PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trichter - was muss ich beachten?



Nicki04
02.10.2006, 18:07
Ich war heute mit meiner Nicki bei der TÄ, weil sie eine Wunde am Hinterteil direkt neben dem Schwanzansatz hat, vermutlich wurde sie von jemand gebissen.

Die TÄ hat festgestellt, dass die Wunde sich bereits entzündet hat :( und jetzt hat Nicki einen Trichter gekriegt, damit sie nicht schlecken kann, ihr Fell wurde auch großzügig rundherum geschert, weiters wurde sie gesäubert.
Jetzt muss ich die Wunde 2-3 mal am Tag mit Käsepappeltee reinigen, am Mittwoch noch eine Tablette (Antibiotika) geben und am Donnerstag muss ich nochmal zur TÄ.

Jetzt wollt ich hier fragen ob ich sonst noch auf etwas achten muss?

Suzanne
02.10.2006, 18:19
Hallo Gabi,

das ist ja blöd - arme Nicki. Knuddel sie mal von mir :hug:

Dennis hatte auch mal einen Kragen, als er am Ohr operiert wurde. Schau auf jeden Fall, daß Du einen geeigneten "Behälter" hast, wo Nicki jederzeit trinken kann. Wasser muß ja immer zugänglich sein. Ich hatte damals irgendwie nichts passendes, und eine große, flache Salatschüssel genommen. Da war zwar immer ein bischen Wasser am Kragen, störte wohl aber nicht sonderlich.

Mußt ein bischen rumprobieren, welche "Schüssel" passt. Gut vorstellen könnte ich mir auch, wenn Du einen Absatz hast, so daß Nicki von oben trinken kann. Da paßt der Kragen auch gut drüber....

Mit dem Futter ist es ähnlich. (war aber bei mir damals zweitrangig, weil das MäkelBirmli sich füttern lassen wollte.....)

Ansonsten müßt ihr da leider jetzt "durch" - aber auch das geht vorbei. Hauptsache, die Wunde heilt gut.

Gute Besserung und liebe Grüße

Susanne

Nicki04
02.10.2006, 18:26
danke Susanne :hug:

bisher hab ich sie noch nicht wieder gesehen, wir sind jetzt seit gut eineinhalb Stunden zuhause und seit dem ist sie unter dem Sofa und noch nicht wieder rausgekommen :(, jetzt hab ich auch noch gar nicht füttern können und weiß auch nicht wie es ihr da am liebsten ist
Wir haben so einen Keramiknapf mit Rand, das müsste eigentlich gehen, wenns ihr nicht gefällt, dann stell ich ihr halt was standfestes darunter, auch beim Wassernapf sollte es funktionieren, na mal sehen :?:

Das mit dem Säubern muss ich auch erstmal probieren, hab sowas ja noch nie gemacht, den Tee hab ich auf jeden Fall schon gekocht, damit er abkühlen kann

Sie tut mir ja so leid, durch den Kragen ist sie so eingeschüchtert :kraul: :(

Suzanne
02.10.2006, 18:32
Sie tut mir ja so leid, durch den Kragen ist sie so eingeschüchtert :kraul: :(

Ich weiß :( Gib ihr ein bischen Zeit, sie wird schon wieder herauskommen. Und dann vermutlich überall anstoßen, um sich den Kragen abzustreifen. Das ist normal. Spätestens wenn sie Hunger hat, Durst oder mal "muß" kommt sie schon......

Dann könnt ihr gemeinsam austesten, wo der Kragen drüberpaßt, so das sie trinken und fressen kann. Wobei der Wassernapf natürlich am wichtigsten ist.

