PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : suche meinen KANGAL!!!



e2006
09.09.2006, 01:32
hallo,

mein hund ist jetzt schon seit dem 8.8.2006 verschwunden. ich war im urlaub und ein freund sollte auf ihn aufpassen. dieser kam jeden tag zu unserem grundstück und hat ihm futter und wasser gegeben und ist mit ihm gassi gegangen. als er am abend des 8.8.06 ankam war mein hund nicht mehr da. da wir ein großes grundstück haben, läuft der hund frei herum; ist also nicht angebunden.

ich habe schon alles mögliche probiert um ihn wiederzufinden (suchplakate, überall in der nachbarschaft nachgefragt, bei der polizei nachgefragt,eine ketten e.mail mit seinem bild losgeschickt, im tierheim angerufen) aber leider hoffnungslos. ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll.

ich wollte auch schon eine anzeige bei der polizei gegen unbekannt aufgeben aber als ich nach der vorgehensweise der polizei in solchen fällen fragte meinte der beamte, dass es lediglich schreibkram wäre, die berühmte nadel im heuhaufen wäre und die polizei lediglich ab und zu im tierheim anfriefe um nachzufragen ob das tier denn schon abgegeben wurde. da ich ja eh schon jeden tag im tierheim anrufe habe ich dann auf die anzeige verzichtet.

ich bin sogar dabei alle möglichen verkaufs-anzeigen im internet zu lesen, mit der hoffnung dass ich meinen eigenen hund quasi zum verkauf freigegenben finde.

vielleicht noch einige angaben zu meinem hund: er heißt dino, ist ein reinrassiger kangal-rüde, und bereits 6 jahre alt; wiegt dementsprechend 52kg. er ist leider weder tätowoert noch hat er einen chip. er hatte lediglich seine hundemarke/steuermarke um als er verschwand.

!!!hier sein suchbild bei der tasso..

die bild-suchmeldungs nr. ist 18142

http://www.tiernotruf.org/suchtiere/such_h1.html

bitte helfen sie mir..ich würde alles tun um ihn wiederzufinden. ich weiß leider nicht wo sich diese versuchslabore von denen ich immer lese befinden, sonst hätte ich auch denen einen besuch abgestattet.

der hund könnte überall in deutschland sein. falls sie diesen also irgendwo gesehen haben, melden sie sich bitte umgehend bei mir.

tel: 0049173 999 7334 (ich bin 24std erreichbar)

vielen dank im voraus

mit freudlichen grüßen

Räubertochter
09.09.2006, 12:48
..... ich war im urlaub und ein freund sollte auf ihn aufpassen. dieser kam jeden tag zu unserem grundstück und hat ihm futter und wasser gegeben und ist mit ihm gassi gegangen. als er am abend des 8.8.06 ankam war mein hund nicht mehr da. da wir ein großes grundstück haben, läuft der hund frei herum; ist also nicht angebunden.
......................... ich wollte auch schon eine anzeige bei der polizei gegen unbekannt aufgeben ...............

Is doch nicht dein Ernst, oder?

Man sollte DICH anzeigen!

Wie kann man denn in den Urlaub fahren und seinen Hund alleine Zuhause lassen?

Wahrscheinlich ist dein Hund freiwillig abgehauen und auf der Suche nach einem Frauchen oder Herrchen, die sich um ihn kümmern.:(

Simone

e2006
10.09.2006, 15:06
ich hab mich an das forum gewendet um hilfreiche beiträge evtl verwerten zu können und nicht schwachsinnige kommentare zu ernten!

ich hielt es nicht für nötig im detail zu erläutern, inwiefern ich dafür gesorgt habe, dass es meinem hund während der zeit meines urlaubes gut geht; TUE ICH AUCH JETZT NICHT!

ich habe bis dato himmel und hölle in bewegung gesetzt um meinen hund wiederzufinden und finde so ein kommentar wirklich ziemlich taktlos und unpassend.

du solltest vorsichtig mit solchen kommentaren sein, da du höchstwahrscheinlich nicht weißt, wie schmerzvoll so ein verlusst ist!!!

Räubertochter
10.09.2006, 15:52
ich hab mich an das forum gewendet um hilfreiche beiträge evtl verwerten zu können und nicht schwachsinnige kommentare zu ernten!


So schwachsinnig ist mein Kommentar garnicht!


ich hielt es nicht für nötig im detail zu erläutern, inwiefern ich dafür gesorgt habe, dass es meinem hund während der zeit meines urlaubes gut geht; TUE ICH AUCH JETZT NICHT!

Haste ja schon, dein Hund lief während deines URLAUBS alleine auf dem großen Grundstück rum und ein Nachbar hat ihm Futter und Wasser gegeben und ist mit ihm Spazieren gegangen. KLASSE!



ist also nicht angebunden
Na, da hat er ja noch mal Glück gehabt!:tu:



ich habe bis dato himmel und hölle in bewegung gesetzt um meinen hund wiederzufinden und finde so ein kommentar wirklich ziemlich taktlos und unpassend.
Hättest du vorher dein Gehirn eingeschaltet und einen Urlaub mit Hund geplant, hättest du jetzt dieses Problem nicht!



du solltest vorsichtig mit solchen kommentaren sein, da du höchstwahrscheinlich nicht weißt, wie schmerzvoll so ein verlusst ist!!!
DU alleine trägst die Verntwortung für das, was passiert ist. Hättest du deinen Hund nicht unbeaufsichtigt gelassen, wäre er sicher auch noch bei dir. Mach dir doch mal Gedanken, ob du Feinde hast, denen eventuell das Gebelle oder sonstwas auf die Nerven ging und versuche es mal in dieser Richtung.

Und übrigens, ich habe auch schon einen schweren Verlust erlitten, mußte meinen fast 16 Jahre alten Hund einschläfern lassen aus Krankheitsgründen.
Diesen habe ich aber zeitlebens, seit er 4 Monate alt war, nie wegen eines Urlaubs alleine gelassen, er war immer mit von der Partie.

Wir richten unseren Urlaub immer so aus, dass die Hunde mitfahren, bzw. mitfliegen können, und sollte einer der Hunde mal aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fliegen dürfen, dann verzichten wir auch darauf, da ist sich die Familie auch einig. Für uns wäre ein Urlaub ohne unsere Hunde kein Urlaub, schließlich lasse ich mein Kind doch auch nicht Zuhause!
Das alles weiß ich, bevor ich mir einen Hund anschaffe.

Aber das ist meine Meinung und wahrscheinlich auch die der meisten Hundebesitzer.
Wie man hier mal wieder sieht, bestätigen jedoch Ausnahmen die Regel.

Ich wünsche dir trotzdem, dass dein Hund, der ja nun schon 1 Monat verschwunden ist, wieder auftaucht und du ihn nie wieder für einen Urlaub alleine läßt!


Simone

Mammahanserl
10.09.2006, 16:04
Ich gebe Räubertochter vollkommen Recht!!!!!
Ich bin so jemand, der so einen Verlust hatte. Aber nicht weil mein Hund davon lief, sondern weil jemand wie du seine Hunde frei und allein im Garten ließ. Diese sprangen über den Zaun und attakierten mich und meine Hündin. Weil sie mich beschützen wollte und sich vor mich stellte, bekamm sie alle Bisse ab. Die Verletzungen waren so schlimm das sie eingeschläfert werden musste. Hast du mal daran gedacht, dass er auch auf ein Kind hätte losgehen können? Du hast eine Verantwortung gegenüber deinem Hund und auch den anderen Menschen um euch herum. Schäm Dich.:mad:

e2006
12.09.2006, 01:11
:cu: ich kann es echt nicht fassen, dass ich hier dermaßen attackiert werde. ich dachte in diesem forum befinden sich menschen, denen etwas an tieren liegt!? ja, ich kann mir schon denken, dass ich jetzt wieder böse gedanken von euch ernte...von wegen: "musst du gerade melden...DU lässt deinen hund wegen deines urlaubes alleine und bezeichnest dich als tierfreund!!!"

