PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welpe macht überall hin



Tigermoon
29.08.2006, 11:26
Hallo

unser Welpe ist jetzt 11 Wochen alt
er lernt für sein alter entsprechend aber das mit dem sauber bekommen klappt einfach nicht

wir gehen mit ihm raus er macht beides
wir gehen rein/heim und genau in dem moment in dem er unbeobachtet ist macht er nochmal - obwohl er daußen schon gemacht hat und das erst 3 minuten her ist
aber draußen würde er das zweite mal nie machen

was soll ich machen?
das macht mich wahnsinnig :confused:

Gruß Stephie

Piete
29.08.2006, 11:59
Hallo Tigermoon

also dein Welpe ist erst 11 Wochen alt lass ihm noch Zeit, er ist doch noch sehr jung. Wie lange hat ihr ihn denn schon?
Trainiere weiter, bestätige ihn draussen, drinnen kannst du schon mal, wenn er gerade dabei ist, tadeln mit einem Pfui und dann noch mal rausgehen.
Aber noch ist es wirklich zu früh um zu verszweifeln, wie bei Menschen braucht der eine Hund etwas länger und der andere ist schneller sauber.

Gruß Mel

Tigermoon
29.08.2006, 13:11
Wir haben den kleinen jetzt 2 Wochen.

Mir ist klar das es dauert bis er sauber ist
aber mein hauptproblem ist das er es nur dann macht wenn er unbeobachtet ist - dann kann ich ihn ja nicht tadeln

hast du da nen vorschlag?

stephie

Juni
29.08.2006, 16:10
Hallo Stephie,

hat er einen bevorzugten Platz, an dem er in der Wohnung macht?

Schöne Grüße,
Juni

Tigermoon
29.08.2006, 16:46
nein

nur immer in den Raum in dem keiner ist

Piete
30.08.2006, 09:05
Hört sich jetzt an, da ich denke das es auf der Hand liegt, aber kannst du den Hund nicht für die nächste Stunde beaufsichtigen? Sozusagen die Wege sperren die er allein nehmen kann. Er scheint ja begriffen zu haben, dass ihr das nicht gut findet, da er euch aus dem Weg geht wenn er pinkelt.
Meine kleine hatte als sie klein war, das Gassi gehen als so spannend empfunden das sie nicht gepieselt hat un dann drinnen auf den Teppich machte.
Ich habe ihr dann einen Pi- Befehl beigebracht, also immer wenn sie gemacht hat ein Komando, aber auch da muß man dann noch acht geben. Meine kleine hatte dann angefangen sich nur noch schnell hinzuhocken und dann weiter zu laufen, also nur so getan damt sie schnell weiter kommt.
Ich habe sie damals öfters schicken müßen bis wirklich "leer" war.

Gruß Mel

billymoppel
31.08.2006, 17:07
das ist genau das, was ich bei meinen pflegehunden immer mache in der ersten zeit, da ich nie weiß, ob sie sauber sind, oder nicht: totale kontrolle. es gibt keine bewegungsfreiheit, ich habe sie einfach immer im blick. einen hund, dem ich nicht vertrauen kann (auch in so punkten wie möbel und schuhe und auskommen mit den anderen wauzis), lasse ich nicht durch mein haus strolchen. die erfindung der tür erweist sich da als nützlich :D
ein bißchen wie bei der stasi, aber hilfreich.