PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Birnerförmiger Wasserbauch (was ausser FIP?)



hubert
18.10.2006, 09:10
Guten Morgen!

Falls es doch nicht FIP sein sollte, kann mir jemand sagen was für Krankheiten es noch gibt, die folgende Symptome haben:

Birnenförmiger Wasserbauch (dadurch auch Atembeschwerden)
KEIN Fieber (eher leichte Untertemperatur)
Frisst jede Menge

Irgendwie komme ich mit den typischen Symptomen einer FIP nicht klar.
Kenne aber keine anderen Krankheiten mit Wasserbauch.

Wäre lieb wenn mir jemand bitte weiterhelfen könnte.

Der Wasserbauch ist seit ca. 4 Tagen
Die Atembeschwerden seit ca. 2-3 Tagen

Danke & liebe Grüsse
Hubert

Hexxengirl
18.10.2006, 09:41
Warst du etwa noch nicht in ner Klinik /Arzt?
Geh bitte sofort hin!!!!!! Am Besten in ne Tierklinik, die haben viel bessere Diagnosemöglichkeiten als ne normale Arztpraxis.

Wie alt ist deine Katze?

hubert
18.10.2006, 09:49
Natürlich ist er derzeit (seit heute morgen) in einer Tierklinik.
Alter: 6 Jahre

Es wird Blut gemessen und eventuell vom Wasserbauch eine Probe entnommen. Leider ist halt die Diagnose, was ich bisher im Netz lesen konnte nicht 100%-ig.

Eine schöne Tabelle der Symptome und Blutwerte gibt es ja hier: http://www.mainecoon-kalenin-aslani.de/gesundheit.htm

Würde gerne wissen was es noch an Krankheiten mit Wasserbauch gibt.

Wie gesagt, Fieber hat er keines, was eher untypisch für FIP ist, finde ich.

Ewa
18.10.2006, 11:01
Ich will dir keine Angst machen, aber normalerweise gibt es immer auch einen Wasserbauch (also Ascites) bei fortgeschrittenem Krebs. Ich hoffe jedoch, dass es sich um eine weitaus harmlosere Diagnose handeln wird:cu:

Am besten wartest du erst mal ab, was die Tierklink sagt. Ich weiss, wenn es einem geliebten Tier schlecht geht, wird nach allen möglichen Erklärungen gesucht, auf die die Symptome passen. Damit macht man sich aber nur selbst verrückt und steht oft zusätzliche Ängste aus, die letztendlich gar nicht nötig gewesen wären.

Merlin und ich drücken dir alle Pfoten und Daumen, dass es nichts Schlimmes ist:) .

Hexxengirl
18.10.2006, 11:25
Ich drücke auch alle Daumen, dass es nichts Ernstes ist!!!
Halt uns doch auf dem Laufenden!!!

hubert
18.10.2006, 14:29
Danke für die Anteilnahme.
Es war keine FIP sondern ein Tumor im Brustraum.
Nicht zu operieren und mit eben riesigen Flüssigkeitsansammlungen im Bauchraum.
Konnte kaum mehr atmen.
Haben ihn soeben eingeschläfert.

Liebe Grüsse
Hubert

Saargirl
18.10.2006, 14:32
Ach Gott, das tut mir aber herzlich leid :0( :0(

Traurige Grüße und tiefstes Mitgefühl

Yola04
18.10.2006, 14:33
Oh Gott. Das ist ja furchtbar. :(

Mein Beileid.:0( :0(

Hexxengirl
18.10.2006, 15:10
Oh nein!!!!!! Das tut mir so leid. Hab selber erst meinen Schatz im August verloren. Ohneinohnein.

Noir
18.10.2006, 15:25
Das tut mir so Leid Hubert! Das ist wirklich grausam.
Auch ich habe meinen Kater erst vor knapp zwei Wochen verloren. :0(

Blase-Hase
18.10.2006, 15:33
Hallo Hubert!
Du hast mein vollstes Mitgefühl! Das ist so schrecklich, weil man ja nicht gleich mit solch einer Diagnose rechnet. :0(

hubert
18.10.2006, 17:16
Danke @all und alles Gute für die Zukunft
Liebe Grüsse
Hubert

Saargirl
18.10.2006, 19:37
Hallo Hubert,

ich weiß, es ist jetzt noch ganz frisch und ich habe das Gleiche im März 06 erlebt. Meine erste Reaktion war: keine Katze mehr, weil es einfach zu weh tat. Ich hielt es aber nur 14 Tage ohne aus, da stand die Entscheidung fest. Wir holen uns wieder eine süße Fellmaus. Vieleicht entscheidest du dich auch zu diesem Schritt, es hilft ungemein, die Trauer besser zu verkraften.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles erdenklich Gute und vieleicht meldest du dich ja bald mit neuem Gefährten

hubert
19.10.2006, 06:24
Wir hatten bisher 6 Katzen. (immer im "Doppelpack") (Katze Nummer 6 lebt noch - Sind also derzeit nicht katzenlos).
Hier ein Bild vom Gestern eingeschläferten Kater (Der ROTE) aus noch schöneren Zeiten.
Der Graue (im Bild) ist nun allein. Hat seinen "Kumpel" heute in der Nacht schreiend gesucht.
http://web.utanet.at/rohmhube/dcats.htm

Das besonders schmerzhafte ist halt, daß wir bisher keinen je so anhänglichen und zutraulichen Kater hatten. (war eigentlich wie ein Hund - dachte vorher auch nicht, daß es so was gibt.)
Anyway, der GRAUE wird den ROTEN nie ersetzen können, obwohl ich den natürlich auch sehr gern habe.

Wir hatten bisher immer einen Grauen und einen Roten.
Der Graue hieß immer Petzi, der Rote Pauli.
Bleibt also PETZI III über.
Natürlich weiss man nie was kommt, aber wir haben nicht vor noch eine Katze zu nehmen.

Nochmals herzlichen Dank für die Anteilnahme - Es hilft schon etwas.
Würde viel geben um den Tiger noch zu haben - aber es ist leider nicht alles käuflich im Leben.:mad:

Yola04
19.10.2006, 07:29
Und euer Petzi soll jetzt alleine bleiben? Er kennt doch die Gesellschaft einer Katze.

Saargirl
19.10.2006, 08:22
Hallo Hubert,

ich kann eure Gedanken sehr gut nachvollziehen, uns ging es ja genau so. Mir kommen auch immer wieder die Tränen, wenn ich solch traurigen Geschichten lese. Ich muß dann auch immer an meinen Teufel denken und würde alles dafür tun, ihn wieder bei mir zu haben, aber es geht nun mal leider nicht :0( .

Eine neue oder noch vorhandene Katze kann eine verstorbene niemals ersetzen, aber sie kann Trost und Kraft spenden und wieder Freude bereiten. Jedes Tier hat seinen eigenen ganz besonderen Charakter und sie geben einem doch so viel Liebe.

Ein neuer Pauli wird euch und Petzi ganz viel Freude bereiten und es ist doch schön, wenn man einem Tier ein liebevolles Zuhause schenken kann.

Lasst euch noch etwas Zeit darüber nachzudenken, die Entscheidung muß und soll ja nicht direkt fallen, noch ist alles zu frisch, aber schließt es nicht gänzlich aus.

Fühlt euch gedrückt und getröstet, ich kann euch nur zu gut verstehen.

Hexxengirl
19.10.2006, 08:44
Guten Morgen Hubert,

was für schöne Bilder, was für Traumkater. Euer Pauli sieht meinem im August verstorbenen Kater Asrael (siehe Signatur) so unheimlich ähnlich. Ich hab gleich wieder zum Weinen angefangen. Meiner war genauso verschmust und anhänglich und genau wie deiner, viel zu jung (7).

Ich dachte auch, Neo kann das niemals ersetzen,... Dennoch tat es mir so gut, dass er da war. Er hat Asrael auch so sehr vermisst. Wir haben uns in der Anfangszeit direkt aneinander geklammert. Ich hab viel Trost bekommen und war irgendwie auch dankbar, dass Neo, der sonst immens schüchtern war und eher mit Asrael als mit uns verkehrt ist, so anhänglich wurde.

Schon bevor Asrael eingeschläfert werden musste war klar: Neo bekommt auf jeden Fall wieder einen Kameraden. Nicht ganz uneigennützig. Klar wollte ich, dass Neo nicht alleine ist. Aber ich dachte mir auch, wenn wieder einer gehen muss, dann hab ich wieder den zweiten zum Trösten.

Bereits zwei Tage nach seinem Tod, habe ich Calimero im Internet gefunden. Für mich stand fest, ich will immer rote und Kuhkater haben.
Die roten sind glaube ich auch meist die verschmusesten. Bisher hab ich immer diese Erfahrung gemacht.

Und der kleine Wirbelwind ersetzt zwar auch Asrael nicht, aber er lenkt uns ab und schenkt uns soviel Spaß und Freude. Ich weiß, es ist im Sinne von Asrael. Auch wenn ich oft noch dasitze und weine, oft an Asraels Grab sitze, ihn so schmerzlich vermisse....

Ich wünsch dir viel Kraft!!!!!

Noir
19.10.2006, 09:27
Guten Morgen,

Mickey ist morgen um 11.30 Uhr, genau zwei Wochen tod. Ich vermisse ihn ganz schrecklich. Fast 16 Jahre waren wir ein Team und er war total anhänglich und verschmust. Manchmal weiss ich nicht, wie ich in Zukunft ohne ihn auskommen soll.
Aber das Leben bleibt nicht stehen und die Wohnung fand ich trotz unserem Joey schrecklich leer. So stand rasch fest, dass wir uns schnell wieder einen Kater zur Familie holen. Genau eine Woche nachdem unser Mickey eingeschläfert wurde, kam Sammy zu uns. Was soll ich sagen, wir sind echt glücklich darüber. Endlich ist wieder Leben in der Bude und auch Joey gehts wieder richtig gut. Selbstverständlich wird Sammy uns Mickey nicht ersetzen können. Aber er ist uns ein Trost. Und wir überlegen, noch einen zweiten Maine Coon aufzunehmen.

Die Bilder Deiner Katzen sind wirklich schön!

Liebe Grüße,
Noir

Gloriaviktoria
19.10.2006, 09:46
Hallo Hubert,

es tut mir so schrecklich Leid, dass ihr euren Kater einschläfern lassen musstet :0( Als ich gestern deinen Beitrag gelesen habe, musste ich erstmal die Luft anhalten, weil wir Filius im März wegen FIP eingeschläfert haben, aber letztendlich war die Diagnose Tumor genauso furchtbar.

Bei uns hat es ein halbes Jahr gedauert, bis wir uns Barney geholt haben. Ihr müsst einfach schauen, wie es euch mit dem Gedanken an eine neue Katze geht. Vielleicht merkt ihr ganz schnell, dass ihr wieder eine zweite wollte, vielleicht dauert es auch länger - wer will schon sagen, die und die Wartefrist ist angemessen.

Lasst euch und Petzi Zeit zum Trauern und dann hört auf euer Herz! :hug: