PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wird Motte sterben?



Motte
28.04.2002, 10:48
Hallo,

ich war am Freitag mit meinem Ninchen beim Tierarzt. Ein Zahn musste mal wieder gekürzt werden. Diesmal war dort aber dieser seltsame Mann, dem ich einfach nicht Vertrauen kann und der ziemlich grob mit den Tieren umgeht.

Als wir dann dran waren, war er ziemlich brutal. Das Maul von Motte hat er viel zu weit aufgesperrt (er hat geröchelt) und dann auch noch mit einer Zange an seiner Zunge rumgezogen (die Frau, die sonst immer dort war, brauchte das nicht) und letztendlich hat er ihm den Zahn abgebrochen.

Seitdem sitzt Motte nur noch teilnahmslos in seiner Ecke, trinkt und frisst nichts mehr und hört auch garnicht mehr auf seinen Namen. Selbst seine geliebten Loftys rührt er nicht mehr an.

Wie lange hält ein Kaninchen es ohne fressen aus? Legt sich das wieder oder muss ich mich auf einen Abschied gefasst machen?
Sorry dass ich so dramatisiere, aber Motte ist normalerweise sehr lebhaft und knuddlbedürftig.

Sandy
28.04.2002, 11:33
Ich würde an deiner Stelle, genauso reagieren!
Mein Meerschweinchen hat sich mal einen zu langen Zahn abgebrochen und konnte dann auch nicht mehr richtig fressen!

Ich würde sagen dass du nochmal einen anderen TA besuchen solltest, denn wir sind dann zum TA gegangen der hat unsrem Schweinchen die Zähne zurecht geschliffen!

Doch damit war das Problem noch nicht gelöst, uns wurden Vitamin- Tropfen für sie gegeben. Und uns wurde gesagt dass wir sie mit Baby-Nahrung füttern sollten. Und viel Trinken war sehr wichtig! Nach ein zwei Wochen war wieder alles Palleti
und unsre Dame konnte wieder normal fressen!

Gib nicht auf!
sandy

Motte
28.04.2002, 12:56
Danke, das gibt mir Hoffnung. :)

Leider is der nächste TA mindestens 30 Minuten entfernt, ich hoff das wird dann nicht ein zu großer Streß.

Woher kann der üble Geruch kommen, der von Motte ausgeht? Er hat keinen Durchfall und is sonst vollkommen gesund, aber als ich ihn auf den Beinen hatte, hatte ich einige durchsichtige Spuren an der Hose. Is das eine Schmerzbedingte Erscheinung oder is er doch krank und der TA is wirklich unfähig?

Sandy
28.04.2002, 20:17
Tut mir wirklich leid,
aber mehr kann ich dir zu dem Thema nicht sagen.:eek:

Noch viel Glück!
Sandy

Goldbeere
28.04.2002, 20:55
Hallo Motte,

also ich kann Sandy nur beipflichten. Du solltest so schnell wie möglich mal zu einem anderen TA fahren, auch wenn der 30 Minuten entfernt ist. Lieber ein wenig Stress für Motte und ihm wird vernünftig geholfen, als das er unnötig leiden muß.

Ich hatte auch mal einen Kaninchenbock mit Knochenschwund im Kiefer, er hatte auch immer zu lange Zähne, das waren so die ersten Anzeichen dafür. Er konnte dann gar nichts mehr kauen. Ich habe ihn schließlich mit Karottenbrei v. Alete mit ner Einwegspritze gefüttert. Dadurch ging es ihm dann nach ner Weile wieder besser u. er hat auch wieder gefressen. Leider ist er etwas später trotzdem ruhig entschlafen. Gegen Knochenschwund kann man wohl auch nichts tun :-((.

Das mit dem Knochenschwund konnte man nur auf einem Röntgenbild feststellen. Ich will nicht sagen, dass Dein Motte auch daran leidet, trotzdem wäre es wichtig, schnell etwas zu unternehmen. Ich wünsche Dir und Deinem Motte alles Gute, Kopf hoch!

Liebe Grüße,
Goldbeere :)

Motte
29.04.2002, 17:42
Original geschrieben von Goldbeere
Ich hatte auch mal einen Kaninchenbock mit Knochenschwund im Kiefer, er hatte auch immer zu lange Zähne, das waren so die ersten Anzeichen dafür.

*seufz* Aufmunternt. Aber ich denk mal nicht, dass das bei ihm was schlimmes is. Obwohl Motte schon ziemlich alt is, ca. 5+ Jahre. Weiss leider nicht wie alt.

Ich wert berichten, was rausgekommen is.

Goldbeere
29.04.2002, 22:30
Hi Motte,

ich wollte mit meiner Antwort auch nicht ausdrücken, dass es soetwas bei Deinem Ninchen sein könnte. :confused: Sondern Dir nur klar machen, wie wichtig es ist, zu einem anderen TA zu gehen, schnell zu handeln. Denn Kaninchen haben nicht gerade viel zuzusetzen, und verlieren schnell Kraft. Ich drücke Dir und Deinem Ninchen ganz fest die Daumen, dass alles wieder gut wird. Viel Glück!!!


(mein Kaninchenbock war nicht mal 2 Jahre alt als er starb :( das hat mit dem Alter nichts zu tun sondern mit der Genetik ).