PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Darf man Trocken-und Nassfutter mischen?



Omen22
17.10.2002, 00:36
Also,meine Hündin bekam die ganze Zeit immer Trockenfutter von Bosch.Hat sie auch immer schön gegessen.Natürlich auch mal zwischendrin Obst usw.Neuerdings rührt sie das trockenfutter nicht mehr an,auch wenn ich es mit Wasser etwas vermische.Jetzt habe ich mal Nassfuter geholt und das mal mit dem Trockenfutter vermischt.Siehe da,sie hat es gegessen.Aber wie,sie hat es richtig runtergeschlungen.Kann ich da etwas falsch machen,wenn ich das beide vermische?Und wer kann mir ein gutes Nassfutter empfehlen?
Danke schonmal!

Superjeile Zick
17.10.2002, 11:07
Hallo Omen22!

Natürlich kann man Trocken- und Nassfutter mischen. Sam bekommt 1-2 mal die Woche etwas Nassfutter unter das Fressen. Ich finde nur, dass man es nicht jeden Tag machen sollte.

Frisst Deine ihr Trockenfutter vielleicht auch trocken? Probier es doch mal. Stell ihr aber natürlich dann auch reichlich Wasser daneben.

Wie Du schon schreibst, würde ich ihr ansonsten auch mal Obst unter das Futter geben. Quark usw. kommt auch immer ganz gut an :D. Sam bekommt auch hin und wieder eine Banane unter gemischt. Somit ist wieder etwas Abwechslung im Futter und auch das einfache Trockenfutter wieder interessant.

Oder Du wechselst hin und wieder mal das Trockenfutter bzw. mischst verschieden von Bosch untereinander.

Viele behaupten zwar immer, dass einem Hund der Geschmack egal ist, aber das glaube ich nicht so ganz. Schließlich möchte ich auch nicht jeden Tag das Gleiche essen.

Hoffe, dass es Wirkung zeigt.

Gruß
Nadine & Sam

gini_aiko
17.10.2002, 11:20
hallöchen,

ich finde es etwas problematisch wenn man einem hund der sein trofu nicht mehr soooo mag nafu drunter gibt, denn jetzt frisst er noch alles, nur es kann gut sein, dass er auf dauer hier beginnt das futter zu sortieren, sprich einfach das trofu überlassen.

prinzipiell halte ich es nicht für schlimm dem hund ab und an mal etwas (zb quark, ei, karotten, nudeln, matschkartoffeln, ... natürlich nicht gewürzt) unters trofu zu mischen. voraussetzung ist bei mir aber schon, dass das trofu kompromisslos gefressen wird!

du kannst ja zb mal versuchen heißes wasser oder ungesalzene fleischbrühe darüber zu geben, das schmeckt den meisten wauzies. wenn dein hund nicht fressen mag, dann konsequent nach 15 minuten das futter weggeben, nach einigen malen wird er sicher wieder alles auf *putz und stingel* zusammenfressen!

lg claudia, gini und aiko

igelchen
17.10.2002, 12:05
Hallo!

Bitte fang nicht an, Deine Hündin zu einem schlechten Fresser zu erziehen - denn genau das erreichst Du bei dieser Methode! Wie Claudia schon sagte, ist die Voraussetzung für "Mischfütterung", dass Deine Hündin iht TroFu problemlos frisst. Um das zu erreichen, solltest Du ihr Futter nur zu festen Zeiten anbieten. Rührt sie den Napf nicht innerhalb von 15-20 Minuten an oder frisst sie nur die Hälfte der Futtermenge, stellst Du den Napf komplett weg und bietest ihr das Futter erst zur nächsten Fütterungszeit an. Leckerlis und Kausnacks sind tabu, bis Deine Hündin richtig frisst. Allerdings kannst Du ihr immer, wenn und nachdem sie den Napf leergefressen hat, etwas Leckeres (Nassfutter, Kausnacks oder so) geben. Langfristig solltest Du diese "Fressbelohnung" aber von der TroFu-Ration abziehen.
Ich kann Dir "Rinti" und "Animonda Fleisch pur" empfehlen, das sind hochwertige Nassfuttersorten. Die kann man auch hier bei zooplus bestellen.

Viele Grüße und *guten Hunger* ;)
Igelchen

remue
17.10.2002, 14:41
Hallo

Ich gebe meiner hündin auch so jeden 2. tag etwas nassfutter ins trockenfutter, und das schmeckt ihr ausgezeichnet. allerdinge firsst sie mir das trockenfutter auch alleine,
ich verwende das nassfutter CANIDO, das ist wirklich sehr gut.
denn rinti und die ganzen anderen NF dosen rührt sie mir fast gar nicht mehr an.
sie bekommt auch reis, nudeln, kartoffeln, karotten, ei usw....daruntergemischt.

Cockerfreundin
17.10.2002, 18:30
Hallo!

Ich habe das eine Zeitlang auch so gemacht, dass ich ab und an etwas NassFu unters TroFu gemischt habe. Aber da mein cocker Magen-Darm-mäßig ziemlich sensibel ist und sich diese "Misch-Fütterung" negativ auf den stuhlgang ausgewirkt hat (das war doch jetzt nett ausgedrückt, gell :D ), lass ich es.

Im Augenblick bekommt Basti ein TroFu (welches es leider NICHT bei Zooplus zu kaufen gibt, weshalb ich die Marke hier nicht nenne ;) ;) ), das ihm super schmeckt und das er gut verträgt. Deshalb gibts ab und an andere kleine feine "Beilagen" wie Nudeln, mal ein gekochtes Ei, Quark, Gemüse o.ä.

Guten Appetit wünschen
Annette + Basti :)