Ihr schafft das schon - nur Mut!:hug:

LG Susanne

Kersti
02.10.2006, 18:42
hat Nicki eh kein Haubenklo, sonst paßt sie ja nicht rein. Ach sie tut mir so leid und die erste Nacht wird für euch beide nicht leicht sein. :kraul: :kraul: :hug:

Nicki04
02.10.2006, 19:54
Ich hab vorhin Nicki hinter dem Sofa rausgeholt, sie ist ja sobald sie zuhause war sofort hinters Sofa gerannt und kam jetzt aber nicht mehr raus und hat ganz jämmerlich gemaunzt und dadurch, dass sie mit der Krause überall angestoßen ist hat sie sich auch nicht durch den größten Spalt getraut also bin ich hinters Sofa und hab sie rausgetragen

Dann gabs Fressen, Hunger hatte sie ja schon, ich hab ihr erstmal mit der Gabel was gegeben und dann hab ich ihr zwei verschiedene Futternäpfe hingestellt, einen aus Keramik und einen aus Edelstahl und je nachdem welcher nachher leer ist, aus dem wird dann die nächsten Tage gefüttert

Auf den Kratzbaum ist sie auch schon gesprungen, hat das aber mit dem Kragen unterschätzt und ist abgeprallt an der Säule, ich war zum Glück grad daneben und hab sie noch abgefangen, damit sie nicht runterfällt, sie hat sich dann total verängstigt an der Säule festgehalten und ich hab sie dann so hingesetzt, dass sie genug Platz hatte und nicht runterfallen kann

am Klo war sie auch schon, wir haben kein Haubenklo, aber so eins mit erhöhtem Rand, den hab ich erstmal abgenommen, damits leichter ist, sie hat auch schon ihr großes Geschäft reingemacht, muss dann aber mit der Krause am Rand angestoßen sein, denn sie lief kurz darauf total verängstigt die Stufen hoch und ins Wohnzimmer, dort ist ihr dann ein Malheur passiert, denn ihr kleines Geschäft konnte sie nicht mehr zurückhalten :kraul:

ich werd ihr nachher dann das Kaklo etwas weiter in die Mitte vom Raum stellen, damit sie nicht mehr an der Wand anstoßen kann

Hoffentlich funktioniert das mit dem Klogehen, nicht dass sie sich nicht mehr rauftraut :?:

Jetzt lass ich ihr noch etwas Zeit, damit sie sich beruhigen kann und dann werd ich ihre Wunde säubern

wailin
02.10.2006, 20:11
Hallo !

Das wird schon. Rony saß am zweiten Abend auf der höchsten Ebene des Kratzbaumes und kam auch sehr elegant wieder herunter. Tö war auch kein Problem.

Ihm hat übrigens sehr gut gefallen mit einem feuchten Microfaserlappen geputzt zu werden. Ab Tag 3 habe ich ihm das Ding auch stundenweise ausgezogen damit er sich selber putzen konnte. Allerdings nur wenn ich ihn dauernd beobachten konnte und im Zweifel wurde der Kragen wieder aufgezogen. Das hat eigentlich sehr gut geklappt.

viele Grüsse Catrin

Schmusekatze83
02.10.2006, 20:16
Oh je Gabi, wusste ich ja noch gar nichts von. Lass dich mal drücken :hug:. Alles Gute für Nicki.

Mammahanserl
02.10.2006, 20:18
Mir ist noch etwas eingefallen, sind an dem Kragen noch schlaufen? Als mein Kater so ein Ding hatte, wurde noch ein Verband durch die Schlaufen gezogen, damit er den Kragen nicht verliert, sollte er doch mal aufgehen. Da haben wir unheimlich mit Haken und allem anderen aufpassen müssen, an dem er hätte hängen bleiben können. Nicht das sie sich stranguliert.

Nicki04
02.10.2006, 20:51
Hallo !

Das wird schon. Rony saß am zweiten Abend auf der höchsten Ebene des Kratzbaumes und kam auch sehr elegant wieder herunter. Tö war auch kein Problem.