folgendes:
falls ihr euch etwas mit der rasse kangal auseinandergesetzt habt, wisst ihr sicherlich, dass das ziemlich schwierige hunde sind. es sind hirtenhunde die einen starken und ausgeprägten charakter haben und trotz jahrelanger schule dennoch bis an ihr lebensende ihren eigenen jopf durchsetzen wollen. genau so ein hund war auch mein hund...er ist jahrelang zur schule gegangen, war auch ziemlich gut erzogen. er ist KEINESWEGS auf menschen losgegangen..im gegenteil; mit ihnen kam er ziemlich gut klar; er kam lediglich nicht mit rüden aus, was jedoch genetisch bedingt ist, da es wie gesagt ein hirtenhund war/ist.

worauf ich eigentlich hinaus will ist, dass es unmöglich ist so einen hund in ein land mitzunehmen, in dem es ziemlich viele straßenhunde gibt und es ziemlich heiß ist. das wäre die reinste qual für so einen hund.

vielleicht war es tatsächlich ein großer fehler, überhaupt in den urlaub zu fahren aber ich dachte er käme in dieser zeit zurecht, zumal wir nicht alleine auf dem grundstück wohnen. ein stockwerk über uns wohnt eine dame, die ebenfalls einen hund hat. ich dachte, dass sie, mein freund UND die nachbarn zusammen ausreichen würden, um meinen hund wärend dieser zeit zu versorgen. tja...da hab ich wohl falsch gedacht und ich bereue es wirklich zutiefst.

aber fakt ist, dass ich bei dem gedanken an meinen hund einfach verrückt werde. ich weiß nicht wo er ist, was er macht, ob er genug zu essen und zu trinken hat, ob man ihn gut behaldelt geschweige denn ich weiß noch nicht einmal ob er noch am leben ist. ich kann noch nicht einmal abschied nehmen oder einen schlussstrich ziehen, denn ich habe jeden tag aufs neue die hoffnung, dass er wiederkommt. ich habe ihn noch nicht einmal abgemeldet...auch seine hütte steht noch und seine leine hängt noch immer an ihrem platz!

wie gesagt..vielleicht hätte ich mir das alles vorher überlegen sollen.....vielleicht war es wirklich meine schuld...mein unüberlegtes handeln aber ich hoffe ihr versteht mich wenn ich sage, dass ich es einfach nicht mehr rückgängig machen kann und einfach nur meinen hund wiederhaben möchte und für jede HILFE dankbar bin...denn glaubt mir...vorwürfe mache ich mir genug..das braucht ihr nicht auch noch tun....

Stina
12.09.2006, 11:14
Hallo e2006,

trotz deines Schmerzes über den Verlust deines Hundes wirst du dir diese Kritik gefallen lassen müssen. Ich fahre seit Jahren gar nicht mehr in Urlaub weil meine Hündin fast 14 Jahre alt und fast blind ist und sie nicht mehr mitkommen kann und ohne sie fahre ich nicht und fertig. Ich hätte zwar wirklich vertrauenswürdige Leute die auf sie aufpassen würden aber ich möchte es trotzdem nicht. Ich weiß sehr gut was ein HSH ist und WIE er ist. Aber hast du dir denn nicht überlegt, daß jeder Idiot hingehen kann und deinen Hund vergiften und sonstwas mit ihm machen. So einfach wird doch kein HSH mit jemandem mitgehen. Und wenn er irgendwo auftauchen sollte wie soll er denn OHNE CHIP und Tätowierung zugeordnet werden können???????

Ich kann einfach beim besten Willen dein Verhalten nicht verstehen. Ich hätte keine ruhige Sekunde wenn ich wüßte daß mein Hund allein im Garten alles und jedem ausgeliefert ist. Es gibt so viele Irre. Jeder kann ihm einen Giftköder oder was weiß ich über den Zaun schmeissen.

Du kannst nur im Inet alle möglichen Tierheimseiten durchforsten und im Netz eine Vermisstenanzeigen mit Foto etc. aufgeben. Falls du ihn wiederfinden solltest, denke ich daß du dich in Zukunft bestimmt anders verhalten wirst und mehr nachdenken wirst.

Ich würde mich an alle möglichen Tierschutzorganisationen wenden und den Hund als vermisst melden. Ich kenne einen Fall da tauchte ein Hund nach ca. 5 Jahren wieder auf. Die Frau fand ihn durch Zufall auf einer Tierheimseite. Das Tierheim war aber ca. 500 km entfernt. Also nichts ist unmöglich.

Wünsch dir trotzdem viel Glück und hoffe echt daß du aus diesem Vorfall gelernt hast. Der Hauptleidtragende ist mit Sicherheit dein Hund.

Schöne Grüße

Stina

Mammahanserl
12.09.2006, 14:50
Man muss auch nicht immer den Hund mitnehmen oder auf den Urlaub verzichten. Es gibt andere Möglichkeit. Wenn wir in den Urlaub fuhren, kamm meine Oma zu uns nach Hause. Da waren die Tiere in ihrer gewohnten umgebung, hatten ihren Garten und kannten die Person. Außerdem war dann 24 Std. jemand vor Ort, der auf die Tiere aufpasste. Und die Ausrede mit der Rasse ist ja wohl nicht dein Ernst. Wenn du mit der Rasse bzw. dem Wesen deines Hundes nicht klar kommst, hättest du dir vielleicht besser nen Pudel zugelegt. Den Hund allein im Garten zu lassen ist genausowenig Artgerecht für seine Rasse! So ein Hund braucht beschäftigung. Ich hoffe Dir hat wenigstens der Urlaub Spaß gemacht.

e2006
13.09.2006, 01:45
ich bin kein mensch der keine kritik verträgt...aber in so einem fall ist es halt ziemlich schwer rational zu denken und nen kühlen kopf zu bewahren. ich danke dir jedenfalls für deine vorschläge.

zusätzlich wollte ich noch hinzufügen, dass der hund ja nicht das erste mal wärend des urlaubes betreut wurde. und bis jetzt hatte es immer geklappt. es war also nichts neues für ihn, dass er mal für ne zeit auf sein herrchen verzichtet hat. mal haben wir ihn bei verwandten abgegeben, mal ist er zu hause geblieben (in seinem gewohnten umfeld!) und es gab menschen, die sich um ihn gekümmert haben...undzwar ebenfalls 24std! er war auch insofern erzogen, als dass er kein futter von fremden angenommen hat. ich weiß echt nicht was da passiert ist...und eins ist klar: wenn ich ihn wiederfinde, werde ich ihn niewieder abgeben oder zu hause lassen! aber nun ist es passiert und wie gesagt...ich muss JETZT handeln und nicht die vergangenheit verfluchen!

und Mammahanserl: du bekommst echt nicht genug oder!? irgendwann reicht es auch!

1. der hund war ebenfalls in seiner vertrauten umgebung!
2. er hatte ebenfalls seinen garten!
3. auch hatte er menschen um sich herum, die er kannte!

aber er ist nachts verschwunden. und da seine hundehütte sich im garten befindet, hat es keiner mitbekommen.
wenn du also keine sinnvollen statements zu diesem thema abgeben willst/kannst, bitte ich dich, es doch einfach zu lassen! es kostet dich unnötig aufwand und zeit, bereitet mir unnötig schmerzen und ist einfach nur destruktiv!

danke!

Gruschka
13.09.2006, 12:47
Also liebe Leute!

Ich finde es ganz übel, wie hier mit diesem traurigen Thema umgegangen wird, unsachlich, kontraproduktiv und einfach scheußlich.
Muss man unbedingt auf jemandem, der einen Fehler gemacht und teuer dafür bezahlt hat auch noch herumtrampeln?
Ich denke, jeder hier in diesem Forum hat was für Hunde übrig und möchte vermeiden, dass sie schlecht behandelt werden. Aber ich finde, man kann der Abwechslung halber auch mal was für Menschen übrig haben und vermeiden, sie schlecht zu behandeln. (Das war der moralische Teil, jetzt kommt der praktische Teil:)

e2006: Ich werde mir auf jeden Fall in Zukunft jeden Kangal etwas näher anschauen. Ich bin zwar ca. 400 km weit weg, aber man weiß ja nie...
Hat Dino irgendwelche besonderen Kennzeichen?
Über ein Versuchslabor würde ich mir nicht zu viele Gedanken machen, wer legt sich schon freiwillig mit einem Kangal an?

