PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Etwas ratlos.....Ruede wird erwachsen



inca
30.08.2006, 21:19
hallo,
unser Border-Mix Ruede ist nun 6 1/2 Monate alt. Seit einigen Tagen legt er ein etwas seltsames Benehmen an den Tag. Sobald man ein Bein auch nur ausstreckt, sei's um sich ne Hose anzuziehen o.s., kommt er sofort an und will
"reiten" (oder wie soll ich das nennen). Ich weiss nicht so recht, wie ich das deuten soll.......ist das nur dominanzgehabe oder aber die ersten sexuellen Gefühle ? Soll man den Hund sofort davon abbringen ? Bin im Moment ziemlich ratlos....aber bin sicher, hier wird mir geholfen.
Danke schonmal

lg inca

Piete
31.08.2006, 08:50
Hi

also ich würde deinen Hund sehr wehement davon abhalten.
Es kann sein das er Hypersexuell ist, es kann aber einfach nur sein das er erwachsen wird und mal schauen will wo er steht und wie weit er geht. Wie du ja schon sagtest, das Aufreiten gehört zu den Dominazzeichen.
Ist es wirklich "krankhaftes" verhalten hilft eine Kastration, das sollte aber vorher mit dem Tierarzt abgeklärt werden, vorerst würde ich es aber ersteinmal mit Training probieren.

Gruß Mel

Juni
31.08.2006, 13:21
Hallo Inca,

da testet ein Jungspund seine Möglichkeiten, und ich würde ihn mit Nachdruck daran hindern, das JEMALS wieder bei mir zu versuchen. Mit Ignorieren und einfachem Wegschubsen ist es da nach meiner Überzeugung nicht getan. Da brauchts ein verbales Donnerwetter, einen Griff in den Nacken und ein längeres Runterdrücken auf den Boden. Danach sollte der Hund eigentlich verstanden haben, dass das Bespringen von Frauchens Bein ein Tabu ist.

Schöne Grüße,
Juni

rocky1
31.08.2006, 18:15
Hallo Inca!

Ich denke auch, dass Dein Rüde gerade die Rangordnung neu festlegen will und deshalb diese Aufreiterei veranstaltet. Da musst Du erzieherisch eingreifen, um Chef zu bleiben. So wie Juni beschrieben hat, ist es eine gute Möglichkeit, damit anzufangen. Ich bin mir sicher, dass Dein Hund aber ein paar Anläufe brauchen wird, um zu verstehen, dass er das zu lassen hat. Lass es ihm nicht durchgehen und falls er sich dann andere Opfer sucht, sollten diese ihm das Gehabe auch konsequent verbieten.
Eines kann ich Dir aber sicher sagen, durchs Kastrieren löst sich das Problem sicher nicht und ich denke Dein Hund ist auch nicht hypersexuell, er entdeckt wahrscheinlich ja gerade erst, dass das Ding zum Pieseln auch noch für was anderes gut ist!! :D
Aber Vorsicht, in dem Alter sind Rüden zeugungsfähig, wenn auch ziemlich ungeübt!!:D

maxxima
18.09.2006, 09:56
Hallo Inca,

da testet ein Jungspund seine Möglichkeiten, und ich würde ihn mit Nachdruck daran hindern, das JEMALS wieder bei mir zu versuchen. Mit Ignorieren und einfachem Wegschubsen ist es da nach meiner Überzeugung nicht getan. Da brauchts ein verbales Donnerwetter, einen Griff in den Nacken und ein längeres Runterdrücken auf den Boden. Danach sollte der Hund eigentlich verstanden haben, dass das Bespringen von Frauchens Bein ein Tabu ist.

Schöne Grüße,
Juni

da muss ich dir vollkommen recht geben, der hund sollte nie sein frauchen oder herrchen (anrammeln ;) so nenn ich es halt :) es gibt tabus selbst beim hund u dies gehört nun mal dazu, ich habe aber auch gehört das sehr dominante hunde dies gern machen , egal wie auch immer solches verhalten sollte man nicht zulassen, ich habe es bei meinen hund (irish red setter 14 mon.) von anfang an nicht zugelassen grrrrrrrrrr wer bin ich denn ;) aber muss jeder für sich entscheiden