PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klapptüre



Annemarie
26.08.2006, 19:25
Hallo Zusammen,

ich habe ein kleines Problemchen, und hoffe auf einige gute Tips von Euch.
Ich habe mir heute im Fressnapf eine Klapptüre gekauft. Wir haben in unserer Tür ein Loch gebohrt und dann diese Klapptüre eingesetzt. Nun müssen meine Hunde durch ein Plastikteil,(Durchsichtig) dass wie eine Salontüre hin und her wipt springen.
Und genau da liegt der Haken. Sie trauen sich nicht. Ich habe es schon mit den leckersten Leckerchen versucht, habe mich selber dadurchgerobbt, ich habe alles und immer wieder alles versucht, gemacht und getan, sie trauen sich nicht dadurch. Ich bin verzweifelt.
Wir haben einen Riesengarten, und es wäre für die beiden optimal, wenn sie wann immer sie möchten raus und rein könnten.
Was muß, könnte ich noch tun?????:schmoll:
Vielleicht war der ein oder andere schon mal in einer ähnlichen Situation und hat da einen oder mehrere Vorschläge für mich.
Auf jeden Fall wäre ich unendlich Dankbar.

Lieben Gruß Annemarie

Suzanne
26.08.2006, 19:42
Hallo Annemarie,

der bewanderte Psychologe bin ich auch nicht :) aber ich würde die Klappe erstmal offenlassen. So das sie erstmal nur durch ein einfaches "Loch" gehen können. Das erinnert mich an die Katzenklappen - dort würde ich es genauso handhaben, damit sie wissen, hier kann ich einfach so raus. Wenn das problemlos funktioniert, würde ich steigern, in dem ich, wenn sie davorstehen, die Klappe sichtbar vor ihnen schließen und dann hochziehen, damit sie rein oder raus können (je nachdem, von welcher Seite aus man gerade ist) Und dann das steigern, indem ich nur einen Teil offen lasse (also quasi durchlinse - guggugmäßig) und immer wieder helfe, bis sie begriffen haben. Ich hoffe, ich habe es jetzt logisch und nicht kompliziert erklärt :?: :D

Grüße Susanne

Annemarie
26.08.2006, 20:42
Hallo Susanne,
ich habs verstanden, aber es nutzt nix. Die Idee ist gut, aaaber...
Ich habe die Klapptüre nun los gemacht, wieder das volle Programm mit Leckerchen und Co, und was passiert??? Sie stehen davor und glotzen blöd. Nur reinkommen bezw. raus, da tut sich nichts. So`n Mist. Habe die Türe offen gelassen, vielleicht geschieht ja noch ein Wunder, ich hoffe mal.

Liebe Grüße Annemarie

Suzanne
26.08.2006, 23:21
Hmmmm :?: dann fällt mir nur ein: hab einfach Geduld und sehe die Klappe als etwas völlig normales an. Springst Du dort ständig herum und lockst und machst???? (Ich will Dir jetzt nicht zu nahe treten - ich sehe nur grade "mich" :D ungeduldig drumherum, mit Leckerlie bewaffnet.....)

Katzen kapieren das auch relativ schnell, wenn man wenig Aufhebens darum macht. Ich weiß jetzt nimmer das Ergebnis, wer angeblich schlauer ist - der Hund oder die Katze :?: Ich würde die (böse) neue Klappe einfach erstmal ignorieren (auf jeden Fall offen lassen) und die Hunde das einfach mal selbst erkunden lassen.

Das wäre jetzt so mein Gedanke :)

Grüße Susanne

kaviar1
27.08.2006, 00:59
hallo Annemarie,
ich habe seit vielen Jahren ein Hundeklappe.
Komischerweise haben meine Hunde sehr schnell den Vorteil dieser Klappe erkannt. Soweit ich mich erinnern kann, haben wir zu Anfang auch erst einmal ohne Plastiktür geübt, jemand stand auf jeden fall immer draußen vor der Tür und hat sie rausgelockt, aber genau kann ich mich nicht mehr erinnern.
Vor allem Bobby ist immer mit so einem Spit da durch gerast, dass wir des Öfteren die Tür neu kaufen mußten, weil diese in der Halterung oben gebrochen ist.
Aber so eine Tür ist für die Hunde schon eine tolle Sache, weil sie selbständig Tag und Nacht raus können. Ich möchte sie nie mehr missen.
Ich wünsche Dir beim Üben viel Erfolg.:)
Liebe Grüße
Maria