PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eifersucht????



tosaKS
29.09.2006, 23:26
Hallo!
Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen!
Ich habe eine 18 Monate alte Dogge, als zweit Hund! Wenn ich mit den beiden spazieren gehe ist alles in Ordnung, doch sobald ein anderer Hund auftaucht, geht die Dogge hoch fängt an zu knurren.....
Sobald ich sie aber von der Leine nehme ist sie ganz lieb, wedelt mit den Schwanz und begrüßt ihren Gegenüber....Ist echt peinlich, denn an der Leine macht sie einen Circus das kann man sich gar nicht vorstellen! Weiß jemand Rat???? Gebissen hat sie noch nie, sie ist eigentlich ein sehr frielicher Hund, nur diese Aussetzer an der Leine irritieren mich:?:
Lg tosaKs

luca
04.10.2006, 22:56
Hallo tosa,

ich kann dich und dein Problem sehr gut nachvollziehen, meiner macht auch solche Mätzchen an der Leine (und nur an der Leine!). Sonst ist er auch ein herzensguter Hund, zu jedem freundlich.
Erstmal ist natürlich zu sagen, dass dein Hund noch relativ jung ist und in der Orientierungsphase. Du musst das Problem jetzt beim Schopfe packen, sonst gerät dir dein "kleiner" Hund aus dem Ruder. Da es sich um eine Dogge handelt, ist es besonders wichtig, jetzt zu handeln, sonst kannst du ihn irgendwann einfach nicht mehr halten, ausserdem gibt es sicherlich auch Menschen und Hunde, die Angst haben.
Erstmal ist es wichtig die Rangordnung zu klären. DU bist der Bestimmer und zwar NUR DU! Nun sollst du weder seinen Willen brechen, noch böse werden, sondern einfach bestimmt und souverän mit ihm laufen. Er muss auf dich achten, auf deinen Schritt, nicht umgekehrt, das ist ganz wichtig. Übe das erstmal mit ihm in einer ruhigen Umgebung, wo möglichst nicht viele Hunde unterwegs sind. Läuft er mal nicht da hin, wo du hin willst, das heißt, zieht er irgendwo hin, dreh dich schnell mit ihm in eine andere Richtung (auch im Kreis, wenn du geradeaus laufen willst) und gib die Richtung an. Kommt ein anderer Hund, nimm ihn kürzer, auf deine rechte Seite. Ganz wichtig, sie dürfen nicht frontal aufeinander zu laufen, sie brauchen beide Ausweichmöglichkeiten. Fängt er wieder an, Radau zu machen, sage bestimmt NEIN und laufe weiter. Beruhigt er sich wieder, Lekkerli.

Ich weiß, das ist ein harter Weg, aber es ist nicht unmöglich.:)
Wichtig ist deine Souveränität. Wenn er die spürt, ist er selbst auch entspannter. Er muss dann die Rolle des "Verteidigens" nicht mehr übernehmen.
Dass viele Hunde an der Leine verrückt spielen hat einfach etwas damit zu tun, dass sie viel weniger Handlungsspielraum haben, als wenn sie freilaufen.
Sei geduldig und vor allem ruhig mit deiner "kleinen" Maus- auch das will gelernt sein.;)
Viel Glück euch beiden!
Grüße von Luca und "Max"

Tierisch
05.10.2006, 10:12
Hallo Tosa !
Ich denke das kann verschiedene Ursachen haben.Wie lange ist der Hund schon bei Dir?
Es kann Unsicherheit sein oder aber wirklich ein Rangordnungsproblem.
Gerade bei einem so großen Hund finde ich es sehr wichtig,daß Du dir Rat suchst bei jemandem mit fachl.Kompetenz und nicht selbst irgendwie rumdoktorst.Eine DD in diesem Alter ist noch voll in der Rüpelphase.
Ich kann Dir eine Seite empfehlen,wo Du auf lauter Doggenbegeisterte Menschen triffst mit jahrelangem Sachverstand für diese Rasse und auch Tipps wo Du in Deiner Umgebung Hilfe für dieses Problem finden kannst.

www.doggenforum.de

Meld dich dort mal an und schreibe von Deinem Problem.
Da werden sie geholfen :D

Gruß Kerstin