid, wie Du schreibst, sie tapsen herzig herum und ahnen doch nichts.

Immerhin, Du nimmst eine Fluse bei Dir auf und diese wird es immer gut haben, versuch positiv zu denken auch wenn es schwer fällt.

Da Du die ganze Rasselbande unmöglich entwurmen kannst, würde ich vermutlich auch erst bei Dir daheim anfangen. Wenn Du das Kitten noch vor Ort entwurmst, wird es sich direkt wieder infizieren. Entwurmung also bei Dir daheim inkl. Deiner beiden Süssen.

Was ich mir überlegen würde wäre, das Kitten - sobald Du gewählt hast - jedoch impfen zu lassen.

Ich weiss, normalerweise stehen die Entwurmungen vorher auf dem Plan. Bin mir jetzt auch nicht sicher, wie alt ein Kitten vor der ersten Impfe sein muss.

Renate W. hier aus dem Forum kennt sich meiner Meinung nach wirklich gut aus, vielleicht PN´st Du sie einmal kurz an?

Wichtig wäre aber auch, die anderen Kätzinnen kastrieren zu lassen... wie bekäme man so etwas organisiert?

Bei der Auswahl "Deines" Kitten kannst Du Dir ja im Prinzip soviel Zeit lassen, bis Du das Geschlecht sicher bestimmen kannst? Und dann würde ich schauen, welches Kitten auf mich zu kommt oder bei welchem ich die meisten :love: hätte, vermutlich wären das bei mir alle... schwierige Situation, aber lass es auf Dich zukommen!

Auch wenn es zuviele Annoncen derzeit gibt, versuch doch hier unter Tiervermittlung einzugeben, vielleicht bringt auch das etwas, so dass möglichst wenige ins TH müssen.

:hug: :hug: :hug:

solane
27.10.2006, 13:05
Hallo!

das hatte ich mir auch schon überlegt- nur komme ich aus Österreich...- das macht die sache kompliziert. Ich hab nun versucht in allenmöglichen österr. Onlineinseratezeitungen usw. was reinzuschreiben , bei den 2 Fn Filialen hängt ein zettel und bei den Tierärzten im umkreis will ich auch noch was aufhängen...

ja ich will sie unbedingt impfen lassen- nur weiß ich nicht, ob das wirkt wenn das kleine icht entwurmt ist??

Da unser ta jetzt nicht da war, werd ich bei meinen 2 nächste Woche den jahres- Check up samt Impfungen und Scheeren von Nini machen lassen. somit sind die 2 ja fürs erste geschützt 8 hoff ich doch) Da kann ich ja noch genauer fragen.
Blöd ist nur, dass ich mich die kleinen zz. gar nicht richtig angreifen traue, weil ich Angst hab was einzuschleppen:rolleyes: ich weiß ich bin etwas eigen- ich greif auch keine bauernhofkatzen oder frei laufende an...so lieb sie auch sein mögen...-- wobei das ja nonsens in diesem falll ist- ich hab die Katzen dort auch sonst angegriffen. hab halt zuhause gleich die Hände gewaschen. Als die mal Flöhe hatten, hab ich die ganze Kleidung samt jacke gewaschen...- is nix passiert.
Ich versteh nicht wie da in der Wohnung eine Flohplage ausbrechn kann?

Was ich unbedingt verhindern will, ist eine Flöh oder parasitenplage...- wie erkenne ich das? Die Katzen dort haben alle Flohbänder.
heißt das, dass sie dann keine Flöhe habn?? Ich kenn mich da gaaar nicht aus- wir habn hier keine Flöhe...
ich weiß nicht wie sicher solche Mittel sind.
und ich denk mal ich kann nicht hergehen und an dem tag wo das Wuzelchen einzieht, es mit allen möglichen sachen bearbeiten ( entwurmen , Flohmittel) oder doch?

Optimal wärs halt, wenn der Winzling noch etws länger bei der mama bleiben könnte...nur davon muss ich sie erst mal überzeugen...

