PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flohmittel bei reiner Wohnungskatze?



kiga2
24.10.2006, 16:11
Hallo zusammen.Haben eine 8 Monate alte Katzendame,die eine reine Wohnungskatze ist.Wollte mal fragen,ob es wirklich sinn macht ihr Monat für Monat das Flohmittel in den Nacken zu treufeln?Sie kommt mit keiner anderen Katze in Kontakt.Klar können wir Flöhe mit in die Wohnung tragen,aber das ist doch sehr gering,oder?
:cu:

Cheese
24.10.2006, 16:29
hi,

unsere beiden haben seit sie bei uns sind noch nie flohmittel bekommen........ sie kommen mit keiner anderen katze in kontakt, sind reine wohnungs-tiger und hatten auch noch nie flöhe....

sofern die katze nicht auf einen balkon kommt, wo theorethisch kontakt hergestellt werden könnte und du nicht öfter mit potentiell verflohten tieren zu tun hast, denke ich, kannst du das getrost abstellen...... hund hast du ja keinen, der rauskäme und flöhe mitbringen könnte?

alra
24.10.2006, 16:51
...meine Wohnungskatze hat noch nie Flohschutzmittel bekommen und auch noch nie Flöhe gehabt.

Meine beiden Hunde haben offensichtlich noch nie einen Floh mitgebracht:wd:

Das Risiko ist aber echt nur sehr schwer einzuschätzen.
Du kannst schon morgen einen Floh auf Deinem Schuh mitbringen.....

z.B. haben die beiden Wohnungskatzen meine Tochter von etwa zwei Jahren Flöhe gehabt - weiß der Teufel, wo die hergekommen sind.
Jedenfalls war es dann über fast drei Monate ziemlich aufwändig, diese Biester zu bekämpfen.......alles, was irgendwie zu waschen geht - waschen, einsprühen, Miezen einpudern, kämmen, putzen, putzen, sprühen, waschen..........

Das war aber nur einmal in xxx Jahren.......

VlG, Tina

CaveCanem
24.10.2006, 17:19
Meine beiden sind nur mit Flohmittel behandelt worden, als sie aufgegriffen wurden - bei einer war es nur prophylaktisch, bei der anderen dringendst erforderlich. Ansonsten würde ich bei reiner Wohnungshaltung, wie bei mir, niemals prophylaktisch gegen Flöhe behandeln. Die Chemiebomben setze ich nur ein, falls es wirklich mal notwendig sein sollte.

Ronjakatze
24.10.2006, 17:52
Hallo Kiga,

"Monat für Monat Flohmittel ins Genick" und DAS bei einer 8 Monate (!!) alten Katze......

Sorry, wenn ich jetzt "unfreundlich" werde...
aber spinnst Du :man: :man: :man: ??

Das ist eine "chemische Kampfkeule" sondergleichen, die man nur anwendet, wenn wirklich "Gefahr im Verzug" ist.
Meine "kleinen Biester" sind jetzt zwei Jahre alt, ich habe einen Hund und bin mit dem fast täglich im Pferdestall.
Und selbst bei dieser "massiven Bedrohung" gebe ich nur alle 4 Monate (!!) Hund und Katzen ein Floh-Spot-on zur Vorbeugung.
Gehabt haben wir nämlich so einen "Untermieter" noch nie !!

Was meinst Du, was der Organismus Deiner Katze an Giftstoffen "verdauen" muß, bei dieser massiven Dauergabe.

Selbst auf den Stronghold und Frontline Packungen ist ein Wirkungszeitraum von 8 - 10 Wochen angegeben.
Ich hätte wirklich ANGST vor Vergiftungen bei Deiner Katze.

Also bitte, bitte....

Gaaanz schnell die Dauergabe einstellen. Wenn Du es überhaupt benötigst, was bei den meisten reinen Wohnungskatzen kaum der Fall ist, dann MAXIMAL alle sechs Monate.

