PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum Pupst meine Katze so oft?



kiga2
28.09.2006, 21:10
Hallo,meine Katze pupst oft.Liegt es am Futter?Fütter Trockenfutter Royal Canin und ganz seltend Nassfutter(mag sie nicht so gerne,manchmal auch überhaupt nicht).Weiß jemand rat?
Danke
Sonja;)

Gloriaviktoria
29.09.2006, 08:16
Hallo,

vielleicht verträgt sie das Futter nicht...Tiger hatte von Whiskas immer gepupt und am Ende Durchfall bekommen :?:
Hast du schon mal anderes Trofu ausprobiert?

Hexxengirl
29.09.2006, 08:22
wie alt ist deine Katze?

Unser Frischling ist 15 Wochen alt und pupst auch ganz gerne mal. Liegt aber nicht am Futter, denn manchmal hat er es, manchmal nicht. Mein Mann meinte gestern, dass seine Jungkatzen damals immer viel gepupst haben (die hatten ständig kleine Miezies da :) Wurden leider fast alle immer überfahren oder verschwanden, weshalb ich meine bei uns auch nicht rauslassen will :0( ).

Jedenfalls mach ich mir erst mal keine Sorgen bei unserem Zwerg. Waren gestern mit dem Großen wegen der Impfung beim TA und ich hab Calimero einfach mal mitgenommen. Die TÄ meinte auch, Bauch und so ist alles schön weich, ich soll mir keine Sorgen machen.

Aber du kannst es ja mal austesten, indem du mal anderes Futter anbietest. Oder mal nur Trockenfutter oder nur Nassfutter. Mein Neo und mein Asrael haben von jedem Trockenfutter immer Durchfall bekommen. Vielleicht liegts ja auch an dem?

catweazlecat
29.09.2006, 10:42
Hallo Sonja

du solltest deiner Mieze verstärkt hochwertiges Nassfutter anbieten dann hast du auch kein Problem mehr mit den Blähungen ;-)

Trockenfutter sollte nie als Alleinfutter gegeben werden denn es kann im schlimmsten Fall zu Folgeschäden im Alter führen.

Frisst deine Katze sehr schnell? Hat sie immer Futter stehen oder rationierst du es? Wie alt ist die Mieze denn?

Gruss

kiga2
29.09.2006, 12:18
Meine Katze ist ca. 6 Moante alt,ist uns zugelaufen.Doc. konnte nur schätzen.Habe auch schon überlegt ob es vom Nassfutter kommt,was von Rossmann ist,es ist natürlich kein besonders gutes!Danke für den Tipp.

kiga2
29.09.2006, 12:21
Doc. hat uns geraten nur Trockenfutter zu geben,aber habe schon oft gehört das es zu Problemen führen kann.Aber was sollen wir machen,ist isst es halt nicht gerne.Haben schon sämtliches ausprobiert,aber die teuren guten frisst sie gar nicht nur das von Rossmann(Wilson).Daher möchte ich natürlich ein einigermaßen gutes Trockenfutter haben,was aber auch nicht sooo teuer ist.Vielleicht so ein mittelding.

Katzenmammi
29.09.2006, 14:28
Hallo Kiga,

ist Deine Katzen entwurmt? Auch das könnte ein Grund sein.

Thema Trockenfutter: setz Dich durch. Wenn Du sofort anderes Futter hinstellst, weil Deine Mimi die Nase rümpft, dann hast Du ihr ganz schnell beigebracht, daß sie nur ein bißchen schmollen braucht und schon hat sie all das im Napf, wonach ihr das Herz steht. Genau diesen Fehler habe ich aus Unwissenheit (ach, die arme kleine Mimi muß doch was fressen!) seinerzeit auch gemacht und nun sind wir seit etwa zwei Wochen auf Trofu-Entzug ;) . Ganz schön hart! Für beide.

Also, fang früh genug damit an. Eine Katze verhungert nicht am vollen Napf. Und lobe sie immer schön, wenn sie was vom Nafu genommen hat.

Gruß

yvo
08.10.2008, 18:28
Hallo Kiga2 :cu:

Das hat meine Emily auch gemacht als sie zu mir gekommen ist... (da war sie auch gerade mal 5-6 Monate alt) Das ist einerseits Stress oder wenn sie sich z.B. beim Kuscheln besonders entspannt - andererseits kommt es aber auch sicherlich vom Trofu!
Mir wurde geraten, das Trofu in warmen Wasser aufzulösen und zu einem Brei zu kneten! Außerdem habe ich ihr etwas Pulver für die Verdauung unter das Essen gemischt. Es ist wichtig, dass sie viel trinkt - vor allem, wenn sie noch so klein ist und die Verdauung noch nicht so reibungslos läuft...
Futterumstellungen sind die häufigsten Ursachen für Blähungen!
Übrigens kann man auch warmes Wasser unter Nassfutter mischen, sodass eine Soße entsteht... - Je mehr Wasser Katzen aufnehmen umso besser! Und da Katzen sowieso normalerweise nicht sonderlich viel trinken, wäre dies eine gute Alternative! :D
Ach ja: Die Wassernäpfe immer mind. 2m (besser viel weiter) vom Futterplatz hinstellen, sonst trinken Katzen nicht daran.. (wollts nur nochmal erwähnen :rolleyes:)

yvo
08.10.2008, 18:29
oh! ich seh grad.... das Thema ist von 2006 :D
naja aber meine Antwort kann ja nicht schaden! - Für alle Neu-Katzenmamas ;)

hexeb
13.10.2008, 10:19
oh! ich seh grad.... das Thema ist von 2006 :D
naja aber meine Antwort kann ja nicht schaden! - Für alle Neu-Katzenmamas ;)

hallo
und danke für deinen tip, habe hier auch son klinen pupser 5monate alt,
meine TÄ meinte das liegt daran weil sein darm noch nicht so richtig arbeitet aber es wird schon um einiges besser :tu:

Hekate
18.10.2008, 01:42
Ich kann aus Erfahrung sagen,dass nur Trofu nicht gesund für die Stubentiger ist,weil es über kurz oder lang zu schlimmen Harnwegs-und Blasen-Problemen führt...sie nehmen viel weniger Flüssigkeit zu sich,als sie sollten,wenn sie ausschliesslich Trofu fressen... ich selbst musste das schon durchmachen mit meinem Mauz (9 Jahre alt)...auch Leckerlis,die Mineralien enthalten,sollte man nicht geben...genau das hab ich auch gemacht und nun muss ich damit leben,dass mein Kater mich mit grossen Augen anhimmelt und auf sein Leckerli wartet ...und ich kanns ihm nicht geben...weil ich weiss,dass es ihn wieder krank macht...aber ich glaub,da müssen wir beide durch...und wir kriegen das auch hin...wünscht uns mal Glück...danke :)