Coco_Nrw
27.10.2006, 14:13
Na ja, es gibt ja durchaus auch Ösi´s hier im Forum, schaden kann es nicht, wenn Du unter Tiervermittlung hier postest, im schlimmsten Falle passiert nichts, im besten Falle passiert eine Übernahme :rolleyes:

"ja ich will sie unbedingt impfen lassen- nur weiß ich nicht, ob das wirkt wenn das kleine icht entwurmt ist??"
Man sagt, eine Verwurmung könne den Impfschutz herabsetzen, daher bin ich mir da auch nicht so sicher; nur völlig wurmfrei wirst Du sie in der Familie nicht bekommen, eben da es zuviele Infektionsquellen gibt.
Vielleicht kann Dir Dein TA dazu etwas sagen, auch was das Alter der Erst-Impfe anbelangt.

"Blöd ist nur, dass ich mich die kleinen zz. gar nicht richtig angreifen traue, weil ich Angst hab was einzuschleppen ich weiß ich bin etwas eigen- ich greif auch keine bauernhofkatzen oder frei laufende an...so lieb sie auch sein mögen...-- "
*lach* Das kenne ich irgendwoher :rolleyes: :D - Panische Angst etwas einschleppen zu können, wenn ich draussen Katzen streichele...
Du könntest Dich doch daheim im Keller zB umkleiden, bevor Du Deine Wohnung betrittst und Dich sofort waschen, natürlich die andere Kleidung nicht in die Wohnung mit nehmen.

Schau Dir doch nächstens die Katzen allesamt mal genauer an, untersuche das Fell nach diesen kleinen hüpfenden Flöhen oder bürste einige Katzen über Küchenkrepp aus. Fallen dunkle kleine Punkte auf das Krepp und werden diese bei Kontakt mit Wasser rot, war es Flohkot.
Wenn all das nicht eintrifft, solltest Du ruhiger werden.

Aber natürlich ist Vorsorge besser, als das Nachsehen zu haben.

Ob ein Flohalsband siche gegen Flöhe wirkt :confused: Ich frage mich nur: wenn es alles Hauskatzen sind, warum dann Flohbänder? :confused:

"und ich denk mal ich kann nicht hergehen und an dem tag wo das Wuzelchen einzieht, es mit allen möglichen sachen bearbeiten ( entwurmen , Flohmittel) oder doch?"

Nein, das solltest Du nicht, zuviel Belastung für den kleinen Spatz ist nicht gut, eher kontraproduktiv.

Berate Dich ausführlich mit Deinem TA und berichte von Deinen Ängsten, er wird Dir sagen wie was wann zu tun ist.

Als wir letztes Jahr 3 Neue zu unseren geholt haben, war ich vorher auch in panischer Aufregung.
2 der Neuen waren komplett versorgt und wurden vorher von den Vorbesitzern nochmal zum TA zum Übergabe-Check gebracht, grünes Licht.

Bei Stupsi haben wir alles veranlasst, da die Vorbesitzer sie nie zum Doc brachten (5jährig, unkastriert). Sie war noch bei den Vorbesitzern, da haben wir mit den Untersuchungen begonnen: Blutbild, Entwurmung, nach genug Abstand Erst-Impfe.Als wir sie zu uns holten, war auch der Tag an dem die Kastration stattfand.
Da sie Einzelkatze war, hatten wir es natürlich einfacher als Du jetzt.

Lassen sie sich auc nicht überzeugen, Deine Kleine noch länger da zu behalten, wenn Du für die Kleine alle Aufwendungen übernimmst und für die Grosskatzen noch ein Extra-Leckerli übergibst? Dadurch entsteht der Familie doch keine Unkosten?

solane
27.10.2006, 14:39
"ja ich will sie unbedingt impfen lassen- nur weiß ich nicht, ob das wirkt wenn das kleine icht entwurmt ist??"
Man sagt, eine Verwurmung könne den Impfschutz herabsetzen, daher bin ich mir da auch nicht so sicher; nur völlig wurmfrei wirst Du sie in der Familie nicht bekommen, eben da es zuviele Infektionsquellen gibt.
Vielleicht kann Dir Dein TA dazu etwas sagen, auch was das Alter der Erst-Impfe anbelangt.


Schau Dir doch nächstens die Katzen allesamt mal genauer an, untersuche das Fell nach diesen kleinen hüpfenden Flöhen oder bürste einige Katzen über Küchenkrepp aus. Fallen dunkle kleine Punkte auf das Krepp und werden diese bei Kontakt mit Wasser rot, war es Flohkot.



Ob ein Flohalsband siche gegen Flöhe wirkt :confused: Ich frage mich nur: wenn es alles Hauskatzen sind, warum dann Flohbänder? :confused:


Ich werd sicher den ta fragen.
das mit der Küchenrolle ist eine gute Idee. Werd dann wohl taschentücher nehmen und das heimlich versuchen...;)
Flohbänder haben sie weil es vor ca. einem jahr oder so (?) als die letzte katze einzog eine Flohplage gab, und ich denke sie gehen auf Nr. sicher...
Ich hab mal gehört man kann die auch mit den schuhen einschleppen? ich geh in meine Whg nicht mit Schuhen...- die aber sehrwohl...
Hab jetzt aber kein aussergewöhnliches Kratzen oder s:?: o beobachtet...

Ich versteh auch nicht wieso die der meinung sind, ab der 8 Woche müssn die kleinen weg- weahrsch. weil sie dann neugierig und munter werden und in der Wohnung herumklettern??;)
naja- aber das eine wär doch nicht so schlimm...
Ich weiß wie Katzen werden können, wenn sie zu früh von der mama weg kommen- ich hatte mit meinen 2 zwar Glück, aber besser fänd ichs schon wenn sie etwas länger bleibn könnten. Ausserdem siedln wir ja gerade- und da wär jeder tag mehr sicher noch besser...
aja- es wär eh erst im dezember soweit- vielleicht kann ich sie ja noch umstimmen. leider ist bei uns die Meinung vorherrschend, dass man katzen nach 8 Wochen abgibt:rolleyes:

Das hört sich vielleicht blöd an, aber im Zweifelsfall denk ich immer an die 2 süssen die bei mir wohnen- ich will nix riskieren.:kraul:
Bin halt so eine übervorsichtige Katzenmamma- meine Freunde lachn mich eh immer aus.

astrid219
28.10.2006, 12:00
Die Kleinen müssen umbedingt vor dem Impfen entwurmt werden.

Es gibt auch viele Österreichische Foren wo du die kleinen reinschreiben kannst.
Googel spuckt da einiges aus.
Das ist zum Beispiel eins.
http://www.katzenforum.at/forum/index.php?act=idx

solane
28.10.2006, 12:18
Ich hab heute in der Tierklinik angerufen um nach Rat zu fragen. Die meinten , dass ich einfach das eine entwurmen soll und dann zum Impfen bringen soll, weiters meinten sie, dass ich nach dem 1. mal impfen das kleine NICHT mehr zu den anderen Katzen bringen soll. Sie meinte, dass es für die katze bei mir sicherer wäre? ich solle dann meine 2 einfach nochmal entwurmen. Ob das Kleine parasiten hat, können die ta´s ja abklären und mir etwas geben.
Weiters meinte die Frau auf die Frage nach leukose , Fip usw., dass sie wenn die Tiere Wohnungstiere sind, die Wahrsch. einer Inf.als gering einschätzt. geringer als wenn ich ein Junges vom bauernhof oder so nehme.
Sie meinte ausserdem die Fip Impfung und Untersuchung könne ich mir sparen (?) weil sie laut den Ärzten der Vet. UniKlinik Wien so gut wie nix bringt???
Sie meinte, dass es immer ein Risiko ist, wenn man ein nuees Tier aufnimmt- wenn ich aber sehen konnte, dass die anderen in whghaltung leben und keine kränklich wirkte ( über nen längeren zeitraum), dann würde sie raten die ganz normalen impfungen zu machen sowie Entwurmungen ...
Sie meinte ausserdem , dass wegen leukose und Fip oft unnötig Panik gemacht wird- sie breche oft gar nicht aus. So eine Blutuntersuchung ohne Verdacht macht oft nur die Besitzer nervös (ich denk sie meint fip?), weil manche Katzen eben die Antikörper haben- bzw. das Kleine es auch von der Muttermilch aufweisen würde...:confused:
Und zum Abschluss: Wenn sie sicher sein wollen, dann nehmen sie lieber kein neues Tier auf.Oder eine Rassekatze aus einer ordentlichen Zucht!!!!:eek:
ja schöööön:(

astrid219
28.10.2006, 12:22
Ich muss deiner Ärztin Recht geben.
Den FIP Test kannst du dir sparen weil der nur nachweist ob Coronaviren vorhanden sind. Die sind bei über 90% aller Katzen vorhanden.
Aber nur bei etwa 5% mutieren sie zu FIP.
Ich hatte leider auch schon ein Katerchen das an FIP starb.
Trotdem sind die anderen gesund.

solane
28.10.2006, 12:24
Die Kleinen müssen umbedingt vor dem Impfen entwurmt werden.