Ihm hat übrigens sehr gut gefallen mit einem feuchten Microfaserlappen geputzt zu werden. Ab Tag 3 habe ich ihm das Ding auch stundenweise ausgezogen damit er sich selber putzen konnte. Allerdings nur wenn ich ihn dauernd beobachten konnte und im Zweifel wurde der Kragen wieder aufgezogen. Das hat eigentlich sehr gut geklappt.

viele Grüsse Catrin

abgewischt zu werden mag sie überhaupt nicht, aber ich hab ihr heute den Po abgewischt weils sicher unangenehm ist wenn sie da schmutzig ist und sich nicht putzen kann

die Wunde hab ich ihr auch schon mit Tee gesäubert und das hat auch sehr gut funktioniert, auch wenn es ihr nicht gefallen hat, aber danach hat sie Leckerli bekommen und dann wars wieder gut und gestreichelt will sie sowieso die ganze Zeit werden, obwohl sie es sonst nicht so oft mag, aber zur Zeit genießt sie jede Berührung am Kopf :kraul:

Nicki04
02.10.2006, 20:53
Oh je Gabi, wusste ich ja noch gar nichts von. Lass dich mal drücken :hug:. Alles Gute für Nicki.

Danke Susann :hug: :hug:

Nicki04
02.10.2006, 20:54
Mir ist noch etwas eingefallen, sind an dem Kragen noch schlaufen? Als mein Kater so ein Ding hatte, wurde noch ein Verband durch die Schlaufen gezogen, damit er den Kragen nicht verliert, sollte er doch mal aufgehen. Da haben wir unheimlich mit Haken und allem anderen aufpassen müssen, an dem er hätte hängen bleiben können. Nicht das sie sich stranguliert.

Der Trichter selbst ist aus Plastik und dünn und die TÄ hat ihn mit einer dicken Stoffschnur durch die Schlaufen vom Trichter um ihren Hals gebunden, zusätzlich hat sie die Schnur noch mit dem Brustgeschirr verbunden, damit sie ihn nicht abstreifen kann

wailin
02.10.2006, 23:41
Ich hab für wenig Geld ein Halsband mit Sicherheitsverschluß und Schnappschloß gekauft und nur damit den Trichter befestigt. Das ging sehr gut und wenn er irgendwo ernsthaft hängen geblieben wäre hätte er sich befreien können - war der Rat der TA und hat auch gut funktioniert.

Verwöhn sie einfach mit allem was sie besonders gern mag...Rony hat die Babykatze gegeben (ein zarter kleiner 6,5kg Kater ;))

Line&Lainy
03.10.2006, 11:36
Hallo, Nero hatte letzte Woche auch so ein Ding bekommen, anfangs war es der absolute Horror- hat sich als versucht das Ding abzustreifen, ist rückwerts gelaufen, überall gegen gedonnert, Kopf auf das Laminat- und geschreddert. Es war so schlimm. Hatte als meinen TA angerufen. Waren alle am Heulen. Er hat einen Tag nix gegessen. War auch nur unterm Bett. Aber nach 2-3 Tagen hatte er sich so halb dran gewöhnt- war wieder lebendslustig... Aber es kommt einem vor wie eine Ewigkeit. Und das allerschlimmste war er durfte ja nicht raus- aber Emi durfte raus. und das hat er überhaupt nicht verstanden. Ganz viel spielen, und kratz sie da wo das Band ist. Fängt nämlich an zu jucken. Und Nero hat das total genossen- haben ihn auch immer gebürstet. er musste das Ding 6Tage tragen. Schau das sie damit Essen kann, wenn nicht- stell es ihr erhöht-auf einen umgetreten teller.... Und Klo- Haube ab.... Das wird schon wieder. Knuddel sie ganz viel von mir. :kraul:
Nero hatte ein Loch im Schenkel- hat sich draußen irgendwo verletzt. Wurde getackert- hätte er nicht als dran rum gemacht und sich das ding rausgezogen, hätte er keinen Trichter bekommen, aber so musste er durch. Und ist jetzt super verheilt, hatten immer ein Spray drauf machen müssen.

Ich sag nur DURCHHALTEN. Ach wenns noch so schlimm ist. :tu: :tu: :tu:

Nicki04
03.10.2006, 14:43
Danke Aline :hug:

zur Zeit ist schon besonders schlimm, sie will unbedingt raus und maunzt die ganze Zeit und versucht immer wieder den Trichter loszuwerden :(
Zwischendurch ist sie dann wieder total liebesbedürftig, drückt sich an mich, will nur gestreichelt wreden und legt sich zu mir ins Bett wenn ich drin liege :kraul:
Gefressen hat sie nur sehr wenig, ich habs schon mit drei verschiedenen Näpfen inzwischen probiert, so ganz gefällt ihr das noch nicht, ich hab sie mal ein wenig mit der Gabel gefüttert, da frisst sie dann auch aber auch nicht lange, dann wird es ihr zu doof und am Klo war sie auch noch nicht wieder seit gestern :( ich hab ihr den Rand eh schon gestern abgenommen und auch weiter weg von der Mauer gestellt und gleich wieder frisches Streu rein, aber sie will irgendwie nicht da rein oder vielleicht musste sie auch noch nicht :?:

Nicki04
03.10.2006, 15:46
Kann ich Nickis Wunde eigentlich zu viel säubern oder ist es eh besser wenn ich das öfters als dreimal mache?
Heute bin ich ja zuhause also könnt ich das öfters machen, schadet das? :?:

Mammahanserl
03.10.2006, 16:11
Ich weiß nicht ob zuviel dran rum machen gut ist. Ist die Wunde sonst verdeckt? Ist ja nicht böse gemeint, aber Du hast ja auch Bakterien an Dir, können die nicht eventuell in die Wunde kommen. Ich sage immer, soviel wie nötig ist, den rest macht der Körper selbst.

Nicki04
03.10.2006, 16:16
an die Wunde direkt komm ich nicht ran, ich tropf den Tee mit einer Spritze rauf und tupf dann nur noch mit einem Stück Küchenrolle weg was daneben gegangen ist

Mammahanserl
03.10.2006, 16:19
Achso, ich dachte, dass Du vielleicht die Wunde direkt mit einem Tuch abtupft oder so. Wenn´s nur Tee ist, denke ich das das nicht´s macht.

Nicki04
03.10.2006, 16:21
ne mach ich nicht, ich nehm immer ein frisches Stück Küchenrolle und dann füll ich so Käsepappeltee in eine Spritze ohne Nadel und spritz das dann direkt auf die Wunde und danach wasch ich dir Spritze immer gründlich ab

Suzanne
03.10.2006, 16:22
Hallo Gabi,

ich glaube, Du leidest mehr als Deine Maus :hug: (Kannst Dich ja solidarisch erklären - ich hab grad einen großen Kragen da, der könnte Dir passen......)

Also ich würde es genau so machen, wie der TA mir gesagt hat. Nicht mehr und nicht weniger. Ich könnte mir vorstellen, das "zuviel Naß" auch nicht gut ist, weil es ständig aufweicht.

Wie sieht die Wunde denn heute aus? Heilt es gut? Diesen Tee kenne ich gar nicht.

LG Susanne

Nicki04
03.10.2006, 16:27
ja ich leide sehr mit Nicki mit, inzwischen gehts ja schon, sie läuft schon herum und geht Stufen rauf und runter :wd:
ich mach mir noch Sorgen darum weil sie nicht wirklich fressen will und Klo gehen war auch noch nicht heute

Die Wunde sieht schon besser aus, hoffentlich heilt sie bis Donnerstag noch so weit, dass der Kragen dann runter kann

Suzanne
03.10.2006, 16:30
Ich kanns grad jetzt gut verstehen, aber ich tröste mich in solchen Momenten immer mit dem Gedanken, daß es viel schlimmeres gibt :(

Häufeln muß sie sicher nicht, sie hat ja kaum etwas gefressen. Pinkeln sollte sie aber dennoch. Trinkt sie denn?

Hast keinen besonderen Leckerbissen, den Du Nicki anbieten kannst? Krabben, rohes Rindfleisch, Tartar z. B.

LG Susanne

Nicki04
03.10.2006, 16:36
Trinken will sie auch nicht, ich habs schon probiert aber sie will nicht, mal sehen ob sie später noch was trinkt

besondere Leckerbissen hat sie nicht, rohes Fleisch mag sie nicht und was anderes auch nicht, ich könnt ihr aber ein wenig Thunfisch geben :?:

Kersti
03.10.2006, 17:47
Susanne :cu: mit Käspappeltee habe ich früher die Wunden von meinen Söhnen gebadet.