Jedenfalls drück' ich dir ganz fest die Daumen, dass du Dino wiederbekommst. Ich hatte mal eine Katze, die von ihrem Freigang nicht mehr zurückgekommen ist und ich weiß, wie furchtbar das ist. (Auf die Gefahr hin, dass mich jetzt alle Katzen-Fans in der Luft zerreissen)

Also toi-toi-toi und alles Gute
Gruschka:cu:

Mammahanserl
13.09.2006, 15:09
@ Gruschka

Klar ist das ein trauriges Thema, und es ist für jeden schlimm, einen Verlust zu erleiden, egal welcher Art. Ich denke, ich spreche da auch für Räubertochter und Stina, wir wollen keinen kritisieren, in der hinsicht, dass er seinen Hund abgeben soll, weil er einen schlechter Mensch ist, ect. Aber wir haben auf die Fehler angesprochen. Wir kritisierten erst scharf, nachdem er es nicht einsehen wollte. Jedem ist kann mal ein Fehler passiern. Aber an erster Stelle steht doch immer das Tier, wenn man sich eins anschafft. Da muss man dann auch auf die Bedürfnisse eingehen, evtl. seine eigenen zurückstecken.

@e2006

Ich kriege schon genug, aber warum kannst du nicht eingestehen, dass es dein Fehler war. Du hast Räubertochter auch angegriffen, dabei wollte sie dir nur klar machen, was hätte alles passieren können. Stell dir mal vor, dein Nachbar hätte deinen Hund nicht mehr halten können, er springt über den Zaun, und erhängt sich am Halsband. Er hätte auch so über den Zaun springen können, und ihn hätte vielleicht ein Auto erwischt. Ich bin mir sicher das du das nicht willst. Aber an sowas muss man halt denken. Es passiert heute leider noch viel zu oft. Doch wenn es dann zu spät ist, kann man es nicht rückgängig machen. Und der Schmerz ist dann noch viel größer, mal ganz abgesehen von den Schuldgefühlen.

Und wir hoffen natürlich schon, dass du deinen Hund wiederfindest. Ich bin mir auch sicher, wenn jemand was von ihm hört, meldet er sich bei dir. Aber denk das nächste mal doch bitte auch an ihn. Es gibt so schöne Erlebnisurlaube, die man auch mit Hund genießen kann.

Gruschka
13.09.2006, 22:26
Hallo Mammahanserl,

es kann natürlich sein, dass ich mich völlig verguckt habe, aber die erste Antwort auf diesen Hilferuf war der Kommentar "man sollte dich anzeigen". Naja, wie auch immer...

Ich habe mich letzte Woche an dieses Forum gewandt, weil mein Hund Flöhe hatte und war sehr positiv überrascht und auch gerührt, wie viele nützliche Tipps und wieviel menschliche Anteilnahme ich von so vielen lieben Menschen bekommen haben. Ich war in völliger Panik, hilflos und überfordert mit dieser Situation und habe hier Trost und Hilfe gefunden. Keiner hat mir irgendwelche Vorwürfe darüber gemacht, welchen katastrophalen hygienischen Verhältnissen ich meinen Hund aussetze. Im Übrigen hat er sich die Flöhe im Urlaub eingehandelt, hätte ich ihn zuhause im Garten gelassen, wäre er wahrscheinlich "clean" geblieben. Woran man wieder sieht, dass jedes Ding 2 Seiten hat.
Umso schockierter war ich, als ich heute diese Beiträge gelesen habe, die keine Spur von Mitgefühl oder Hilfsbereitschaft erkennen ließen (aber vielleicht habe ich mich auch hier verlesen).
Ich denke, es ist an der Zeit, diesen Kleinkrieg zu beenden und sich auf die Suche nach einem Kangal zu machen!

In diesem Sinne
Gruschka

Mammahanserl
14.09.2006, 00:38
@ Gruschka

Hier sind alle immer hilfsbereit und total lieb. Ich kann auch verstehen, dass e2006 traurig über den Verlust ist, aber wir waren auch etwas aufgebracht, weil sein Hilferuf auch etwas kühl bzw. es so klang, als wäre es für ihn normal gewesen, seinen Hund allein im Garten zu lassen. Ich persönlich, fand es in diesem Moment traurig, gerade weil der Hund noch weg ist. Leider ließt man heute immer öfters von kranken und gestörten Menschen, die Tiere einfangen, um sie aus Spaß zu töten oder an schlechte Menschen weiterverkaufen. Und man muss als Tierbesitzer leider auch an solche Sachen denken. Deshalb fand ich es so schlimm.

e2006
14.09.2006, 03:30
danke...echt viielen lieben dank gruschka!!!
ihr könnt euch nicht vorstellen wie deprimiert ich war als ich nach meinem hilferuf das erste kommentar gelesen habe! ich bin fast in tränen ausgebrochen, weil ich einfach nicht glauben konnte, dass mich die leute so fertig machen.
nach deinem statenemt an Mammahanserl...



es kann natürlich sein, dass ich mich völlig verguckt habe, aber die erste Antwort auf diesen Hilferuf war der Kommentar "man sollte dich anzeigen". Naja, wie auch immer...


du hast mir übrigens von der seele gesprochen ...bleibt mir nur eins zu sagen:

@Mammahansel
ich habe sehr wohl über meine fehler nachgedacht und bereits in meinem 2. kommentar erwähnt, dass ich sehr wohl fehler gemacht habe,


vielleicht war es tatsächlich ein großer fehler, überhaupt in den urlaub zu fahren aber ich dachte er käme in dieser zeit zurecht, zumal wir nicht alleine auf dem grundstück wohnen. ein stockwerk über uns wohnt eine dame, die ebenfalls einen hund hat. ich dachte, dass sie, mein freund UND die nachbarn zusammen ausreichen würden, um meinen hund wärend dieser zeit zu versorgen. tja...da hab ich wohl falsch gedacht und ich bereue es wirklich zutiefst.




wie gesagt..vielleicht hätte ich mir das alles vorher überlegen sollen.....vielleicht war es wirklich meine schuld...mein unüberlegtes handeln

woraufhin DU noch einen draufsetzen musstest!


vielleicht hab ich mich etwas ungeschickt oder undeutlich ausgedrückt...aber ich sage es nocheinmal, da ich die befürchtung habe, dass einige mich falsch verstanden haben: ich habe meinen hund NICHT VÖLLIG ALLEINE IM GARTEN VERWAHRLOSEN LASSEN! es haben sich viele leute um ihn gekümmert.
auch wenn ich zu hause bin, bin ich ja auch nicht 24std neben ihm und schlafe nachts in seiner hütte. seine hütte befindet sich im garten und dementsprechend lebt bzw schläft er auch dort. schließlich ist es ein wachhund. man kann diese hunde nicht in die wohnung nehmen..davon mal abgesehen, dass er es gehasst hat, wenn ich ihn mal reinholen wollte und rausgerannt ist. auf dem grundstück hat er seinen auslauf gehabt und war auch überglücklich darüber. wenn ihn also tatsächlich jemand bewusst und geplant entwendet hat, hätte er es im grundegenommen auch machen können, wenn ich zu hause geblieben wäre.
natürlich wäre die wahrscheinlichkeit dann geringer gewesen, da er irgendwie gebellt oder sich anders bemerkbar gemacht hätte...und ich dann da gewesen wäre...aber grundsätzlich kann man sich nicht 100% vor solchen sachten schützen.

@gruschka
also ich hoffe du konntest sein bild durch den angegebenen link finden...wenn nicht ...sag bescheid und ich versuch die das bild irgendwie auf einem anderen weg zu schicken. als ich den hund bekommen habe wurde mir gesagt, dass er gechipt ist. darum hab ich mir keine gedanken darüber gemacht, bis ich nun bei der suchaktion erfahren hab, dass ers eben nicht ist...:(
ansonsten hat er keine besonderen kennzeichen...außer dass sein schwanz nach oben geringelt ist, was jedoch bei reinrassigen kangals üblich ist.
also das mit dem versuchslabor ist so ziemlich mein größter alptraum...wahrscheinlicher ist jedoch, dass ihn jemand mitgenommen hat, der mit den welpen ODER dursch den verkauf von dino selbst geld machen will. bei züchtern oder hundekennern ist diese rasse ziemlich beliebt und eben sehr teuer...

jedenfalls nochmals vielen dank für dein verständnis und deine hilfe...und natürlich für jede hilfe, die ich bekomme...

