PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mandelentzündung und Stimme weg



anne_milli
13.10.2006, 12:42
Hallo alle zusammen,
ich habe zwei kleine Katzenkinder von ca. 13 Wochen bei mir und der kleine Kater hatte eine dicke Erkältung mit einer schweren Mandelenzündung wodurch er scheinbar seine Stimme fast verloren hat. Wer hat Erfahrungen, ob udn wann die Stimme wieder kommt? Der TA meinte ca. in 4-6 Wochen.
Es ist ganz fürchterlich, da er kaum zu hören ist, er ist natürlich nur in der Wohnung und ab und an zum Frischluftschnappen auf dem Balkon. Hat irgend jemand von Euch so etwas erlebt?

Danke für Antwort.
Anne

Hexxengirl
13.10.2006, 14:44
Nein, aber das stell ich mir ziemlich übel vor. Vor allem, wenn wir Menschen Mandelentzündungen und Heiserkeit haben, dann sollen wir so wenig wie möglich reden, damit es die Stimmbänder nicht noch mehr strapaziert.
Versuche also auf jeden Fall sofort zu reagieren bzw, schon vor dem Miauen zu reagieren, damit er sich nicht noch mehr anstrengt.

Vielleicht hilft bei Katzen ja auch sowas wie warme Milch mit Honig oder so?
Also Honig an sich glaube ich nicht, aber was vergleichbares meine ich????

anne_milli
16.10.2006, 12:35
Hallo Tanja,
ich weiß nicht ob warme Milch hilft. Ich habe mir ein Homöopathisches Buch gekauft, da steht drin, man soll einen Halswickel machen mit Obstessig. Wie das genau geht, muss ich noch einemal durchlesen. Ich glaube aber nicht, dass der Kleine sich das gefallen läßt, da er ohnehin äußerst lebhaft íst. Ich gehe aber morgen ohnehin mit einem 6-jährigen Kater zum Arzt, der schluckt so seltsam. Ich fürchte, er hat auch eine Mandelentzündung. Ich werde weiter berichten.

Liebe Grüße
Anne

Cheese
16.10.2006, 12:59
...... naja das mit dem essig könnte ihn schon schwer verunsichern.... für katzen riecht essig noch viel stechender und beißt wohl sehr in der nase.... unsere miezen mögen essig-geruch jedenfalls beide ganz und gar nicht....

was bei halsentzündungen bei mir immer ganz gut hilft, ist, die luft nicht zu trocken werden zu lassen - jetzt gehts ja wieder los mit der heizungszeit, extra trockene luft.......... die luftfeuchtigkeit kann man zb mit feuchten handtüchern oder so auf der heizung ein bissl anheben....

ansonsten drauf achten, dass er viel trinkt! milch find ich nicht so toll, denn erstens vertragen viele katzen die nicht und zweitens wirkt sie schleimbildend, könnte also auch schlecht sein..... ob die katzingers nun honig gut vertragen? keine ahnung.....

wailin
16.10.2006, 13:34
Hallo !

Eine "Schal" hilft recht gut. Einfach von einer richtig warme Wollsocke (oder dicken Ski-Socke) den Fuß abschneiden und den fußlosen Teil der Katz über den Kopf stülpen.
Sie sollte nur angenehm eng sitzen - nicht zu eng, nicht weit genug um mit der Pfote drunterzugrabbeln.

:cu: Catrin

anne_milli
16.10.2006, 15:23
Danke für Eure Antworten. Viel trinken tut der Kleine nicht, da er überwiegend Nassfutter frist. Katzenmilch mag er jetzt auch nicht mehr, nur geschlagene Sahne ohne Zucker und Zusätze; mag ich auch lieber. Das mit der Wollsocke werde ich heute abend gleich ausprobieren.Ich hoffe, dass ich morgen noch zu meinem TA fahren kann, da ich vorher selbst zum Augenarzt muss. Ansonsten muss ich den Besuch noch 1 bis 2 Tage verschieben. Er ist aber sehr munter und verspielt eben nur die Stimme und wenn er meine Nase und mein Gesicht abschleckt - mag er für sein Leben gern - dann fühle ich mich total gewaschen, so nass ist das. Er ist jetzt ca. 13 oder 14 Wochen und zahnt schon. Ist das normal? Wie gesagt, es ist keine Zuchtkatze sondern eine, die draußen geboren wurde. Seid ihr übrigens auch der Meinung, dass er, wenn er älter geworden ist und nur Wohnung und Balkon kennengelernt hat, einen Drang nach draußen bekommt? Ich glaube es nicht, aber es gibt ja immer Leute die es "besser wissen". Wie ist Eure Meinung? Ich kenne Bauernhofkatzen die heute schmusige Wohnungskatzen geworden sind udn nicht raus wollen.

Gruß Anne