Liebe Grüße

Susanne

Ronjakatze
24.10.2006, 17:54
Ach so,

und die ganzen "natüüürlichen Mittelchen" helfen, ehrlich gesagt, gegen einen "echten" Floh so gut wie garnicht.
DIE kannst Du Dir also sowieso sparen.

Susanne

kiga2
24.10.2006, 19:03
Nun werd mal nicht anders RONJAKATZE.Es ist so auf der Packungsbeilage beschrieben.Auch der TA hat uns das erzählt.Unser 15 Jahre alter Kater bekam das 15 Jahre lang,alle 4 Wochen,und vergiftet hat er sich nie.Findest Du das nicht etwas übertrieben.Außerdem frage ich,weil ich es auch nicht so einsehe soooo viel Geld für nichts aus zugeben.
Also Ball flach halten...

astrid219
24.10.2006, 19:06
Würdest du regelmäsig Penicilintabletten schlucken zur Vorbeugung das du nicht krank wirst?

CaveCanem
24.10.2006, 19:21
Also wenn Dir Dein Tierarzt das empfiehlt, würde ich ihn schleunigst wechseln. Der scheint wirklich nur ans Geld zu denken.

Suzanne
24.10.2006, 19:41
Hallo,

also ich schließe mich meiner Namensvetterin voll und ganz an und kann auch nur den Kopf schütteln. Ich vermute, es ist von Frontline die Rede. Das ist und bleibt Chemie pur. Die ich auch angewendet habe, aber im akuten Befall.

Bei einer Wohnunghaltung kann und und sollte man natürlich, immer wieder mal eine Floh"Kontrolle" durchführen. Aber Monat für Monat einfach so - weil es auf der Packungsbeilage steht - grundlos das Gift in den Nacken träufeln :man: Das ist absolut unnötig!

Susanne

kiga2
24.10.2006, 19:42
NEIN,es ist ADVANGE!

Suzanne
24.10.2006, 19:49
Advange kenn ich nicht. Nur Advantix. Ist aber doch letztlich das gleiche - wie auch Stronghold. Es sind und bleiben Nervengifte, deren Einsatz - wie ich es schon erwähnte - bei Befall durchaus anwendbar sind. Aber eben nur bei tatsächlichem Befall.

Schließlich fragtest Du in Deinem ersten Posting - und nun hast Du Antworten.

Susanne

Cheese
25.10.2006, 09:11
:wd: toll gemacht - das hinterfragt endlich jemand etwas, was der tierarzt sagt und dann wird er auch noch angeblafft......... man kann tipps auch weniger aggressiv verpacken!!! es kann nicht immer jeder mit allem wissen dieser welt ausgestattet sein.... oder seid ihr alle als profis auf die welt gekommen??? kiga hat sich erkundigt, ob es nötig ist, das ist doch was - ich möchte nicht wissen wie viele leute einfach das tun was irgendein tierarzt oder so sagt, ohne es jemals zu hinterfragen.... statt dann einfach nur zu sagen: nein, ist nicht notwendig! wird gleich mal schön mit dem knüppel draufgehauen - da vergehts mir echt :-(0)

Mishale
25.10.2006, 10:19
Leute, sie hat doch bloß gefragt und es ist doch gut das sie fragt!!!
Dafür ist dieses Forum doch da...
Kiga, du kannst jederzeit fragen!!!! Da fällt mir ein: Warst du nicht auch die mit dem guten RC Tipp? Da wurdest du auch schon ein wenig blöde angemacht. Hm, tut mir echt leid, wir sind nicht alle so.

Liebe Grüße

Suzanne
25.10.2006, 21:39
:wd: toll gemacht - das hinterfragt endlich jemand etwas, was der tierarzt sagt und dann wird er auch noch angeblafft......... man kann tipps auch weniger aggressiv verpacken!!! es kann nicht immer jeder mit allem wissen dieser welt ausgestattet sein.... oder seid ihr alle als profis auf die welt gekommen???

Nein, ich bin nicht als Profi auf die Welt gekommen. Grundsätzlich stimme ich Dir auch zu, ebenso wie Mishale. Möglicherweise waren auch meine Worte hart, aber bei einem 8 Monate altem Kätzchen mit Nervengift - Monat für Monat. Sorry - da kann ich nicht immer nur mit Wattebäuschen um mich werfen und jedes Wort sanft verpacken.

Nichts für ungut :bl:

Susanne

kiga2
26.10.2006, 14:13
Hallo,ja finde es hier ziemlich hart mit den Worten.Man kann einen fremden doch nicht so anmachen!Auch mit dem RC tipp,dann lasst es sein,wenn mich die wenigsten nicht richtig verstehen?!Ich habe nir gesagt das ich es als Probe haben will,wir kaufen RC immer,aber einige kommen mit dem kleinen Sack langgggggeeeeeeee aus,da sie es nicht täglich füttern.Zum glück gibt es auch Leute die die Worte besser verpacken!Sorry RONJAKATZE das war ne frechheit...DU SPINNST! zu schreiben.Das geht schon in die richtung Beleidigung.

~laLune~
26.10.2006, 14:44
Hallo,
ich wusste auch nicht dass es sooo ungesund ist,aber meine Pflegekatzen bekommen sowas eh nicht.
Wegen RC kann ich die blöden Bemerkungen verstehen,das Futter ist grottenschlecht,eine Katze ist ein Fleisch- und kein Getreidefresser.
Aber was anderes,warum hältst du deine Katze eigentlich einzeln? Gerade Wohnungskatzen brauchen unbedingt Artgenossen,sie haben ja sonst keine sozialen Kontakte.. ein Mensch kann das Spielen & Toben mit einem Katzenkumpel nicht ersetzen.

Ronjakatze
27.10.2006, 10:33
Hi,

NEIN, auch ich bin NICHT als Katzen-Profi auf die Welt gekommen und auch ich habe hier im Forum schon viel gelernt....DANKE dafür !!!
Und klar, dieses Forum ist dafür DA, um zu fragen, nur manchmal.....

Aber ich habe soviel "gesunden Menschenverstand", daß ich keinem Katzenkind "Monat für Monat" ein chemisches Flo-TÖTUNGSmittel "nur mal so zur Vorsicht" ins Genick träufele.
Die Katze ist jetzt 8 (!!) Monate alt und lt. Deiner Aussage, Kiga, machtst Du das ja schon länger.
Überlege doch mal, ein winziger TROPFEN Flüssigkeit reicht aus, um sämtliche Untermieter auf dem GANZEN Körper Deiner Katze abzutöten.
Also MUß das Zeug HOCHGRADIG giftig sein !!!
Sagt Dir da nicht schon Dein Gefühl, daß das NICHT gesund für Deine Katze sein kann, wenn Du das ALLE VIER WOCHEN machst ??

Ich habe auch keine Kinder und TROTZDEM weiß ich, daß es für ein Kleinkind mit Sicherheit schädlich ist, wenn ich es permanent mit Hustensaft aus der Apo. "abfülle", nur weil es ja irgendwann mal einen Husten bekommen KÖNNTE.
Da brauch ich auch keinen Kinderarzt und kein Forum für, um DAS zu wissen.

Und für mein "Du spinnst" hab ich mich übrigens schon im Voraus entschuldigt.

Aber wie auch Suzanne schon schrieb: "... bei einem 8 Monate altem Kätzchen mit Nervengift - Monat für Monat. Sorry - da kann ich nicht immer nur mit Wattebäuschen um mich werfen und jedes Wort sanft verpacken."

Und was von diesem TA zu halten ist, wurde ja auch schon erwähnt.

Liebe Grüße

Susanne

astrid219
27.10.2006, 11:12
l.....

Aber ich habe soviel "gesunden Menschenverstand", daß ich keinem Katzenkind "Monat für Monat" ein chemisches Flo-TÖTUNGSmittel "nur mal so zur Vorsicht" ins Genick träufele.



*zustimm*

Selber etwas nachdenken kann ja nicht schaden.
Selber würdet ihr wahrscheinlich nicht ständig irgendwelche Chemiebomben zu euch nehmen nur zur Vorsorge.

Mishale
27.10.2006, 12:40
Aber wenn man Katzenanfänger ist, dann hört man meistens auf das was der Tierarzt sagt. Auf wen soll man sonst hören?
Je mehr man dann nachfragt, desto besser weiß man selber Bescheid und merkt auch, ob der TA gut ist oder nicht.
Wie ich bereits sagte: Ich finde es gut, dass Kiga fragt anstatt ihrem TA weiter einfach zu vertrauen. Das zeigt doch, dass sie sich Gedanken gemacht hat.
Auch der RC-Tipp war sehr gut, denn viele Leute geben ihren Katzen TroFU nur als Leckerchen und kommen mit 400 g laaaange aus.
Wenn hier weiterhin Leute so heftig angemacht werden, fragt bald niemand mehr wenn er nicht weiter weiß und das ist sicher nicht im Sinne der Katzen.

Cheese
27.10.2006, 12:44
ich kann mishale nur voll recht geben.....

man sagt doch immer: wer nicht fragt, bleibt dumm! fragt man dann, wird man als dumm hingestellt... :?: kann das sinnvoll sein???

bald werden manche leute sich hier nix mehr fragen trauen, weil man ja sonst gleich angefaucht wird.... das geht meiner meinung nach am grundgedanken eines forums vorbei!

kiga2
27.10.2006, 14:03
Hallo für solch unterstützung.Ich finde Ronjakatze ziemlich unverschämt!!!!!!!!!!!Meinst Du nicht jeder hat Menschenverstand??????Aber Du weißt wahrscheinlich alles?!Bist wahrscheinlich der einzige.GLÜCKWUNSCH!In der Anleitung steht auch das man Pro Monat 1 Packung drauf macht.Also ?Wonach soll ich mich dann richten?Aber danke an alle die mich eines besseren belehrt haben.
Zur info:Als wir unsere Princessin bekommen haben war sie ein halbes Jahr alt,D.h wir haben sie erst 2 Monate (sie kam aus schlechter haltung,dazu kamen noch Milben,Flöhe,Würmer...)und dem zufolge habe ich es 2 mal in ihren Nacken getan...

CaveCanem
27.10.2006, 17:37
Na, dann wollen wir den Ball mal wieder flach halten. Schriftlich kommt auch manchmal einiges harscher rüber, als es gemeint ist. Zweimal Flohmittel hört sich ja auch nicht so schlimm an, wie es anfangs klang. Und wenn man sich ab diesem Zeitpunkt Gedanken macht und nachfragt, finde ich es toll. Dann hat sich der "gesunde Menschenverstand" doch wirklich frühzeitig gemeldet.

CaveCanem
27.10.2006, 17:46
Nachtrag:

Und was das RC angeht, was viele für "grottenschlecht" halten, andere verfüttern es, ohne sich ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen. Das muss und darf jeder für sich und seine Katze allein entscheiden.

Suzanne
27.10.2006, 18:02
Schriftlich kommt auch manchmal einiges harscher rüber, als es gemeint ist. Zweimal Flohmittel hört sich ja auch nicht so schlimm an, wie es anfangs klang. Und wenn man sich ab diesem Zeitpunkt Gedanken macht und nachfragt, finde ich es toll. Dann hat sich der "gesunde Menschenverstand" doch wirklich frühzeitig gemeldet.

Jutta - ich zitiere Dich jetzt, weil der Beitrag passend ist - nicht weil ich harsch werde.....:bl:

Aber ist es nicht so, daß sich der erste Bericht von Kiga anders liest, als der letzte? Wäre das im ersten Beitrag ausführlicher erklärt worden, nämlich so, wie es jetzt im Letzten steht, hätte man (oder ich) das verstanden. Ich kann zwar nur für meine Person sprechen - aber hellsehen kann ich definitiv nicht. Das ist nicht als Anschuldigung zu sehen, sondern als Fakt. Mit spärlichen Bröckchen, keine Hintergrundinformation kann ich nichts anfangen. Und antworte dann auf das, was da steht.