Gruschka
14.09.2006, 12:18
Hallo e2006,

ja danke, ich habe das Bild gefunden. Er sieht halt richtig kangal-mäßig aus. Ich habe heute morgen mal ein bisschen gesurft bei den Tierheimen Köln, Bonn, Aachen und Umgebung. Leider Fehlanzeige, die Kangals dort sind noch zu jung oder viel zu lange schon da. Aber ich bleibe am Ball, versprochen!

Ich habe eine website www.kangale.de gefunden, ich weiß nicht, ob Du sie schon kennst, vielleicht kann dir das irgendwie weiterhelfen.
Und außer Polizei, Feuerwehr und div. Tierschutzorganisationen fällt mir leider auch nichts Produktives mehr ein.
Und das mit dem fehlenden Chip ist natürlich Pech aber läßt sich nun mal nicht mehr ändern.

Willst Du nicht lieber die Leine außer Sichtweite in eine Schublade legen? Der Anblick macht dich doch nur noch trauriger.

Ich drück' Dich
Gruschka

Hovi
14.09.2006, 19:06
Hallo e2006,

wo hast Du denn Deinen Hund zwischenzeitlich MIT Foto überall eingestellt?

Sowas ohne Foto zu posten, kannst Du Dir sparen, da Dein Hund ja weder Chip noch Tattoo-Nr. hat und man ja gar nicht weiß, wonach man suchen soll.

LG
Claudia

IvonneN
14.09.2006, 21:44
Hallo,

ich helfe gerne bei der Suche des Hundes, soweit ich kann. Bin die Betreiberin der HP www.kangale.de und könnte eine Vermisstenanzeige veröffentlichen. Wir haben viele User, die Kangal-Liebhaber sind und mit Sicherheit auch die Augen offen halten werden. Ich benötige dafür aber ein ordentliches Foto von dem Kangal, auf dem genau der Körper des Hundes zu sehen ist. Am besten wäre noch ein Foto, auf dem genau das Gesicht zu sehen ist.

Liebe Grüße
Ivonne N.

Gruschka
15.09.2006, 01:08
Hallo Claudia,

ich weiß, du hast mich gar nicht gemeint, aber ich mische mich jetzt trotzdem ein.
Ich habe auf den Vermittlungsseiten derTierheime in meiner Umgebung nach männlichen, ausgewachsenen Kangals gesucht, die seit frühestens August d.J. im TH sind. Das waren in 6 THs 0 Hunde. Dann habe ich bei einer website, auf der Tiere zum Kauf angeboten werden, nachgeschaut und die angebotenen Kangals waren alle viel zu jung.
Mir hat das Tasso-Bild - obwohl es sehr scharf ist - nicht viel weiter geholfen, Dino sieht eben genau wie ein Kangal aus (allerdings verstehe ich auch nicht viel von dieser Rasse).
Wenn ich micht recht erinnere, hat mir eine Tierheim-Frau einmal erzählt, dass sie alle Hunde 4 Wochen zum Impfen, Durchchecken und zur Beobachtung behalten, bevor sie zur Vermittlung freigegeben werden. Das heißt, unsere Suche bei den THs könnte jetzt erst wirklich Erfolge zeigen.
Könnten wir nicht vielleicht möglichst flächendeckend - jeder in seinem Umkreis - so ca. 1x die Woche im Netz nachschauen, ob sich etwas getan hat? Die Chance, ihn zu finden ist wahrscheinlich ziemlich gering, aber schaden kann es bestimmt nicht und e2006 kann unmöglich allein alle Seiten durchforsten.
Diese schreckliche Geschichte geht mir einfach nicht aus dem Kopf und ich denke, je mehr Leute sich an dieser Suche beteiligen, desto größer wird die Möglichkeit, dass wir vielleicht doch noch etwas finden.

Liebe Grüße
Gruschka

rondra
15.09.2006, 11:24
Hallo,
das mit deinem Hund tut mir leid. Da das Thema über die Urlaubsunterbringung schon reichlich disskutiert wurde, werde ich dazu kein Statemente mehr abgeben :)

Du schreibst, dass du in den Tierheimen etc. warst. Warst du auch bei den Tierärzten und Tierkliniken? Bei einer Bekannten, wo der Hund mal abgehauen ist, haben wir ihn so gefunden. Allerdings in über 50 km Entfernung. Er wurde gefunden und hatte sich die Füsse wundgelaufen und zum TA gebracht. Da haben die den Flyer gesehen. - Aber es war mehr als Glück. Er war 6 Wochen verschwunden.

Flyer mit Fotos hast du ja sich schon gemacht. Schnapp dir doch die Gelben Seiten und schicke jedem Tierarzt und jeder Tierklinik im großen Umkreis einen Brief mit der Bitte den Flyer ins Wartezimmer zu hängen.

Gruß Rondra

rondra
15.09.2006, 11:34
@Gruschka

das stimmt, dass die zugelaufenen Tiere nicht sofort zur Vermittlung gestellt werden. Das ist bei uns im Tierheim auch so. Denn es gibt ja immer noch Besitzer. Ich glaube es gibt von der rechtlichen Seite her sogar eine frist, ab wann entlaufene Tiere neuvermittelt werden dürfen ( bin mir da aber nicht ganz sicher).
Einige Tierheime haben auf der Page direkt eine Rubrik zugelaufen oder stehen unter Patengesucht. Bei uns ist es so, dass es teilweise aber länger dauern kann, bis der Hund eingestellt ist, da ziemlich viel zu tun ist.
Da ist es dann besser, die Emailadressen der Tierheime zu sammeln und e2006 schickt eine Email mit Foto dahin.
Aber da der Hund bei Tasso gemeldet ist, wenden sich die Tierheime sooderso erstmal an Tasso. Daher müsste e2006 eigentlich automatisch eine Info bekommen, wenn er irgendwo im Tierheim ist.
Kangals kommen ja zum Glück nicht so häufig vor. Bei einem Ungechipten und nicht Tatoowierten Schäferhund wäre es wie ein Memoryspiel zuzuordnen zwischen den entlaufenden und gefundenen. Vorallem wenn er über die Bundeslandgrenze gelaufen ist. :?:

Aber wir drücken mal die Daumen.

Cornelia
15.09.2006, 15:12
Ich habe diesen Thread jetzt eine Weile verfolgt und mir geht eines nicht so recht aus dem Kopf:
Denkt ihr wirklich, dass die Tierheime / Tierschützer die richtigen Ansprechpartner sind? Ich meine, wenn da so einige die gleiche Einstellung haben wie so einige Beitragsschreiber hier, dann würde ich es für gar nicht so weit hergeholt halten, wennder Hund von irgendwelchen selbsternannten "Tierschützern" vom Grundstück runter "gerettet" (sprich geklaut...) worden wäre.
Die werden ihn dann sicher auf irgendeiner Pflegestelle oder einem "Gnadenhof" ihrer Organisation (falls vorhanden) oder privat untergebracht haben und sich jetzt in dem Bewusstsein sonnen, einen "armen Hund" vor seinen "ach so grausamen" Haltern gerettet zu haben...
Übrigens:
Die nicht auszurottende Mär vom geklauten Hund im Versuchslabor kann man getrost vergessen.
Um aussagefähige Ergebnisse bei solchen Versuchen zu erlangen, ist es von großer Wichtigkeit, möglichst gleiche Tiere zu nehmen. Deshalb sind ja auch die Beagle z.B. sehr beliebt dafür, werden sogar extra dafür gezüchtet und da werden dann exakt gleichalte und -große Tiere usw. ausgesucht, und gesund müssen sie auch sein.
Also einfach mal irgendwo Hunde klauen, von denen man weder Vorgeschichte noch Alter kennt - zum Verhökern ja vielleicht möglich, aber für's Labor nein.

Stina
15.09.2006, 18:59
Na Cornelia, jetz is aber mal gut!
Kein Tierschützer klaut einen Hund von einem Grundstück :man:

WENN ein Verdacht auf nicht artgerechte Tierhaltung vorliegt oder ein entsprechender Hinweis aus der Bevölkerung eingeht wird immer das Gespräch mit dem Besitzer gesucht und zuerst eine Möglichkeit zur Abhilfe gesucht bevor ein Hund beschlagnahmt oder freigekauft wird.

Eine Ausnahme gibt es nur wenn der Hund in akuter Lebensgefahr ist oder dringend medizinische Hilfe braucht.

