PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schadenersatz



Ilona
17.10.2002, 15:38
Hallo liebe Forumbesucher,

auf unserer Hundewiese wurde letztens diskutiert, wann die Hundehaftpflicht bei einer Beißerei zwischen zwei Hunden zahlt und wann nicht. Die einen waren der Meinung, sie zahlen immer, die anderen waren der Meinung, sie zahlen nur, wenn die Hunde angeleint waren.
Wer kennt sich mit dieser Problematik aus? Wir sind zu keiner Einigung gekommen. Oder handhaben Versicherungen das sogar unterschiedlich?

Gruß Ilona

Ulla
17.10.2002, 22:26
Hallo Ilona,

ich habe bisher folgende Erfahrungen gemacht: als mein Rüde mal einen anderen Rüden bei einer Rauferei leicht verletzt hat, hat meine Versicherung den Schaden anstandslos bezahlt (beide Hunde waren nicht angeleint).

Als mein Hund vor wenigen Wochen von einem anderen Rüden schwer verletzt wurde hat die gegnerische Versicherung mir 50 % Teilschuld angerechnet, weil beide Hunde nicht angeleint waren. Ich bin also auf der Hälfte der Tierarztkosten sitzengeblieben.

Bei einer Bekannten ist es so abgelaufen, daß deren Hund (angeleint) eine bedeutend kleinere Hündin (nicht angeleint) sehr schwer verletzt hat und in dem Fall die Versicherung überhaupt nichts bezahlt hat (die Bekannte hat die TA-Rechnung dann aus eigener Tasche bezahlt).

Es wird wohl von jeder Versicherung anders gehandhabt. Es gibt auch Versicherungen, die gar keine Hunde versichern wollen (egal welche Rasse).

LG
Ulla

Ilona
18.10.2002, 08:07
Liebe Ulla,

danke für Deine schnelle Reaktion. Ich werd es den anderen erzählen. So ähnlich waren auch die Meinungen bei unserer Diskussion. Unterschiedliche Erfahrungen bei unterschiedlichen Versicherungen.

Liebe Grüße, Ilona

Cockerfreundin
18.10.2002, 09:49
Hallo, Ilona!

ich kann zum Glück nur EINE Erfahrung beisteuern - ob sie repräsentativ ist, weiß ich nicht:

Basti (unangeleint) wurde mit 6 Monaten im Hundeauslaufgebiet von einem 3 Jahre alten Schäferhundrüden (ebf. unangeleint) aus dem Nichts heraus angegriffen und, obwohl der kleine Kerl sich sofort ergeben hat, von dem SH in die Seite gebissen.

Trauriges Ergebnis: Prellungen und schock. Die TA-Kosten für Basti wurden von der Hundehaftpflichtversicherung der SH-Halterin zu 100% übernommen. Wenigstens etwas ...

Grüße von
Annette + Basti :)

Ilona
18.10.2002, 10:49
Hallo Annette, hallo Basti,

danke für die Antwort, ich lerne in diesen Foren sehr viel dazu und vermittle es immer gern weiter. Hoffen wir, dass uns ernsthafte Beißereien erspart bleiben.

Lieben Gruß an Euch von Ili und Benji