PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futterunverträglichkeit?



Janni
12.10.2006, 09:05
Gleich meinen ersten Beitrag in diesem Forum muss ich leider zu etwas Unerfreulichem schreiben.
Ich habe seit letzter Woche zwei junge Kater, die ich mit 12 Wochen von ihrer Mutter abgeholt habe. Eigentlich ist bisher alles sehr problemlos verlaufen. Die Kleinen scheinen sich gut eingelebt zu haben, toben viel, benutzen das Katzenklo und fressen und trinken viel.
Bei ihrer "Aufzuchtsstelle" haben sie immer Whiskas bekommen (Nass- und Trockenfutter, sowie Katzenmilch). Ich habe ihr Futter erstmal auf Nutro Kitten-Nassfutter und Hill's Kitten Trockfutter umgestellt, insgesamt ca. vier Portionen über den Tag verteilt, das schienen sie gut zu vertragen. Vorgestern abend habe ich eine Dose Porta 21 Kittenfutter gegeben und seitdem hat ein Kater Durchfall. Ich habe natürlich sofort kein weiteres Porta mehr gegeben, sondern mit den anderen beiden Futtern weitergemacht, aber bisher hat sich nichts geändert.
Krank wirken beide Kater nicht, sie toben und raufen weiterhin und, wie gesagt, fressen und trinken auch normal. Der Durchfall landet auch ganz normal im Katzenklo.
Nachdem der Durchfall ja schon etwas länger anhält, frage ich mich, ob das tatsächlich mit dem Porta zusammenhängt oder sie vielleicht auf ein anderes der beiden Futter mit Unverträglichkeit reagieren? Weil so lange ist diese Umstellung ja auch noch nicht her. Nur wie finde ich jetzt raus, welches Futter nicht vertragen wird? Und was kann ich erstmal tun, um den Magen des kleinen Katers etwas zu beruhigen?
Danke für eure Hilfe.

Luna-Maria
12.10.2006, 10:00
Guten Morgen Janni!

Fütterst du von Nutro Kittenfutter aus der Dose oder aus dem Frischebeutel?
Mein Kater bekam auch Nutro (Trofu und beide Kitten Nafu), wobei er bei den Beuteln auch mal Durchfall bekam, was evtl. am Weizen liegen könnte, da manche Katze eine Weizenunverträglichkeit hat. Daher sind Futtersorten mit Reis auch besser, da Katzen Reis im Gegensatz zu anderem Getreide noch halbwegs gut verwerten können.
Besonders junge Katzen haben noch einen empfindlichen Magen und reagieren auf die munteren Futtertests ihrer Besitzer schon mal mit Durchfall. Da deiner Durchfall bekommen hat, würde ich evtl. ersteinmal bei den Futtersorten bleiben und Futterumstellungen behutsam machen, indem du etwas von der neuen Sorte dazugibst. Wobei ich sagen muss, dass Feline Porta 21 Kitten durchaus ein gutes Futter ist :-).
Hat sich der Durchfall in den letzten Tagen verändert, bzw. ist der Kot schon etwas fester - dann wäre der Zwerg wieder auf dem Weg der Besserung. Wenn es zu lange anhält musst du zum Tierarzt, da die Katze ja auch einen hohen Wasserverlust und Mineralverlust durch den Durchfall hat.
Es gibt hier im Forum viele Tips zu Durchfall, wie Hüttenkäse oder gekochtes Hühnerfleisch - ich kenne mich da nur leider nicht aus, aber ein passender Tip kommt von den anderen bestimmt bald!

Das wird schon wieder - liebe Grüße - Luna

Janni
12.10.2006, 16:10
Hallo Luna-Maria!

Ich füttere tatsächlich das Nutro-Futter aus dem Beutel. Das mit dem Weizenzusatz war mir nicht bewusst, danke für den Hinweis.
Ich habe auch selbst etwas im Internet geschaut und dort auch die Info gefunden, dass man den Katzen bei Durchfall gekochtes Putenfleisch, Reis und Hüttenkäse und evtl. noch etwas Hühnerbrühe geben soll. Hab ich jetzt alles mal eingekauft und auch schon zubereitet und werde ich in den nächsten Tagen dann erstmal ausschließlich füttern, damit sich der Magen wieder etwas beruhigt.
Wenn es dann nicht besser wird, gehe ich auf jeden Fall zum Tierarzt.

Ich weiß übrigens auch nicht sicher, ob das Portafutter wohl der Auslöser war, ich denke eigentlich auch, dass es ein gutes Futter ist.

Danke für deine Hilfe,
Janni

Luna-Maria
13.10.2006, 00:24
Hallo Janni!

Wie gehts dem Katerchen?
Wenn du mal in das Forum "Ernährung" guckst, findest du jede Menge zum Thema Durchfall. Mit Hühnerbrühe aus dem Glas wäre ich vorsichtig, da die meistens stark gewürzt und salzig ist.
Ist dein Kater Freigänger? Unserer hat manchmal auch schon weicheren Stuh gehabt, ohne meine Futtertests und ich denke, dass er draußen auch jede Menge Zeugs futtert, was das auslösen kann (er ist 17 Wochen alt und noch seeeeeehr neugierig und futtert alles, was ihm vor die Pfoten kommt!).

Liebe Grüße - Luna :cu:

absinth
13.10.2006, 01:16
Wir füttern schon ewig allen Kitten das Nutro aus den Beuteln, es wird besonders gut vertragen.
War bei dir ja auch so, bis du das Porta hinzugefüttert hast.
Grade Jungkatzen sind noch sehr empfindlich, und bekommen leicht Durchfall. Manchmal muss der Magen sich erst auf das Futter einstellen, manchmal ist auch gar nicht das Futter schuld.
Wenn sie öfter Durchfall bekommen wäre es vielleicht nicht schlecht, wenn du dir vom TA ein Enzym zur Stabilisierung der Verdauung holst.

Janni
13.10.2006, 08:31
Hallo Luna-Maria,

die Lage ist leider unverändert. Die Schonkost fressen sie problemlos (sie fressen auch irgendwie alles ;)). Die Stuhlkonsistenz des gesunden Katers hat sich damit verbessert, bei dem eigentlichen Sorgenkind hat sich, wie gesagt, noch nichts getan. Er verhält sich allerdings immer noch völlig normal.

Ich hatte auch noch gelesen, dass Verdauungsprobleme auch durch einen Umzug bzw. allgemeine Änderung der Umstände entstehen können. Die Katerchen sind heute gerade mal eine Woch hier. Da sie nur in der Wohnung sind, kann ich übrigens komplett kontrollieren, was sie fressen, also das kann ich wohl auch ausschließen.

Da ich es, vor allem kurz vorm Wochenende, nicht darauf ankommen lassen will, werde ich später bei der Tierärztin anrufen und fragen, ob ich vorbeikommen soll.

Danke für eure Hilfe.

Viele Grüße,
Janni

Luna-Maria
13.10.2006, 11:18
Guten Morgen Janni!

Das ist natürlich nicht gut.
Waren die zwei schon mal beim Tierarzt und sind entwurmt?
Kann natürlich sein, dass es psychisch ist, bedingt durch den Umzug - muss aber nicht unbedingt sein.
Würde auch lieber vor dem Wochenende zum Tierarzt gehen.
Dann wünsche ich deinen beiden Katern gute Besserung!

Luna