Ansichten gibts, nenenene

Stina

Hovi
15.09.2006, 19:04
Hallo Gruschka,

selbst WENN ich jetzt (z. B. beim Tierheim Ludwigshafen) einen Kangal als Neuzugang entdecken sollte - dann weiß ich doch immer noch nicht, ob das der "Gesuchte" ist? Oder steh ich nun auf dem Schlauch? :confused:

e2006
15.09.2006, 22:57
nochmal vielen dank an alle die sich so viel mühe geben und eifrig mitsuchen!!!
also ich würde meinen hund definitiv anhand eines fotos erkennen. also mein vorschlag:

diejenigen, die mehr fotos von meinem hund brauchen, können mir ja eine private-message schicken mit einer e-mail adresse, wo ich dann die fotos von dino hinschicken kann!

@hovi
ich weiß nämlich nicht, wo ich überall ein foto hinposten kann bzw soll. bei der tasso ist eins und in diesem forum. und das auch nur als link. ansonsten habe ich eine ketten-mail verschickt mit dem foto als anhang. sowas verbreitet sich ja unheimlich schnell im inet.

falls ihr bilder von kangals finden solltet, von denen ihr denkt, dass es evtl mein hund sein könnte, wäre ich dankbar, wenn ihr mir einfach den link schicken würdet.

die idee mit den adressen für die verschiedenen tierheime finde ich auch toll! (siehe statement rondra!) nur her damit...ich gebe dann die vermisstenanzeigen auf.

ihr könnt alle infos links etc auch an meine mail adresse schicken:

giga51@hotmail.de

DANKE!!!

mfg!!!!!!!!!!!!!

grottenolm
16.09.2006, 20:43
Hi,
tut mir Leid mit deinem Kangal Dino.
Ich hoffe ihr trefft euch wieder.

Allen Tiersuchdiensten würde ich ein Bild zur Verfügung stellen. Tasso hilft bei Plakataktionen steht auf ihrer Internetseite. Ich habe meine Kara deswegen dort registrieren lassen. Aufrufe im Rundfunk.

Links: www.ausreisser.de
http://www.animal-search.com/
www.tiersuche.de
Noch mehr findest bei google

Hänge Fotos in öffentlichen Einrichtungen aus und bei Tierärzten/ Hundezonen aus.
Nehmen die Polizeidienststellen Fotos an?
Auf alle Fälle kannst du bei der Stadtförsterei und bei den Jägern nachfragen, auch bei der Stadtreinigung und dem Straßendienst, wenn du soviel Gewissheiheit aushalten kannst.
LG, Dagmar

Gruschka
16.09.2006, 21:36
Hallo Hovi,

du hast vollkommen Recht, ich wüsste nicht, ob es Dino ist, aber ich würde e2006 die Info zukommen lassen, dass da ein Kangal angekommen oder angeboten wird, der es vielleicht sein könnte.
Es gibt so viele Tierheime, Tierschutzorganisationen und auch Seiten, auf denen Hunde zum Verkauf angeboten werden, dass das für einen allein einfach zuviel ist. Das schafft allein zeitlich kein Mensch.
Deshalb finde ich es wichtig, dass wir zumindest das Netz soweit abdecken, wie möglich. Und es sind gar nicht so viele Hunde, die in Frage kommen. Wie gesagt, ich war auf den Seiten von 6 oder 7 Tierheimen und einem Tier-Anbieter und davon kam kein einziger Hund in Frage.
Die Chance ist zugegebenermaßen klein, aber es lohnt sich.

Liebe Grüße
Gruschka

Hai Happen
19.09.2006, 20:27
Gibts denn scho was neues??
Was ist mit dem TH Nürnberg rauskommen,hast du da angerufen??

Stina
20.09.2006, 13:08
Hallo e2006,

grad hab ich Herz für Tiere durchgeblättert und da ist mir aufgefallen daß in der Zeitschrift ja auch Vermißtenanzeigen mit Fotos drin sind.

Wär vielleicht auch eine Idee in "Herz für Tiere" oder "Partner Hund" eine Vermißtenanzeige mit Foto reinzusetzen.

LG, Stina

Fotosolo
22.09.2006, 19:44
Hallo e2006...es tut mir leid, was Dir passiert ist. Auch wenn Du vielleicht wirklich nicht so verantwortungsvoll warst, finde ich ich es wenig hilfreich jetzt auch noch auf Dir rumzuhacken.Hoffentlich findest Du Dino wieder. Mein Bruder hat ebenfalls zwei Kangals und möchte demnächst mit dem Züchten anfangen. Das ist auch der Grund warum ich hier schreibe, bin durch Zufall auf diesen Beitrag gekommen, weil ich "kangalmäßig" etwas gegoogelt habe. Sollte jemand bei der Suche zufällig auf die Seite www.kangalparadies.de stossen, das auf dem Bild ist (wie DU sicher erkennst) nicht Dino, sondern Otto, 1,5 Jahre alt. Nicht, daß jemand wegen dem Zufall , dass diese Seite demnächst eröffnet wird, falsche Schlüsse zieht...denn soviele Kangals gibt es ja wirklich nicht. Ich habe auch mal mir bekannte Tierheimseiten durchforstet, leider nichts...ich wünsche Dir wirklich, dass die Sache nco ngut ausgeht und, dass es Dino, wo er auch stecken mag gut geht...viele Grüße & gib die Hoffnung noch nicht auf. Der erste Kangal meines Bruders wurde auch schonmal gestohlen und er hat ihn nach 1/2 Jahr (!) wieder bekommen. Viele Grüße Steffi

e2006
23.09.2006, 05:23
hallo an alle,
also ich bin immernoch jeden tag dabei das inet zu durchforsten. leider hab ich immernoch nix brauchbares gefunden.
auch die ganzen fotos, die ich an einige tierheime und an suchseiten gemailt habe, haben bisher nix gebracht. aber die hoffnung werd ich auf gar keinen fall aufgeben....vielen dank nochmal an alle, die mir so tolle tipps gemailt haben!!!

liebe grüße...

e2006
23.09.2006, 05:32
hallo fotosolo,

mich würde mal interessieren WIE dein bruder seinen kangal nach 1/2 jahen wiederbekommen hat?
vielleicht bringts mir ja was...

liebe grüße

Fotosolo
29.09.2006, 20:24
Das wird dir eher nichts bringen. Der Hund wurde damals von üblen Bekannten gestohlen und in die Türkei gebracht. Allerdings hat mein Bruder dann nach einigen Monaten einen Tipp gekriegt und ist dann mit einem Kumpel nach Istanbul geflogen und nach ein paar Wochen Wochen hatten sie es geschafft ihn zurückzu"entführen". War mehr so ein Privatkrieg...Dubiose Geschichte.Scheinbar hast Du noch immer nichts gehört von Deinem Hund??

Liebe Grüße auch

Lastrami
01.10.2006, 21:14
Hallo e2006

Bin erst seit gestern wieder online, deshalb habe ich Deine Suchmeldung grade erst gelesen.

Gibts schon was neues?

Ich schreibe Dir gleich mal ne email wegen Fotos etc.
Ich habe selber einen Kangal -Mix... und bin immer weiter dabei Kontakte zu anderen HSH BEsitzern aufzubauen. Da funktionieren "Suchketten" ganz gut.

Andere haben Dir ja schon gute Tips gegeben, wie Du wo noch Suchmeldungen schalten kannst.

Drück DIr die Daumen, das DIno bald wieder bei Dir ist.

LG Pia
------------------------------------------------------------
Muß noch was an die anderen hier loswerden:

EInen Kangal bzw HSH kann man nicht immer ohne Probleme mit in den Urlaub nehmen. Für manche Hunde dieses Typus ist es einfach beser, angenehmer und schöner wenn sie auf heimischem Revier bleiben können. Sie leiden entsetzlich, wenn sie in Urlaub fahren müssen. VErweigern oft sogar das Futter etc... Da diese Hunde sehr selbständig sind ist es für sie nicht schlimm einige Zeit ohne ständigen "Ansprechpartner" auf dem eigenen Grundstück zu sein, wenn die VErsorgung gewährleistet ist. Das sind sie auch, wenn der Besitzer da ist.

Das mag für viele nicht so ganz nachvollziehbar zu sein, ist aber bewiesene Tatsache. Also nix für ungut;)

Ich habe einfach Glück gehabt, das beim Möpp die anderen "Mix-Gene" ihn so Reisefreudig machen.