Es gibt auch viele Österreichische Foren wo du die kleinen reinschreiben kannst.
Googel spuckt da einiges aus.
Das ist zum Beispiel eins.
http://www.katzenforum.at/forum/index.php?act=idx
kenn ich- werd ich reinschaun ....wobei ich jetzt nicht weiß ob da nicht eh schon eines der Kinder was reingeschriebn hat. Ich kann ja auch nicht einfach mit meiner Nummer ws reingeben. Da könnte die Mutter etwas sauer reagieren...die ist eh schon etwas skeptisch weil ich mich so "einmische":rolleyes:
Ansonsten hab ich schon Goldgrube , kleine zeitung, Pm, und 3 Regionalblätter sowie heimtierbedarf , Ta´s und ein paar Supermärkte. Wobei es ja wieder etwas unsicher ist welche Leute sich da melden...
Am Montag erfahr ich, ob sich schon wer gemeldet hat bzw. wieviele Babies jetzt noch dazugekommen sind...

astrid219
28.10.2006, 12:28
kenn ich- werd ich reinschaun ....wobei ich jetzt nicht weiß ob da nicht eh schon eines der Kinder was reingeschriebn hat.

Wär mir nicht aufgefallen das da soviele Kitten drinnen sind und ich kenn eigentlich alle Beiträge dort :D

Telefonnummer würd ich sowieso keine reinschreiben.
Dukannst ja per Mail Kontakt herstellen oder die Telefonnummer weitergeben.

solane
28.10.2006, 12:35
Ich muss deiner Ärztin Recht geben.
Den FIP Test kannst du dir sparen weil der nur nachweist ob Coronaviren vorhanden sind. Die sind bei über 90% aller Katzen vorhanden.
Aber nur bei etwa 5% mutieren sie zu FIP.
Ich hatte leider auch schon ein Katerchen das an FIP starb.
Trotdem sind die anderen gesund.
Das tut mir sehr leid für dich Astrid...
Ist das dann reine Glückssache , dass die andren gesund sind?
Soweit ich gelesen habe, kann das ja nur über direkten Kontakt bzw. Blut übertragen werden.
In welchem alter ist deines gestorben:( ?
Es scheint mir alles sehr plausibel ws die Ta sagte. Laut ihr, wär eine Trennung im Alter von 8 Wo ja sogar eine Vorsichtsmaßnahme...- das ist mir ja eher neu...
*michganzverrücktmach*
Sobald ich eben eins ausgesucht hab, häng ich ja richtig emotional drin- dann gibts kein Zurück mehr.
Mein Teilzeit Ng meint ich hab einen dachschaden und ich gefährde mutmaßlich die Mautzls - er meint ich bin rücksichtslos...:?:
Ich soll doch froh sein dass meine 2 fit sind und nicht einen kleintierzoo aufmachen ( was es ja samt den Nagern ja schon irgendwie ist;) )
Er meint, dass 3 katzen zuviel sind und ich das nicht normal beurteilen kann, weil bei mir da der verstand ausschaltet. (Ist ev. der Grund weshalb er nicht Vollzeit Ng ist???:?: :?: :?: :?: :p )

Was würdest du tun, Astrid? Würdest du nochmal so handeln - und eine Katze so aufnehmen???

solane
28.10.2006, 12:40
Wär mir nicht aufgefallen das da soviele Kitten drinnen sind und ich kenn eigentlich alle Beiträge dort :D

Telefonnummer würd ich sowieso keine reinschreiben.
Dukannst ja per Mail Kontakt herstellen oder die Telefonnummer weitergeben.

Zur Zeit können insg. ja nur 5 fix drin stehen - keine Ahnung wieviele jetzt noch auf die Welt kommen.( ich schätze aber eher mehr- sie hat nen Rieeesenbauch) Und dann wäre ja noch die Eine , die höchstw. auch nochmal schwanger ist ( deren 4 babies sind vor 3 Wochen allesamt ins th gewandert:( )

na dann werd ich die sozialbetreuung mal wieder für Aufklärung in Sachen Verantwortungsvoller Tierhaltng nutzen- ich bau die Kindre da ein( Inserate schreiben und Flyer), ansonsten weiß man ja nicht was die tun sobald sie erwachsen sind. und dem Jungen ist zb. schon klar was für eine blöde Situation jetzt entstanden ist und dass man sie leicht verhindern hätte können. ich denk dass das auch ne Art von Bildung ist;)

astrid219
28.10.2006, 13:33
Was würdest du tun, Astrid? Würdest du nochmal so handeln - und eine Katze so aufnehmen???

Woher die Katze kommt ist bei FIP eigentlich völlig egal.
Es finden sich hier im Forum schon ein paar die Katzen aus einer seriösen Zucht an dieser Krankhiet verloren haben. So wie auch ich.
Dieses Risiko trägt jede Katze, egal woher sie kommt.

solane
28.10.2006, 13:40
In der Zeit, als das passierte, war ich leider nicht online..deswegen wusste ich nicht über die genauen Umst. bescheid.
Da hast du wohl recht...

astrid219
28.10.2006, 13:47
Hier findest du viele Infos dazu
http://www.catgirly.de/Krankheiten/FIP/index.htm

P.s.:
Ich hab kein Inserat aus deiner Gegend gefunden.

solane
28.10.2006, 13:57
Hier findest du viele Infos dazu
http://www.catgirly.de/Krankheiten/FIP/index.htm

P.s.:
Ich hab kein Inserat aus deiner Gegend gefunden.

Ich auch nicht- ich werde am Montag zusammen mit den Kindern eines schreiben. Hier hab ich jetzt schon eines reingegeben- man weiß ja nie:)
Danke für den Link!:cu:

Coco_Nrw
30.10.2006, 08:50
guten Morgen!

Habe ich es recht verstanden, dass laut TÄ im Prinzip kein (grosses) Risiko für Deine 2 besteht, wenn Du das Kleine direkt nach der 1. Impfung zu Dir holst? Und es im Gegenteil dann auch eher als Schutz für das Kleine ist?

Generelles Risiko wirst Du natürlich nicht ausschließen können.

"Was würdest du tun, Astrid? Würdest du nochmal so handeln - und eine Katze so aufnehmen???"

Ich bin zwar nicht Astrid, diese hat ja auch geantwortet, aber auch wir hatten Neuzugang, im letzten Jahr.
Wir haben 3 weitere zu unseren 2 aufgenommen.

Tigerchen erkrankte 1 Woche nach Aufnahme schlimm an Katzenschnupfen (stationärer Klinikaufenthalt), wir wissen bis heute nicht definitiv ob es an der verspäteten Impfe lag oder ob es der Stress durch den Neuzugang war, der die Krankheit ausbrechen ließ.

Aber wir selber würden immer wieder diesen Schritt gehen.

Die Meinung Deines Teilzeit NG kommt mir sehr drastisch vor, kann es sein dass er nicht wirklich ein Tierfreund ist?

Wir haben übrigens auch eine Nagersippe daheim :rolleyes:

Wir werden leider auch immer betrachtet als hätten wir einen Dachschaden, soviele Tiere... in den Augen der meisten Leute um uns herum wären bereits 2 Tiere zuviel... Einzeltiere (egal ob Kaninchen oder Katze) würde ja GERADE NOCH so gehen, aber zu zweit, und dann wie bei uns gleich ein ganzer Zoo...
Mir ist das egal, den Tieren geht es prächtig und das ist das Wichtigste.

Ob Du eins der Kleinen nimmst, kannst letztendlich nur Du entscheiden.

solane
31.10.2006, 11:05
Hallo!:cu:
Ich stand gestern einfach mal vor verschlossenen Türen...:?:
Keiner hebt ab- keiner meldet sich ...ganz toll.
Ich hoff da ist nix passiert...
Konnte weder arbeiten noch die Katzen sehen.

astrid219
04.11.2006, 08:39
Hallo Sarah :cu:

Gibts was neues von den Kätzchen?

astrid219
08.11.2006, 20:58
Sarah?