Grüße Susanne

CaveCanem
27.10.2006, 18:12
Susanne, Du hast vollkommen recht. Es fehlten Informationen, mit denen sicher auch andere Reaktionen gekommen wären.

So viel nur zum hoffentlich versöhnlichen Abschluss dieses Threads.

Ronjakatze
29.10.2006, 18:44
Hallo,

"Suzanne" ebenfalls voll zustimme ....

Kiga, in Deinem ersten Eröffnungsthread stand, daß Du Deinem 8 Monate alten Katzenkind "schon seit längerem" alle vier Wochen Flohmittel ins Genick träufelst und ob Du es "Monat für Monat" weitermachen sollst.

Das stand NICHTS von "erst zweimal", "kam völlig versifft aus grottenschlechter Haltung"...........

Ich kann auch nur aus das antworten, was ich aus einem Posting herauslesen kann. Und aus Deinem Posting kam nur rüber, daß Du eine scheinbar gesunde, sehr junge Katze mit Billigung Deines TA und erfolgreicher "Werbe-Masche" der vertreibenden Firma weiterhin alle vier Wochen "für nichts und wieder nichts" mit diesem hochgiftigen Zeug beglücken möchtest.
Und DA gehen mir dann leider die "Wattebällchen" aus.........

Daß Du eben diese Kleine erst 8 Wochen bei Dir hast, Du sie auf Grund der grottenschlechten Haltung vorher erstmal von ihren Plagegeistern befreien musstest, DAS hast Du leider erst jetzt geschrieben.
Und in Kenntnis DIESER Info's hast Du RICHTIG gehandelt !!!!
Es blieb Dir nämlich garnichts anderes übrig.
Und JETZT kann man auch deutlich herauslesen, daß Dir klar ist, daß Du die wohl glücklicherweise wieder gesunde Katze damit nicht alle vier Wochen beträufeln musst.

Somit entschuldige ich mich für meine harten Worte, auch wenn sie einfach nur aus Unkenntnis relevanter Fakten frustmäßig entstanden sind und biete Dir hiermit die Friedenspfeife an....... :bl: :bl:

Ich würde mich freuen, wenn Du "bei uns" bleibst und regelmäßig mitschreibst.
Wer weiß, vielleicht kannst Du meine Reaktion nach ein paar Monaten regelmäßigem Studiums dieses Forums sogar nachvollziehen.....:bow: :bow:

Liebe Grüße

Susanne

Hexe81
30.10.2006, 20:02
Hab meine beiden m 8 wo erstmalst entwurmt und entfoht, da ich sie direkt vom bauernhof geholt habe, dann nach 8 wochen nochmal. jetzt sind sie ein vierteljahr später wieder dran und dann 1 mal im Jahr, denn man weiß ja nie.

LG Sabrina, Sookie und Luke

kiga2
30.10.2006, 21:14
Also RONJAKATZE:Wer lesen kann ist klar im vorteil.Wo steht in meiner Eröffnungsmail das ich es schon lange mache???

Und ob ich nun schreibe wie lange ich es schon mache,steht ja wohl nicht zur debatte!Wollte nur wissen ob es sinnvoll ist,es jeden Monat zu machen.

Also,erst lesen dann schreiben.Aber bitte vernünftig!

Suzanne
30.10.2006, 21:38
Hallo zusammen.Haben eine 8 Monate alte Katzendame,die eine reine Wohnungskatze ist.Wollte mal fragen,ob es wirklich sinn macht ihr Monat für Monat das Flohmittel in den Nacken zu treufeln?Sie kommt mit keiner anderen Katze in Kontakt.Klar können wir Flöhe mit in die Wohnung tragen,aber das ist doch sehr gering,oder?
:cu:


Dann zitiere ich einmal Dein Eingangsposting. Wie Du sagst, erst lesen, dann schreiben. Was würdest Du daraus lesen und was antworten?

Es wurde sich entschuldigt, es wurde entschärft. Aber das was Du anderen rätst - nämlich "lesen" - hast Du womöglich übersehen. Schade.... aber sei es drum

Susanne