LG Pia

e2006
02.10.2006, 04:51
halllo an alle

nein leider gibt es immernoch keine neuiggkeiten. aber wie gesagt...die suche gebe ich nicht auf! auch im inet müssten sich jetzt ziemlich viele suchmeldungen breit gemacht haben...nochmals vielen dank für die unterstützung..

lieben gruß

Gruschka
02.10.2006, 14:19
Hallo e2006,

ich habe noch eine Seite gefunden, die vielleicht helfen könnte:
www.herdenschutzhundhilfe.de

Bei der Tierheimsuche bis jetzt weiter Fehlanzeige. Tut mir leid.

LG
Gruschka

Brana
04.10.2006, 21:17
Hallo e2006,

da Du in Berlin wohnst und es dort auch viele Mitbürger türkischer Abstammung gibt würde ich dort mal suchen, wo es was zu bewachen gibt.

Mir ist aufgefallen, daß hier in München hauptsächtlich türkische Mitbürger Kangals halten.

Gibt es jemanden in Deiner Gegend, der türkische Zeitungen (Annoncen) lesen kann?

Man nimmt die Rüden auch gerne für Hundekämpfe mit entsprechenden Halsbändern zum Verletzen des Gegners. Ich könnte mir vorstellen, daß es in Berlin auch so eine Szene gibt.

Ein normaler Mensch traut sich kaum an einen Herdenschutzhund ran.

Jetzt mal eine dummer Gedanke von mir. Dein Freund ode Deine Nachbarn sind vielleicht nicht froh, daß der Kangal weg ist???????

Du solltest alles in Erwägung ziehen.

Ich verfolge hier im München auch so einen komischen Fall von "Hundeverschwinden", wobei ich einen der Halter stark in verdacht habe, deshalb meine komischen Gedankengänge.

Es tut mir leid um Deinen Hund. Ich hatte meinen Hund nur einmal 12 Stunden verloren und wurde schier wahnsinnig vor Sorge.

Ich wünsche Dir von Herzen, daß Du ihn gesund und wohlbehalten wieder bekommst.

LG
brana mit shiva

Lastrami
06.10.2006, 08:02
Hallo e2006,

ich habe durch Zufall gelesen das vor kurzem noch ein Kangal in Berlin "verschwunden" ist. Der wurde auch von einem Firmengelände geklaut.

Wenn ich diese Anzeige wiederfinde schick ich sie Dir. Vielleicht könnt Ihr Euch zusammen tun.

Ich such weiter. Wie versprochen.

LG Pia

e2006
06.10.2006, 23:25
hallo

ich war jetzt eine woche auf seminar und hatte leider kein internet...deshalb die späte antwort.

@lastrami
falls du ein autohaus in berlin rudow meinst...diese anzeige hab ich auch schon gelesen. merkwürdig ist es allerdings, da ich nicht weit entfernt von dort wohne. aber er ist soweit ich das im inet verfolgen konnte auch noch am suchen.

@brana
ja daran hab ich auch schon gedacht. deine gedanken sind also nicht allzu abwegig. aber wie soll ich denn da ran gehen? ich kann sie ja wohl kaum fragen ob sie meinen hund geklaut haben...
mit den türkischen annoncen hast du recht...ich werd die mal durchgehen. aber wenn jmd den tatsächlich verkaufen wollte, dann würde er die annonce auch an deutsche zeitungen aufgeben.

@gruschka
danke..ich schau gleich mal rein!

alra
07.10.2006, 22:07
Füge einen Beitrag aus dem gesundehunde.com Forum ein, da ich ihn sehr hilfreich finde.


Leitfaden für entlaufene Hunde

Da es in der letzten Zeit vermehrt zu Suchmeldungen kommt, ist hier ein Leitfaden, an dem man sich etwas orientieren kann! Dieser wurde von Frank Weisskirchen erstellt, an den ihr euch auch wenden könnt. Bei den meisten dieser Suchaktionen wollen alle helfen und suchen und machen, aber keiner übernimmt die Organisation. So mutiert das ganze eher zu einem Hühnerhaufen. Eine Person muss am Kopf stehen und deligieren. Bei Angsthunden sollte man sich im Sichtungsfall sofort wieder zurückziehen und verhindern, das der Hund aufgrund von Störungen weiterzieht. Angsthunde ziehen solange weiter, bis sie einen Platz gefunden haben, an dem sie sich sicher fühlen und an dem sie ihre Grundbedürfnisse befriedigt sehen. Werden sie gestört, ziehen sie weiter. Die Umgebung des Sichtungsortes sollte dann befüttert werden um den Hund auch dort zu halten. Danach sollte man den VORHER gesuchten Menschen, der das Equipment und die Erfahrung mit der Sicherung hat, informieren und anfordern. Das kann durchaus der ansässige Tierschutz, die Feuerwehr oder eine Hundeschule sein ( bevor mir jetzt jemand Kundenfang unterstellt ). In den meisten Fällen hat man einen Versuch, deshalb sollte man schon genau auswählen. Das sind nur die allgemeinen Hinweise. Generell gilt für mich in solchen Fällen: Tag 1: Polizei, Ordnungsamt und Tierschutz informieren. Tag 2: Bauhof, Strassenmeisterei, evtl. Autobahn oder Bahnpolizei. Jemanden mit Erfahrung auf Abruf setzen. Verteiler. Tag 3: Weiträumig Zettel und Flyer verteilen. Tierärzte. Tag 4: Verteilungsgebiet vergrössern. Nochmal die bisher informierten Stellen nerven. Tag 5: Sollte es bis jetzt keine Sichtung gegeben haben, kann man über einen GUTEN Suchhund nachdenken. Wenn dieser kommt, sollte der Mensch. der in der Lage ist den Hund zu sichern auch vor Ort sein. Prinzipiell jede Sichtung auf einer Karte fixieren. Ich kann nachvollziehen, das man Angst hat und suchen will. Der Sache bringt es in den wenigsten Fällen was und es läuft meistens nur auf auf mentalen Suizid hinaus, weil man sich selber fertig macht. Wichtig - Thema Suchhund Natürlich gilt, je frischer, desto besser, aber das Alter der Spur bzw. dessen Tauglichkeit richtet sich nach der Qualität des Hundes. Ein gut ausgebildeter und rassespezifisch geeigneter Hund hat mit einer fünf Tage alten Spur kein Problem. Das Problem liegt höchstens darin, das der gesuchte Hund nicht zur Ruhe kommen konnte und dadurch mehrere Tage Vorsprung hat, die der Hund dann logischerweise nicht mehr aufholen kann. Deshalb versuchen, gross angelegte Suchaktionen zu vermeiden und auf Sichtungen zu warten. Das kann vielleicht mal funktionieren, aber das Risiko des vertreibens ist deutlich grösser. Und ich persönlich würde mich lieber auf den sichereren Weg verlassen. Ich helfe auch gerne, wenn ich kann, aber wie gesagt, ich hätte dann gerne EINEN Ansprechpartner. Der Suchhund alleine kann den Hund nicht fangen! Ein scheuer Hund wird sich zurückziehen. Es MUSS jemand vor Ort sein, der den gesichteten Hund dann auch einfangen kann. Ausserdem habe ich vergessen, das es immer nur eine Person sein sollte, die die Schritte koordiniert und bei der die Fäden zusammenlaufen. Und last but not least sollte man erwähnen, das ein guter Suchhund richtig teuer ist

Teil 2 folgt...10000Zeichen überschritten:D


Ich drücke die Daumen, LG,Martina

alra
07.10.2006, 22:10
und hier geht es weiter....


...außerdem empfehle ich in nachfolgenden Links nach Tierheimen in der Nähe des Verlust-Ortes Meldung zu machen (suche nach PLZ):
http://tierschutzdatenbank.stafford-terrier.de/main.htm
http://www.tierheimlinks.de/
www.Tierschutzvereine.de
www.tierschutzvereine24.de
www.tierheimlinks.de

Auf unserer Internetseite www.tierfreunde2000.de unter 'Links' findest Du auch noch weitere Tierschutzvereine, die vermisste Tiere auf Ihren Homepages veröffentlichen (Kennzeichnung mit grünem "Pfötchen")...

....zudem Vermißtenmeldung an TASSO (auch wenn sie noch nicht dort angemeldet war!): http://www.europetbase.org/online_registrierung.htm
und beim Deutschen Tierschutzbund (auch wenn sie noch nicht dort angemeldet war!): http://www.tierschutzbund.de/00006.html

...und hier kann man auch vermisste Tiere melden :
http://www.vogelsuchdienst.de/karte-hunde.php3
http://www.pfotensuche.de
http://www.verschwundene-haustiere.de/index2.html http://www.globalanid.com/
http://www.tiersuche-oh.de/
http://www.animaldata.com/
http://www.petmaxx.com/start.asp?lstLanguage=
http://www.europetbase.org/
http://www.hundesuchdienst.de/
http://www.mastertools.ch/markt/lis...amp;Markt=13139
http://www.viele-pfoten.de/
http://tiervermittlung.net/vermisste_tiere_2.php
http://www.ferdility.de/clicker/inc...hp&catid=33
http://www.taeto.de/

...schwarze oder schwarz-weiße Hunde kann man auch hier melden: http://www.schwarze-hunde.de/

eine interessante HP für verschwundene Haustiere:
http://www.verschwundene-haustiere.de/index2.html

außerdem: ...fragen Sie ihre örtlichen Taxi-Zentralen, ob sie die Vermissten-Meldung über Funk verbreiten an ihre Fahrer... und ...fragen Sie ihren örtlichen Radio-Sender, ob er die Vermissten-Meldung übers All verbreitet...

unter: http://www.tierschutz-hennef.de/vermisst.htm kann man sein Tier auch melden, es wird großrahmig rundgemailt und veröffentlicht und gibt es auch viele Tipps, Infos für ein Fahndungs-PLAKAT etc. ... unter der Rubrik Hier geht es zu: Suchinfoseiten ... immer alles ausschöpfen..!

zudem auch beim WDR einstellen:
http://www.wdr.de/tv/service/tiere/...fen/hunde.phtml (e-mail mit Betreff 'Suchmeldung' an: tiere@wdr.de )

Folgende Internetseiten helfen auch:
http://www.tiernotruf.org
Ganz Wichtig! Hier bekommt man kostenlos Suchplakate erstellt (siehe Punkt 'Service') http://www.tierhilfswerk.de (Oben auf Service dann auf 'Lupo' klicken)
http://www.haustierregister.de
http://www.tierheim.de (unter 'Gesucht/Gefunden' Anzeige aufgeben)
http://www.tiersuchdienst.org
http://www.couch-gesucht.de

UND sofort Flugblätter ausdrucken (am PC) und großräumig verteilen, TA-Praxen (http://www.tierarzt.org/pages/frameset_d.htm ), Tierkliniken, Feuerwehr, Polizei, Supermarkt, Futtermittelmärkte und in jedes Forum im Internet einstellen (welches Du kennst!), etc. nicht vergessen !

Bitte auch in div. Foren einstellen und um Weiterverbreitung bitten (sofern dies erlaubt ist in dem jeweiligen Forum), z.B.: http://zergportal.de/baseportal/tiere/Tier_entlaufen http://www.tierhoffnung-europa.de
http://hundeforum.woasia.net/forum/index.php
http://www.iphpbb.com/board/index.p...a00fd3213feb064
http://www.tierschutzohnegrenzen.kayl ine.de/
http://www.tierschutz-notruf.de/for...3d031c2a04ec2a6

Entlaufen - Tipps kann man sich auch von der großen Suchaktion ASHRA-entlaufen auf nachfolgender HP holen: www.ashra.info

Hab ich in einem Forum gelesen.... Es gibt in Hamburg einen Tierdetektiv namens Dieter Kärner, der sich mit einem Netzwerk von ehrenamtlichen Helfern bundesweit um die Suche nach verschwundenen Tieren kümmert.Kontakt (Tel. 0173 / 40 786 73)

..es gibt in der Schweiz eine Hundeführerin, die mit einem Otterhound entlaufene Hunde sucht. Der Otterhound ist ein Hund, der andere Hunde erfolgreich suchen kann. Wir haben das bei einem Greyhound in "Le Moleson" in den Schweizer Bergen am Silvstertag getan. Die Suche mußte zwar vor der einbrechenden Dunkelheit abgebrochen werden, doch war der Grey am Abend wieder bei seinem Besitzer. Dazu mehr unter : www.otterhound.ch
Direkt-Link zur Suchseite: http://www.otterhound.ch/Suchauftrag.htm

zudem: Ich möchte an dieser Stelle auch noch einmal Werbung für Frank Weisskirchen machen! Frank hat mehrere Hundelebendfallen in den verschiedensten Größen und auch die Berechtigung einen Hund per Gewehr zu betäuuben. Sein Job ist die Tiersicherung, er betreibt im höchsten Maße Tierschutz, beherbergt einige Hunde und Katzen in seiner Mühle, dann div. Kleintiere (mitunter gerade ca. 80 Hamster die er vom Tierschutz in Neuwied übernahm). Seine spontane Hilfsbereitschaft war der Hammer und wir konnten ihm an diesem Abend nicht genug Danken. Wer also einen Hund hat, der dringend eingefangen werden muss, weil er aus welchen Gründen auch immer weggelaufen ist, so kann man sich gerne an Frank Weiskirchen wenden. Frank ist jederzeit bereit zu helfen. Noch einmal die Nummer von Frank: Tel.: 02638-945579 , Handy: 0163 / 6945579.

außerdem: Entlaufene Tiere werden leider öfter Opfer von Zugunglücken als man denkt. Vermutlich laufen sie auf den Gleisen entlang, da sie dort gut vorwärts kommen, keine Menschen da sind und sie die Gefahr ja nicht kennen. Um das raus zu finden sollte man beim Bundesgrenzschutz anrufen und fragen, ob diese eine entsprechende Meldung vom Zugführer bekommen haben. Wenn der Zugführer eine Tierkollision bemerkt, dann macht er eine Meldung an den BGS. Der BGS fährt dann zu den Gleisen und sichert die Unfallstelle (und macht evtl. Fotos und versucht den Hund zu identifizieren). Dann gibt es wieder eine Meldung an die Bahn und die übernimmt dann die Beseitigung des Körpers. Und es wird auch manchmal nach einer Tätonummer geschaut, aber nicht nach einem Chip... (Somit heißt Identifikation "schauen ob eine Tättoonummer sichtbar ist", nix Chip-Kontrolle. Und ob selbst das immer gemacht wird, weiß man auch nicht. Die Meldung an die Bahn, dass man ein Tier vermisst, nutzt in der Regel nicht viel. Deshalb immer mal sicherheitshalber beim BGS nachfragen ob in der letzten Vergangenheit was war.

Bitte versucht auch, über die Lokal-Radio-Sender einen Suchaufruf zu starten und informiert möglichst alle Tierärzte in der Umgebung. Jeder Ort hat auch die wöchentlichen "Käseblättchen", die umsonst an die Haushalte verteilt werden. Bitte schaltet dort eine Suchanzeige... Und, bitte nicht vergessen: Wenn das Tier wieder zu Hause ist, dies überall dort melden, wo er als vermisst gemeldet wurde (am besten eine Liste erstellen).


liebe Grüße und viel Glück

Brana
07.10.2006, 22:42
Hallo Martina,

dankeschön für Deine Mühe.

Weiß noch irgendwer, wo es überall "Suchhunde" gibt?

Ich wohne zwar in München, kenne locker 300 Hunde, aber da ist kein "Suchhund" dabei.

Wie kommt man an so einen Hund bzw. an eine Adresse eines solchen Hundes mit Halter?

LG
brana

e2006
09.10.2006, 23:49
hallo alra.....
vieeeeelen dank für die umfangreiche info...ich denke ich werde etwas zeit brauchen um alles durchzuchecken aber ich werde definitiv jeden link wahrnehmen auch wenn ich einige schon kenne..

ganz lieben gruß

alra
10.10.2006, 10:55
....die Mühe hatte sich ja Frank Weisskirchen gemacht.
Ich hab es beim Stöbern gefunden und an Deinen Kangal gedacht.

Mein Kleiner war mal für 1 Stunde weg (wegen Krach in Panik ausgerissen weil das Geschirr aufgegangen ist) - es war einfach schrecklich:0(

Nochmal viel Glück für Euch

alra
10.10.2006, 11:10
@Brana

die Ausbildung von Such- und Rettungshunden ist auf die Suche von Menschen ausgerichtet.
Mit meiner Großen hab ich das mal gemacht - Flächen und Trümmersuche.
Die laufen dann nicht auf einer bestimmten Spur, sondern nehmen einfach nur den Geruch von Menschen auf.

Wenn Dich sowas interessiert, schau mal hier rein

http://www.suchhunde.de/

liebe Grüße, Martina

e2006
19.10.2006, 02:29
nix...einfach gar nix----ich verstehs nicht...es kann doch nicht sein, dass ich bis heute...und es sind mittlerweile über 2 monate vergangen...dass ich bis heute keinen einzigen hinweis bekommen habe!!!!

ich weiß einfach nicht mehr weiter...das ist alles so niederschmetternd..

trotzdem lieben dank an alle..

Hai Happen
19.10.2006, 22:42
Hallo e2006

oh man das tut mir echt so leid für dich.
Ich wünsch dir echt von ganzen Herzen das du deinen Dino wiederfindest.
Bitte geb die Hoffnung nich auf :hug:

Lastrami
20.10.2006, 12:33
Hallo e2006,

Mensch is das kacke...

Hast Du was dagegen, wenn ich Deinen Beitrag von hier auch in andere Foren setze?

Und die Handzettelaktion hat auch nix gebracht? Die Supermärkte haben doch alle "schwarze Bretter" wo man Zettel aufhängen kann... schon versucht?

Nachbarn befragt? Irgendwer muß doch was gehört haben. Nen Kangal urgendwo rauszuholen geht doch nicht soo leise...
Es ist mir ein Rätsel...

Sämtliche Zoohandlungen hängen Suchmeldungen aus...

und Sprich doch mal den Menschen vom Autohaus an. Vielleicht könnt Ihr Euch zusammen tun. Erfahrungen austauschen etc...

Drücke weiter die Daumen...
Wenn Du noch irgendwie Hilfe brauchst, meld Dich..

LG Pia

e2006
25.10.2006, 00:11
hi

ne leider hat die ganze suchzettelaktion nix gebracht...ich bin ja auch sofort als ich wieder in berlin war auf die straße und in alle parks gegangen, die sich hier in der umgebung befinden und hab alle menschen, die mir entgegengelaufen sind angesprochen...aber die wussten auch nix.

@lastrami
klar kannst du das machen...je mehr leute bescheid wissen, umso besser. aber nicht, dass sich wie hier zu beginn die leute über meine blödheit aufregen...

ach ja, der grund warum ich in so unregelmäßigen abständen dieses forum besuche ist, dass ich mich mittlerweile regelrecht zwingen muss, die homepage anzuklicken. es ist einfach immer so frustrierend und dementsprechen kostet es mich von tag zu tag eine größere überwindungskraft...also nicht falsch verstehen...

aber trotzdem viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiielen dank an euch:bl:

e2006
28.11.2006, 03:23
hallöchen...nein leider gibts immernoch nichts neues. aber die hoffnung ist immernoch da!

vielen dank, dass ihr sie auch noch nicht aufgegeben habt (an alle die mir immernoch mailen!!!)

hab wieder einige anzeigen mehr im world wide web dank euch!!!:bl:

lieben gruß

micky80
28.11.2006, 18:16
schade, ich hatte gehofft das du deinen hund mittlerweile zurück hast.
ich wünsche dir viel glück bei der weiteren suche.

lg, micky

Franzi16
01.12.2006, 15:35
ich hab mir das jetzt mol alles durchgelese!!!
und ich finde es schrecklich das man dich so kritisiert!!! jeder hat schon mal fehler gemacht.:?:

Egal wie siehts mit deiner Suchaktion aus!!! ich hoffe so das du deinen hund wieder findest. ist nämlich ein ganz süßer:love: . Hab deine Suchaktion erst eben gelesen und natürlich werde auch ich mich umschauen!!!:eek:

Franzi

Biene13
09.12.2006, 19:19
Hallo
ich hab das Thema eigentlich immer verfolgt und mitgelesen. Es tut mir so leid, was Dir da passiert ist. Und laß Dich nicht unterkriegen, vielleicht findest Du Deinen Süßen doch noch, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

LG Biene13

Schneelepoardin
19.12.2006, 14:09
Hallo,
habe einen Kangal im Tierheim Leverkusen gesehen, der schon etwas länger dort ist, hast du viell. auf der Tierheimseite mal nachgesehen?

ansonsten kenne ich noch www.tierhilfe-leichlingen.de und auf der Seite vom www.tierheim-dellbrueck.de kann man auch eine vermissten Suche schalten.

Viel Erfolg udn bloß nicht aufgeben..

Bei uns in der Stadt wurde vor einigen Tagen ein Husky gestohlen, die Belohnung ist auf 1500 Euro gesetzt, doch es gibt keine Hinweise.
Das Bild war schon im Express und überall, aber anscheinden ist der Hund spurlos verschwunden.

e2006
07.01.2007, 04:34
so...
nach ziemlich langer zeit lass ich wiedermal etwas vonmir hören. die suche ging zwar weiter..aber erfolgreich war sie bis heute noch nicht.
jedoch gibt es neuiggkeiten..ich habe eine mail bekommen, in der stand, dass ein kangal im berliner raum gesichtet wurde. er wurde bei der polizei abgegeben und müsste nun im tierheim sein. darum werd ich mich sofort kümmern und dem nachgehen. ich sag so schnell wie möglich bescheid.

ach ja..bevor ich es vergesse; viele fragen mich ob es ok wäre, wenn sie meine suchanzeige bzw. informationen über den fall weiterleiten würden. nix lieber als das!!! je mehr leute bescheid wissen desto besser! also tut euch keinen zwang an und mailt die sache durch die gegend!!!

lieben gruß an alle!!!!

Brana
07.01.2007, 12:30
Da drücken wir Dir ganz fest die Daumen, daß es Dein Hund ist.

Das wäre doch der wunderbarste Start in ein neues Jahr!

LG
brana mit shiva

e2006
07.01.2007, 17:32
hallöchen...
also....ich war gerade im berliner tierheim, da ich eine mail bekommen habe, in der stand, dass ein kangal dort abgegeben wurde. allerdings war das leider NICHT dino! ich hab ihn auch gar nicht sehen können, da er bereits von seinem herrchen abgeholt wurde...außerdem war er auch gechipt, was dino ja nicht war..bzw. ist.

ein gutes hat es jedoch: 1. sie haben jetzt ein aktuelles foto von dino! 2. sie wissen jetzt detaillierteres über den fall und werden die augen offen halten und 3. ich habe wieder hoffnung schöpfen können!!!

also viiiiielen dank an alle, die so fleißig mithelfen!!!!!!!!!!!

verspätetes frohes neues wünsch ich euch allen...
lieben gruß

Gruschka
09.01.2007, 00:34
Es tut mir so leid, dass sich immer noch nichts getan hat. Ich gucke weiter.
Alles Liebe

Stina
18.01.2007, 20:33
hallo e2006,

hab ich grad durch Zufall entdeckt:

http://www.tierheim-esslingen.de/cms/front_content.php?client=1&lang=1&idcat=21&idart=185&m=&s=


ich dachte ich zeigs dir einfach ma

liebe Grüße

Stina

e2006
20.01.2007, 04:24
hallo...also abgesehen, dass er etwas zu jung ist, könnte es evtl hinhauen..wie gesagt...dino ist (mittlerweile) 7.
aber ich werde dem mal nachgehen...vielen dank...lg

e2006
22.01.2007, 20:07
also hab grad die antwort mail vom tierheim esslingen bekommen. es ist definitiv NICHT dino...leider..

aber dennoch danke

Mammutbaum
23.01.2007, 20:55
Hallo e2006,

habe bei www.haeuserderhoffnung.de Rashid einen Kangal, und Eyk der als Kangal Mix beschrieben ist gesehen. Hoffe du findest deinen Hund wieder. Viel Glück.


Gruß Ronja

e2006
03.02.2007, 21:20
hallo,
nein...das ist er leider auch nicht...aber danke für die info....

lg

Ellwood
13.02.2007, 15:50
Hallo, mich würde interessieren ob Du Deinen Hund mittlerweile wieder hast ?
Gruss Ellwood

Bei mir ist auch mal einer spurlos verschwunden. Ist zwar schon lange her, aber man denkt doch immer wieder daran !

e2006
04.03.2007, 19:37
hallo..
nein leider immernoch keine spur...