Kersti
03.10.2006, 17:50
hat Nicki denn früher immer getrunken? Kerstin z.B. trinkt nie, was ich schon alles probiert habe.
Gib ihr mit dem Finger ein paar Tröpfchen aufs Mäulchen, das schleckt sie dann ja weg

eine arme Maus :kraul: :kraul:

Line&Lainy
03.10.2006, 17:57
Hallo noch mal !!! Nero hat auch lange nichts gegessen, er hat ja fast nur unterm Bett gelegen, sich kaum Bewegt- wo soll da der Hunger herkommen. Da passiert so schnell nichts. Morgen sollte sie aber essen. Und mit dem Trinken- stell noch ein zwei näpfe mehr auf, und etwas von der Wand weg- wegen dem trichter. Geh am besten aus dem Wohnzimmer- aus dem Flur, da wo du sie raus lässt. Wir haben uns viel oben aufgehalten, so kam nero nicht so oft auf den gedanken raus zu wollen/zu maunzen, nur nachts war es schlimm wenn emi terror gemacht hat (um 4Uhr) das ist nero natürlich mit aufgestanden, und dachte immer wieder aufs neue "jetzt darf ich raus" armer schatz. Geh früh schlafen. Damit sie kein so starkes Bedürfnis hat. Klo wird sie schon gehen, ich denke sie macht ihre geschäfte auch überwiegend draußen , zeig ihr noch einmal das klo. Dann erst hatte nero auch gemacht.
Spiel ein wenig mit ihr, in einer Rascheltüte- oder was sie sonst noch gerne hat, regt auch die Verdauung an und macht hungrig. Das wird besser, ganz bestimmt. Die ersten beiden tagen waren auch für uns die schlimmsten, wir hätten ihm am liebsten das ding abgerissen. Aber am 3ten Tag hatte er sich schon halb mit abgefunden. Das wird deine kleine auch. Und wenn dus ab machst, dann verheilt es nie. Und dann muss sie vielleicht noch genäht werden, oder so. Und das ist viel schlimmer. Andere Katzen haben das auch schon geschaft, und die mussten es 3 Wochen oder so tragen. Das nicht raus dürfen war dann für Nero doch das allerschlimmste. Wie lange muss sie das Häubchen;) tragen ??? Mach auch nicht zuviel, das heilt ganz von alleine ab.
Hat der TA nichts zum draufsprühen, oder Salbe gegeben ??? Okay Nero hatte ja ein Loch im Schenkel, das wurde erst mit Antibiotika gespühlt.
Da hätten wir auch mal gerne gewusst- wo /wie das passiert ist. ???
Hast du auch einen Durchsichtigen Kragen ??? Unserer wurde mit einer Mullbinde fest gemacht, musst aber aufpassen, wenn sie wie beklopt macht. Halsband wäre natürlich besser, hatten zwar für Nero eines gekauft- Mullbinde hat aber gerade so lange gehalten.
Bei Emi wäre es unmöglich so ein ding, der würde sich umbringen. Zum Glück ist nero da ein wenig ruiger.
Wie geht es ihr sonst so ???
Wenn sie natürlich mit dem ding nix essen kann, dann muss sie einen kleineren Kragen bekommen. Aber essen kann sie damit oder ???

Nicki04
03.10.2006, 17:57
sie trinkt fast nie, zumindest bekomm ich es nicht mit aber ich glaub auch draußen trinkt sie nicht viel

aber sie hat jetzt gefressen :wd:, zwar nicht viel aber immerhin ein paar Bissen, ich hab ihr jetzt ihr LieblingsNafu in einen Edelstahlnapf (der hat nicht so einen hohen Rand) gegeben und darunter hab ich ihr verkehrt einen anderen Napf gestellt, damit es höher ist und darauf hat sie dann endlich ein paar Bissen selber gefressen :wd:

mit dem Wassernapf hab ichs genauso gemacht und einen weiteren verkehrt darunter gestellt, allerdings wollte sie kein Wasser trinken, also hab ich ihr mit Wasser verdünnte Milch gegeben und das hat sie dann ein kleines bisschen getrunken :wd: so hat sie wenigstens ein bisschen Flüssigkeit zu sich genommen :kraul:

Kersti
03.10.2006, 18:05
na zum Glück :kraul: dann wird sie ja bald das Kisterl aufsuchen.

Du könntest ja auch noch ins Futter ganz wenig Wasser geben

Nicki04
03.10.2006, 18:19
Danke nochmal Aline, das beruhigt mich schon etwas :hug:

Zum Spielen hat sie grade keine Lust, sie liegt nur irgendwo und bewegt sich so wenig wie möglich, aber hin und wieder guckt sie dann schon wo ich bin

Fressen tut sie schon ein wenig, inzwischen kommt sie damit halbwegs zurecht, aber am schlimmsten ist es für sie halt auch, dass sie nicht raus gehen darf :kraul:

ich weiß, dass andere es viel schlimmer haben, bin halt mal wieder überbesorgt, weils die erste Verletzung von ihr ist
Wie lang sie das jetzt noch tragen muss weiß ich nicht genau, bis Donnerstag auf jeden Fall, dann sehen wir weiter wie sehr die Wunde verheilt ist, hoffentlich kriegt sie das Ding dann wieder runter

tja und wie es passiert ist weiß ich auch nicht genau, sie kam heim und hatte offensichtlich Schmerzen, ich konnte aber nicht feststellen warum, am nächsten Morgen gings ihr dann wieder super, ich hab erst ein paar Tage später gesehen, dass sie am Hinterteil ne Verletzung hat und da bin ich dann sofort zum TA aber die Wunde war leider schon entzündet :(
Ich vermute mal und das meinte auch die TÄ, dass sie von wem gebissen wurde, ich kenn aber auch keine Mieze in der Nachbarschaft er ich das zutrauen würde :?:

Die Krause ist aus durchsichtigem Plastik und die ist mit ner weißen Schnur befestigt worden, außerdem trägt sie ihr Geschirr woran die Halskrause auch noch mal befestigt ist damit sie das Ding nicht abstreifen kann

Nicki04
03.10.2006, 18:21
na zum Glück :kraul: dann wird sie ja bald das Kisterl aufsuchen.

Du könntest ja auch noch ins Futter ganz wenig Wasser geben

ich bin auch froh, das mit dem Wasser könnt ich machen wenn sie nichts weiter frisst, aber nicht dass sie dann das Futter nicht mehr mag weils nicht mehr so gut schmeckt :?:

Kersti
03.10.2006, 18:28
mit ganz wenig mein ich auch wirklich nur so ein kl. Kaffeelöfferl voll. Das mach ich bei Kerstin, aber nur so viel, dass sie es nicht merkt, sonst bleibt das Futter stehen

Nicki04
03.10.2006, 18:31
na vielleicht probier ich das später mal, jetzt lass ich ihr erstmal Zeit, da sie ne Häppchenesserin ist frisst sie ja sowieso nie so viel auf einmal, also wart ich erstmal :kraul:

SusanneL
04.10.2006, 17:54
Hallo Nicki !
Habe leider erst heute von Deinem Kätzchen gelesen. Wie schön, daß sie schon wieder frisst und trinkt. Das sie erst einmal beleidigt, ist weil sie so ein Ding tragen muß, ist normal. Neo Hatte im letzten Jahr ja nach eienr OP eine ganz schlimme Infektion, an der er fast gestorben wäre. Es mußte dann ein 10 x 10cm Bereich Haut abgetragen werden. Wir mußte ihn anfangs täglich 2mal, später 1 x ausduschen, besser gesagt seine Wunde, danach hat er eine Antibiotikasalbe, später eine cortisonhaltige Salbe daraufbekommen. Die ersten Wochen ist er garnicht an die Wunde gegangen, da braucht er keine Kragen tragen( wir hatte nur die Wahl zwischen Einkasernierung im Kaninchenstall oder im Badezimmer, wobei wir uns natürlich für das Bad entschieden haben). Als die Wunde nur noch ca. 1 x 1cm groß war hat er angefangen zu lecken. Also hat er dann noch den Kragen bekommen. Kater mit Kragen kann weder Fressen, noch Trinken oder auf das Katzenklo gehen. Also hat er unter Aufsicht das Ding abbekommen und hat seine diversen Geschäfte erledigt, bis er dann eines tages dachte, es sei wohl kein Mensch in der Nähe und er hat gefressen, getrunken und ist auf das Klöchen gegangen:D . Wir haben dann nur ab und zu das Ding abgemacht.
Ach ja, bitte spüle die Wunde nicht häufiger aus. Man muß einer Wunde auch die Möglichkeit geben in Ruhe zu heilen. Das neugebildete Gewebe ist anfangs ziemlich zart und wenn Du zu oft spülst, machst Du esevtl. kaputt.

Drücke Euc die daummen, daß es schnell heilt !

Liebe Grüße Susanne und Neo und Nugget

Nicki04
04.10.2006, 18:29
Danke Susanne :hug:

Sie frisst schon wieder mehr, zwar noch nicht soviel wie vor dem Trichter aber es wird immer mehr :wd:
und so liebesbedürftig und verschmust hab ich sie noch nie erlebt, sie will immer gestreichelt werden, liegt auf meinem Schoß und will die ganze Nacht auf mir schlafen, was total untypisch für sie ist aber irgendwie auch verständlich :love:

nur das Klo gehen macht mir Sorgen, seit Montag abend ist sie nicht wieder gegangen, sie hat gestern abend und in der Nacht auf zwei verschiedene Teppiche gepinkelt, ich bin mir sicher, dass es nur Protestpinkeln ist weil sie nicht raus kann, denn Schmerzen hat sie bestimmt keine, sie ist vor dem Trichter ja auch aufs Klo geganen, jetzt hoff ich mal, dass sie heute nicht wieder wohin pinkelt sondern aufs Kaklo geht, denn jetzt wo sie frisst bleibts ja nicht mehr nur beim Pinkeln :?:

Die Wunde hab ich dann eh nicht öfters gesäubert, nur einmal mehr, also viermal insgesamt gestern, aber das war auf den Tag verteilt also geht das schon, und jetzt wo ich wieder bis zum Nachmittag weg bin, gehts eh nicht so oft

Ewa
05.10.2006, 04:51
ich bin mir sicher, dass es nur Protestpinkeln ist weil sie nicht raus kann,
Muss nicht sein. Du hast ja geschrieben, dass sie sich evt. mit dem Kragen im Klo angestossen und dabei erschrocken hat. Dieses Erlebnis hallt vielleicht noch nach, so dass sie sich einfach deshalb nicht aufs Klo traut.

Ich drücke dir und deiner Kleinen die Daumen, das heute der Kragen abkommt:cu: .

Andreag
05.10.2006, 07:14
nur das Klo gehen macht mir Sorgen, seit Montag abend ist sie nicht wieder gegangen, sie hat gestern abend und in der Nacht auf zwei verschiedene Teppiche gepinkelt, ich bin mir sicher, dass es nur Protestpinkeln ist weil sie nicht raus kann, denn Schmerzen hat sie bestimmt keine, sie ist vor dem Trichter ja auch aufs Klo geganen, jetzt hoff ich mal, dass sie heute nicht wieder wohin pinkelt sondern aufs Kaklo geht, denn jetzt wo sie frisst bleibts ja nicht mehr nur beim Pinkeln :?:

Hallo Gabi!:cu:
Wie gehts Nicki denn heute? Hats geklappt mit dem Klo oder verweigert sie immer noch? :?:

Nicki04
05.10.2006, 20:59
also so ganz sicher bin ich mir beim Klo noch nicht

gestern Abend hat sie mir ins Bett gepinkelt, sodass ich mein komplettes Bettzeug waschen musste und das hab ich erst gemerkt als ich ins Bett gehen wollte :schmoll:
aber irgenwie kann ich ihr halt nicht böse sein, sie ist ja wirklich ne arme Maus :kraul:

war heute beim TA und sie muss den Trichter noch bis Montag tragen und dann sehen wir weiter :(
zuhause hab ich ihr das Kaklo wieder an den alten Platz gestellt, also wieder an die Wand und mit hohem Rand drauf und dann ist sie plötzlich wieder raufgegangen, erst klein und dann noch groß, ohne dass ich sie dazu gedrängt hätte :confused:
ich hatte es gut gemeint und ihr das Klo extra weg von der Wand gestellt, damit sie mehr Platz hat, aber anscheinend wollte sie das nicht und der alte Platz ist ihr wohl lieber :?:
na ich werd das mal beobachten und wenn sie morgen auch brav aufs Klo geht, dann lags wirklich nur an der Veränderung

Ansonsten gehts ihr super, fressen und trinken funktioniert noch immer super, auch wenn sie nur etwa die Hälfte frisst als sonst, aber sie kann ja auch nicht raus und liegt hauptsächlich herum :kraul:

ich muss ihr auch noch am Samstag und am Sonntag jeweils ne halbe Tablette geben aber das ist kein Problem, hat auch gestern super funktioniert :wd:
ich war dabei total klug/gemein/hinterlistig, je nachdem wie mans sieht :D, ich hab ihr nämlich ihre Lieblingsleckerli gegeben, so immer einzeln, eins nach dem anderen, dazwischen dann schnell die Tablette (natürlich mit Unschuldsmiene meinerseits :floet:) und dann gleich wieder Leckerli, ich glaub sie hat das nicht mal bemerkt, dass da was anderes dazwischen war :D

Ich hab übrigens auch noch meine TÄ gefragt wegen dem Säubern der Wunde und sie meinte je öfter ich das mache, desto besser und wenn ich am WE zuhause bin soll ich das ruhig ganz oft machen

Andreag
09.10.2006, 08:15
also so ganz sicher bin ich mir beim Klo noch nicht


Hallo Gabi! :cu:
Wie ist denn das Wochenende verlaufen? Geht es Nicki besser und hat es jtzt weiterhin mit dem Klogang geklappt? :?:

Nicki04
09.10.2006, 17:39
Hallo Andrea :cu:

ja mit dem Klogehen funktioniert alles einwandfrei, es war wirklich nur das verstellte Klo, obwohl ich das nur etwa 10-20 cm verstellt hab :rolleyes:, aber seit dem der Rand wieder drauf ist und es wieder an der Wand steht geht sie anstandslos drauf, nur zuscharren tut sie es nicht aber das ist kein Problem, ich geh ja eh öfters daran vorbei und kann das ja machen :D :kraul:

Leider hat meine Schwester am Freitag abend die Haustüre offen gelassen :mad: und da ist Nicki natürlich rausgerannt mit Trichter, Nicki kam dann mitten in der Nacht wieder heim und sogar mit Trichter, allerdings war ihre Wunde jetzt offen und blutig :(

Heute war ich wieder beim der TÄ und sie sagte, dass die Wunde gar nicht so schlimm ist, nur etwas größer aber es ist keine Wundhöhle mehr da, also ist es besser :wd:, ich soll jetzt wieder weiter mit Tee säubern und auch Tabletten geben und am Donnerstag schau ich dann wieder zur TÄ hin und dann sehen wir weiter :kraul:

Andreag
10.10.2006, 07:03
Hallo Gabi! :cu:
Ach je, das mit der Haustür war ja blöd. Das hat die Heilungszeit sicher verlängert oder?
Aber es freut mich sehr, daß die TÄin zufrieden ist mit Nicki. Den Rest bekommst Du jetzt auch noch hin!! :hug:

Nicki04
10.10.2006, 16:09
ja durch den Ausflug muss sie den Trichter jetzt noch länger tragen :(

aber die Wunde heilt gut und Nicki hat auch gar keine Probleme mehr mit dem Trichter :wd:
seit gestern scharrt sie sogar alles zu wenn sie auf dem Kaklo war, es wär mir zwar egal gewesen wenn ich das einfach immer gemacht hätte, aber das zeigt wenigstens dass sie jetzt noch besser mit dem Trichter klar kommt :wd: :kraul: